Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


akku:li-titanat-akkumulator

Li-Titanat-Akku

Der Lithium-Titanat-Akkumulator ist eine Weiterentwicklung des Lithium-Ionen-Akkus, bei der die übliche Graphitanode durch eine mit Nanopartikeln aufgebaute Lithiumtitanat-Anode (Li4Ti5O12) ersetzt wurde.

Der Akku wird unter der Bezeichnung „nanoSafe Battery“ von der Firma Altair (www.altairnano.com) gebaut. Die Firma Altair hält als Entwickler der Lithiumtitanat-Technologie die entsprechenden Patente (http://www.patent-de.com/20051208/DE60202373T2.html).

Der Akkumulator ist in einem Temperaturbereich von −35 °C bis +75 °C einsetzbar und hat eine Lebensdauer von ca. 12 Jahren. Er soll in ca. einer Minute auf über 80 % seiner Kapazität aufgeladen werden können und nach 15.000 Ladezyklen noch 85 % seiner Anfangskapazität erreichen. Zudem halte er Temperaturen bis 250 °C stand und könne selbst bei −30 °C auf 90 % seiner Nennkapazität aufgeladen werden. Er erreicht eine sehr hohe Leistungsdichte von ca. 4 kW/kg bei einer Energiedichte von 70–90 Wh/kg. Der Akkumulator unterliegt keinem „thermischen Durchgehen“ (Überhitzung durch die chemische Reaktionen im Akku).

Der Wirkungsgrad des Akkumulators liegt bei Normalladung bei 95 %, bei Schnellladung (in 10 Minuten) bei ca. 90 %.

Die Energiedichte von konventionellen Lithium-Akkus beträgt ca. 120 Wh/kg. Hier hat der Lithium-Titanat-Akkumulator einen gewissen Nachteil, was er aber durch seine Vorzüge des großen Temperaturspielraumes, nahezu unbegrenzter Ladezyklen, fehlendem thermischen Durchgehen und hoher Leistungsdichte wieder wett macht.

Hauptnachteil dieser Technologie ist die mangelnde Verfügbarkeit für Privatpersonen. So soll die komplette Produktion in Elektrofahrzeuge verbaut werden.

akku/li-titanat-akkumulator.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/02 18:36 (Externe Bearbeitung)