Wo liegt das Problem?

Diskutiere Wo liegt das Problem? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Feuerwehr? Polizei? Rettungdienst? Oder Technisches Hilfswerk --> UNO?
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
887
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Wenn der Arzt weder Ross noch Reiter genannt hat, dann rennst Du mit Deiner Anzeige gegen die Wand.
Würde ich auch so sehen. Dennoch ist es extrem geschmacklos und Stimmungsmache, wenn ein Hausarzt (der von einer suffizienten aber nach Leitlinie mitunter sehr komplexen Hep C Behandlung in der Regel keine Ahnung hat und sie deswegen von Virologen und Hepatologen eingestelt wird) einfach mal das teuerste Produkt in den Raum wirft, um seine Haltung bzgl. Zuwanderern zu untermauern.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
2.422
zu faul, zu feige, zu wenig konsequent, zu wenig änderungsbereit, zu dumm, zu unehrlich
OK, mal was zum nachdenken:

Wer ist ehrlicher und fleißiger?

Die Ingenieure und Vorstandsmitglieder
die an Schummel Software in der Autoindustrie gearbeitet und das durch gewunken haben.
Oder die Leiharbeiter am Band?
Und wer wird besser bezahlt?
Die fleißigen und ehrlichen?

Ich bin hier jetzt raus.
Der Austausch über Technik ist hier teilweise Gold wert. Die Diskussionen in der Plauderecke mit politischem Hintergrund sind immer öfter widerlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
gerry7

gerry7

Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
70
Ort
Kreis OF
Details E-Antrieb
GIANT SyncDrive
Zur Eingangsfrage zurück. Ich denke mal, der schuldige für die heutige Nörgelie, Empathielosigkeit, Agressivität ist in der moderenen Technik zu suchen, welche uns komplett in Ihren Bann gezogen hat und uns eine Welt vorgauckelt, die es so nicht gibt, das macht Agro, Neidisch, und es kommen alle Unarten des Menschen dadurch hervor. Heute sitzt fast jeder von uns die meiste Zeit des Tages vor einem Computer, Nebenbei noch an seinem Handy und in seiner Freizeit sieht es nicht besser aus. Ich komme noch aus der analogen guten alten entschleunigten Zeit, wo die Menschen noch mit offenen Augen durch die Natur gingen, auf sich gegenseitig acht gaben und nicht in einer Scheinwelt durch WA, FB usw usw lebten. ( Es gibt mittlerweile schon Berichte, das bei Jugendlichen teilweise schon Höcker am Halswirbel festgestellt wurden, das durch das permanente gebeugte reinglotzen ins Smartphone sich diese gebildet hatten)
Ich gehe mit wachen Augen durchs Leben und stelle mittlerweile überall, auf Bushaltestellen, auf Bahnhöfen, eigentlich überall wo sich Menschen aufhalten fest, das sich die Menschen wie Zombis verhalten und das Leben nur noch in diesen kleinen Kisten abspielt, alles außen rum verschwindet empathielos in einem grauen Schleier.
Habe neulich sogar schon Reiterinnen gesehen, rechts die Zügel und links fest starrend aufs Smarthphone.
Wenn man dann noch Berichte liest, wo Menschen bei einem Unfall sich über die Verletzen Beugen und diese lieber zu Filmen als zu helfen, zeigt mir dies, das die Menschheit am ende angelangt ist.

Wenn das so weitergeht, und das wird es, sehe ich hier absolut schwarz.

Ciao
Dazu das Video

 
Techniker

Techniker

Mitglied seit
19.05.2015
Beiträge
1.035
Ort
02708 Klein-Dehsa
Details E-Antrieb
Diamant Elan+ Bosch Performance500 Wh Akku
Eigentlich wollte ich mich hier raushalten, aber so Einiges drängt mich geradezu an die Tastatur. Im wesentlichen sind es solche Sätze wie: Wer soll das bezahlen, woher soll das Geld kommen... Uns geht es gut, schaut mal in andere Länder...

