XXL Bike on Budget gesucht

Diskutiere XXL Bike on Budget gesucht im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Das Thema kommt ja immer Mal vor hier, entschuldigt also bitte dass ich nochmal einen Extra Thread eröffne. Was ich suche ist ein E-Bike das ich...
X

XXLFlockeXXL

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
Maximales Budget
5.000 €
Untergrund
  1. Asphalt
  2. Schotter
  3. Forstwege
Sitzposition
Aufrecht
Herausnehmbarer Akku
Ja
Handwerkliches Geschick
Nein
Reichweite
min. 100 km
Alter
38 Jahre
Gewicht
130 kg
Verwendung
Gelegenheitsfahrten, zur Arbeit
Erfahrungen
Ein Haibike Trekkingrad durfte ich letztes Jahr immer Mal fahren
Präferenzen
Trekkingrad
Das Thema kommt ja immer Mal vor hier, entschuldigt also bitte dass ich nochmal einen Extra Thread eröffne.

Was ich suche ist ein E-Bike das ich, nicht nur nackig, mit amputierten Gliedmaßen fahren darf 😅 etwas Gepäck sollte auch noch mit fahren dürfen, also Wasserflasche, Schwimmbadtasche und vielleicht sogar ein kleiner Einkauf.

Bequeme Sitzposition
Viele Gänge
Vernünftiger Gepäckträger
Definitiv unter 5000€ lieber günstiger 😅


Ich wohne im Mittelgebirge und bin dick. Das reine Fahrergewicht darf also ruhig mit 130kg berechnet werden.

Vorzugsweise fahre ich geteerte Wege. Es gibt hier aber viele Schotterwege. Steigungen sind durchaus vorhanden.

Mein absoluter Traum wäre ein ICE Adventure HD, aber das ist einfach viel zu teuer und auch, mangels Platz, selbst mit der Faltfunktion wohl zu groß.

In der näheren Auswahl hätte ich bisher:

Corratec Life cx 6, oder 7
Giant Explorer 0+pro

Da zur Zeit die Himmiway Räder so massiv beworben werden habe ich mich da auch Mal umgesehen.
Erstaunlich dass in dem niedrigen Preissegment so hohe Zuladung möglich ist.
Sind die definitiv Schrott, oder für Gelegenheitsfahrten doch geeignet?

Vielen Dank für eure Anregungen,

XxlFlockexxl
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.720
Punkte Reaktionen
1.205
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Himiway ist interessant. Das sind halt, vielleicht nicht ganz, sogenannte Chinaböller.

Ich hab kein Problem damit!

Wenn du deinen Horizont erweitern willst such auf alibaba und aliexpress, bezüglich dual motor, dual battery, m620 Mittelmotor.

Diese, oder ähnliche Räder sind für den amerikanischen Markt bezüglich xxl Fahrer. Oder für Fahrer die gehandicapt sind.

Ja, möglicherweise nicht ganz legal in DE. Ich bin da schmerzfrei.

Auf YT gibts jede Menge englischsprachige Reviews.
 
X

XXLFlockeXXL

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
Himiway ist interessant. Das sind halt, vielleicht nicht ganz, sogenannte Chinaböller.

Ich hab kein Problem damit!

Wenn du deinen Horizont erweitern willst such auf alibaba und aliexpress, bezüglich dual motor, dual battery, m620 Mittelmotor.

Diese, oder ähnliche Räder sind für den amerikanischen Markt bezüglich xxl Fahrer. Oder für Fahrer die gehandicapt sind.

Ja, möglicherweise nicht ganz legal in DE. Ich bin da schmerzfrei.

Auf YT gibts jede Menge englischsprachige Reviews.
Nicht ganz legal geht leider nicht. Der Dorfbulle auf dem Weg zur Arbeit könnte auf dumme Ideen kommen und kontrollieren
 
X

XXLFlockeXXL

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
Himiway ist interessant. Das sind halt, vielleicht nicht ganz, sogenannte Chinaböller.

Ich hab kein Problem damit!

Wenn du deinen Horizont erweitern willst such auf alibaba und aliexpress, bezüglich dual motor, dual battery, m620 Mittelmotor.

Diese, oder ähnliche Räder sind für den amerikanischen Markt bezüglich xxl Fahrer. Oder für Fahrer die gehandicapt sind.

Ja, möglicherweise nicht ganz legal in DE. Ich bin da schmerzfrei.

