Zweitakku für Bionx

Diskutiere Zweitakku für Bionx im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Für meine alltäglichen Kilometer mit Steigungen u. Kinderanhänger dran brauche ich unbedingt einen zweiten Akku, kann aber keine 900,00€+ dafür...
F

ferchtisch

Dabei seit
21.06.2009
Beiträge
23
Für meine alltäglichen Kilometer mit Steigungen u. Kinderanhänger dran brauche ich unbedingt einen zweiten Akku, kann aber keine 900,00€+ dafür ausgeben.
Kann mir jemand sagen, welchen ich ansonsten nehmen kann oder bietet jemand einen Leistungstarken Selbstbau an, mit allem was zum abstimmen mit dem Bionx 250HT (gekauft im Juli09) in nem Riese+Müller Delite dazu gehört ?
 
S

specialised

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
207
Details E-Antrieb
Bafang/lifepo4(Hobby) 60 x krankenfahrstühle
AW: Zweitakku für Bionx

Empfehlen würde ich dir wenn der Platz reicht Headway Zellen + Activeshop24 PCB. Diese abstimmung funktioniert tadellos und man kann sie auch in vielen verschiedenen Spannungen ausführen. Benötigst du 36V oder 24V?
Kannst ja mal in dem activeshop24.de anrufen. Der Herr B. konfektioniert auch kostenlos fertige Akkus aus Headway Zellen mit PCB-Balancern.
Oder wenn es auf jedes Gramm ankommt dann vielleicht Lipos von Kokam. Halten aber sehr viel kürzer als lifepo4.
 
S

specialised

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
207
Details E-Antrieb
Bafang/lifepo4(Hobby) 60 x krankenfahrstühle
AW: Zweitakku für Bionx

achso mit deinem budget wirst du locker hinkommen. rechne eher mit einem drittel davon;)
 
pbor87

pbor87

Dabei seit
30.11.2008
Beiträge
653
Details E-Antrieb
Panasonic Mittelmotor
AW: Zweitakku für Bionx

Hi Thimion,
so einfach ist ein Zusatzakku (nicht Austausch der vorhandenen Akkufüllung) nicht.
Wichtig ist ,wie beim Panasonicsystem,der Anschluss des Zweitakkus an das System.
Ich vermute ein gleichzeitiger Betrieb beider Akkus,entkoppelt durch Schottkydioden,ist die Lösung.
Dazu muss aber ein Zugang unter dem "Akku-Anschlussstecker" am Rahmen des R&M gefunden werden und das ist Sache von ferchtisch den zu finden.

@ferchtisch
Ohne ausführliche Bilder des Anschlusses am Rad,incl.Öffnen /abschrauben desselben wird das nichts.Erst dann kann man sehen was geht,Garantie beachten.
 
halohase

halohase

Dabei seit
08.10.2008
Beiträge
1.301
Ort
Nähe Sursee
Details E-Antrieb
WHEELER i-CHASER LTD 2019 PW-X 600Wh; BionX-D500W
AW: Zweitakku für Bionx

Für meine alltäglichen Kilometer mit Steigungen u. Kinderanhänger dran brauche ich unbedingt einen zweiten Akku, kann aber keine 900,00€+ dafür ausgeben.
Kann mir jemand sagen, welchen ich ansonsten nehmen kann oder bietet jemand einen Leistungstarken Selbstbau an, mit allem was zum abstimmen mit dem Bionx 250HT (gekauft im Juli09) in nem Riese+Müller Delite dazu gehört ?
Hab den 36V 30Ah von ping gekauft, muss ihn aber noch definitiv einbauen...

Für die 36V 30Ah habe ich weniger als 1000$ bezahlt (inkl 2 Ladegeräten etc. Porto etc.)

Wie du den einbauen kannst wurde hier im Forum schon beschrieben...
Es gibt mehrere Varianten: Den Zusatzakku direkt am Motor anzuschliessen (Wenn du beide Akkus brauchen willst, z.B. über Schottky-Dioden)
Den Originalakku herausnehmen, und an der Elektronik direkt den neuen anschliesen (findest eine Anleitung: http://endless-sphere.com/forums/viewtopic.php?f=2&t=7813)
 
F

ferchtisch

Dabei seit
21.06.2009
Beiträge
23
AW: Zweitakku für Bionx

Hallo und lieben Dank!
Ich muß nicht beide Akkus zur gleichen Zeit angeschlossen haben, könnte also theoretisch den Anschluß des Orginal-Akkus nehmen. Oder einen Zweit-Akkus unter`m Gepäckträger montieren.
Am Orginal-Akku schraube und löte ich zwecks Garantie nichts rum.
Hat denn bisher noch niemand einen Zweit-Akku ans Bionx-System angeschlossen?
Die Kilometerleistung ist ja - auch ohne Anhänger - bei Steigungen echt nicht doll.
 
