X Speed Limited Edition - Erfahrungen

Diskutiere X Speed Limited Edition - Erfahrungen im Klever Mobility Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); Moin, zunächst eine kurze Vorstellung: Mein Name ist Harry, ich wohne in Hamburg, bin 34 Jahre alt. Da ich ab 1.4. einen neuen Arbeitsweg (durch...
H

Harry85

Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
19
Moin,

zunächst eine kurze Vorstellung: Mein Name ist Harry, ich wohne in Hamburg, bin 34 Jahre alt.

Da ich ab 1.4. einen neuen Arbeitsweg (durch Jobwechsel) habe werde, habe ich mir nach einigen Testfahrten (u.a. Stromer, R&M, Klever) ein Klever X Speed in der Limited Edition gekauft.

Der Arbeitsweg ist ohne nennenswerte Steigungen einfach rund 21 km - ich plane so oft es geht mit dem Fahrrad zu fahren. In diesem Thread möchte ich meine Erfahrungen zum Limited teilen, da ich dazu noch keine Erfahrungsberichte etc. finden konnte.

Bisher bin ich rund 150 km mit dem Bike gefahren und es macht jede Menge Spaß! Mängel/Defekte sind bisher noch keine aufgetreten (habe natürlich von all den "Kinderkrankheiten" gelesen) - es kann also bald richtig losgehen....

Viele Grüße
Harry
 

Anhänge

iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.043
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Hallo und willkommen, tolles Rad gefällt mir sehr gut.
Viel Spaß damit, bin mir sicher den wirst Du haben! (y)
 
HeGer

HeGer

Mitglied seit
12.06.2018
Beiträge
227
Ort
Landkreis Nürnberg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2 (TDCM)
Wünsche ebenfalls viel Spaß. Bei mir sind es ebenfalls bissl über 21km und ich empfinde das Pendeln als sehr entspannt. 45 km/h lassen sich relativ locker halten, sofern der Wind nicht zu extrem von vorne bläst.

Ich bin mal gespannt, ob das Schloß lange da unten bleibt ;)
Ich nutze ebenfalls ein Bordo und das passt wunderbar oben vorne aufs Oberrohr. Weniger Dreck dort und leichter erreichbar.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.526
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
Ja, die Schlosspostition ist nicht optimal. Da wird jede Menge Wasser und Dreck ran geschleudert.
Ansonsten viel Spass beim Pendeln. Hast das richtige Rad dafür gekauft.
 
Bikerrider

Bikerrider

Mitglied seit
11.09.2018
Beiträge
516
Ort
Haltern am See
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 500 Wh 2018 / 2x 40 km
Viel Spaß mit dem guten Stück, macht echt was her. (y)
 
H

Harry85

Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
19
Danke für die freundlichen Begrüßungsworte!

Macht mir bisher auch wirklich Spaß so ein S-Pedelec.

Den Tipp mit dem Schloss werde ich vermutlich umsetzen, hatte mir schon gedacht, dass die Position denkbar ungünstig ist. Allerdings gibt es soweit ich gesehen habe keine weiteren im Rahmen integrierten Befestigungsmöglichkeiten. Werde es dann wohl mal am Oberrohr probieren...
 
P

Pustefix

Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
1.329
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
das sattelrohr schreit nach einer aufgabe. da kannst du schloss, trinkflasche, werkzeugtasche usw. locker anbringen.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.526
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
Das vordere Schutzblech kannst du verlängern und so verhindern das Kette und Rahmen allzu schnell eingesaut werden.
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.851
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Ja, die Schlosspostition ist nicht optimal. Da wird jede Menge Wasser und Dreck ran geschleudert.
Ansonsten viel Spass beim Pendeln. Hast das richtige Rad dafür gekauft.
Für ein Pendelrad erscheint es mir auch klüger, das vordere schutzbleche deutlich länger zu werden. Es ist einfach nicht sinnvoll, wenn man sich die eigenen Füße und en ganzen Kettenstrang bei jedem Regen einsaut.
 
HeGer

HeGer

Mitglied seit
12.06.2018
Beiträge
227
Ort
Landkreis Nürnberg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2 (TDCM)
für mich schreit es nach Achtung ! ist genug sattelstange im rahmen ....sieht zu weit rausgezogen aus
Klever hat da klevererweise (scnr) eine Markierung an der Sattelstütze, mit cm ab Mindesteinschub. Ich habe meine auch ziemlich an der Grenze und würde von der Optik her davon ausgehen, dass das hier auch der Fall ist..
Fur mich persönlich hätte ich mir eine Sattelstütze mit noch etwa 5cm mehr Länge gewünscht, damit ich die ohne Bedenken noch 2cm mehr raus ziehen kann.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.088
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Fur mich persönlich hätte ich mir eine Sattelstütze mit noch etwa 5cm mehr Länge gewünscht, damit ich die ohne Bedenken noch 2cm mehr raus ziehen kann.
Ich habe mir eine längere gekauft, um auf der sicheren Seite zu sein.
 
H

Harry85

Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
19
Zur Stattelstange: die ist noch über 2 cm unterhalb der Markierung der zulässigen Ausziehhöhe im Rahmenrohr. Und so habe ich eine gute, sportliche Position gefunden - das sollte passen.

An die Verlängerung des Schutzblechs habe ich auch schon gedacht. Man Zweitfahrrad ist ein VSF E-Bike, da habe ich eine solche Verlängerung serienmäßig dran. Mal sehen, ob das einfach zu bekommen ist oder selbstgebastelt wird....

