wie funktioniert der Torque-Sensor von BMSBattery?

Diskutiere wie funktioniert der Torque-Sensor von BMSBattery? im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Ich hab ja schon eine Menge physikalische Prinzipien ausprobiert, um das Trittmoment zu messen. Aus diesem Filmchen werde ich nicht schlau...
S

sundance

Dabei seit
05.03.2013
Beiträge
593
Punkte Reaktionen
97
sieht so aus, als misst der das Moment von rechter und linker Kurbel. Diese dürfen leicht
ggü dem Kettenblatt verdrehen und dadurch bekommt er seinen Messwert.
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.730
Punkte Reaktionen
3.500
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Hmm.... auf dem Foto sieht man, daß er ganz normale Vierkant-Enden hat, da kommt eine ganz herkömmliche Kettenblatt-Garnitur drauf.
Ich schätze, nach etwas nachdenken, daß er rein die Kraft, die Richtung Erdboden wirkt misst. Der Hinweis, daß die Nut nach unten zeigen muß, siehe Bild, deutet auch darauf hin.
https://bmsbattery.com/540-thickbox_default/b-b-torque-sensor-system-ebike-kit.jpg
Allerdings braucht es da eine Hebel- und Umlenkmechanik, die ziemlich filigran sein müsste. Hat aber dafür nicht das Problem, das Signal von einem rotierenden Teil abgreifen zu müssen.

Gruß
Hochsitzcola
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.730
Punkte Reaktionen
3.500
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Es könnte prizipiell so funktionieren:

Gruß
hochsitzcola
 

Anhänge

  • Sensormechanik.JPG
    Sensormechanik.JPG
    84,7 KB · Aufrufe: 521
C

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
Punkte Reaktionen
374
Der Sensor scheint ein Hallelement zu enthalten, an der rechten und linken Seite des U-Bügels könnten Magnete eingelassen sein.

Interessant ist, dass die Periodendauer der U-Bügel-Bewegung zwei "Klacks" beträgt, die der Kurbelbewegung jedoch vier "Klacks". Könnte für die Annahme von @sundance (beidseitige Erfassung) sprechen.

Gruß,

Christian
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.730
Punkte Reaktionen
3.500
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Der Sensor scheint ein Hallelement zu enthalten, an der rechten und linken Seite des U-Bügels könnten Magnete eingelassen sein.
Ja, daß die mechanische Bewegung des Hebelchens über einen Hallsensor in ein elektrisches Signal umgewandelt wird sehe ich auch so.

Könnte für die Annahme von @sundance (beidseitige Erfassung) sprechen.
Sie werben ja auch damit, daß sie an beiden Kurbeln messen:

"2. Valid Torque Range: 0-58N.m. for both side of crank"

Es reizt mich ja glatt mal die 100 Dollar zu investieren um mal reinzuschauen....
So ein S06S mit LCD-3 kann man sowieso immer mal brauchen :)
Ist nur die Frage, ob sich der So6S(T) in der Torque-Ausführung auch mit der bekannten Software parametrieren lässt?!

Gruß
hochsitzcola
 
C

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
Punkte Reaktionen
374
100$ um den Schraubendreher wickeln? Wahrer Pioniergeist. Planst Du ein Buch über Drehmomentsensorik?

Gruß,

Christian
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.730
Punkte Reaktionen
3.500
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
100$ um den Schraubendreher wickeln?
Na ja, der Sensor selber kostet ja nur ca 40$, wenn man Controller und Display abzieht. Das ist doch deutlich günstiger als z.B. ein Thun.

Planst Du ein Buch über Drehmomentsensorik?
:) Nein, ich glaub da gibt es schon genug.... Für mich ist der Drehmomentsensor immer noch das zentrale Bauteil um mit einem Pedelec wirklich Fahrrad und nicht Mofa zu fahren. Und da gibt es im Nachrüst- bzw. Eigenumbaubereich einfach nix, was ein gescheites Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Dazu kommt noch ein ausgeprägter Basteltrieb.....

