Zukunftsicheres Elektro Auto

Diskutiere Zukunftsicheres Elektro Auto im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Keine Ahnung, aber das ist einfache Betriebswirtschaft für Amateure, that's all. Beantworte dann bitte auch meine Frage:
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.763
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
deine frage kann - und will - ich nicht beantworten. allein schon weil man sie nicht versteht. das jahr 2020 stellt keine anforderungen an pkw außer, dass sie für den verkehr zugelassen sein müssen.
 
P

Pedalist

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
38
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Boch CX Gen4
Zur ursprünglichen Frage:
Vielleicht solltest du erst einmal mit einem Hybrid-Fahrzeug anfangen, da kannst du ein paar 100m elektrisch fahren und bist auch im Benzinbetrieb sehr sparsam unterwegs.
Toyota beispielsweise hat in der Materie eine jahrzehntelange Erfahrung.


Gruß,
Peter
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
2.433
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Zur ursprünglichen Frage:
Vielleicht solltest du erst einmal mit einem Hybrid-Fahrzeug anfangen, da kannst du ein paar 100m elektrisch fahren und bist auch im Benzinbetrieb sehr sparsam unterwegs.
Toyota beispielsweise hat in der Materie eine jahrzehntelange Erfahrung.


Gruß,
Peter
Jo, da hat man dann die Nachteile aus beiden Welten in einem... :D
 
P

Pedalist

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
38
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Boch CX Gen4
Welche meinst du? Den geringen Spritverbrauch oder die hohe Zuverlässigkeit?
 
U

Ullerich

Dabei seit
25.05.2019
Beiträge
862
Es war vorhin doch die Rede von einem Golf4
Letztlich geht es um Zukunftssicherheit. Aber okay, wie viel würdest du bezahlen, um einen Golf 4 heute noch fahren zu können? Damit wir uns richtig verstehen, es geht nicht um Bestandsschutz.
Denk mal an die Fahrverbote der älteren Dieselmodelle oder an eventuell kommende auch für andere Verbrenner. Zukunftssicher bedeutet für mich nicht, dass eine alte Möhre bedenkenlos in originalen Zustand am Leben erhalten werden sollen, sondern dass die heutigen Anforderungen auch für die alten Fahrzeuge gelten und diese dann entsprechend aufgerüstet werden.

Auf den 4 bezogen würde das bedeuten, dass ich einen neuen und sparsameren Motor einbauen muss, evtl. ESP und ABS nachrüste n(keine Ahnung, ob der das schon hatte) und die Anzahl der Airbags deutlich erhöhe. Sollte der 4er noch einen Vergaser haben, so müsste man die Einspritzung nachrüsten und den Kat und alles, was an dieser Technik mit dran hängt. Das wäre für mich Zukunftssicherheit.
Würden wir das als Kunden wollen?

Und damit kommen wir auch wieder auf das Thema zurück, denn bei den BEV gilt das sinngemäß ebenso. Denken wir uns neue Batterien mit der dreifachen Kapazität. Prima ... oder? Dann dauert das Laden auf einmal "ewig" und dann müssen/wollen wir die Ladeelektronik austauschen.
Kurz: der Ruf nach Zukunftssicherheit klingt zwar gut, aber wenn wir dann abschließend den Preis dafür sehen und das, was aktuelle Neufahrzeuge dann im Vergleich kosten, schielen wir wohin?
Der einzig halbwegs gangbare Weg geht über das Recycling, was aber auch seine Grenzen hat. 20 Jahre alte Kunststoffe kannst du mit den modernen nicht einfach so mischen und hoffen, dass dabei die heutigen Eigenschaften erhalten bleiben.
 
