X-Cell RT Drehmomentmessung

Diskutiere X-Cell RT Drehmomentmessung im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, auf der Suche nach einem Antribskit mit der bestmöglichen Softwaresteuerung und Elektronik habe ich mir vergleichsweise auch die...
2

2mario1

Hallo,

auf der Suche nach einem Antribskit mit der bestmöglichen Softwaresteuerung und Elektronik habe ich mir vergleichsweise auch die Drehmomentsteuerungseinheiten von Thun X-Cell RT und vergleichsweise dem TMM4 Sensor angesehen. Hat jemand Erfahrung mit dem X-Cell ?
In welchen Fahrrädern ist es zu finden ? :confused:

Auf der Homepage findet man viele Informationen und das Prinzip scheint mir
einleuchtend !

Gibt es hier von jemanden Erfahrungswerte ?

Grüsse
 
A

Alv

Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
4.702
Ort
38108 Braunschweig
Details E-Antrieb
. Direktläufer
AW: X-Cell RT Drehmomentmessung

Auf der Homepage findet man viele Informationen und das Prinzip scheint mir
einleuchtend !
Welches Prinzip nutzen sie denn beim X-Cell RT?
Auf der Homepage steht nichts genaues darüber.
Gibt es hier von jemanden Erfahrungswerte ?
Weiß jemand, was deren Tretlagerbezeichnungen bedeuten?
Verkaufen die auch an Privatleute?

Dann würde ich gerne Erfahrungen sammeln...
 
2

2mario1

AW: X-Cell RT Drehmomentmessung

Hallo

also bisher sind die Systeme wohl bei Marke Conway und PE Bikes sowie bei Ihrem eigenen System verbaut Reevo! Das Prinzip basiert wohl auf Magnetisierung der Welle...
Scheint wohl durch die Torsion der Welle gemessen zu werden. Die wollen auch einen Powermeter auf den Markt bringen welcher aber nur links die Kraft misst und diese nach rechts spiegelt. Denke für den normalen Gebrauch nicht schlecht, da dieses System nur an die 400€ VK bedeuten würde laut Aussage (Vergleich das ein bisschen mit Ergomo)
hmmm mal schauen
 
A

Alv

Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
4.702
Ort
38108 Braunschweig
Details E-Antrieb
. Direktläufer
X-Cell RT von Thun GmbH

Hi
Nachdem die Thun GmbH mir endlich geantwortet hat, meine ich, daß die Antwort auch hier von Intresse ist:
vielen Dank für das von Ihnen gezeigte Interesse an unseren Produkten.

Bezüglich Ihrer Fragen folgendes:
· Ihrer Vermutung ist richtig. Das Drehmoment wird nur auf der linken Seite gemessen. Aus diesem Grund haben wir auch eine Kadenzmessung in selbigen Lager integriert. X-Cell RT generiert 32 Impulse pro Rotation (16 sinus und 16 cosinus). Dadurch kann die Messung der rechten Seite sehr gut simuliert werden. Wir empfehlen folgendes Vorgehen: Das maximale Drehmoment der linken Seite ist während der Halbdrehung von oberen bis zum unteren Totpunkt zu erwarten. Diese Drehmomentkurve sollte dann gespiegelt werden. Da dies für ein harmonisches Fahrgefühl nicht ausreicht, können die Informationen der Kadenz mit herangezogen werden. Es kann exakt bestimmt werden wo sich welches Pedal gerade befindet. Zusätzlich könnte die Entwicklung der Kurbelbeschleunigung (-Verzögerung) und die Geschwindigkeitszu- oder –Abnahme (nur bei Nabenmotor) genutzt werden. Die Summe dieser Daten birgt ein großes Potenzial, welches nur noch genutzt werden will.
· Die buchstaben K und L stehen für kurz und lang. Dies ergibt sich daraus, dass wir eine asymmetrische Welle nutzen um so verschiedene Kettenlinien mit Wellen gleicher Länge abdecken zu können. Durch die Asymmetrie ragen die Vierkantenden am fertigen Produkt unterschiedlich weit heraus (einmal kurz und einmal lang). Das Ergebnis ist, das bei 128k/L die Welle in beiden Fällen 128mm lang ist, die Kettenlinie jedoch um 1mm differiert.
· Leider verkaufen wir nicht an Privatkunden, sondern nur an OEM´s. Die einzige Möglichkeit wäre, wenn Sie über ein Ihnen vertrautes Unternehmen die Bestellung tätigen. Irgend eine Rechtsform würde ausreichen. Eventuell auch Fahrradhändler…?
Zu der Wellenlänge: Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist die Welle bei 128K 1mm nach links verschoben, bei 128L 1mm nach rechts.
Macht denn ein so geringer Unterschied in der Kettenlinie etwas aus?
Bei meiner Kette ist die Innenbreite 3,5mm. Bei einer Kettenblattdicke von 2mm habe ich immer noch 1,5mm Luft, bevor sich an der Kettenlinie überhaupt etwas ändert...