pbor87

pbor87

Dabei seit
30.11.2008
Beiträge
653
Details E-Antrieb
Panasonic Mittelmotor
AW: Zweitakku für Bionx

Hi,
Ich muß nicht beide Akkus zur gleichen Zeit angeschlossen haben, könnte also theoretisch den Anschluß des Orginal-Akkus nehmen
Wenn es so wie beim Panasonicsystem ist,ja.
Guggst du hier im Forumskopf die blaue Werbung von Tiefflieger ebike-batterie.de ,
Akku 36V 6Ah Li Fe PO4
Sowas unter den Sattel geklemmt,wenn Originalbatterie leer damit heimfahren,Kabel für BionX Anschluss musst du noch beschaffen.Foto von Akkuanschluss und Radanschluss hilft den Stecker zu identifizieren.
Berichte dann hier über deine Erfahrungen mit BionX Zweitakku
 
Zuletzt bearbeitet:
halohase

halohase

Dabei seit
08.10.2008
Beiträge
1.301
Ort
Nähe Sursee
Details E-Antrieb
WHEELER i-CHASER LTD 2019 PW-X 600Wh; BionX-D500W
AW: Zweitakku für Bionx

Hallo und lieben Dank!
Die Kilometerleistung ist ja - auch ohne Anhänger - bei Steigungen echt nicht doll.
Hi,
Akku 36V 6Ah Li Fe PO4
Sowas unter den Sattel geklemmt,wenn Originalbatterie leer damit heimfahren,Kabel für BionX Anschluss musst du noch beschaffen.Foto von Akkuanschluss und Radanschluss hilft den Stecker zu identifizieren.
Berichte dann hier über deine Erfahrungen mit BionX Zweitakku
Wenn du schon über mangelnde Kilometerleistung klagst, musst du umbedingt viel mehr als die vorgeschlagenen 6Ah nehmen... (wie gesagt, ich hab 30Ah)

Hier noch ein link für den Ersatz der Batterie:
http://www.viddyou.com/viddstream?videoid=55074

Oder hier noch ein Link zu einem Beitrag im Forum: (Musst dich halt schnell durchwühlen)
https://www.pedelecforum.de/forum/showthread.php?p=23824

Eine Alternative wäre eventuell einen kleinen Zweitakku über die Ladebuchse anzuschliessen, da musst du allerdings sehr aufpassen, dass der Strom nicht zu hoch wird! Und dass die Spannungen möglilchst identisch sind wenn du einsteckst! (aber hier gibt es auch Lösungen gegen zu starke Funken etc.)

Den Originalakku bzw. mindestens die Akku Platine brauchst du unbedingt (Siehe Video) daher kannst du nicht nur einfach mit einem Akku ohne das Original-Akkugehäuse rumfahren...
Es ist aber möglich, eine Zweite Batterie anzuschliessen, ohne dass das BionX mitkriegt :D (Ich meine Garantietechnisch...) - du musst einfach beim Power Kabel zum Motor direkt einspeisen (Polung beachten!)...
Im oben erwähnten Beitrag findest du auch Bezugsquellen vom BionX Motoranschlussstecker...
 
pbor87

pbor87

Dabei seit
30.11.2008
Beiträge
653
Details E-Antrieb
Panasonic Mittelmotor
AW: Zweitakku für Bionx

Hi,
...du musst einfach beim Power Kabel zum Motor direkt einspeisen (Polung beachten!)......Im oben erwähnten Beitrag findest du auch Bezugsquellen vom BionX Motoranschlussstecker...
Sind das die Baas Verbinder BA1 Batteriekabel
ist es so einfach?
 
O

oskar97

Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.437
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
AW: Zweitakku für Bionx

Hallo!

Funktioniert das mit demAlternativ-Akku denn auch bei den neuen 2009er CAN/BUS-Systemen? Angeblich nicht, oder?

Volker
 
F

ferchtisch

Dabei seit
21.06.2009
Beiträge
23
AW: Zweitakku für Bionx

Hallo!

Funktioniert das mit demAlternativ-Akku denn auch bei den neuen 2009er CAN/BUS-Systemen? Angeblich nicht, oder?