Auf YT gibts jede Menge englischsprachige Reviews.
Beim Himmiway wäre halt ein Nabenmotor und damit habe ich bisher Null Erfahrung.
Was mich da derzeit stört ist dass die einzelnen Stufen wohl nur für gewisse Geschwindigkeit gedacht sind.
Ob man das LEGAL anpassen kann?

Also dass jede Stufe zum Beispiel bis 25kmh unterstützt, meine ich.
Ergeben sich aus solcher Modifikation Nachteile/Vorteile?


Es soll halt bergauf schaffen und möglichst das Kampfgewicht auch sicher abbremsen können.

Ob es dafür High-end Material braucht weiß ich leider nicht.


Ärgerlich ist halt dass die Auswahl mit vernünftigem zulässigem Gesamtgewicht nicht so berauschend ist.

XXLFlockeXXL
 
Cube

Cube

Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
199
Punkte Reaktionen
109
Ort
4020 Linz
Details E-Antrieb
Bosch Performance 4 cx
Velo de ville in der Happy Size Version bis 160 kg. Könnte gerade so passen. Preislich kommst du hin.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.720
Punkte Reaktionen
1.205
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Dein zzG, Mittelgebirge und Nabenmotor passen nicht zusammen
Kommt darauf an! Mit 2 mal 750W Nabenmotor, oder 2 mal 1000w Nabenmotor schon.

Kommt eben auf die Steigung und Länge der Steigung an!

Ansonsten eben ein Mittelmotor! Aber die Kommentare, das ein M620 mit 160Nm eine Steigung nicht geschafft hätte sind selten bis nicht vorhanden!

Oder eben ein anderer Hersteller, der Puma scheint auch gut zu sein bei Steigungen!
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.720
Punkte Reaktionen
1.205
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Gäbe unter Umständen auch hier passende Räder! Oder bei ähnlichen Herstellern!

Über den Tellerrand geschaut muss man eben sehen wie man die Dinger zugelassen bekommt! Z. B. als Mofa oder Mopped, 25Kmh oder 45Kmh!?!?
Oder als Quad, oder als landwirtrschaftliches Fahrzeug!
Oder als was auch immer!

EV4 Bike
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.401
Schau Dir mal die Bennobikes an. Allesamt bockstabil mit 180 bis 200 kg ZGG mit ordentlichem Gepäckträger, der 40 bis 60kg aushält. Endlos Zubehör, je nach use case, eigenständiges Design, bequeme Sitzposition . Je nach Modell und Konfiguration zwischen 3000 und 5000 Euro.
 
X

XXLFlockeXXL

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
DasUpstreet 3 sieht tatsächlich sehr interessant aus.
Das gibt's ja sogar mit Riemen. Stimmt es dass Nabenschaltung nicht so gut geeignet ist für "bergig"

Wenn ich schon viel Geld in die Hand nehme (meine ersten beiden Autos waren deutlich billiger als ein handelsübliches Pedelec) dann darf es ruhig etwas vernünftiges sein, sollte dann aber auch die Anforderungen erfüllen.

Ich hänge also gerade zwischen corratec Life cx und dem Flyer upstreet 3. Letzteres müsste ich mir erst Mal in echt anschauen.

Wäre die Ausstattung des Corratec gut, was die Preis Leistung betrifft?

XXLFlockeXXL
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.401
Stimmt es dass Nabenschaltung nicht so gut geeignet ist für "bergig"
Dazu gibt es endlose Threads. Die Enviolo schlupft einen Teil der aufgewendeten Motorleistung weg.
Dein Gewicht wird dem Motor schon etwas abverlangen. All das kostet auch Reichweite und 100 km sind eine Ansage in hügeliger Umgebung. Und dann die Fragen: was sind Berge und wieviel bist Du bereit und in der Lage beizusteuern ?
Der allgemeine Ratschlag lautet daher: testen - natürlich nicht im flachen Hof des Händlers.

Die einen mögen, die anderen hassen die Enviolo. Die Alternative Rohloff sprengt Dein Budget von Nexus und Konsorten würde ich abraten, die trittst Du in Stücke.
Kettenschaltung geht immer, erfordert allerdings etwas mehr Pflegeaufwand.
 
X

XXLFlockeXXL

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
Dazu gibt es endlose Threads. Die Enviolo schlupft einen Teil der aufgewendeten Motorleistung weg.
Dein Gewicht wird dem Motor schon etwas abverlangen. All das kostet auch Reichweite und 100 km sind eine Ansage in hügeliger Umgebung. Und dann die Fragen: was sind Berge und wieviel bist Du bereit und in der Lage beizusteuern ?
Der allgemeine Ratschlag lautet daher: testen - natürlich nicht im flachen Hof des Händlers.

