Wie Thule Kinderanhänger Chariot Sport 2 über Weberkupplung anschließen?

Diskutiere Wie Thule Kinderanhänger Chariot Sport 2 über Weberkupplung anschließen? im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; So, habe mir jetzt auch mal die Teile bestellt und montiert. Originaldeichsel um ca. 15 cm gekürzt. Passt soweit alles ganz gut, wobei der Hänger...
M

Markaeff

Mitglied seit
03.05.2019
Beiträge
3
So, habe mir jetzt auch mal die Teile bestellt und montiert. Originaldeichsel um ca. 15 cm gekürzt. Passt soweit alles ganz gut, wobei der Hänger immer noch ein wenig nach links versetzt ist. ca. 8 cm mehr wären also nicht schlecht, aber dann bekomm ich Probleme mit dem Buggyrad vom Thule Coaster XT. Bilder anbei
 

Anhänge

Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
468
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff B.CX - Winora Yakun Tour Y.PW-X
Du scheinst eine andere Deichsel wie mein Cab2 zu haben!

Wenn ich meine 15 cm kürzen würde, wäre sie viel zu kurz!

Was ist das für ein Stützradhalter an der Deichsel?

Hast Du den Thule Fangriemen dran?
Mir ist der von Weber zu umständlich.
Generell kann man beim Yakun aber keinen um den Rahmen machen ohne dass er in die „Fänge“ der Bremsscheibe kommen kann!

Von Deichsel kürzen halte ich gerade noch nichts da ich es nicht unbedingt stabilitätsmässig gut finde durch diesen V-Steg im Holm zu bohren!
(Zumindest bei meiner trapezförmigen Deichsel.)


Hier die ungekürzte Deichsel.
Anhänger läuft 9 cm außermittig und ist noch innerhalb der Spezifikationen , Weber erlaubt bis 10 cm.

Muss noch etwas testen, falls es nicht stört, lasse ich es so, wenngleich es schon ein wenig weit versetzt ist.

253026


253027


253028


253029

Deichsel innen

253030

Um so viel wie links höher ist die Deichsel mit Weberadapter länger als der Thuleadapter rechts.

Der Weber-Anschluss am Rad macht die Deichsel allerdings nochmals länger.
 
Zuletzt bearbeitet:
WeliJohann

WeliJohann

Mitglied seit
25.02.2015
Beiträge
408
Ort
Hameln
Details E-Antrieb
Impulse1
Ich fahre meine Anhänger außermittig nach links versetzt.
Das hat den Vorteil, dads ich bei Pollen z.B mich an meinen rechtem Lenkerende orientieren kann und nicht hängen bleibe und bei rechts Kurven die meist enger sind als links nicht am Bordstein anecke.
Nur mein Lastenanhänger ist mittig und für mich daher viel schwerer einzuschätzen.

Mit fahrradfrohen Grüßen

Johannes
 
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
468
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff B.CX - Winora Yakun Tour Y.PW-X
Das Problem mit dem Versatz:

Ich würde nie den Anhänger stark über Lenkerbreite des Zugfahrrads rausstehen lassen. Spätestens wenn einem auf einem Radwanderweg ein entgegenkommender in den Anhänger rauscht, gibt’s Ärger.

Ich meine auch jetzt schon beim
Fahren zu merken, dass der Anhänger hinten nicht durchgehend geradeaus fährt sondern schief läuft und dann wieder gerade. Der Anhänger kommt zwar nicht nicht direkt ins schleudern, selbst wenn man 35 fährt (gestern mal ohne Kind probiert) aber es fühlt sich nicht ganz einwandfrei an, vor allem beim bergab bremsen.

Die Frage ist auch um wieviel sich wegen des längeren Hebels der Deichsel die Stützlast an der Kupplung erhöht.

Werde noch öfters so fahren und testen, denke aber, dass ich die Deichsel kürzen werde.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chroma

Mitglied seit
15.06.2019
Beiträge
1
Hallo Techno,

ich habe gerade viel Ärger mit dem Umbau der Deichsel gehabt (Thule Cab 2 - tolles Teil). In meinem Ärger habe ich Deinen Beitrag gefunden und wollte mal von meinen Erfahrungen berichten. Das ganze wurde von der Werkstatt eines namhaften Fahrradhändlers gemacht. Am Anfang hieß es alles kein Problem... Die haben es nicht hinbekommen, die Deichsel so zu kürzen, wie es sein müsste.

Ich bin mir gar nicht sicher, ob das überhaupt geht, weil der Abstand des Wagens zum Hinterrad zu kurz wird. Naja, jedenfalls haben sie die Deichsel erst mal nur 8 cm gekürzt (bis 12 cm ist ja laut Anleitung in Ordnung). Nach dem Kürzen auf 8 cm und einem Test haben sie den Adapter nicht mehr von der Deichsel bekommen und konnten nicht weiter kürzen. Der hat sich wohl stark verkantet - kein gutes Zeichen.