Volker
Ich muß mangels bisheriger Zeit in den nächsten Tagen erstmal verstehen, was bisher dankend an Tips gegeben wurde. Auf die Schnelle weiß ich noch nicht genau, wie ich zum Zweitakku wie beschrieben komme.
Gibt`s denn jemand, der für das Bionx 250Ht 2009-er Baujahr solch einen leistungsstarken Akku bauen kann ?
Danke euch.
 
halohase

halohase

Dabei seit
08.10.2008
Beiträge
1.301
Ort
Nähe Sursee
Details E-Antrieb
WHEELER i-CHASER LTD 2019 PW-X 600Wh; BionX-D500W
AW: Zweitakku für Bionx

Hallo!

Funktioniert das mit demAlternativ-Akku denn auch bei den neuen 2009er CAN/BUS-Systemen? Angeblich nicht, oder?

Volker
Ich habe halt nicht die CAN Bus Variante- Kann mir aber aus elektrischer sicht beim besten Willen nicht vorstellen, wieso man den nicht mit einem alernativem Akku betreiben sollen kann...

Den neuen 36V Akku schliesst du in Akkugehäuse ja einfach da an, wo vorher der alte 36V Akku war...

Wenn der neue Akku halt grösser ist als der alte, musst du halt zwei Kabel aus der Akkubox herausführen und den Akku dort anschliessen...
 
R

RudiRitzl

Dabei seit
25.06.2009
Beiträge
162
Ort
81371 München-Thalkirchen
Details E-Antrieb
BionX PL-250 HT in MTB Fully+ Green Mover
AW: Zweitakku für Bionx

Für meine alltäglichen Kilometer mit Steigungen u. Kinderanhänger dran brauche ich unbedingt einen zweiten Akku, kann aber keine 900,00€+ dafür ausgeben.
Kann mir jemand sagen, welchen ich ansonsten nehmen kann oder bietet jemand einen Leistungstarken Selbstbau an, mit allem was zum abstimmen mit dem Bionx 250HT (gekauft im Juli09) in nem Riese+Müller Delite dazu gehört ?
Hallo ihr Stromer,

möchte, gestützt auf meine bisherigen Erfahrungen mit BIONX 250HT, zu bedenken geben, daß nicht allein die Akkukapazität ausschlaggebend für die Bewältigung von Steigungen ist, sondern auch die eingebaute temperaturabhängige Abschaltung des Motors. Wenns dem zu warm wird verweigert der nämlich, zwar nicht schlagartig, aber recht zügig seine Unterstützung. Dabei ist er außen grad mal gut handwarm und damit ist das nicht unbedingt nachvollziehbar-aber ausschlaggebend wird ja sein wie's drinnen ausschaut- und da kommt man leider nicht dran. Hab das erst kürzlich wieder erlebt: nach 8km und 550 Höhenmetern auf Stufe 2 (!)war erst mal Schluß. Zum Glück war ein bißl Schnee zur Kühlung da und damit gings dann nach ca 10 min weiter, um die restlichen 150 Hm noch zu bewältigen;-Strom war ja noch vorhanden. Das mit einem 2.Akku zur Reichweitenerhöhung hatte ich mir auch schon überlegt, bin aber am zweifeln obs das allein bringt. Wenn man da Nägel mit Köpfen machen will, müßte man über eine effektivere Motorkühlung nachdenken- bei BionX wohl verschwendete Zeit!? Systemgewicht war übrigens ca. 105kg aber wenn jemand mit Hänger fährt ist das denk ich mal noch vergleichsweise wenig und wird wohl u.U. schon wesentlich früher zum besagten Effekt führen.
Zumal auch noch die Außentemperatur eine Rolle spielt ( bei mir wars ja ideal-herbstlich kühl; ein heißer Sommertag wird sich aber eher nochmals leistungsmindernd auswirken, sowohl für Mensch als auch für Maschine:))


viele Grüße

R.R
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Augsburger

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
59
Ort
Augsburg 86150
Details E-Antrieb
Heinzmann Estelle Sport Speed (500 W max. 1,2 kW)
AW: Zweitakku für Bionx

Den Originalakku bzw. mindestens die Akku Platine brauchst du unbedingt (Siehe Video) daher kannst du nicht nur einfach mit einem Akku ohne das Original-Akkugehäuse rumfahren...
Das bedeutet, dass jeder BionX-Fahrer unbedingt sein leeres Akkugehäuse aufbewahren sollte und nicht wegwerfen, da man sich daraus preisgünstig einen Akku bauen kann. Wer nur Originalakkus verwenden möchte, kann den alten dann für viel Geld verkaufen für die Bastler :)
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.778
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Zweitakku für Bionx

Ja genau. Also auf keinen Fall den alten Akku beim Neuerwerb im Tausch beim Händler abgeben.
 