Zu Punkt 3:
Wäre einer der Händler hier (bevorzugt in D) bereit, solche Tretlager für Privatleute zu besorgen?
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.345
Details E-Antrieb
NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Da dies für ein harmonisches Fahrgefühl nicht ausreicht, können die Informationen der Kadenz mit herangezogen werden. Es kann exakt bestimmt werden wo sich welches Pedal gerade befindet. Zusätzlich könnte die Entwicklung der Kurbelbeschleunigung (-Verzögerung) und die Geschwindigkeitszu- oder –Abnahme (nur bei Nabenmotor) genutzt werden. Die Summe dieser Daten birgt ein großes Potenzial, welches nur noch genutzt werden will.
Hm.... Will Thun nur den Sensor anbieten oder ein sinnvoll abgestimmtes System? Ohne Auswertung über einen Microcontroller, idealerweise gleich in die Controllerhard- und Software integriert, ist der Sensor nicht nutzbar. Nichtsdestotrotz, für ein "Bastelprojekt" sicherlich eine interessante Herausforderung, wenn der Preis akzeptabel und die Verfügbarkeit gegeben ist. Gibt es eine Preisinformation bzw. eine Mindestabnahmemenge?

Für eine Anfahrhilfe bei "Rechtsaufsteigern" steht nur das Kadenz-Signal zur Verfügung:(. Ob das im Alltagsbetrieb stört?

Gruß
Martin
 
S

safttester

Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
401
Ort
Raum Nürtingen, Großraum Stuttgart
Details E-Antrieb
z.Zt. Planungen zum Umbau eines ATB zum Pedelec
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Moin Moin !
daß Thun an Privat nicht verkaufen mag ist nachvollziehbar wegen
* Dokumentationspflichten
* Gewährleistung
* Versand auf Thuns Gefahr
* eventuelle Rückgabewünsche der Kunden

m.E. macht das System nur Sinn, wenn zwischen Tretlager & Pedelec-Controller noch ein freiprogrammierbarer Controller zur Signalaufbereitung eingeschleift wird - bis jetzt sehe ich das aber so, daß Thun nur das Tretlager verkaufen will

GRUSS Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alv

Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
4.702
Ort
38108 Braunschweig
Details E-Antrieb
. Direktläufer
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Hm.... Will Thun nur den Sensor anbieten oder ein sinnvoll abgestimmtes System?
Dort werden im wesentlichen Tretlager angeboten.
Ohne Auswertung über einen Microcontroller, idealerweise gleich in die Controllerhard- und Software integriert, ist der Sensor nicht nutzbar. Nichtsdestotrotz, für ein "Bastelprojekt" sicherlich eine interessante Herausforderung,
Ist gar nicht so schwierig. Mein derzeitiger Kettenzug-Drehmomentsensor plus Tretsensor erzeugen annähernd die gleichen Signale wie das X-Cell RT. Die Signalaufbereitung für den Kontroller besteht bei mir derzeit nur aus OP für das Gassignal und Monoflop/D-FlipFlop für die Bremseingänge.
wenn der Preis akzeptabel und die Verfügbarkeit gegeben ist. Gibt es eine Preisinformation bzw. eine Mindestabnahmemenge?
Der letzte Preis für das RT, bevor die Seite geändert wurde, lag bei 65€
Für eine Anfahrhilfe bei "Rechtsaufsteigern" steht nur das Kadenz-Signal zur Verfügung:(. Ob das im Alltagsbetrieb stört?
Wäre auszuprobieren...
 