Das ganze war so langwierig und problematisch, dass ich die da nicht noch mal ran lassen will. Ihrer Meinung nach ist der Versatz in Ordnung. Es sollen ja laut DIN nicht mehr als 10 cm sein, das passt bei dem Fahrrad.

Jetzt haben wir ein zweites Fahrrad, das den Hänger auch ziehen soll. Da ist der Hinteraufbau noch mal etwas breiter, so dass es hier noch größeren Versatz gibt. Am Ende waren es übrigens immer Achsen-Kupplungen - von der Werkstatt so bestellt.

Ich bin jetzt am überlegen, wieder auf den Kram von Thule umzustellen. Oder es bleibt mir nichts anders übrig, als eine neue Deichsel zu kaufen und es noch mal selbst zu probieren. Ich kann allen, die hier lesen nur zur Vorsicht raten: Wenn ihr mit dem Wagen mittig fahren wollt, ist der Umbau ein hohes Risiko! Vor dem Umrüsten war bei mir der Wagen genau mittig (allerdings musste ich dazu den Fahrradständer abbauen). So konnte ich viel besser rangieren, weil ich mit dem Wagen nicht anecke, wenn ich mit angewinkelten Ellenbogen durch die Lücke komme. Jetzt muss ich im Kopf immer den Wagen haben, kein schönes Gefühl.

An sich ist das Fahrgefühl mit der Weber-Kupplung übrigens viel besser. Fahrrad und Hänger fühlen sich fest verbunden an. Die Thule-Kupplung ist viel lockerer, so dass man es immer leicht zuckeln spürt. Das was hier berichtet wird: "Was ist der Unterschied zwischen dem Fahrradset Weber und dem Fahrradset Thule" kann ich also gut nachvollziehen.

Viele Grüße und viel Erfolg allen, die es versuchen! Ich bin gelungenen mittigen Umbau-Erfahrungen interessiert! Ich habe die Vermutung, dass das gar nicht geht :/

Chroma
 
Zuletzt bearbeitet:
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
468
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff B.CX - Winora Yakun Tour Y.PW-X
Hallo Chroma,

übel aber interessant!

Ich habe ein Winora Yakun und den Thule Cab 2 mit Weberkupplung verbunden.
Das Yakun hat direkt am Rahmen (nicht so weit außen wie ein normales Rad über Achs-Weberadapter) eine Anschlusspfanne für Weberkupplungen. Dadurch ist der seitliche Versatz des Anhängers bei gleicher Deichsellänge wohl schon so 2 bis 3 cm geringer, die wohl gerade den Ausschlag machen ob es noch ohne Kürzung geht oder nicht.

Ohne gekürzter Deichsel läuft der Anhänger bei mir exakt 9 cm außerhalb der Mitte. 10 cm sind laut Weber maximal erlaubt.

Habe es mir bei mir lange angesehen und beschlossen nichts zu kürzen, da ich um mindestens 12 cm kürzen müsste damit der Anhänger mittig läuft. Dann würde allerdings das Hinterrad des Fahrrads schon fast am Anhänger berühren und Rechtskurven wären hinsichtlich Deichsel (Ihres Kurvenknicks) schlecht.

Warum sie den Weberdeichseladapter nicht runterbekommen ist mir klar. Im Weberadapter ist eine stark rausstehende Schweißnaht. In den Weberadapter muss man die Thule Deichsel so heftig reinschieben, dass man sie danach wohl nur noch schwierigst abbekommt.

Die Originale Thulekupplung gefällt mir auch nicht, da im Gegensatz zur Weber immer minimales Spiel beim Anfahren und Abbremsen vorhanden ist und das fürs ziehende Rad zumindest nicht förderlich ist.

Ich lasse wohl alles so wie es ist, da es beim Fahren kein Problem ist.

Falls Du eine neue Deichsel kaufst, lass Deinen Händler eine Originale bei Thule bestellen, ein Bekannter von mir hat einen billigeren Nachbau bestellt, der totaler Murks war hinsichtlich Stabilität.

Warum ich bei mir auch nicht kürze, ist, weil ich gerade leider keine Werkstatt mit Ständerbohrmaschine und Maschinenschraubstock (zum Deichsel einspannen) habe und man beim freihändigen Bohren durch die innere Stabilisierungsstruktur der Deichsel beim Loch durchbohren auf der anderen Seite nicht mittig da rauskommt, wo man rauskommen muss, damit die Schraube später dort rauskommt wo sie durch Weberadapter und Thuledeichsel durchlaufen muss.

Die inneren Verstärkungsquerstreben führen den freihändig geführten Bohrer woanders hin. Hab das neulich in einem anderen Thread bewundern dürfen, was da ein Freihandzauberer zusammengemurkst hatte. 😉

Desweiteren bin ich mir nicht so sicher, ob es hinsichtlich Stabilität so der Hit ist durch die Stabilisierungsstruktur der Deichsel zu bohren.