Dabei unterschlägt man, dass es unserem Staat offensichtlich keinerlei Probleme bereitet, Geld für Planungen zum Fenster rauszuschmeissen. Bei uns wird eine neue Strasse gebaut, die viele Ortschaften vom Durchgangsverkehr entlasten soll. Den ersten Spatenstich hat noch der Herr Möllemann getätigt. Seitdem hört man nur noch von neuen Planungen, die notwendig werden, weil irgendwo ein Vogel brütet, weil ein Landwirt seinen Acker nicht erreichen kann, und, und, und. Wer bezahlt das eigentlich? Eventuell kann mir Cephalotus darüber Auskunft geben. Das Gleiche geschieht, wenn man Leute, die vom Tuten und Blasen keine Ahnung haben, vermutlich noch nie mit einem Gewehr geschossen haben, zum Chef des Verteidigungsministeriums macht. Woher kommt das Geld für die Beraterverträge? Wo man doch noch nicht einmal den Hartz IV Satz erhöhen kann, weill ja, siehe Cephalotus, das irgend jemand bezahlen muss. Wie kann man eine Million Flüchtlinge einreisen lassen, diese verpflegen, Unterkünfte bezahlen, Gesundheitskosten bezahlen, die überbordende Kriminalität bekämpfen, wo kommt denn da eigentlich das Geld her?
All das ist Geld, was uns nicht der liebe Gott geschenkt hat, sondern das wurde über Jahre, über Jahrzehnte, durch die Arbeit vieler Millionen Menschen in D. geschaffen. Und ich finde, eben diesen Menschen steht es auch zu, die Früchte eben dieser Arbeit geniessen zu können. Ich bin 1941 geboren und habe als Kind gehungert. Habt ihr schon mal "Eichelkaokao" getrunken? Das wurde mir als Kind eingetrichtert, um den Hunger zu besänftigen. Die reine Gerbsäure. Ich konnte selbst als Erwachsener niemals einen Teller halb leer gegessen zurückgeben. Weil Lebensmittel etwas Wertvolles sind. Deutschland lag in Trümmern. Und wie sieht es heute aus? Und wer hat dieses zerstörte Land wieder aufgebaut? Wer hat diesen Reichtum geschaffen? Und deshalb bin ich der Ansicht, dass eben diese Menschen, die sich ihr Leben lang krumm gemacht haben, es mehr als verdient haben zusagen: Mir geht es gut, ich bin zufrieden. Und da bin ich schon der Ansicht, dass D. nicht die Apotheke der restlichen Welt sein kann.
 
cubernaut

cubernaut

Mitglied seit
28.12.2014
Beiträge
1.708
Ort
HHer Umland
Details E-Antrieb
Performance Line 25 km/h
Wenn du 1941 geboren bist, solltest du tunlichst wissen, was es bedeutet, ein Flüchtling zu sein!!!!!!!!!!!!!einself!!!111!!
 
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
887
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Und deshalb bin ich der Ansicht, dass eben diese Menschen, die sich ihr Leben lang krumm gemacht haben, es mehr als verdient haben zusagen: Mir geht es gut, ich bin zufrieden. Und da bin ich schon der Ansicht, dass D. nicht die Apotheke der restlichen Welt sein kann.
Mit dem ersten Satz bin ich absolut bei dir. Mit dem zweiten nur eingeschränkt. Weiter oben in deinem Text gibst du ja selber einige Beispiel für Misswirtschaft. Und das ist m.E. der Hebel wo man ansetzen müsste.
Wenn ich die Scheuer's, Schultze's, Seehofer's, Klöckner's und wie sie alle heissen, sehe - frage ich mich wo hier die versteckte Kamera ist. Das kann doch nicht sein, dass diese Figuren die politische Elite eines Landes mit 80 Mio Einwohnern sind? Und das ist ja nur die Spitze des Eisbergs.
Der Ehrlichkeit halber muss man jedoch hinzufügen, dass - wenn man sich andere Länder anschaut - wir dieses Problem offenbar nicht exklusiv haben.

Statt sich mit der Frage zu beschäftigen, wie wir die in unserem Land zur Verfügung stehenden Ressourcen besser zum Wohle aller einsetzen, wird von unsäglichen Gruppierungen eine angstgesteuerte, fremdenfeindliche Neiddebatte entfacht. Das hat traditionell schon immer "besser" funktioniert, als sich mit Sachfragen auseinander zu setzen.

Vieles von unserem Wohlstand fusst seit Jahrhunderten auf der kontinuierlichen Ausbeutung der Dritt-Welt Länder. Deutschland hat sich auch als Solidargemeinschaft definiert. Das funktioniert alles andere als perfekt, aber doch besser als in vielen anderen Ländern. Eine halbwegs funktionierende globale Solidargemeinschaft jedoch gibt es nicht und ich fürchte die wird es niemals geben, obwohl ich solche Sozialutopien wie bei Raumschiff Enterprise sehr mag.
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
7.214
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Man erlebt im Laufe seines Leben so einiges was die Sicht auf die Dinge verändert.Manches was mir früher wichtig war tritt in den Hintergrund, und ich freu mich über Dinge die ich früher für selbstverständlich erachtete oder über die ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht habe.