In einem anderen Beitrag hatte ich mal gelesen, dass man häufiger angesprochen wird wegen des Bike´s. Kann ich nur bestätigen: Musste vorhin in zwei Läden, jedes Mal wurde ich von Passanten angesprochen, was das denn für eine Marke sei, wie schnell es fahren würde, etc....
Der eine war dem Dialekt nach wohl Schweizer und hat beim Preis nur geschmunzelt :)
 
Dr.Hasenbein

Dr.Hasenbein

Mitglied seit
18.12.2017
Beiträge
185
Ort
wankendorf
Details E-Antrieb
Bosch performance Speed
Zur Sattelstütze: Klever hat mal das Sitzrohr des M und L Rahmens vereinheitlicht. Laut Aussage Klever muss die Sattelstütze lediglich min 10 eingesteckt sein. Bei mir war das ende der Markierung überschritten. Hier sieht man Bilder dazu:
https://crazy42wheels.com/2018/08/06/klever-x-speed-1000km-fazit/

Aber warum gibt es denn keine Berichte? Hier (https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/klever-x-speed-erfahrungen-als-pendlerbike.52652/) gibt es einen Mittlerweise 34 Seitigen Thread über das "nicht Limited" X-Speed. Unterschied ist ja eigentlich nur das XTR Schaltwerk und der Scheinwerfer. Und die Farbe ;)
 
H

Harry85

Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
19
Zur Aussage bezüglich vorhandener Berichte: Stimmt natürlich - für Interessierte ist es aber vielleicht noch mal interessant, direkte Aussagen zur Limited Edition zu bekommen (und sich nicht erst die Unterschiede anzulesen). Ein weiterer Unterschied ist meinem Kenntnisstand nach neben den bereits genannten auch die nicht vorhandene Federgabel - war für mich auch ein Kaufgrund, da ich ich Sorge hatte, das an der Serienfedergabel eher Wartungsaufwand entsteht. Außerdem kam das X Speed Limited soweit ich weiß etwas später auf den Markt, meines hat z.B. die geänderte Bremsleitungsführung am Vorderrad, und eventuell resulieren daraus ja auch auf längere Zeit abweichende Erfahrungen.

Zu den Schutzblechen: Ich bin bisher noch nicht im vollen Regen gefahren, aber bisher ist sowohl das Schloss wenig verschmutzt als auch der Antriebsstrang. Dennoch habe ich mich nach der Schutzblechverlängerung umgesehen. An meinem VSF ist die Urban Latz von Fahrer verbaut - diese passt allerdings auf Grund der breiten Schutzbleche nicht. Also weitersuchen oder selbst was basteln. Hat da jemand schon etwas Vernüftiges?

Zur Reichweite: Gestern bin ich meine neue Pendelstrecke gefahren. Ca 8 Grad, ziemlicher Wind. Die insgesamt laut Tacho gefahrenen 45 km bin ich in Stufe 2 (noch die alte Display/Steuerungseinheit verbaut) gefahren und auf den letzten 2 Kilometern in Stufe 1, da der Akku leer war bzw. das Symbol schon geblinkt hat. Hinweg mit Rückwind gute 25 min, Rückweg gute 38 min mit starken Gegenwind. Auf Dauer komme ich dann wohl doch nicht um ein weiteres Ladegerät auf der Arbeit drum herum...

Mittlerweile habe ich das Bike mit einer Statteltasche von Ortlieb und QuickLoc 3.1 ausgestattet - funktioniert auch bei 45km/h super.

Ansonsten nach wie vor - das Rad macht Spaß!
 
HeGer

HeGer

Mitglied seit
12.06.2018
Beiträge
227
Ort
Landkreis Nürnberg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2 (TDCM)
Auf Dauer komme ich dann wohl doch nicht um ein weiteres Ladegerät auf der Arbeit drum herum...
Ist auch so empfehlenswert. Im Winter kann es sonst knapp werden und der Akku wird es auch danken, wenn er nicht so oft ganz leer gefahren wird.

An meinem VSF ist die Urban Latz von Fahrer verbaut - diese passt allerdings auf Grund der breiten Schutzbleche nicht.
Von Fahrer gibt's auch den E-bike Latz, der ist nochmal breiter als die urban Version
 
Vol26

Vol26

Mitglied seit
29.07.2016
Beiträge
2.321
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Brose 1.3; Impuls EVO RS, TSDZ2
Mein Name ist Harry, ich wohne in Hamburg, bin 34 Jahre alt.


Der Arbeitsweg ist ohne nennenswerte Steigungen einfach rund 21 km - ich plane so oft es geht mit dem Fahrrad zu fahren.
Viele Grüße
Harry
Moin,
von wo nach wo fährst du denn in Hamburg mit dem S-Pedelec.
Das Schloss würde ich umsetzten das saut dir ein und dann bewegt es sich echt schlecht, feucht ist es doch fast immer auch wenn es nicht Regnet.

Grüßle
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.526
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
Den E-Bike Latz von Fahrer hab ich an meinen 80cm breiten Pletscher Schutzblechen dran. Passt hervorragend.
4EF5ED7E-8738-4778-A678-7D052313D042.jpeg
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.088
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Thema:

X Speed Limited Edition - Erfahrungen

Werbepartner

Oben