Marvin42

Marvin42

Dabei seit
13.11.2020
Beiträge
13
Letztlich geht es um Zukunftssicherheit. Aber okay, wie viel würdest du bezahlen, um einen Golf 4 heute noch fahren zu können? Damit wir uns richtig verstehen, es geht nicht um Bestandsschutz.
Denk mal an die Fahrverbote der älteren Dieselmodelle oder an eventuell kommende auch für andere Verbrenner. Zukunftssicher bedeutet für mich nicht, dass eine alte Möhre bedenkenlos in originalen Zustand am Leben erhalten werden sollen, sondern dass die heutigen Anforderungen auch für die alten Fahrzeuge gelten und diese dann entsprechend aufgerüstet werden.
Als ich den titel fuer diesen thread gewaehlt habe, hab ich das wort "zukunftsicher" wie folgt definiert: Kauf ich mir derzeit einen etwa 5 jahren alten gebrauchten fiesta oder aehnliches als einen low tech benziner, dann kann ich damit ziemlich sicher die naechsten zehn jahre mit dem gleichen sprit fahren, eine zapfsaeule finden und hab die gleiche reichweite wie jetzt. Soweit ich weiss, brauch ich keine software updates und kann 95% aller reperaturen selber machen lassen oder bei einer unabhaenigen werkstatt meiner wahl. Kaufe ich einen 3 jahre alten Leaf oder i3 scheint es, als muesste ich in den naechsten 10 jahren batterie oder ladetechnik mindestens einmal erneuern. Das ist ok fuer mich, ich verstehe das sich die technik weiterentwickelt und ich hab kein problem damit, einen angemessenen betrag zu investieren. Jedoch sind die oft genannten 15.000 euro fuer eine neue i£ batterie nicht angemessen, und es erscheint so, als wuerden die hersteller auch garnicht wollen, das ich das mache......
Mir geht es darum, welches gebrauchte elektroauto (so um die fuenf jahre alt) fuer weitere 10 jahre genutzt werden kann, ohne die bank zu brechen.....
 
Zuletzt bearbeitet:
tib02

tib02

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
5.759
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Die Sonne scheint.. das ist Fakt der Rest Glaskugel, das der eine oder andere Akku oder eMotor früher über den Jordan geht passiert auch bei Verbrennern, ob ein kapitaler Motorschaden sich noch bei einen 7-10Jahre alten Auto noch sinnvoll reparieren lässt, bezweifle ich stark. Auf die meisten Akkus gibt es 7-8 Jahre Garantie, bevor du weiter spekulierst, der Pro Tipp beschäftige dich erstmal mit dem Thema. Poste mal die Links bei denen meist 15000Euro oder Pfund pro Akku aufgerufen werden, aber bitte nicht nur ein Beispiel du schriebst meist, danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ullerich

Dabei seit
25.05.2019
Beiträge
862
hab ich das wort "zukunftsicher" wie folgt definiert:
Danke für deine Definition.

Mir geht es darum, welches gebrauchte elektroauto (so um die fuenf jahre alt) fuer weitere 10 jahre genutzt werden kann, ohne die bank zu brechen.....
Die BEV in der modernen Form gibt es erst seit rund 10 Jahren, wobei die Elektromobilität schon deutlich älter ist. Egal, diese Frage kann dir niemand beantworten. Sicher ist nur, dass fossile Kraftstoffe aufgrund er CO2 Steuer teurer werden und dass in Städten immer mehr auf die Umwelt geachtet wird, was dann auch für Benziner gelten wird.
So wird es zumindest hier in D werden. Für deine Umgebung kann ich leider nicht sprechen.
Letztlich kannst du diese Frage auch bei keinem konventionellen PKW beantworten, auch wenn du einen kaufst, der als unkaputtbar gilt. Du fährst um die Ecke, der Motor verreckt und dann sind wir wie immer bei den Kosten.
Für unseren Mokka X werden Preise von 1500 bis 2500 Euro aufgerufen (wahllos den ersten Treffer genommen): https://www.teilehaber.de/autoteile...197/opel-mokka-mokka-x-(j-a)-1-4-tt11629.html Ohne Anbauteile und ohne Einbau und denkbare Folgekosten, weil doch mehr defekt ist oder repariert wird, weil man ja eh dabei ist.
Der Volksmund sagt: Auto fängt mit "Au" an und hört mit "Ohh" auf. ;)

