XXL eBIKE Erfahrungswerte - Tipp - Umrüstung

Diskutiere XXL eBIKE Erfahrungswerte - Tipp - Umrüstung im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Ich fürchte auf Grund der Lieferkettenproblematik, dass ich geduldig warten muss. Schade, dass die Hersteller von eBIKEs nur den Massenmarkt im...
B

bop99

Themenstarter
Dabei seit
28.06.2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Untergrund
  1. Asphalt
Sitzposition
Aufrecht
Herausnehmbarer Akku
Ja
Reichweite
min. 100 km
Alter
55 Jahre
Gewicht
130 kg
Verwendung
Tagestouren bis zu 100 Kilometer
Erfahrungen
R&M
Präferenzen
Rohloff oder Opinion
Ich fürchte auf Grund der Lieferkettenproblematik, dass ich geduldig warten muss. Schade, dass die Hersteller von eBIKEs nur den Massenmarkt im Fokus haben. Menschen, die schon auf Grund ihrer Größe, dadurch auch mit mehr Gewicht unterwegs sind, sind raus. Ich vergleiche das immer gerne mit der maximalen Anzahl von Personen in einem Fahrstuhl. Da kommt man dann gerne auf 75 KG pro Person. Dabei ist auch Deutschland inzwischen ein Land der Übergewichtigen.

Genug des Jammerns :-(

Bei meinen Recherchen habe ich zwar eBikes gefunden, die zwar ein zGG von 170 bis 200 KG haben, wobei selten das Gewicht des Fahrers dokumentiert wird, doch nur sehr wenige davon haben einen Diamant- oder Trapezrahmen. Letztlich reduzierte sich das auf

Rennstahl 853 e14
R&M Super(?)Charger GT
Herkules Imperial
idworx Opinion Blt-E

Mir wichtig ist, neben dem zGG aber die Langlebigkeit. Es soll ein Sorgenfrei-Rad sein. Ich möchte keinen Tiefeinsteiger. Ich möchte eine Getriebeschaltung und favorisiere die Rohloff e14. Auf deren Homepage habe ich auch geschaut und bei dem gewünschten zGG bleiben nicht so viele Räder übirg.

Nachdem was ich aber hier gelesen habe, in einem anderen Forum und was ich in den Medien als Aussagen bekomme habe, dürfte ich wohl diese Saison nichts mehr bekommen, geschweige denn noch dieses Kalenderjahr.

Somit bleibt die Frage ob irgendwer zu den o. g. Rädern noch Alternativen kennt, zGG mindestens 160kg, eher 170kg?

Desweiteren bin ich skeptisch ob ein eBike die Lebensdauer haben wird, die ein BIO-BIKE (also ohne Antrieb) erreichen kann. Klar wird man einen AKKU auch reparieren können, ebenso sicherlich einen Motor. Dennoch befürchte ich, dass gerade diese Komponenten, auf Grund der rasanten Entwicklung, irgendwann ohne Ersatzteile darstehen.

Bosch hat wohl in 2022 den CX-Motor und dem Bedienelement ein Update gegönnt, so dass jetzt für jeden ein OVER-THE-AIR-UPDATE möglich ist. Da ist dann im Motor eine andere Elektronik verbaut worden. Der bisherige CX-Motor wird aber parallel zum neuen CX-Motor weiter gebaut. Es hat sich nämlich nur die Elektronik geändert.

Dennoch wirft das bei mir Fragen auf. Das gleiche Spiel haben wir mit den Apps für Android / Apple. Wer garantiert mir denn, dass die in 10 Jahren, ein Sorgenfrei-Rad sollte solange schon halten, noch gepflegt und gewartet werden, also mit den Betriebssystemen der Smartphones, die es in 10 Jahren gibt, noch funktionieren werden?

Auf der anderen Seite bin ich nicht bereit, den mit Ausnahme vom Herkules, kosten die Räder oben alle 8.000 Euro und mehr, Unsummen für ein Rad auszugeben, dass ich nach 5 Jahren wegwerfen muss, weil die Elektronik veraltert ist?

Könnt Ihr die Sorgen nachvollziehen?
Habt Ihr einen Tipp für mich?

Aktuell habe ich einen Sorgenfrei-Bio-Rad. Das ist 14 Jahre alt, das hat 24.000 Kilometer auf dem Tacho und ist eher mäßig gepflegt worden. Es hat halt keinen Motor. Das ist so ein Grund für mich über ein eBIKE mit Heckmotor nachzudenken. Die lassen sich nämlich ohne Probleme wieder in ein BIO-BIKE zurückverwandelt. Daher ist das o. g. idworx einer meiner Favoriten.
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
683
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
Kalkhoff hat doch die Plus + und XXL Modelle für bis zu 170 kg zGG.

Image , Agattu, Entice auch mit Trapez/Diamant und Nexus


Aber mit Rohloff fällt mir neben Riese + Müller nur noch der ein ( Riemen optional):
1656402732582.png
 
Thema:

XXL eBIKE Erfahrungswerte - Tipp - Umrüstung

XXL eBIKE Erfahrungswerte - Tipp - Umrüstung - Ähnliche Themen

eBike für maximal 20 Fahrten im Jahr - sollte daher günstiger sein: Moin! Eigentlich von Grund auf rausgeschmissenes Geld, aber dennoch ist die Überlegung da für meine Frau ein neues/gebrauchtes eBike zu...
E Bike gebraucht kaufen: Hallo miteinander, i will mir ein ebike kaufen, weil ich am Berg wohne, untrainiert bin im Radfahren und die Hoffnung habe, dass ich dann öfter...
Ebike als Autoersatz - Ein Erfahrungsbericht.: Hallo da draussen, ich fahre jetzt seit fast zwei Jahren Ebike statt Auto und möchte gerne mal meine Erfahrungen schildern. Gerne lese ich auch...
Light E-MTB, E-Gravel, Urban E-Bike: Leichtes, sportliches Pedelec für Stadt und Land gesucht: Hallo Forum, bisher fahre ich ein klassisches E-MTB (Haibike SDURO HardNine 7.0) aus 2018 mit dem Bosch Performance CX. Nun ist es so, dass ich...
Allgemeine Fragen zum eBike XXL kauf.: Ich habe mich mal angemeldet da ich mich mit dem Kauf eines Pedelec beschäftige. Zuerst dachte ich, das ist schnell gekauft und je mehr ich mich...
Oben