Wir suchen ein Erfahrener Tongsheng TSDZ2 Fahrer!!!

Diskutiere Wir suchen ein Erfahrener Tongsheng TSDZ2 Fahrer!!! im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Ich hoffe, dass ich mit meinem Beitrag nicht falsch hier bin. Wir haben 2 Muster von neuen Displays, die für Tongsheng modifiziert wurden. das...
Rutzki73

Rutzki73

Themenstarter
gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.834
Punkte Reaktionen
2.830
Ort
Berlin
Ich hoffe, dass ich mit meinem Beitrag nicht falsch hier bin.

Wir haben 2 Muster von neuen Displays, die für Tongsheng modifiziert wurden.

das eine ist das SW102:

SW102_Bild.JPG


das zweite ist das DS103:

DS103_Bild.JPG


Was wir suchen ist irgendjemand, der mit den Bedienungsanleitungen (Englisch) durchschlagen kann und alle Funktionalitäten des Displays testen kann.

Die Tester bekommen das Display selbstverständlich kostenfrei.

Bitte nur per PN

Danke
 
Rutzki73

Rutzki73

Themenstarter
gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.834
Punkte Reaktionen
2.830
Ort
Berlin
SW102 ist auch weg...nun warten wir auf die Berichte der Test-Fahrer (y)
 
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
1.246
Punkte Reaktionen
1.095
So, das DS103 ist heute Morgen mit dem Götterboten (aka Hermes) eingetroffen. Macht nen deutlich hochwertigeren Eindruck als das VLCD5.
Wenn ich es heute noch zeitlich auf die Reihe kriege mache ich mal Vergleichsbilder und klemme es provisorisch an den TSDZ2 um zu schauen dass /ob zumindest die grundlegende Funktionen vorhanden
 
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
1.246
Punkte Reaktionen
1.095
So, sorry...hat ein bisschen gedauert, aber ich hab das DS103 jetzt fix verbaut.

IMG_20210712_163811.jpg
Schon ein krasser Größenunterschied zum VLCD5

IMG_20210712_175111.jpg
Leider waren der Halter irgendwie für Lenkerdurchmesser mit 25 mm ausgelegt, weswegen ich mit ner Lenkererweiterung tricksen musste.
@Rutzki73: Besteht da ne Chance was Passendes für normale 31.8er MTB Lenker zu kriegen ? So "dünne" Lenker hab ich bestenfalls noch an meinem Old School 26" MTB ....🤪

Sonst muss ich halt den 3D Drucker schwingen.

IMG_20210712_184822.jpg
Der Tastersatellit macht nen ziemlich hochwertigen Eindruck und hat einen deutlich besseren Tastendruckpunkt als das Gummiding am VLCD5.

Hier die einzelnen Displayanzeigen bei bezogen auf die fünf wählbaren Unterstützungsstufen:
IMG_20210712_201424.jpg
IMG_20210712_201426.jpg
IMG_20210712_201429.jpg
IMG_20210712_201431.jpg
IMG_20210712_201434.jpg
IMG_20210712_201436.jpg

Hier der "Nachtmodus" bei gleichzeitig aktiviertem Fahrlicht:
IMG_20210712_184756.jpg

Der Settingsscreen:
IMG_20210712_201455.jpg
IMG_20210712_202035.jpg
Speedlimit und Reifengröße lassen sich konfigurieren und speichern.

Infoscreen:
IMG_20210712_202153.jpg

Löschen der gefahrenen Tourdaten:
IMG_20210712_201514.jpg

Ansonsten macht das Ganze einen erfreulich unauffälligen Eindruck. Lichtausgang geht. Alle fünf Stufen lassen sich stressfrei wählen. Die fünfte Stufe hatte gefühlt jetzt etwas mehr Druck, aber mangels längerer Tour ist das nur sehr subjektiv. Bis auf die Lenkerhalterung soweit eine positive Überraschung. Lustigerweise wird das Display schwarz und geht aus wenn man versucht die Uhrzeit zu konfigurieren, aber das ist nicht kriegsentscheidet. Schaut für mich identisch zum DS103 aus, was bei Brose glaube ich letztes Jahr verbaut war. Ich muss erstmal ein paar Touren fahren und berichte dann weiter....
 