und kann 95% aller reperaturen selber machen lassen oder bei einer unabhaenigen werkstatt meiner wahl.
Oft ist es leider so, dass genau diese restlichen 5% den Geldbeutel sprengen. Nebenbei gesagt, du schaust auf einen Gebrauchtwagenmarkt, den es so noch nicht geben kann, weil der noch zu gering und zu neu ist.
 
J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.641
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
i3s,CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo
Mir geht es darum, welches gebrauchte elektroauto (so um die fuenf jahre alt) fuer weitere 10 jahre genutzt werden kann, ohne die bank zu brechen.....
In Kurzform würde ich sagen, Du hast recht, schau einfach nochmal in 5-10 Jahren, dann dürften sich die Verhältnisse angleichen bis umdrehen.
Bis dahin würde ich bei knappen Budget oder wenn es NUR um mittelfristig zukunftssicher&preiswert geht weiter einen gebrauchten Verbrenner kaufen. "Problem" ist nur, wenn man ein paar mal E gefahren ist, ist man meist so angefixt, dass man die Mehrkosten und Unsicherheiten in Kauf nimmt. Wenn dem bei Dir nicht so ist, lass es und fahr bloß kein BEV länger Probe! ;-)
 
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.763
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
leider zu spät gesehen - heute im fernsehen auf ONE: "Die Story" - `Reaparieren statt wegwerfen´

vielleicht schaut ihr sie euch mal in der mediathek oder youtube usw. an...
 
L

lipo

Dabei seit
21.07.2019
Beiträge
105
ich habe eine hochvoltschulung (für elektroautos)
eins unserer anschauungsobjekte war ein uralter Toyota Prius.
bei denen kann man recht günstig und einfach ermüdete zellen rausmessen, und ersetzen.
Toyota Prius, Auris, Lexus, Camry Hybrid Zellen gen3 7.2v Batterie | eBay
als wahlloses beispiel...
ist natürlich kein reines elektroauto, und sicherlich auch nicht der weisheit letzter schluß.
wollte damit nur auf die nachhaltigkeit bezug nehmen.

gruß, stefan
 
Kulle

Kulle

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
521
locker 10-15 Jahre Lebensdauer möglich und sagen wir mal 180000 km.
Unser Hybrid (auch ein Prius) hat 320.000 km runter, 1xBatteriewechsel auf Kulanz, hätte sonst 2.600€ gekostet.
Oft wird ein Batteriewechsel nur empfohlen da die Kapazität sinkt.
Da mit sinkender Kapazität im Wesentlichen nur die Reichweite sinkt ist das ggf. mit Zwischenladen auch zu kompensieren ohne die Batterie zu tauschen. (Mal beim jeweiligen Hersteller nachfragen ;-)

Die Batterie kann dann übrigens noch für ein „second life“ als Akku an einer Solaranlage genutzt werden.

P.S.: Was soll denn derzeit an einem Verbrenner zukunftssicher sein?

Würde ich heute ein Auto kaufen wäre es kein Hybrid mehr sondern ein rein elektrisches Fahrzeug.
 
Zuletzt bearbeitet:
KielerSprotte

KielerSprotte

Dabei seit
23.10.2019
Beiträge
66
Ich bin schon ein paar Elektroautos Probe gefahren und kann mir das durchaus für die Zukunft irgendwann vorstellen.
Kaufen würde ich momentan höchstes einen ZOE oder die zweite Generation Leaf, da steht am Meisten Erfahrung hinter dem Produkt.
( Tesla klammere ich mal aus, weil zu teuer )
Für die deutschen Hersteller ist das alles Neuland, da würde ich andere erstmal testen lassen, von Verbrennern, die auf Elektro umgebaut wurden, halte ich auch nichts ( Golf, UP, Smart, usw... )
Da beim E-Auto die Entwicklung wie beim PC oder Handy ist, kaum gekauft, schon veraltet, würde ich auch eher leasen statt kaufen, so wird man den Elektroschrott nach definierter Zeit ohne Restwert Risiko wieder los....
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
2.433
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Achso. Du kennst dich demnach aus.
Na klar, und jetzt habe ich auch etwas mehr Zeit.

