Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


elektrotechnik:open_source_java_tool_master

Achtung, diese Seite beschreibt den alten Hauptzweig und wird nicht mehr supportet!

Für den einfachen Umgang mit der Firmware gibt es ein graphisches Tool auf Java-Basis.

In diesem Tool können alle relevanten Parameter eingestellt und auf den Controller geflasht werden.

Auch das Aufheben des Schreibschutzes vom Controller geht mit einem Mausklick. Achtung! Wird diese Funktion angewählt, wird die Original Kunteng-Firmware unwiederbringlich gelöscht!!! Bitte vor dem Löschen unbedingt die richtige Phasen- und Hallsensorzuordnung am Gesamtsystem mit der originalen Firmware herausfinden. Dann kann die Verkabelung als Fehlerursache ausgeschlossen werden, sollte mal etwas nicht klappen. Auch die weiteren Peripheriegeräte wie Gasgriff, PAS und Bremsgriff vorher auf korrekte Funktion am Gesamtsystem testen!

Das Tool wird durch Doppelklick auf „OSEC Parameter Configurator.jar“ im Unterverzeichnis „firmware“gestartet.

To Do: Update auf die neueste Version!

Die Bedeutung der einzelnen Parameter:

Number of PAS-Magnets: Anzahl der Magnete in der PAS Scheibe. Wird zur richtigen Berechnung der Kadenz benötigt

Maximum Cadence: Im Torque-Simulation-Mode wird der Strom proportional zur Kadenz hochgeregelt. Maximum Cadence ist die Grenzkadenz, bei der der voreingestellte Strom erreicht wird.

PWM duty cycle ramp up step: Verzögerung der Signaländerung beim Beschleunigen. Je größer der Wert, um so träger antwortet der Motor auf das Gassignal, wird der Wert zu klein gewählt, „verschluckt“ sich der Motor und läuft nicht mehr rund.

PWM duty cycle ramp down step: das Gleiche wie Ramp upwards, aber beim Verzögern.

Motor max regen/ebrake current: maximaler Reku-Strom in Ampere

Motor max current: maximaler Batteriestrom in Ampere

Motor Rotor offset angle: Korrekturwinkel für das Timing bei der Motoransteuerung, nur ändern, wenn der Motor schlecht anläuft.

Motor max regen/ebrake current: Korrekturwinkel für die vereinfachte FOC. Mit diesem Wert können mechanische Ungenauigkeiten bei der Hallsensorpositionierung ausgeglichen werden. Die Effizienz des Systems kann so optimiert werden. Dazu sind allerdings objektive Messmittel erforderlich.

60° Interpolation Start: Elektrische Drehzahl, bei der von „Block“- auf Sinus-Ansteuerung umgeschaltet wird

Assist Level 0-5: Prozentualer Faktor, mit dem der Maximalstrom verrechnet wird. „1“entspricht 100%. Bei Werten kleiner 1 darauf achten, daß der Punkt als Dezimaltrennzeichen verwendet wird.

PAS direction: Hier muß die Auswahl geändert werden, wenn der Motor nur beim Rückwärts treten läuft.

Throttle Type:

Throttle and/or PAS + motor current and/or speed: Hier wird eingestellt, ob das Gassignal direkt das Pulsweitenverhältnis der Motorsteuerung definiert, oder ob das Gassignal den Strom bzw. die Geschwindigkeit definiert. Ob reine Stromstufen oder eine Überlagerung von Strom- und Geschwindigkeitsstufen verwendet werden, wird mit Parameter P3 im Display eingestellt (P3=1: reine Stromstufen).

Torquesensor: bei Auswahl von torque only wird das Drehmomentsignal wie ein Gasgriffsignal verarbeitet. Bei human power wird die Motorleistung proportional zur menschlichen Leistung geregelt.

Schaltfläche Write Configuration: Die eingestellten Parameter werden in die Datei „config.h“ geschrieben und die Compilierung des Codes sowie anschließend der Flashvorgang gestartet. Dazu muß der Controller mit dem STLink-V2 verbunden sein. Das Flashen kann durch das Blinken der LED im STLink-V2 beobachtet werden.

Schaltfläche Write Option Bytes: Aufheben des Schreibschutzes eines neuen Controllers. Achtung, diese Funktion löscht die originale Firmware von Kunteng und kann nicht rückgängig gemacht werden! Diese Funktion muß nur ein mal pro Controller ausgeführt werden.

zurück zur Hauptseite

elektrotechnik/open_source_java_tool_master.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/02 18:36 (Externe Bearbeitung)