Im Vergleich mit einem dritte oder vierte Welt-Land geht es uns in Deutschland gut, aber das kann doch kein Maßstab sein. Und auch bei uns ist nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen, die Probleme sind halt nur andere und i.d.R. nicht so existentiell. Für die Betroffenen aber dadurch nicht weniger wichtig.
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
8.556
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Und auch bei uns ist nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen, die Probleme sind halt nur andere und i.d.R. nicht so existentiell.
Ist absolut menschlich, die eigene Situation im eigenen Umfeld zu erleben und zu beurteilen.
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
7.214
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Ist absolut menschlich, die eigene Situation im eigenen Umfeld zu erleben und zu beurteilen.
Da könntest du Recht haben, aber warum ist dann die Ausländerfeindlichkeit ausgerechnet dort am größten wo die wenigsten Ausländer leben?
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
8.556
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
aber warum ist dann die Ausländerfeindlichkeit ausgerechnet dort am größten wo die wenigsten Ausländer leben?
Weil die Menschen dort ihre eigene Situation im eigenen Umfeld beurteilen und vor einer anderen ihnen unbekannten Situation offenbar Angst haben. Da liegt das Problem.
 
M

MartinaD

Mitglied seit
02.06.2019
Beiträge
154
Details E-Antrieb
Gboost V6
und weil leider ein großer Teil unserer schnellebigen Gesellschaft sich nicht mehr für Hintergründe und Zusammenhänge interessiert und nur noch die am lautesten geschrie(b)enen Schlagzeilen zur Kenntnis nimmt, wenn diese irgendwie in die eigene Stimmungslage passen.
Weiter Informieren ist ja viel zu aufwendig und könnte ja die vorgefestigte Meinung widerlegen. :eek:
 
Georg

Georg

Mitglied seit
17.06.2009
Beiträge
5.916
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Mit dem ersten Satz bin ich absolut bei dir. Mit dem zweiten nur eingeschränkt. Weiter oben in deinem Text gibst du ja selber einige Beispiel für Misswirtschaft. Und das ist m.E. der Hebel wo man ansetzen müsste.
Wenn ich die Scheuer's, Schultze's, Seehofer's, Klöckner's und wie sie alle heissen, sehe - frage ich mich wo hier die versteckte Kamera ist. Das kann doch nicht sein, dass diese Figuren die politische Elite eines Landes mit 80 Mio Einwohnern sind? Und das ist ja nur die Spitze des Eisbergs.
Der Ehrlichkeit halber muss man jedoch hinzufügen, dass - wenn man sich andere Länder anschaut - wir dieses Problem offenbar nicht exklusiv haben.

Statt sich mit der Frage zu beschäftigen, wie wir die in unserem Land zur Verfügung stehenden Ressourcen besser zum Wohle aller einsetzen, wird von unsäglichen Gruppierungen eine angstgesteuerte, fremdenfeindliche Neiddebatte entfacht. Das hat traditionell schon immer "besser" funktioniert, als sich mit Sachfragen auseinander zu setzen.

Vieles von unserem Wohlstand fusst seit Jahrhunderten auf der kontinuierlichen Ausbeutung der Dritt-Welt Länder. Deutschland hat sich auch als Solidargemeinschaft definiert. Das funktioniert alles andere als perfekt, aber doch besser als in vielen anderen Ländern. Eine halbwegs funktionierende globale Solidargemeinschaft jedoch gibt es nicht und ich fürchte die wird es niemals geben, obwohl ich solche Sozialutopien wie bei Raumschiff Enterprise sehr mag.
Ja, es bleibt eine Utopie. Schon so viele haben geglaubt, bessere Menschen schaffen zu können?
 
Georg

Georg

Mitglied seit
17.06.2009
Beiträge
5.916
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Da könntest du Recht haben, aber warum ist dann die Ausländerfeindlichkeit ausgerechnet dort am größten wo die wenigsten Ausländer leben?
Weil die Ausländer nicht dahin wollen, wo man sie nicht mag!
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
11.404
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Wer bezahlt das eigentlich? Eventuell kann mir Cephalotus darüber Auskunft geben.
Ich bezahle das und das nicht zu knapp. Dazu genügt schon ein Blick auf meine Gehaltsabrechnung. Ich zahle übrigens auch Deine Rente. (und nicht meine)

Gerne freue ich mich, wenn Dinge besser, kompetenter und billiger gemacht werden, aber im Gegensatz zum klassischen Meckerdeutschen bin ich nicht der Ansicht, dass ich der einzige Schlaue unter 80 Millionen Vollidioten bin, sondern ich glaube schon, dass sich die meisten Menschen bemühen, bei dem was sie tun und die meisten von ihrem eigenen Job mehr Ahnung haben als ich.

