Winterschäden Riese & Müller

Diskutiere Winterschäden Riese & Müller im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Letzte Woche habe ich mein Rad geputzt, das habe ich den gesamten Winter nicht gemacht. Ich fahre das Rad jeder Tag, egal bei welchem Wetter. Das...

Odersitz

Dabei seit
23.08.2020
Beiträge
57
Letzte Woche habe ich mein Rad geputzt, das habe ich den gesamten Winter nicht gemacht. Ich fahre das Rad jeder Tag, egal bei welchem Wetter. Das Rad steht nachts abgedeckt mit einer Plane unter freiem Himmel, den Akku nehme ich natürlich nachts raus. Eis, Schnee und Salz haben Spuren hinterlassen (siehe Fotos unten). Ich bitte Euch um Eure Einschätzung, wie ich den Schaden beheben kann. Auch wenn die Schäden nicht die Funktion beeinträchtigen, möchte ich sie gerne optisch beheben. Ich habe das Rad erst seit Herbst 2020 und außerdem lege ich auch auf die Optik Wert. Ich bin mir völlig im Klaren darüber, dass man unterschiedlicher Meinung darüber sein kann, ob solche Beeinträchtigung beseitigt werden sollten oder nicht. Ich möchte sie beseitigen, darum bitte ich Euch um Eure Einschätzung. Falls es notwendig ist, gehe ich damit auch zu meinem Händler, ich möchte ihn aber mit solchen Kleinigkeiten jetzt nicht belästigen und viel wichtiger: Ich möchte lernen, solche Kleinigkeiten selbst zu beheben. Rad: Riese & Müller, Load 75 Rohloff, Modelljahr 2021, gekauft Herbst 2020.



1. Weißrost auf den Bremsscheiben
Um die schwarzen Schrauben herum hat sich ein weißer Belag gebildet. Meine kurzen Google-Suche gab, dass es vermutlich „Weißrost” ist, der sich bei verzinkten Schrauben bilden kann. Sollte ich die Schrauben durch den Händler gegen andere Schrauben ersetzen? Bekomme ich den Weißrost entfernt? Ich habe es bereits mit Bremsscheibenreiniger von Ballistol ausprobiert, leider hatte das keinen Erfolg.

ff




2. Rotbrauner Rost auf den Bremsscheiben
Auf den Bremsscheiben blüht auch der „normale” rotbraune Rost. An den Stellen, die von den Bremsbelegen erfasst werden, reibt sich den Rost ab. Aber es gibt natürlich stellen, die nicht von Reibungen betroffen sind. Hier würde ich gerne den Rost entfernen. Wie macht ich das? Mit einem Schleifpapier mit sehr feiner Körnung? Wenn ja, welche Körnung wäre angemessen?

bremsscheibe.JPG




3. Rostpickel an der Federgabel
An der Federgabel haben sich Rostpickel gebildet. Ich habe die Stange mit ganz wenig Universalöl von Ballistol gereinigt. Die Pickel sind nicht verschwunden. Was kann ich tun? Außerdem: Sollte ich meinen Händler bitten, die Gabel auseinanderzubauen, um sie zu prüfen?

federgabel.JPG




4. Weißrost an einer Stellschraube der Bremse (hinten)
An der hinteren Bremse gibt es diese Stellschraube (mit roten Pfeilen markiert). Entweder löst sich die schwarze Lackierung der Schraube oder es ist wieder Weißrost. Kann ich hier noch etwas tun? Sollte die Schraube vielleicht gegen eine unlackierte Edelstahlschraube ersetzen werden?

1614691158894.jpeg




5. Rost an den Hexlox-Komponenten
An allen Hexlox-Komponenten an den Naben hat sich Rost gebildet. Bekomme ich das noch irgendwie entfernt?

hexlox.JPG



6. Sonstiges
Habt ihr noch Tipps, welche Stellen ich an dem Rad nach dem Winter kontrollieren sollte? Die reguläre Inspektion ist erst in 1000 km.
 