mechaniker

mechaniker

Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
831
Ort
Guangzhou + Nanjing in China und Bonn in DE
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Der letzte Preis für das RT, bevor die Seite geändert wurde, lag bei 65€
selbst der Händler-Ek für kleinmengen von unter 10Stk liegt bei bald dem doppeltem Betrag mit Steuern, Versand und blablabla....

Ich weiß es genau weil ich die bei "thun" schon bestellt und bezahlt habe und bei mir im Regal liegen.

Gruss
frank
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.345
Details E-Antrieb
NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Der letzte Preis für das RT, bevor die Seite geändert wurde, lag bei 65€
selbst der Händler-Ek für kleinmengen von unter 10Stk liegt bei bald dem doppeltem Betrag mit Steuern, Versand und blablabla....
Ich weiß es genau weil ich die bei "thun" schon bestellt und bezahlt habe und bei mir im Regal liegen.
Naja, für das was dafür geboten wird, sind 65€ wohl ganz angemessen, 120€ wie Frank androht sind mir dann doch zuviel. Trotzdem juckts mich in den Fingern, so ein X-Cell RT mal auszuprobieren, es stehen ja lange Winterabende vor der Tür :D....
Bleibt die Frage über welchen Weg so ein Ding zu beschaffen wäre. In der Antwort von Thun hört sich das so an, als wäre die Branche egal, Hauptsache es ist eine Firma mit einer offiziellen Umsatzsteuer-Nummer?!

@Frank: hast du mit den Sensoren schon was auf die Räder gestellt oder liegen die bisher wirklich nur im Regal, wie du schreibst?
Mit deinen Kontakten könntest du ja vielleicht die direkte Einbindung in einen "Chinacontroller" realisieren?!

Gruß
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
mechaniker

mechaniker

Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
831
Ort
Guangzhou + Nanjing in China und Bonn in DE
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

@Frank: hast du mit den Sensoren schon was auf die Räder gestellt oder liegen die bisher wirklich nur im Regal, wie du schreibst?
Mit deinen Kontakten könntest du ja vielleicht die direkte Einbindung in einen "Chinacontroller" realisieren?!

Gruß
Martin

Hallo Martin,

das Ding liegt tatsächlich nur im Regal weil ich busy mit anderen dingen bin.
Du hast auch gesehen das dieses Tretlager mit 16v arbeitet?

Tja, ich sag mal so zu den Chinakontakten, wenn Du denen nicht mit riesen Stückzahlen kommst sind die jungs träge, Und mit Stückzahlen meine ich jenseits der 10000
Das andere Tretlager mit Drehmomemntmessung aus einem anderen Teil der Welt was auf meiner Website ist kostet sogar gut 250Euro, also verglichen damit sind die 120Euro für ein Deutsches Product sogar richtig billig ;-)

Die 120Euro sind kein Scherz, für die von Alv genannten 65 Euro musst Du schon richtig Stückzahlen ordern und dann ist das immernoch der Preis ohne STeuern und versand , wohlgemerkt Händler-Einkaufspreis

gruss
frank
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.345
Details E-Antrieb
NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Du hast auch gesehen das dieses Tretlager mit 16v arbeitet?
Hallo Frank,
laut Datenblatt arbeitet der Sensor mit einer Eingangsspannung von 7-16 V. Ich betreibe meinen jetzigen DMS-Verstärker an 12V über einen DC-DC Wandler von Pollin, das funktioniert tadellos. Sollte denke ich auch bei dem Thun-Sensor gehen.