Ich kann Dir nur empfehlen Deine Werkstatt auf ihre Kosten (da sie es verbockten) - schlimmstenfalls auf halbe halbe, eine neue Deichsel samt neuem Adapter zu bestellen und diese nur so wenig kürzen zu lassen, dass der Anhänger zwar nicht ganz mittig läuft, dafür aber hinsichtlich Hinterrad noch alles passt.

Oder ganz ungekürzt fahren falls der Anhänger nicht über die erlaubten 10 cm raussteht.

Und lass Dir für alles Rechnungen geben und heb sie gut auf, falls mal etwas passiert, bist Du abgesichert.

Und ich würde die grobe Schweißnaht minimal abschleifen und vor dem Aufstecken des Weberadapters fetten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
468
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff B.CX - Winora Yakun Tour Y.PW-X
@Chroma

Haben sie Deinen Anhänger hinbekommen oder was neues zusammengefrickelt? 😜
 
FloMö

FloMö

Mitglied seit
28.01.2018
Beiträge
475
Ort
DE-68519 Viernheim
Details E-Antrieb
Supercharger mit Bosch CX
@Techno
mit der normalen Thulekupplung läuft der Anhänger aber wie er soll am SC?
 
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
468
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff B.CX - Winora Yakun Tour Y.PW-X
@FloMö

Die Originale Thulekupplung gefällt mir auch nicht, da im Gegensatz zur Weber immer minimales Spiel beim Anfahren und Abbremsen vorhanden ist und das fürs ziehende Rad zumindest nicht förderlich ist.
Such mal im SC-Thread nach „Weber“, ich glaube da hatte mal einer geschrieben, der sich den Seitenständer mit Weberadapter drangebaut hatte. Eventuell findest Du auch etwas zu „Thule“.

Ich ziehe den Anhänger nur mit meinem Winora Yakun und würde nach wie vor nur Weberkupplungen nehmen, egal für was für einen Anhänger.

Mit dem SC bohre ich gerade nur alleine durch die Berge... 😉
 
A

Alois

Mitglied seit
16.05.2018
Beiträge
100
Mach nur. Aber mit ner stinknormalen Thule Aufnahme an einer Nachrüststeckachse hättest dir einige Beiträge hier sparen können :unsure:
 
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
468
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff B.CX - Winora Yakun Tour Y.PW-X
Schmarrn.
(Und als ob mir/uns die Steckachsenkupplungen nicht bekannt gewesen wären! 😉)

Das Yakun hat eine Weber Kupplungspfanne, da tue ich mir doch sowas nicht an.

Und an meinem Supercharger ist eine Kupplungssteckachse nicht zugelassen. (Was mir nichts macht, da ich mit diesem Rad nie vorhatte den Anhänger zu ziehen.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
468
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff B.CX - Winora Yakun Tour Y.PW-X
Hatte zumindest in den letzten Monaten mal einer im SC-Thread oder einem der Anhängerthreads geschrieben.

Möglich, dass es nur die Rohloff-Variante wegen des Schnellspanners betraf.
Vielleicht findest es, wenn danach suchst.

Hatte es nicht weiterverfolgt, da mich das beim SC nicht betraf.
Frag vielleicht einfach mal beim Hersteller.

Glaube im SC-Thread hatte dann auch einer Bilder von seinem Seitenständer mit glaube Weber-Kupplung gepostet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
468
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff B.CX - Winora Yakun Tour Y.PW-X
Ich bin Dir nicht böse und Du darfst auch 20 Thule Kupplungen an Deinem Rad auf einmal verbauen wenn Du möchtest 😉, nur wirst Du nie wieder etwas anderes als eine Weber haben wollen, wenn Du mal eine hattest.

Wenn Dich der seitliche Versatz stört, kannst Du ja die Deichsel kürzen. Ich habe es nicht getan. (Seitlicher Versatz ist noch im erlaubten Bereich.)
 
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
468
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff B.CX - Winora Yakun Tour Y.PW-X
@FloMö

Sehe hier gerade durch Zufall den SC mit Weberkupplungsseitenständer. Nur falls Dich dieser interessieren sollte.

sonstige(s) - Riese&Müller Charger/Supercharger, Umbauten, individuelle Anpassungen.

Nur ein Hinweis dazu:
Ich kann es nicht ganz genau einschätzen, aber die Kupplung scheint seitlich weiter rauszustehen wie bei meinem Winora Yakun, das die Kupplungsstelle am Rahmen hat.

Ob bei der Seitenständerkupplung der maximal erlaubte seitliche Versatz eines Thule Kinderanhängers ohne gekürzte Deichsel noch gegeben ist, kann ich nicht sicher sagen.

Zum Thema „Keine Steckachsen-Anhängerkupplungen am SC erlaubt?“:
Frag doch einfach nochmal im SC-Forum danach, vielleicht melden sich welche dazu.
 
Thema:

Wie Thule Kinderanhänger Chariot Sport 2 über Weberkupplung anschließen?

Werbepartner

Oben