Anhänge

  • IMG_20210712_202044.jpg
    IMG_20210712_202044.jpg
    115,3 KB · Aufrufe: 95
Erzbrummel

Erzbrummel

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
1.342
Punkte Reaktionen
1.004
Ort
Marienberg im Weltkulturerbe Erzgebirgsregion
Details E-Antrieb
CUBE STEREO Hybride 140HPA TSDZ2 im Einbaukäfig
Na dann..., ich liebe eh das VLCD5..., gut ablesbar für meine trüben Augen, wenn man die Halterung dreht, kommt es auch etwas flacher daher, bleibt für mich also der Goldstandard, vllt wird es ja bald mal optisch etwas überarbeitet!:rolleyes:
😇
 
columbo4711

columbo4711

Dabei seit
23.04.2017
Beiträge
449
Punkte Reaktionen
160
Ort
im hohen Norden - Wind immer von vorne -
Details E-Antrieb
Gt LTS mit Tongsheng und Haibike Cross RC
so ebenfalls kurze Rückmeldung. Hatte Rutzki schon informiert. Das kleine Display zeigt bei mir leider keinen Akkustand an ist so nicht zu gebrauchen. Das Symbol blinkt und zeigt keine Balken an. Mit zwei versch. Akkus, die ich auch extra voll geladen hatte, ausprobiert. Drei mögliche Fehlerquellen. Defektes Display, grundsätzliches Problem oder ich habe den falschen Controller (ist noch der Alte der Flashbar wäre / ist er aber nicht). Im Menü wird unter Bat. nur der richtige Voltwert angzeigt. Prozentanzeige leider keine Werte.
Ich bin damit jetzt ca. 80 Kilometer gefahren. Bei Sonne schlecht ablesbar. 5 Stufen die gut abgestimmt sind. Mann kommt sehr schön ins Menü. Für mich wäre/ist es am MTB ideal. Ansonsten ist die Anleitung vom Vorgängermodell anwendbar. Keine USB-Buchse mehr.
 
Rutzki73

Rutzki73

Themenstarter
gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.834
Punkte Reaktionen
2.830
Ort
Berlin
Update: Feedbacks bereits an dem Hersteller weiter geleitet und nun warten wir auf deren Reaktion.
 
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
1.246
Punkte Reaktionen
1.095
Ich kann am Wochenende hoffentlich endlich Feedback liefern. Die nächsten drei Wochen hab ich Urlaub und zumindest fürs Wochenende scheint es im Rhein Main-Delta auch endlich mal trocken zu sein....:censored:
 
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
1.246
Punkte Reaktionen
1.095
So, gestern war es dann endlich mal soweit und eine längere Tour ohne Regenschirm denkbar..... :X3:

Systembeschreibung:
- 650B Hardtail mit "750 W" TSDZ2 von PSWPower
- Shimano XT 1x11 M8000 mit 11-42er Ritzelpaket
- 140 kg Systemgewicht
- Spider BCD104 mit 34er Kettenblatt.
- 13s5p Akku aus Samsung 35E Zellen.

Doch nun zum Prüfkandidaten:
Die fünf Stufen erscheinen mir deutlich besser abgestuft als am VLCD5. Am VLCD5 nutze ich Eco so gut wie nie. Tour ist ganz ok, aber meist bin ich mit Speed oder in derberem Gelände mit Turbo unterwegs. Beim DS103 ist Stufe 1 gefühlt etwas stärker als Eco. Stufe 2+3 Liegen so auf dem Level Tour und Speed vom VLCD5. Stufe 4 etwa auf dem Level von Turbo und Stufe 5 gefühlt noch etwas stärker.