Tja, ich sag mal so zu den Chinakontakten, wenn Du denen nicht mit riesen Stückzahlen kommst sind die jungs träge, Und mit Stückzahlen meine ich jenseits der 10000
Hmm, ich glaub, da müssten wir erst noch mal die Werbetrommel rühren:(
Die breite Masse der Selbstumbauer hier im Forum scheint den eigenen Bedarf an trittmomentproportionaler Unterstützung noch nicht zu kennen;). (vor 5 Jahren brauchte auch noch keiner einen I-Pod, vielleicht sollte Thun einen Apfel auf das Ding drucken:D)

Die 120Euro sind kein Scherz, für die von Alv genannten 65 Euro musst Du schon richtig Stückzahlen ordern und dann ist das immernoch der Preis ohne STeuern und versand , wohlgemerkt Händler-Einkaufspreis
Für den Preis, obwohl ja offensichtlich auch international eigentlich konkurrenzfähig, ist das wohl eher was für höherpreisige Fahrräder. Die Frage ist ob, Thun da mit einem etablierten Hersteller ins Geschäft kommt...

Willst du mit deinem Muster selbst das Programmieren anfangen? Wie alf auch schon geschrieben hat, sollte der Sensor mit unserer selbstgestrickten Hardware recht leicht anzubinden sein

Gruß
Martin
 
mechaniker

mechaniker

Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
831
Ort
Guangzhou + Nanjing in China und Bonn in DE
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

mit einem spannungswandler sollte es natürlich funktionieren wie bei Dir auch aber ich habe mich direct darüber aufgeregt wie man etwas so bauen kann wo doch fast alle Controller mit 5v arbeiten, aber klar das ist das geringste Problem.

ich bin mir auch sicher das wenn man eine Apfel aufklebt sich fast alles verkaufen lässt, auch wenn unter menschenverachtenden bedingungen hergestellt. Naja ich bin aber einer der "mesisas Jobs" verweigerer :rolleyes:
eher also nicht repräsentativ für Deutschland.

Konkurrenzfähig ist der Preis allemal und wie gesagt bei Stückzahlen eines Fahrradherstellers bewegt sich der Preis mit Sicherheit noch nach unten. Übrigens hat "thun" auch adapter für alle gängigen Pedalaufnahmesysteme im Programm so das man nicht auf den vierkant angewiesen ist der auf dem Tretlager ist. Das sind auch alles sachen die in die Kalkulation natürlich einspielen und untergabracht werden müssen.

programmieren,
Ich bin mechaniker, da mache ich alles aber bei programmierung bin ich froh das ich meine Controller programmiert bekomme und meine Website( so schei... sie auch aussieht) selber gewartet bekomme. Das Ding hatte ich nur gekauft weil ein Kunde sich bei Thun um eins bemüht hatte aber keins bekam. Also hatte ich mir direct eins mitbestellt.
Die Anbindung dieses speziellen was ich noch hier habe sollte sogar sehr einfach gehen weil es wohl ein Analog-Signal ausgibt.
es reagiert aber wie das Digitale auch auf Drehmoment und Kadenz.

Hochpreisig ist so eine Sache, bevor ich mich mit Fahrrädern beschäftigt hatte dachte ich das 500Euro ne menge Geld für ein Fahrrad sei aber heute denke ich bestenfalls was bin ich bloss für ein armer schlucker der sich nicht die ganzen Fahrräder leisten kann die viele der Kunden so fahren denn 2000Euro ohne Motor musste ich feststellen ist da nicht wirklich was exorbietant teures :eek:
Spitzenreiter war übrigens ein Kunde der ein Original Tour de france/ tour de Apotheke Fahrrad mit einem China Motor versehen hat ;-)
Ich denke jeder kann sich ausmalen was so ein Fahrrad gekostet hat, und nu mit dem China Motor drin ist es bestimmt nochmal im Wert gestiegen :D