Das Gleiche geschieht, wenn man Leute, die vom Tuten und Blasen keine Ahnung haben, vermutlich noch nie mit einem Gewehr geschossen haben, zum Chef des Verteidigungsministeriums macht.
Du bist gewiss der weitaus kompetentere und bessere Verteidigungsminister.
Bleibt jetzt nur noch die Frage, warum Du nicht Minister geworden bist, wenn Du es doch so viel besser kannst?

Woher kommt das Geld für die Beraterverträge? Wo man doch noch nicht einmal den Hartz IV Satz erhöhen kann, weill ja, siehe Cephalotus, das irgend jemand bezahlen muss.
Wir leben in einer Marktwirtschaft. Offensichtlich gibt es Leute, die einem Berater 1000€/Stunde bezahlen und einem ALG II Empfänger eben nicht. Da kannst Du Dich darüber aufregen und das ungerecht finden (ich bekäme auch gerne 1000€/Stunde, bekomme ich aber nicht, vermutlich bin ichs halt nicht wert).
Die Fälle, in denen ich mit solchen Beratern bisher zu tun habe sind so gelagert, dass man sich dort weniger eine Expertise einkauft (die haben vom eigenen Fachbereich weniger Ahnung als man selber) sondern mehr die Verbindungen zu Entscheidungsträgern und ansonsten nicht zugängliche Insiderinformationen.

Dass man bei der Bundeswehr mal Dritte drauf schauen lässt wäre meiner Meinung nach vor 20 Jahren schon notwendig gewesen.

Was dort jetzt rausgekommen ist weiß ich nicht und ich vermute Du weißt es auch nicht.

Aber zum sich drüber Aufregen reicht es natürlich.


Wie kann man eine Million Flüchtlinge einreisen lassen, diese verpflegen, Unterkünfte bezahlen, Gesundheitskosten bezahlen, die überbordende Kriminalität bekämpfen, wo kommt denn da eigentlich das Geld her?
Ich finde den Umgang mit der Zuwanderung auch nicht gut und hätte das Geld lieber an anderer Stelle ausgegeben. Ich hab schon vor 10 Jahren gepredigt, dass man Milliarden nach Afghanistan stecken müsste um das Land dort aufzubauen.
Du kannst Dir sicher vorstellen, wie gut das hierzulande ankam.
Jetzt haben wir die Leute halt hier und es kostet uns das Zehnfache.

All das ist Geld, was uns nicht der liebe Gott geschenkt hat, sondern das wurde über Jahre, über Jahrzehnte, durch die Arbeit vieler Millionen Menschen in D. geschaffen.
Hier liegt offensichtlich ein Irrtum vor. Der Staatshaushalt speist sich nicht im geringsten aus dem, was Leute vor Jahrzehnten geschaffen haben.

Was die Leute die letzten Jahrzehnte geschaffen haben sind 2 Billionen Euro Staatsschulden, die Infrastruktur, die wir heute benutzen aber auch die Umweltschäden.

Wer den Staat heute finanziert sind die, die heute unterm Strich Steuern bezahlen.

Das ganze nennt sich hierzulande Generationenvertrag. Die arbeitende Generation (also ich) versorgt die Kinder/Auszubildenden, (die Bedürftigen) und die Rentner.

Das, was man diesen Leuten gibt muss man den Arbeitenden wegnehmen. bekommt man das nicht in Einklang lebt man auf Pump und erhöht die Belastung der nächsten Generation.
Wie man das Geld dann zwischen Kindern, Bedürftigen und Rentnern aufteilt ist dann eben Ergebnis einer gesellschaftlichen Diskussion und an dieser neben eben nicht nur die teil, die die Hand aufhalten, sondern auch die, denen man's weg nimmt.
Wenn Du ALG II erhöhen willst kannst Du es z.B. den Arbeitnehmern wegnehmen oder den Rentnern. Ich kann mir vorstellen, was Du bevorzugst.