Das Display ist schön kompakt (wie man oben im Vergleichsfoto ja sehen kann) und der Taster-Satellit ist haptisch deutlich besser zu bedienen das die wobbeligen Gummitaster vom VLCD5. Bei erreichen der Geschwindigkeitsgrenze riegelt der Antrieb sanft ohne Gummiwand Effekt ab. Mit 27 km/h als Limit kann man stressfrei mit 26 - 26.5 km/h und konstanter Leistung fahren.

Das zum Positiiven. Jetzt zum Negativen:
  • Das Display ist im Sonnenlicht quasi unlesbar (geht deutlich besser wie man beim LCD8 von Kuteng sehen kann)
  • Die Spannungsanzeige ist nicht nutzbar bzw. funktioniert garnicht. Den Großteil der Tour gestern waren die fünf (oder sechs ?) Balken einfach nur Hellgrau / leer. Gegen Ende der Tour hin als sich der Akku eher dem Spannungsbereich eines 10S Akkus näherte (~40V) erwachte die Anzeige zum Leben und wurde scharz / dunkelgrau, aber auch hier war keine konstante Anzeige da. An der Ampel im Stand schwankte der Anzeigebereich flackernd mit 2-3 Balken
  • Die Uhr lässt sich nicht stellen, weil bei Programmierung immer das Display ausgeht
  • Die Halterung ist ziemlich grauslich. Die mir zur Verfügung stehende Halterung hatte irgendwas um die 25 mm Innendurchmesser. Persönlich hatte ich die letzte Zeit mit keinem Bike mit nem 25.4 mm Lenker zu tun. Wenn schon, dann eher 31.8 mm. 34 mm hingegen sind eher selten. Ergo wäre eine Halterung mit 31.8 mm und den üblichen Gummireduktionen die flexibelste Lösung. Persönlich hab ich kein großes Vertrauen mehr in solche Halterungen, da viele Lenker bereits im Bereich der Klemmung am Vorbau leicht gekröpft sind und somit die Halterung, welche auf einen geraden Lenker ausgerichtet ist, unter Torsion setzt. Das Endergebnis ist häufig eine gebrochene Schelle irgendwann. Eine einseitige Halterung mit kugelförmigen Segmenten ist die einfachste Lösung für das Problem, aber nirgends erhältlich (außer in Eigenproduktion).
  • Raddurchmesser ist nur in groben Stufen einstellbar, was für die Nutzbarkeit des Displays als echten Fahrradcomputer Ersatz einfach Banane ist. Man denke einfach mal an das nutzbare Reifenspektrum für 650B: Schmaler Slick mit niedrigem Querschnitt bis hin zum fetten Stollenreifen
Finale Wunschliste für ein optimales Display:
  • Bei Tageslicht / Sonne lesbare Anzeige
  • Auf den Milimeter genau einstellbarer Radumfang
  • Frei programmierbare Unterstützungsstufen in %
  • Spannungsanzeige in Echtzeit anstelle komischer Balkengraphen
  • Vernünftige Displayhalterung (einseitig / kugelförmige Adapter für Ausrichtbarkeit bei Lenkerkröpfung)
  • USB-Buchse mit moderner Stromfähigkeit (> 500 mA). Typische Stepdownwandler mit galvanischer Trennung kosten irgendwas um die 2-3€ für den Endkunden.
Abgesehen von der Lesbarkeit kann ich trotzdem gut mit dem Rest leben. Viel schlechter als das VLCD5 ist es im reinen Fahrbetrieb nicht und wenn die Probleme bezüglich Lesbarkeit und Spannungsanzeige beseitigt sind, dann wäre das Display eine gute Alternative.
 