Gruss
frank
 
Zuletzt bearbeitet:
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.345
Details E-Antrieb
NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Hochpreisig ist so eine Sache, bevor ich mich mit Fahrrädern beschäftigt hatte dachte ich das 500Euro ne menge Geld für ein Fahrrad sei aber heute denke ich bestenfalls was bin ich bloss für ein armer schlucker der sich nicht die ganzen Fahrräder leisten kann die viele der Kunden so fahren denn 2000Euro ohne Motor musste ich feststellen ist da nicht wirklich was exorbietant teures :eek:
in der Größenordnung bekommt man dann aber schon Fertig-Pedelecs mit Drehmomentmessung....

Trotzdem denke ich, daß eine günstige Nachrüstlösung für die üblichen Umbausätze durchaus Marktpotential hätte.

Gruß
Martin
 
Reinhard

Reinhard

Mitglied seit
12.07.2008
Beiträge
8.662
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Hochpreisig ist so eine Sache, bevor ich mich mit Fahrrädern beschäftigt hatte dachte ich das 500Euro ne menge Geld für ein Fahrrad sei aber heute denke ich bestenfalls was bin ich bloss für ein armer schlucker der sich nicht die ganzen Fahrräder leisten kann die viele der Kunden so fahren denn 2000Euro ohne Motor musste ich feststellen ist da nicht wirklich was exorbietant teures :eek:
Nicht wirklich ... in den von mir betreuten Bereichen reicht die Preisspanne momentan bis ca. 12.000 EUR. Es gibt aber auch Fahrräder, wo recht wenig dran ist und die noch locker darüber liegen: Klick!
 
A

Alv

Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
4.702
Ort
38108 Braunschweig
Details E-Antrieb
. Direktläufer
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Hi

Ich besitze nun ein X-Cell RT und denke über eine Adapterschaltung für das Drehmomentsignal nach.
Leider habe ich im Moment irgendwie eine Denkblockade und komme auf keine funktionierende Lösung.:confused:
Vielleicht kann mir einer der anwesenden Elektroniker auf die Sprünge helfen?

Also: Das nutzbare Ausgangssignal des Drehmo liegt zwischen 2,5 und 5V.
Das muß umgesetzt werden in eine proportionale Spannung von 0-5V.

2,5V unterdrücken und den Rest 2-fach verstärken...
Nur leider habe ich z.Zt. keine Idee, wie ich die 2,5V Eingangsoffset unterdrücken kann. :(
 
T

turbo911

Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
582
Ort
71691 Freiberg
Details E-Antrieb
Puma, Xin-Feng, Bionx, Konions, Sanyo, A123, CA's
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Hallo Alv,

ich würde nicht nur die 2,5V - 5V nutzen sondern auch die Spannung unter 2,5V also das negative Drehmoment,
das fast alle Fahrradfahrer erzeugen.

Diese Grafik kennst du ja sicher:

Kraftverlauf.JPG

Ich hab auch ein X-Cell RT, aber leider noch keine Zeit gehabt mich genauer damit zu befassen...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

turbo911

Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
582
Ort
71691 Freiberg
Details E-Antrieb
Puma, Xin-Feng, Bionx, Konions, Sanyo, A123, CA's
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Möchtest du das Drehmomentsignal direkt als 0-5V Signal ausgeben oder ist das nur ein Zwischenschritt?
 
Troubleshooter

Troubleshooter

Mitglied seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
AW: X-Cell RT von Thun GmbH

Ich hab auch ein X-Cell RT, aber leider noch keine Zeit gehabt mich genauer damit zu befassen...
Was kostet das Teil? Auch als Privatperson beziehbar?

Durch Thread-Verschieberei habe ich die Antwort selbst gefunden und eine Antwort erübrigt sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

X-Cell RT Drehmomentmessung

Werbepartner

Oben