Und ich finde, eben diesen Menschen steht es auch zu, die Früchte eben dieser Arbeit geniessen zu können. Ich bin 1941 geboren und habe als Kind gehungert. Habt ihr schon mal "Eichelkaokao" getrunken? Das wurde mir als Kind eingetrichtert, um den Hunger zu besänftigen. Die reine Gerbsäure. Ich konnte selbst als Erwachsener niemals einen Teller halb leer gegessen zurückgeben. Weil Lebensmittel etwas Wertvolles sind. Deutschland lag in Trümmern. Und wie sieht es heute aus? Und wer hat dieses zerstörte Land wieder aufgebaut? Wer hat diesen Reichtum geschaffen?
Unser Land wurde 1945 nicht durch den lieben Gott zerstört, sondern weil viele, die es später aufgebaut haben vorher mit Begeisterung dabei mitgemacht haben, Europa in Schutt und Asche zu legen und ein paar Millionen Leute umzubringen. Von dem Vorwurf bist Du als 1941 geborener natürlich frei, aber meinen Großeltern hab ich die Opferrolle nie abgenommen.
Wer die Nazis wählt ist kein Opfer. Das stimmt 2019 noch viel mehr als 1933. Damals konnte man sich noch rausreden, man hätte es zumindest anfangs nicht gewusst. Heute gilt diese Ausrede nicht mehr.

Es ist ein heikles Thema, aber ich finde es schon etwas befremdlich, wenn einer, der den Großteil seines Arbeitslebens in Ostdeutschland verbracht hat mir erzählen will, er hätte den Reichtum dieses Landes aufgebaut. Echt jetzt?
Klar, die Ostdeutschen hatten viel üblere Rahmenbedingungen als der Westen, man war halt im System der Looser gefangen, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass die Wiedervereinigung 1990 eine Masseneinwanderung in das Wirtschafts- und Sozialsystem der BRD war.
Und genau dieselben Leute in Dunkeldeutschland sind heute am empfänglichsten für Argumente, dass ihnen die Ausländer was weg nehmen.

Deine Rentenansprüche errechnen sich wie die meinen auch aus der Anzahl der Rentenpunkte. Ich finde, dass das ein faires und gerechtes System ist. So wird dann anteilig an die Rentner verteilt, was es eben zu verteilen gibt. (das System hölt man zunehmend aus, z.B. durch die jetzt angedachte Grundrente, die das Prinzip über den Haufen wirft)
Als Ostrentner profitierst du ganz massiv von diesem Verteilsystem. So bekommst Du z.B. Deine in den 80er Jahren in der DDR erzielten Rentenansprüche mit einem Faktor teils höher als 3 multipliziert gegenüber den damaligen Arbeitnehmern im Westen.
Durchschnittsentgelt und Umrechnungsfaktor Ost gemäß SGB VI

Man sieht also Eure vergangene Arbeitsleistung in der DDR im Nachhinein als gleichwertig an, obwohl die damals nicht annährend denselben Wohlstand erwirtschaftete.

Es ist wie es ist, das wurde beschlossen als ich noch garnicht mitreden durfte und das heute zu diskutieren ist müßig, aber ich lasse mir nicht erzählen, dass ich einem Rentner aus dem ehemaligen Osten demütigst dankbar dafür sein soll, das Land aufgebaut zu haben und dass ihr ja schon soviel gegeben habt. Das ist eine üble Verzerrung der Tatsachen.

Und deshalb bin ich der Ansicht, dass eben diese Menschen, die sich ihr Leben lang krumm gemacht haben, es mehr als verdient haben zusagen: Mir geht es gut, ich bin zufrieden. Und da bin ich schon der Ansicht, dass D. nicht die Apotheke der restlichen Welt sein kann.
Wir sind bei dem Thema vermutlich nicht weit auseinander, auch ich halte es für absoluten Unfug, die Grenzen einfach aufzumachen und einfach all die reinzulassen, die es geschafft haben über 'nen Zaun zu klettern. Angesichts der Zukunft die Afrika bevor steht ist das geradezu absurd.

Ich glaube aber nicht, dass uns Parolen und simple Lösungen hier weiter bringen und ganz besonders stört mich das Gebarme hier in Ostdeutschland von den Leuten, die ja alle so furchtbar schrecklich benachteiligt sind und deswegen jetzt wieder die Partei wählen, die ihnen einfach mal das Füllhorn verspricht und mit denselben Parolen agieren wie schon 1933.

Das ist nicht unser Land aufzubauen sondern unser Land zu zerstören. Kaum stirbt die letzte Generation der Zerstörer Deutschlands aus, schon kriecht die nächste hervor. Darüber muss man sich Sorgen machen, zumindest hier im Osten. In Westdeutschland hat sich die Gesellschaft wohl noch einen realistischeren Blick zurück in die eigene Vergangenheit bewahrt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Wo liegt das Problem?

Werbepartner

Oben