Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


akku:leistungsberechnung_nomenklatur

Leistungsberechnung, Nomenklatur

Leistungsberechnung:

Die Kapazität von Akkus mit verschiedenen Spannungen lässt sich nur vergleichen, wenn man das Produkt aus Amperestunden (Ah) und Spannung (V) bildet. So hat z.B. ein 26V/10Ah Akku nur 260Wh, während ein 36V/10Ah Akku 360Wh liefern kann. Das sind 100Wh Unterschied und damit Akku-Welten !

Nomenklatur:

  • Aufbau von Akkupacks:

Z.B. 10S2P bedeutet, dass dieser Akkupack aus insgesamt 20 Zellen besteht, wovon je 2 Zellen parallel und das 10 mal hintereinander (also in Serie) geschaltet sind. Bei Parallelschaltung addieren sich die Ladungsmengen (Amperestunden, abgekürzt: Ah), bei Serienschaltung addieren sich die Spannungen (Volt, abgekürzt: V).

  • Balancing

Je nach Chemie und Qualität der Akku-Zellen driften diese bei der Spannungslage auseinander. Um dies in Grenzen zu halten, werden diese Zellen mit einer Elektronik „balanciert“ , also auf eine gleiche Spannungslage gebracht. Dies kann extern durch ein geeignetes Ladegerät (entsprechende zusätzliche Verkabelung der Zellen muss natürlich vorhanden sein) oder intern durch ein „BMS“ erreicht werden. Siehe auch http://www.pedelecforum.de/forum/showpost.php?p=40344&postcount=2

  • BMS

Abkürzung für „Batterie Management System“. „Balanciert“ die Spannungen der einzelnen Akku-Zellen und schützt den Akku vor Über- und Unterspannung durch rechtzeitige Abschaltung. Siehe auch http://www.pedelecforum.de/forum/showpost.php?p=40344&postcount=2

  • Strombelastbarkeit von Akkus

Oft ist bei der (Dauer)Stromabgabe (oder auch beim Ladestrom) von Akkupacks von „1C“, „2C“ etc. die Rede. „C“ steht dabei für „Capacity“, damit sind in diesem Zusammenhang die Amperestunden (Ah) des Akkus gemeint. Bei einem 10Ah-Akku bedeutet 1C 10A, bei einem 15Ah-Akku ist 1C 15A Entlade-/Ladestrom.

akku/leistungsberechnung_nomenklatur.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/02 18:36 (Externe Bearbeitung)