A

Augsburger

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
59
Ort
Augsburg 86150
Details E-Antrieb
Heinzmann Estelle Sport Speed (500 W max. 1,2 kW)
AW: Zweitakku für Bionx

Ich hab zwar noch kein Pedelec, aber überlege schon jetzt, wie ich später mal Geld beim Akkukauf sparen kann. Originalakkus sind eindeutig zu teuer. Gerade bei Ebay was in interessantes zum Nachrüsten entdeckt. klick
Für die Nachwelt (wenn das Ebay Angebot nicht mehr online ist) hab ich hier auszugsweise die Daten ins Forum kopiert.

36 Volt 9 Ah Lithium-Eisen-Phosphat Akku und zusätzlichem Ladegerät (2 Ampere)
- EUR 239,00 inkl. Versandkosten
- Kapazität: 9 Ah
- lange Lebensdauer <1000 Ladezyklen
- sehr hohe Energiedichte
- eingebautes Batteriemanagement System (BMS)
- kein Memory-Effekt
- Batterieart: Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4)
- maximale Dauerlast: 18 A
- Maximallast (30 sec.): 27 A
- Ladestrom maximal: 3 A
- Nominalspannung: 36 V
- XLR Ladebuchse
- Maße: 310 x 96 x 71 mm
- Gewicht: 3,37 Kg
 
halohase

halohase

Dabei seit
08.10.2008
Beiträge
1.301
Ort
Nähe Sursee
Details E-Antrieb
WHEELER i-CHASER LTD 2019 PW-X 600Wh; BionX-D500W
AW: Zweitakku für Bionx

Es ist aber leider nicht so einfach, die originalen Akkuzellen gegen andere auszutauschen:

http://www.endless-sphere.com/forums/viewtopic.php?f=2&t=7813
http://www.viddyou.com/viddstream?videoid=55074
So kompliziert ist das nun auch wieder nicht....
Was ich mich aber frage: Wieso schrauben die die Platine so komisch rein?
Ist meiner Meinung gar nicht nötig, die hält ja von selbst...
Hab noch einen Stecker für den Zusatzakku gefunden:
auf Conrad Artikel: 743160
Mini Kompackt Steckverbinder eigentlich für Niedervoltleuchten. Verpolungssicher, 48V 25A...
Jetzt kann ich dann endlich mal meinen 36V 30Ah Ping anschliessen :)
 
F

fahrradfahrer

AW: Zweitakku für Bionx

Es ist aber leider nicht so einfach, die originalen Akkuzellen gegen andere auszutauschen:

http://www.endless-sphere.com/forums/viewtopic.php?f=2&t=7813
http://www.viddyou.com/viddstream?videoid=55074
Ich habe ein birdy hybrid mit dem 24V Bionx PL-250 Motor, mit der neuen CAN-BUS Technologie. Auch ich benötige wesentlich mehr Reichweite als der originale Akku hergibt. In der Stadt, mit ständigem Ampelverkehr und bei meinen 90kg ist der Akku bei 30km leer. Wenn ich dann noch eine Tagestour machen will, brauche ich 30Ah, also 20 zusätzliche. Meine Lösung sieht so aus: Zwei zusätzliche 24V 10Ah lifepo4 Akkus vom activeshop, diese parallel geschaltet und mittels eines Schalters in die Platine eingespeist. Die Platine ist beim birdy hybrid ausserhalb des Akkus, also kann ich da zwischen Akku und Platine rein. Ich fahre also zuerst den originalen Lithium Mangan Akku leer, dann schalte ich um auf die beiden parallel geschalteten neuen lifepo4 Akkus. Diese sind in einer kleinen Tasche auf dem hinteren Gepäckträger untergebracht. Alle drei Akkus lade ich einzeln, die beiden lifepo4 Akkus mit dem 4A Ladegerät ebenfalls vom activeshop in München. Alles ist untereinander mit xlr Stecker verbunden, der Umschalter ist einer, der auch 10A Gleichstrom aushält. Die Wiedergewinnung des Stromes beim Bremsen oder Bergfahrt habe ich ausgeschaltet, da ich nicht sicher bin, ob das die lifepo4 Akkus mögen. Ausserdem ist der Stromgewinn dermassen lächerlich gering, dass man ihn völlig vergessen kann, denn ich habe ja jetzt satte 30Ah, und wenn das nicht reichen sollte, kann ich ja beliebig viele weitere Akkus hinzuschalten (notfalls mit Anhänger, dann kann ich nonstop von Helsinki bis Neapel fahren). Sicherheithalter habe ich alles noch mit 15A Kfz-Sicherungen versehen, ich will nicht, dass mir flüssiges Kupfer von meinem Fahrrad auf die Strasse tropft. Bis jetzt funktioniert alles wunderbar. Eine ganz simple Lösung die so um die 500 Euro kostet (Akkus, Ladgerät, Stecker, Kabel usw.).
 
