Haibike Yamaha Full FAT Six ab 2016 - Besitzer - jetzt wird's voll FETT!

Diskutiere Yamaha Full FAT Six ab 2016 - Besitzer - jetzt wird's voll FETT! im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ist doch wurscht,hat ja einen Motor :sleep:

100kilobrocken

Dabei seit
28.04.2013
Beiträge
320
Ort
Linz
Details E-Antrieb
2x Levo Comp 2020,ex Levo Expert+Comp 2016
Ist doch wurscht,hat ja einen Motor :sleep:
 

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
2.112
Tja, und da für begrenzt durch die Akku Reichweite.

Der Reifen fährt sich 10x besser als ein JJ, kaum Selfsteering, besserer Grip und nicht so anfällig für platte Reifen.

Und die Reichweite ist mit den Reifen in Verbindung mit nem 500er Akku immer noch besser als jedes Boschsystem mit 500er Akku. :)
Der Yamaha ist so effizient das man sich die Reifen da locker drauf leisten kann.

Aber ehrlich gesagt konnte ich auch auf dem Fatsix keinen spürbar erhöhten Verbrauch feststellen zum JJ
Mein Kumpel ist ja am Anfang die JJ gefahren während ich die Helga montiert hatte und wir sind am Wochenende immer
zusammen unterwegs und können da prima vergleichen.

Kann sein das auf Asphalt die Unterschiede deutlicher werden aber wer fährt das schon mit nen FF-Six ?
 

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.254
Dank tubless Umbau, und dem JJ in der snake skin Ausführung, in 4200km keinen einzigen Platten. Ich bin scheinbar ungeschickt, fast nach jeder Fahrt, sehe ich feuchte Stellen an den Reifen, Dichtmilch quillt hervor. Was jetzt nach fast 5 Jahren bei mir ansteht, ist der Wechsel auf die Addix Ausführung des JJ. Laut Hersteller mehr Reichweite...noch mehr...es bleibt also spannend.
 

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.886
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Zum Mehrverbrauch durch den schwereren Reifen durch das reine Mehrgewicht. Bosch Classic, Unterstützung Turbo, 100km, 3000hm. Ergibt in meiner Kalkulationstabelle (mittlere Praxisübereinstimmung bisher -8%, +4%):
  • Systemgewicht 125kg: 1738 Wh
  • Systemgewicht 126kg: 1746 Wh
Also 8Wh oder etwa 6 Promille Unterschied. @buehlmann30 : Kannst Du wirklich damit leben? Musst Du frühzeitig die Bergwacht rufen? ;)
 

Phil

Dabei seit
23.03.2017
Beiträge
1.070
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Steps E8000
Genau um den 6 Promille Verlust zu vermeiden, fährt er ja Yamaha. Da sind es sicher nur 3 Promille, wenn er auf der Hütte dann noch 3 Bier trinkt hat er schon 1,2 und nur noch 1,8 Promille Verlust.
In anderen Worten: Du kannst mit dem Fatbike mehr trinken, Freunde.
 

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.254
Ich empfehle jedem einmal ein fatbike ohne tubeless zu fahren, und anschließend mit. Ruhig ein Pedelec mit ausgeschaltetem Motor. Gefühlte 15-20% mehr an Tretwiderstand. Mit euren ‰ werdet ihr dabei bei weitem nicht hinkommen.

Mir hat das mal jemand so erklärt: der höhere Tretwiderstand (Rollwiderstand) kommt dadurch zu stande, dass sich durch das Walgen der Reifen, hervorgerufen durch den Schlauch, zwischen Schlauch und Reifen eine Luftblase aufstaut, welche man permanent vor sich her schiebt. Nach den ersten 200km im Neuzustand hätte den Mist an fatbike fast in den Wald gekickt, was für ein Gelump. Mit tubeless dagegen nicht mehr wieder zu erkennen.
 

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.886
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
@Oschtallgoier : Meine und vermutlich auch die anderen Bemerkungen zielten auf Deine folgenden zwei Aussagen ab.
Sind halt gut 400g schwerer als wie der Schwalbe Jumbo Jim 4.0 in der snake skin Ausführung, zur lite skin Variante des JJ sind es sogar über ½ kg, pro Reifen wohlgemerkt.
Tja, und da für begrenzt durch die Akku Reichweite.
Daher meine Aussage mit dem zu vernachlässigenden Mehrverbrauch durch dieses Mehrgewicht.
 

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.254
250g nur ein Schlauch pro Rad, ja richtig gelesen, ich habe eigenhändig den original Schlauch gewogen, fast 300g wiegt die Gummi Wurst, und 550g nur an Mehrgewicht ein einem Reifen, im Vergleich zu dem Schwalbe JJ, sind fast insgesamt 1kg an Rotationsgewicht pro Rad.
 

buehlmann30

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
642
Ort
Zentral-CH/Uri/Unterland wo sich Füchse u Ha......
Details E-Antrieb
Yamaha PW ab 12.14, PW-X ab 04.17, PW-X2 ab 05.20
Heute nur Indoorbild mit Infos, denn es Regnet bei uns. Eine Pause tut auch mir und meinem FFS gut:sleep:
20201023_085857571_iOS (2).jpg

Gewicht FFS Brutto 745Wh Akku inkl. Werkzeugtasche und ohne Spikes 27,7Kg mit Spikes + 200Gr
Gewicht RX 29Zoll 745Wh Akku ohne Werkzeugtasche ohne Spikes 23,7Kg mit Spikes + 200Gr

(ohne Gewähr)​
 

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
2.790
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
1 BROSEFREIES SpeiseEIS , 1 STARKES und 1 FETTES
komit noch. Ich mauss erst noch die Pygmäenstütze austauschen
 

flying_squirrel

Dabei seit
28.02.2011
Beiträge
353
Willkommen zurück. Rahmengröße M, soweit ich sehe.
Bilder vom Freiraum des 4,3" hinten wären sehr freundlich. Danke.
 
Thema:

Yamaha Full FAT Six ab 2016 - Besitzer - jetzt wird's voll FETT!

Oben