Lies mal zum Beispiel hier:
Mitsubishis Outlander PHEV: Euer Merkwürden

Ich fahre seit über 5 Jahren das Modell ohne zusätzlichen Elektromotor. Verbraucht sogar weniger, fährt bei Bedarf schneller und hat nur etwas mehr als die Hälfte gekostet. Dazu wurden noch Ressourcen geschont.

Hybrid halte ich für ein Feigenblatt (Flottenverbrauch) der Hersteller auf das leider viele Käufer hereingefallen sind.
 
Thema:

Zukunftsicheres Elektro Auto

Zukunftsicheres Elektro Auto - Ähnliche Themen

  • Impulse-Elektro-Mittelmotor 1, 250W, verschmutzte oder verschlissene Sperrklinken, instand setzen

    Impulse-Elektro-Mittelmotor 1, 250W, verschmutzte oder verschlissene Sperrklinken, instand setzen: Beim Pedelec meines Nachbarn 8C HS 8-G Nexus), rutscht beim Treten der Antrieb durch. Meine Recherchen im WWW deuten auf verdreckte oder...
  • Elektro Mountainbike für Übergewicht gesucht

    Elektro Mountainbike für Übergewicht gesucht: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und habe bis dato noch nichts zu meinem Anliegen hier gefunden und hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt...
  • Bullitt Cargo Bike - Umrüstung auf E-Bike / Elektro

    Bullitt Cargo Bike - Umrüstung auf E-Bike / Elektro: Hallo zusammen, ich möchte mein Bullitt Cargo Bike umbauen auf Hinterradnabenmotorantrieb. Hatte schonmal im Cargo Bike-Forum nachgefragt, will...
  • Unser bisherige größte Akku für Elektro-Riksha

    Unser bisherige größte Akku für Elektro-Riksha: Ein paar Bilder von unserem bisherigen größten Akku 48V 60Ah mit fast 3KWh. Gefertigt als 13S12P mit INR21700-50E und wiegt fast 12 Kg. Habe als...
  • Ähnliche Themen
  • Impulse-Elektro-Mittelmotor 1, 250W, verschmutzte oder verschlissene Sperrklinken, instand setzen

    Impulse-Elektro-Mittelmotor 1, 250W, verschmutzte oder verschlissene Sperrklinken, instand setzen: Beim Pedelec meines Nachbarn 8C HS 8-G Nexus), rutscht beim Treten der Antrieb durch. Meine Recherchen im WWW deuten auf verdreckte oder...
  • Elektro Mountainbike für Übergewicht gesucht

    Elektro Mountainbike für Übergewicht gesucht: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und habe bis dato noch nichts zu meinem Anliegen hier gefunden und hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt...
  • Bullitt Cargo Bike - Umrüstung auf E-Bike / Elektro

    Bullitt Cargo Bike - Umrüstung auf E-Bike / Elektro: Hallo zusammen, ich möchte mein Bullitt Cargo Bike umbauen auf Hinterradnabenmotorantrieb. Hatte schonmal im Cargo Bike-Forum nachgefragt, will...
  • Unser bisherige größte Akku für Elektro-Riksha

    Unser bisherige größte Akku für Elektro-Riksha: Ein paar Bilder von unserem bisherigen größten Akku 48V 60Ah mit fast 3KWh. Gefertigt als 13S12P mit INR21700-50E und wiegt fast 12 Kg. Habe als...
  • Oben