K

kolumbus

AW: Zweitakku für Bionx

Für meine alltäglichen Kilometer mit Steigungen u. Kinderanhänger dran brauche ich unbedingt einen zweiten Akku, kann aber keine 900,00€+ dafür ausgeben.
Kann mir jemand sagen, welchen ich ansonsten nehmen kann oder bietet jemand einen Leistungstarken Selbstbau an, mit allem was zum abstimmen mit dem Bionx 250HT (gekauft im Juli09) in nem Riese+Müller Delite dazu gehört ?
Für das i-Step von Matra mit Bionx-Motor gibt es einen Akku in Frankreich viel günstiger als der Original Bionx-akku. z.B. habe ich folgendes Angebot von meinem Händler bekommen : Une batterie NiMh 24v pour I-Step coute 370€ ttc ---- 309€ ht Plus Porto
>> www.todiffusion.com
Auch der Litium-Akku ist hier günstiger! Warum frage ich, kann Matra den Akku denn günstiger anbieten?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Zweitakku für Bionx

Zweitakku für Bionx - Ähnliche Themen

  • erledigt Yamaha Haibike Akku 400Wh für PW und PW-X - Zweitakku -

    erledigt Yamaha Haibike Akku 400Wh für PW und PW-X - Zweitakku -: Gut erhaltener, wenig genutzter Akku für Yamaha Antriebe mit PW oder PW-X Motoren - Zweitakku Der Akku zeigt über den Selbsttest nach 20 Sekunden...
  • Zweitakku für NCM Milano 2016 , VENICE, Moscow und Milano Max 2017

    Zweitakku für NCM Milano 2016 , VENICE, Moscow und Milano Max 2017: Hallo Zusammen, ich wollte auch mal etwas zu diesem tollen Forum beitragen und nicht nur aufsaugen:), darum mein Bericht. Im Herbst 2016 haben...
  • suche Akku oder Gehäuse für Zweitakku

    suche Akku oder Gehäuse für Zweitakku: Wer hat so einen Akku oder Gehäuse rumliegen .Der Akku ist von einem Fischer MTB 27,5 Proline Spannung 48V 8,8Ah Da Fischer leider seit Anfang an...
  • Haibike Ersatzakku / Zweitakku / Zusatzakku für Sduro. Wo kann man diese alternativ günstig kaufen?

    Haibike Ersatzakku / Zweitakku / Zusatzakku für Sduro. Wo kann man diese alternativ günstig kaufen?: Hallo zusammen, bin seid Freitag Besitzer eines Sduro allmtn SL und voll begeistert :)) Jetzt habe ich heute mal nach einem Zweitakku im Netzt...
  • Ähnliche Themen
  • erledigt Yamaha Haibike Akku 400Wh für PW und PW-X - Zweitakku -

    erledigt Yamaha Haibike Akku 400Wh für PW und PW-X - Zweitakku -: Gut erhaltener, wenig genutzter Akku für Yamaha Antriebe mit PW oder PW-X Motoren - Zweitakku Der Akku zeigt über den Selbsttest nach 20 Sekunden...
  • Zweitakku für NCM Milano 2016 , VENICE, Moscow und Milano Max 2017

    Zweitakku für NCM Milano 2016 , VENICE, Moscow und Milano Max 2017: Hallo Zusammen, ich wollte auch mal etwas zu diesem tollen Forum beitragen und nicht nur aufsaugen:), darum mein Bericht. Im Herbst 2016 haben...
  • suche Akku oder Gehäuse für Zweitakku

    suche Akku oder Gehäuse für Zweitakku: Wer hat so einen Akku oder Gehäuse rumliegen .Der Akku ist von einem Fischer MTB 27,5 Proline Spannung 48V 8,8Ah Da Fischer leider seit Anfang an...
  • Haibike Ersatzakku / Zweitakku / Zusatzakku für Sduro. Wo kann man diese alternativ günstig kaufen?

    Haibike Ersatzakku / Zweitakku / Zusatzakku für Sduro. Wo kann man diese alternativ günstig kaufen?: Hallo zusammen, bin seid Freitag Besitzer eines Sduro allmtn SL und voll begeistert :)) Jetzt habe ich heute mal nach einem Zweitakku im Netzt...
  • Oben