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
4.716
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, YT, R+M
Sollte ich die Schrauben durch den Händler gegen andere Schrauben ersetzen? Bekomme ich den Weißrost entfernt? Ich habe es bereits mit Bremsscheibenreiniger von Ballistol ausprobiert, leider hatte das keinen Erfolg.

Wie macht ich das? Mit einem Schleifpapier mit sehr feiner Körnung? Wenn ja, welche Körnung wäre angemessen?

Beides mit Schleifpapier entfernen. 500-1000, was du gerade da hast. Im nächsten Winter mit Streusalz mußt du es halt wieder machen,
läßt sich nicht verhindern.

Was kann ich tun? Außerdem: Sollte ich meinen Händler bitten, die Gabel auseinanderzubauen, um sie zu prüfen?

Gabeln dieser Preisklasse mit verchromten Standrohren sind leider einfach Müll. Entweder lassen und regelmäßig gut ölen,
oder gleich eine vernünftige Gabel mit eloxierten Alu-Gabelbeinen montieren. Gibt es auch schon von RockShox für um die 200,-.

Sollte die Schraube vielleicht gegen eine unlackierte Edelstahlschraube ersetzen werden?

Kannst du machen, wenn es dich so stört. Notwendig ist es nicht.

An allen Hexlox-Komponenten an den Naben hat sich Rost gebildet. Bekomme ich das noch irgendwie entfernt?

Ein Tropfen Öl macht es wieder etwas schöner.
 

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.492
Am besten ist es, wenn man ein Fahrzeug schon vor dem Winter etwas mit Öl und Wachs vorbereitet.

Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Und auch zwischen durch gibt es im Winter ein paar Tage wo man sich etwas kümmern kann um das gute Stück.
 

HEBE

Dabei seit
18.11.2019
Beiträge
153
Ort
Linz Land, OÖ
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX,
**********************************************************************************
Letzte Woche habe ich mein Rad geputzt, das habe ich den gesamten Winter nicht gemacht.
Eis, Schnee und Salz haben Spuren hinterlassen.
Ich habe das Rad erst seit Herbst 2020 und außerdem lege ich auch auf die Optik Wert.
**********************************************************************************

Wenn du wirklich auf Optik stehst, dann darf das Rad, wenn es im Winter genutzt wird, nicht ungeputzt bleiben.
Gerade im Winter, wenn so wie heuer Unmengen Salz auf der Strasse sind, sollte man an bestimmten Stellen regelmäßig reinigen.
Leider kann ich dir keine Putzhinweise geben, da kenne ich mich nicht aus. Ich reinige auch im Winter mein Rad regelmäßig, obwohl ich wenig auf Optik gebe, aber Rost würde mich auch stören.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.064
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Nichts der Sachen oben ist bedenklich. Das passiert, Zahnbürste und Reiniger und abschrubben.

Pflegen sollte man die Gabel da dort sonst Schäden entstehen. Im Winter muss man halt nach JEDER Fahrt reinigen wenn das nicht passieren soll.

Der Rost an der Bremsscheibe kann mit egal welchem Schleifpapier oder besser Schleifvlies runtergeschliffen werden. Der Weißrost ist ebenfalls schnell mit Zahnbürste entfernt. Bisschen bleibt dabei.
 

Flint

Dabei seit
03.01.2019
Beiträge
108
Ort
München
Details E-Antrieb
Multicharger Rohloff
Nutze meinen Multicharger auch täglich.
Und bin auch pingelig mit meinem Material.
Nachdem mir das tägliche entsalzen und entdrecken mit Eimer und Schwamm zu aufwendig war, vor allem abends nach der Arbeit, habe ich mir einen kleinen mobilen Niederdruck Kärcher mit Wassertank und Akku gegönnt.
Das geht raz-faz und macht sogar noch Spaß.
The difference between men and boys, is the price of the toys....
 

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
348
Details E-Antrieb
Diamant zouma Supreme s-pedelec mit BionX Motor
habe ich mir einen kleinen mobilen Niederdruck Kärcher mit Wassertank und Akku gegönnt.
Den habe ich auch. Gibt hier sogar nen Thread dazu incl. möglicher Alternativen.

