Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


antriebsstrang:specialbike_suzhou-bafang-motor

Suzhou Bafang Motor

Motor ab Anfang 2008, Europäische Anpassung

Gabelbreite: 100mm (kein Aufbiegen der Gabel notwendig)

Ab 2008 werden Motoren mit schwarzer Grundfarbe ausgeliefert. Dieser Motor ist aufgrund der geänderten Kabelführung schmäler und passt besser in die europäischen Gabelbreiten . Es ist jedoch bei einem Umbausatz zu bachten wie schnell die Gabel nach der Nabe meist wegen dem Stossdämpfer schmäler wird.

Motor bis 2008

Gabelbreite: 117mm (Chinesische Standartbreite)

Bis Anfang 2008 wurden Motoren in Aludesign ausgelifert.

Der Kabelauslass aus der Welle war bei diesem Motor zwischen Motor und Gabel. Dadurch war der Motor breiter als unsere Euroäischen Standard-Gabelbreiten (Chinesische Bikes haben einen etwas breiteren Standard, der Motor war auf China abgestimmt).

Innenleben des Motors

Hier einige Bilder vom Innenleben des Motors wie er bis 2008 ausgeliefert wurde (Bilder anklicken für eine größere Ansicht).

Der Motor ist aufgebaut als bürstenloser Aussenläufer mit Einzelzahnbewicklung. Die 18 Köpfe wurden, so wie es aussieht, von Hand in China bewickelt. Die 20 gebogenen Magnete wurden in den segmentierten Eisenrückschlussring mit sehr hohem Füllgard eingeklebt. Die Leitungen sind in der geschlitzten Welle nach aussen geführt. Der Rückschlussring (die Glocke) ist nur einseitig abgestützt was bei dieser Bauart typisch ist.

Die Untersetzung wird durch ein Planentengetriebe realisert das innere Ritzel sowie die Innenverzahnung (weiter unten sichtbar) sind aus Eisen (Stahl?). Die drei Planentenzahnräder sind aus Kunstoff gefertig.

Kritik: Die Kunstoffzahnräder sollen das Laufgeräusch vermindern. Da jedoch die Zahnräder nur simpel geradeverzahnt sind kommt es unter Last zu recht ordentlichen Geräuschen.

PS: Der Rückwärtsgang im Auto ist ebenso geradeverzahnt, daher ist das Rückwärtsfahren so laut…

Im Gegensatz dazu hat der fast unhörbare Panasonic Antrieb (Flyer, Helkama…) ein extrem ! schrägverzahntes Stirnradgetriebe wobei das Antriebsrad aus Stahl und das Abtriebrad ebenso aus Kunstoff ist. In diesen Details unterscheidet sich dann halt das billige vom teuren.

Der Freilauf ist in der ca. 10mm dicken Scheibe untergebracht welcher die Planentenräder hält. Der Freilauf ist sehr sehr leise und leichtgängig. Im Gegensatz dazu ist der Freilauf vom Tongxin Nano recht laut.

Die Innenverzahlung ist aus Eisen welches in das Alugehäuse eingepresst ist (evt. auch verklebt, das ist nicht sichbar). Die Innenverzahnung kann ohne Gewaltanwendung nicht aus dem Alugehäuse ausgebaut werden.

Der Motor läuft im Gehäuse in zwei einrilligen geschlossenen Standardkugellagern. Diese Kugellager schliessen gleichzeitig den Motor nach aussen ab. Eine zusätzliche Dichtlippe ist nicht vorhanden, es muss daher die Praxis zeigen ob dies dicht genug ist.

antriebsstrang/specialbike_suzhou-bafang-motor.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/02 18:36 (Externe Bearbeitung)