zulässiges Gesammtgewicht überschritten. 120 KG statt 100 KG

Diskutiere zulässiges Gesammtgewicht überschritten. 120 KG statt 100 KG im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, ich habe letzte Woche ein Pedelec gekauft. Jetzt habe ich gelesen, das dass zulässige Gesamtgewicht (Fahrrad + Nutzer+Last) 100 KG beträgt...
E

EberhardM61

Dabei seit
06.06.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
5
Hallo,
ich habe letzte Woche ein Pedelec gekauft. Jetzt habe ich gelesen, das dass zulässige Gesamtgewicht (Fahrrad + Nutzer+Last) 100 KG beträgt.

Das Fahrrad wiegt 26,5 KG und ich 93 KG. Das sind 119,5 KG.

Darf ich das Fahrrad nutzen?
Oder muss ich das zurückgeben?

Gruß

Eberhard
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
1.861
Punkte Reaktionen
964
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Nutzen darfst du es schon. Geht halt auf dein Risiko.
Zurückgeben darfst du es sicher, wenn der Kauf die Gewichts-Bedingung enthielt und es dir trotzdem verkauft wurde.
Ansonsten gelten die gesetzlichen Regeln für den Widerruf des Kaufs.
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
792
Punkte Reaktionen
1.006
Das hätte dir der Verkäufer sagen müssen mit dem Gewicht. 100 kg sind schon sehr wenig. Das habe ich ja schon ohne Rad.
Ich denke mal, wenn was passiert kann es zu Versicherungsproblemen kommen. Sicher bin ich mir da nicht.
Wenn ein LKW überladen ist oder ein Wohnmobil muss er auch entladen aber auch, nur wenn er erwischt wird. :)
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.809
Punkte Reaktionen
2.737
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
@EberhardM61

Wie die Juristen so schön sagen: das kommt drauf an.

1) Das Produkt ist vom Hersteller für ein Gesamtgewicht von 100 Kg freigegeben. Das hat in erster Linie etwas mit seiner Haftung zu tun. Er ist theoretisch nicht für Schäden verantwortlich die am Rad auftreten wenn man es mit zu hohem Gewicht nutzt.

2) Ob Du es zurückgeben kannst, das hängt davon ab ob Du es im Internet gekauft hast.
Wenn ja, hast Du im Prinzip 14 Tage nach Lieferung Zeit es zurückzuschicken. (Ankündigen innerhalb der 14 Tage reicht, es muss nicht innerhalb von 14 Tagen beim Verkäufer sein)

Wenn Du es normal im Geschäft gekauft hast, hast Du kein Rückgaberecht weil dir das Produkt nicht gefällt oder es eine Eigenschaft hat die es für dich nicht / weniger nutzbar macht.

3) Ob Du damit fahren kannst und willst hängt natürlich von Dir selbst ab. Ob das Rad die hohe Belastung auf Dauer aushält kann DIr keiner sagen. Ich habe schon genug Räder gesehen die bei Ordnungsgemäßer Nutzung Rahmen- und Gabelbrüche aufgewiesen haben. Ich würde niemanden empfehlen eine Rad mit zu hohem Gewicht zu nutzen.
 
WeliJohann

WeliJohann

Dabei seit
25.02.2015
Beiträge
1.010
Punkte Reaktionen
1.147
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Bosch Active Gen2 und BBS1
Darf man fragen was für ein Rad das ist?
100kg ist extrem wenig. Das kenne ich nur von Rennrädern und anderen Leichtbau Fahrzeugen. Dafür ist dein Rad aber ca 100% zu schwer.

Ob du noch damit fahren kannst wird niemand beantworten können. Erst recht nicht ohne eine Information was für ein Fahrrad es ist.

Johannes
 
xerox99

xerox99

Dabei seit
11.06.2020
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
83
Achined

Achined

Dabei seit
10.11.2019
Beiträge
717
Punkte Reaktionen
1.509
Ort
Asturias Spanien
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4
Sind die Gepäckträger-Akkus nicht ein Garant für eine "flattrige" Fahrweise?
Wurde doch auch bei Warentest bemängelt, dass die Bikes damit wackeln wie die Lämmerschwänze ab einer bestimmten Geschwindigkeit.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.834
Punkte Reaktionen
1.530
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.881
Punkte Reaktionen
3.880
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Sind die Gepäckträger-Akkus nicht ein Garant für eine "flattrige" Fahrweise?
Hab schon viele mit mehr als 3,5kg auf dem Gepäckträger fahren sehen,
sogar freihändig.
Das ist kein Garant, nicht mehr Zeitgemäß / In aber fahren kann man
auch damit.
@EberhardM61
Nur mal so als Denkhilfe , was kostet ein E-Bike?

