Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


akku:li-mn-akkumulator

Li-Mn-Akku

Bei einem Li-Mn-Akku (z.B. Sony Konion 1600mAh, 2100mAh, 2250mAh, siehe auch http://www.pedelecforum.de/forum/showthread.php?18332-Sony-LiMn-US18650V3-%282250mAh%29-derzeit-beste-Pedelec-Akkuzelle) handelt es sich um einen Lithium-Ionen-Akku, bei dem die herkömmliche Lithium-Cobalt-Dioxid (LiCoO2) Kathode durch eine Lithium-Mangan-Dioxid (LiMn2O4) Kathode ersetzt wurde.

Sie weisen eine hohe Eigensicherheit auf, da Mangan nicht mit Lithium reagiert. Auch driftet (unterschiedliche Spannungslage der einzelnen Akkuzellen) diese Lithium-Mangan-Chemie i.V.m. Markenzellen wie die Sony Konions nicht (China-Li-Mn schon), weshalb sie ohne Balancer-Elektronik auskommen, was Gewicht und Kosten spart und den Akkupack insgesamt robuster macht. Auch Schnellladung mit hohen Strömen (je nach o.g. Zelle 1C-2C) ist bei den Sony Konions möglich. Sony 1600mAh-Akkuzellen werden z.B. in den 36V-BionX-Akkus eingesetzt.

Durch die Verwendung dieser Kathodenmaterialien auf Mangan-Basis und dadurch stark gesenktem Innenwiderstand der Zellen wurde deren Hochstromfestigkeit entscheidend verbessert. Den niedrigen Innenwiderstand halten sie während ihrer gesamten Lebensdauer bei, lediglich die Kapazität sinkt langsam ab. Diese Zellen werden deshalb auch als Hochstromzellen für Power-Packs eingesetzt.

Interessanter Vergleich von Sony US18650V3- mit A123 26650-Zellen:

http://www.pedelecforum.de/forum/showthread.php?19496-Welche-Akkus-als-Ersatz-f%FCr-a123&p=271416#post271416

akku/li-mn-akkumulator.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/02 18:36 (Externe Bearbeitung)