columbo4711

columbo4711

Dabei seit
23.04.2017
Beiträge
449
Punkte Reaktionen
160
Ort
im hohen Norden - Wind immer von vorne -
Details E-Antrieb
Gt LTS mit Tongsheng und Haibike Cross RC
für mich ist das 102er besser als das VLCD06. Die Ablesbarkeit bei Sonne kann man etwas korrigieren, wenn man das Display entsprechend leicht verdreht. Die Geschwindigkeit kann man eigentlich immer erkennen. Schwierig wird es nur bei der Unterstützungsstufe. Zu Akkuanzeige habe ich jetzt nach 150 Kilometern festgestellt, dass sie ab ca. 36 Volt funktioniert. Ich bin dann aber schon fast 50 Kilometer gefahren. Das dürfte leicht zu beheben sein. Radumfang ist auch hier nicht optimal. Z. B. 24, 25, 26 Zoll. Den richtigen Wert bekommt man nicht hin. Bei meinem Reifen wären es ca. 25,5. Ich habe aber immer noch einen Sigmar am Start.
 
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
1.246
Punkte Reaktionen
1.095
@columbo4711: Interessanter Hinweis mit den 36V. Dann war meine Vermutung ja nicht ganz verkehrt. Interressanterweise steht bei mir im Menü 54V im Akkubereich.
Also scheint der dort angezeigte Wert nicht dem "einprogrammierten" Wert zu entsprechen.

Das mit der Sichtbarkeit wäre leicht zu verbessern, wenn man sich am Layout und optischen Design der KT LCD8-Serien orientiert.
Dunkler Hintergrund mit großen weißen Zahlen. Das ist zwar auch nicht perfekt aber im strahlenden Sonnenschein wenigstens noch lesbar.
 
Rutzki73

Rutzki73

Themenstarter
gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.834
Punkte Reaktionen
2.830
Ort
Berlin
für mich ist das 102er besser als das VLCD06. Die Ablesbarkeit bei Sonne kann man etwas korrigieren, wenn man das Display entsprechend leicht verdreht. Die Geschwindigkeit kann man eigentlich immer erkennen. Schwierig wird es nur bei der Unterstützungsstufe. Zu Akkuanzeige habe ich jetzt nach 150 Kilometern festgestellt, dass sie ab ca. 36 Volt funktioniert. Ich bin dann aber schon fast 50 Kilometer gefahren. Das dürfte leicht zu beheben sein. Radumfang ist auch hier nicht optimal. Z. B. 24, 25, 26 Zoll. Den richtigen Wert bekommt man nicht hin. Bei meinem Reifen wären es ca. 25,5. Ich habe aber immer noch einen Sigmar am Start.
Nun sind wir wieder dran und möchten zunächst mit dem SW102 die Probleme mit dem Hersteller lösen. Brauche also die Kompatibilitätsprobleme aufgelistet bekommen…
 
Thema:

Wir suchen ein Erfahrener Tongsheng TSDZ2 Fahrer!!!

Wir suchen ein Erfahrener Tongsheng TSDZ2 Fahrer!!! - Ähnliche Themen

suche Suche Tongsheng tsdz2: Ich suche fuer ein Projekt noch einen tsdz2, 36V. Ggf. auch ohne Display (habe noch ein unbenutztes LCD3). Falls jemand noch einen rumliegen hat...
TSDZ2 36V 250W im Canyon Nerve AM '12 Fully: Hi, lese hier schon seit Anfang 2021 und schreibe nun den ersten Beitrag. Beide Kinder sind im Bett und die Werkstatt war heute Abend meine...
Sammlung integrierter E-Bike-Designs (leicht, unauffällig & smart): Hallo allerseits! Als ich mein E-Bike gekauft habe, war für mich klar, dass ich mir keinen Klotz anschaffen würde, der technisch fast gar nicht...
Umbau eines Velotraum Speedster: Hallo liebes Forum, wie einige von Euch sich vielleicht noch erinnern, begann ich Ende Januar damit, mich nach einem „leichten Allround-Pedelec...
VR Magic Pie3, Komplettumbau, Akkuwahl und Umbaubericht: Hallo zusammen nach vier Monaten gesuche und probiere (und vielen Absagen und Neuausrichtungen) nun meine Erfahrung bei meinem Umbau: Urzustand...
Oben