Grob gesagt ,also nicht generell anzuwenden:
Ab 1500€ geht es los mit das macht Spaß
Ab 1200€ geht es los mit erfüllt seinen Zweck
Alles darunter geht nur in dem massiv beim
Einkauf der Komponenten und Produktion gespart wird.
Und das geht auf die Sicherheit.

Habe für jeden Verständnis der nur im unteren
Segment kaufen kann, aber wer nur 800-1000€ ausgeben
kann sollte lieber was gebrauchtes kaufen.
Oder eben etwas länger sparen, ich kenne keinen der
mit einem neuen E-Bike unter 1000€ auf längere Zeit glücklich wurde.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.881
Punkte Reaktionen
3.880
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Das wird aber aktuell nicht für solche Preise über die Kasse gehen.
Auch ich habe ein Rad mit PW-X für unter 2000€ gekauft.
Das ist aber eben vor dem großen Boom gewesen.
Zur Zeit gibt es so etwas nicht.
Glücklich kann der sich schätzen der den Zeitpunkt des Kaufs
genau vor dem Boom gewählt hat.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.492
Punkte Reaktionen
2.102
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
Hallo,
ich habe letzte Woche ein Pedelec gekauft. Jetzt habe ich gelesen, das dass zulässige Gesamtgewicht (Fahrrad + Nutzer+Last) 100 KG beträgt.

Das Fahrrad wiegt 26,5 KG und ich 93 KG. Das sind 119,5 KG.

Darf ich das Fahrrad nutzen?
Oder muss ich das zurückgeben?

Gruß

Eberhard
Also zuerst würde ich nachfragen ob die Daten stimmen. Evtl. wurde Zuladung und Gesamtgewicht verwechselt? Ansonsten: Wenn möglich vom Kauf zurück treten. Von einem Hersteller der seinem Pedelec nicht mehr zutraut sollte man die Finger lassen! Ich finde ja schon die 120 kg einiger Markenpedelecs unmöglich. max. 95 kg für Gepäck und Fahrer*in, evtl. noch ein Kind im Kindersitz?
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.809
Punkte Reaktionen
2.737
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Gemäss Der Norm für City/ Trekking Fahrräder EN ISO 4210 wird von einer Gesamtbelastung von 100 Kg bei Fahrrädern und 120 Kg bei E-bike 25 ausgegangen.

Bin nicht sicher ob Pedelec die in der Norm hantierten 120 erfüllen müssen oder sollen ...
 
WeliJohann

WeliJohann

Dabei seit
25.02.2015
Beiträge
1.010
Punkte Reaktionen
1.147
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Bosch Active Gen2 und BBS1
Sind die Gepäckträger-Akkus nicht ein Garant für eine "flattrige" Fahrweise?
Nur wenn Fahrrad und Träger billig sind
Kenne viele Fahrräder mit Akku auf dem Träger die sehr stabil und gut liegen. War bis vor einigen Jahren auch bei vielen sehr hochwertigen Herstellern noch Standart und wurde durch die integrierten Akkus uninteressant.

Johannes
 
Thema:

zulässiges Gesammtgewicht überschritten. 120 KG statt 100 KG

zulässiges Gesammtgewicht überschritten. 120 KG statt 100 KG - Ähnliche Themen

Pedelec zum Pendeln (16 km einfach) mit Gepäck (kein Lastenrad, kein S-Pedelec): Hallo zusammen, vorab die Kurzfassung: Fährt hier jemand mit ordentlich Gepäck (10-20 kg) eine flache oder nur leicht hügelige Pendelstrecke von...
Übergewicht & Rahmengröße - Cube Reaction Hybrid Pro 500: Hallo zusammen, da ich vor 2 Wochen wieder mit Sport und gesunder Ernährung begonnen habe und aktuell über meinen Arbeitgeber ein Pedelec leasen...
Kaufberatung Ampler Curt vs. Merida eSpeeder vs. Cannondale Quick neo: Guten Tag, ich habe mich neu bei Euch angemeldet, da ich mich nun seit Wochen mit meiner Kauf- bzw. Leaseentscheidung plage und mir von Euch...
sonstige(s) Stevens E-Triton Plus Forma Erfahrung: Nachdem ich mich hier lange über Pedelecs informiert habe, vielen Dank für das ganze Input, möchte ich ein klein wenig zurück geben. Ich war auf...
sonstige(s) Fahrbericht zum Cube Stereo Hybrid 120 Pro 625 in Petrol 'n blue: Hallo Zusammen, Seit etwa 1 1/2 Monaten habe ich das Cube Stereo Hybrid 120 Pro 625 in Petrol 'n Blue im Besitz. Ich dachte, ich stelle mal...
Oben