Die einen mögen, die anderen hassen die Enviolo. Die Alternative Rohloff sprengt Dein Budget von Nexus und Konsorten würde ich abraten, die trittst Du in Stücke.
Kettenschaltung geht immer, erfordert allerdings etwas mehr Pflegeaufwand.
Die 100km habe ich nur angeben weil es das Maximum war. Realistisch betrachtet wird es kaum Tage geben an denen ich mehr als 50km fahre. An deinen Arbeitstagen, ohne noch eben Ausflug im Schloss sind es nicht Mal ganz 30km.


Meine Pedelec Erfahrung erstreckt sich lediglich darauf immer Mal das Haibike von Freunden gefahren zu haben. Rein vom Gewicht dürften werder die, noch ich das Rad fahren. Funktioniert seit über drei Jahren aber sehr gut 🤷🏼‍♀️

Vom Schrauben habe ich gar keine Ahnung. Sauber machen und Ölen schaffe ich aber.


Theoretisch könnte ich es also einfach so machen wie viele andere auch und mit über das zulässige Gesamtgewicht keine Gedanken machen.
Von einem Pedelec das für dieses Gewicht ausgelegt ist, erwarte ich aber eben zum Beispiel mehr Sicherheit. Die Bremsen sowohl beim corratec, als auch was ich nun vom Flyer gelesen habe klingen gut, ebenso der verstärkte Rahmen. Dickere Reifen und Speichen wegen des Gewichts ist auch sinnvoll, bzw. notwendig.

Bleibt die Frage nach den anderen Komponenten. Akku möglichst groß, einfach um im seltenen Fall eben doch an die 100km heranreichen zu können sehr ich als Vorteil. Leistungsstarker Motor ist auch wichtig.


Ich werde wohl tatsächlich nicht um eine ausgedehntere Probefahrt herum kommen.


Muss man da mit den Händlern diskutieren, oder ist das normal?

Es war mir schon peinlich überhaupt in den ersten Laden rein zu gehen um mit das Corratec anzusehen.
Bisher hält sich, was ich selber leisten kann nämlich tatsächlich in Grenzen. Bei manchen Mitmenschen erntet man dann eben Blicke und Getuschel, die die Sache nicht angenehmer machen.

XXLFlockeXXL
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.401
In welcher Region lebst Du denn? Vielleicht kann man Dir hinsichtlich Testmöglichkeiten etwas empfehlen.
 
X

XXLFlockeXXL

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
In welcher Region lebst Du denn? Vielleicht kann man Dir hinsichtlich Testmöglichkeiten etwas empfehlen.
Ich wohne im Grenzgebiet zwischen Spessart und Rhön, auch Thüringen ist nicht weit entfernt.

Erreichbare Städte wären Fulda, Würzburg Frankfurt am Main.

Habe gerade sehr ernüchtert festgestellt dass es mit einem Flyerhändler "vor Ort" schlecht aussieht :(
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.401
Dann vergiss Benno, der nächste Händler wäre 100 km weg. Hmmm.
Ich habe es wirklich versucht.
Wenn Du mal hier Deinen Wohnort eingibst. Findet sich da ein Erlebnisstore in der Umgebung?
Nur theoretisch, natürlich.;)
 
X

XXLFlockeXXL

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
Dann vergiss Benno, der nächste Händler wäre 100 km weg. Hmmm.
Ich habe es wirklich versucht.
Wenn Du mal hier Deinen Wohnort eingibst. Findet sich da ein Erlebnisstore in der Umgebung?
Nur theoretisch, natürlich.;)
Gefühlt ist von hier wo ich wohne alles mindestens 100km weit weg 😅
 
X

XXLFlockeXXL

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
Dann vergiss Benno, der nächste Händler wäre 100 km weg. Hmmm.
Ich habe es wirklich versucht.
Wenn Du mal hier Deinen Wohnort eingibst. Findet sich da ein Erlebnisstore in der Umgebung?
Nur theoretisch, natürlich.;)
 

Anhänge

  • Screenshot_2022-08-06-12-39-51-441_com.android.chrome.jpg
    Screenshot_2022-08-06-12-39-51-441_com.android.chrome.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 9
Thema:

XXL Bike on Budget gesucht

Oben