Gruß Markus
 

Odersitz

Dabei seit
23.08.2020
Beiträge
57
Danke Euch allen für die guten Anmerkungen! Dann werde ich mich wohl an die Arbeit machen.
 

Odersitz

Dabei seit
23.08.2020
Beiträge
57
Nutze meinen Multicharger auch täglich.
Und bin auch pingelig mit meinem Material.
Nachdem mir das tägliche entsalzen und entdrecken mit Eimer und Schwamm zu aufwendig war, vor allem abends nach der Arbeit, habe ich mir einen kleinen mobilen Niederdruck Kärcher mit Wassertank und Akku gegönnt.
Das geht raz-faz und macht sogar noch Spaß.
The difference between men and boys, is the price of the toys....

Ja, das ist eine sehr gute Idee. Man kann ein Rad in der Stadt allerdings leider nur auf dem eigenen Grundstück oder in einer Waschbox auf einer SB-Waschanlage mit Wasser reinigen (wobei die Reinigung auf dem eigenen Grundstück formal auch grenzwertig ist [Öl] usw. – darüber streiten sich ja die Geister).
 

elRadish

Dabei seit
20.09.2020
Beiträge
40
Hui, ich finde ja, wenn man was benutzt, darf man das dem Ding auch ansehen.
Technisch sollte natürlich alles sicher und einwandfrei sein.
Aber wenn Du es über den Winter konservieren willst, habe ich mit ProteWax ganz gute Erfahrungen gemacht, ein transparentes Wachs zum Aufsprühen.
Rost mechanisch entfernen, wo das nicht geht mit Phosphorsäure oder Rostumwandler. Für diese winzigen Rostmengen taugt Fertan.
 

helmut-on-the-road

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
572
Wenn es Dich so sehr stört, würde ich beim nächsten Tausch auf Bremsscheiben und Schrauben aus rostfreiem Edelstahl wechseln. Aber Achtung, Edelstahl ist nicht zwingend rostfrei (hängt von der Legierung ab).
Die Rostpickel an der Federgabel lassen sich nicht mehr sinnvoll entfernen, die Hartverchromung ist beschädigt. Deswegen macht eine Prüfung/Wartung durch den Händler auch wenig Sinn. Erhöht halt den Verschleiß. Vielleicht kannst Du die Pickel mit der rauen Seite eines Küchenschwamms etwas einebnen - kann aber auch zu einer Verschlimmbesserung führen, wenn die Hartchromschicht weiter beschädigt wird. Wie bereits vorgeschlagen öfter fetten/ölen.
Übrigens, wenn die Rohre aus eloxiertem Alu wären, wäre das auch nicht besser. Alu oxidiert bei Deinen Betriebsbedingungen noch viel schneller.
Ansonsten sieht es für mich so aus, als seien die Befestigungsschrauben der Bremsscheiben vorne verzinkt und schwarz lackiert und hinten verchromt. Ich würde sie mal vorsorglich alle lösen. Zink und Alu beispielsweise kann eine fast unlösbare Verbindung eingehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Callamon

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
206
Details E-Antrieb
Schachner SBS08
Für alle oben aufgezählten Roststellen empfehle ich ein Mittel, dass ich schon jahrelang beim Motorrad erfolgreich einsetzte und nun auch bei den Trikes in der Familie: Nevr Dull Polierwatte (Schreibweise ist so korrekt!). Zum einen holt die problemlos und ohne viel Kraft, dabei sehr materialschonend solche Roststellen runter, zum anderen pflegt sie direkt und versieht alles mit einem Schutzfilm gegen neuen Rost. Wende ich 2x im Jahr an, im Herbst und im Frühling. Gibt nix besseres, finde ich:
NEVR-DULL - Die original amerikanische METALL-HOCHGLANZ-POLIERWATTE

Bekommt man bei Motorrad-Zubehörhändlern, in diversen Baumärkten und beim Onlinehandel mit dem großen A.

Ich benutze sie sowohl bei unlackierten Metallteilen als auch auf lackierten Flächen. Letztere haben bislang nie darunter gelitten.
 

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
4.716
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, YT, R+M
Thema:

Winterschäden Riese & Müller

Oben