Gruß
hochsitzcola
 
Sebastian

Sebastian

gewerblich
Dabei seit
16.01.2012
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
16
Ort
MUC
Details E-Antrieb
VR 36V 250WATT, MM,HR 48V 1250WATT
Es gibt einen Heckmotor der die Kettenzugspannung mittels Innenliegender Elektromechanik abgreift. Die Frage sollte heissen was fuer ein Messverfahren dem Fahrstil bzw. dem Gefuehl entspricht.
Elektronisch generiert keinen merklichen Gegendruck, ekektromechanisch schon. Da hat Mann dann richtiges Pedelecfeeling meiner Meinung
 
mechaniker

mechaniker

Dabei seit
04.10.2008
Beiträge
882
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Guangzhou + Nanjing in China und Bonn in DE
Dazu kommt noch ein ausgeprägter Basteltrieb.....


Hallo Hochsitzcoala,

wenn Du deinen Basteltrieb befriedigen willst....
Ich war gerade bei BMS-Battery im Büro (ist um die Ecke von meinem China-Wohnsitz) und habe gerade zwei Set´s gekauft wenn Du interesse hast kann ich Dir eins überlassen zum EK.
Ich fliege am Samstag zurück nach DE und wenn der Zoll mir nichts abnimmt brauchst auch keine Zollgebühren zahlen.
Ich habe den Beitrag leider erst heute Nacht gelesen sonst hätte ich Dich vorab gefragt ob Du willst aber wenn nicht mach Dir keinen Kopf darum dann verkaufe ich es woanders. Ich wollte nur vermeiden zweimal dahin zu gehen da meine Kommunikation mit Chinesischen Taxifahren nicht zum besten steht:confused:

Gruss
frank
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.730
Punkte Reaktionen
3.500
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Hallo Frank,

gern, das ist ja eine unverhoffte Weihnachtsüberraschung. Bitte schicke mir per PN die Zahlungsdetails!
Danke und Gruss
Hochsitzcola
 
mechaniker

mechaniker

Dabei seit
04.10.2008
Beiträge
882
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Guangzhou + Nanjing in China und Bonn in DE
jo werde ich machen wenn ich zurück bin,

überraschend ist aber auch das Gewicht von dem Tretlager mit Sensor, mit 730gramm kein Leichtgewicht und der Q-faktor geht fast 3cm in die Breite


gruss
frank
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.730
Punkte Reaktionen
3.500
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
So, dank des unerwarteten Services von mechaniker habe ich das Set nun erhalten und es mal näher analysiert.
Das Funktionsprinzip ist eigentlich simpel, ich habe aber doch etwas gebraucht, bis ich es kapiert habe. Das Herzstück ist eine exzentrisch gebohrte Hülse. In der Hülse läuft die normale massive kugelgelagerte Tretlagerachse. Die Hülse selbst ist über Nadellager im Sensorgehäuse gelagert. Das Ganze wird so gedreht eingebaut, daß die Achse im tiefsten Punkt der Exzentrität liegt. Wenn man nun im unteren Totpunkt auf die Kurbel steigt passiert nichts. Auch wenn man die rechte Kurbel in der Waagerechten blockiert und dann auf die Linke draufsteigt passiert nix. Erst wenn die Kraft wirklich über die Kette übertragen wird, also in der Horizontalen wirkt, entsteht durch die Exzentrität ein Moment auf die Hülse und diese dreht sich.
An der Hülse ist der Hebel mit den Magneten befestigt, über die dann per Hallsensor die mechanische Bewegung in ein elektrisches Signal umwandelt wird.
Bei diesem Prinzip ist Achse und Kettenblatt starr verbunden, so daß es kein "Gummigefühl" beim Treten gibt.
Da der Kettenzug vom Kettenblattdurchmesser abhängig ist (Hebelgesetz) reagiert der Sensor beim kleinen Kettenblatt empfindlicher (Vollausschlag bei ca. 15kg Gewicht auf der horizontal stehenden Kurbel) als beim Großen (Vollausschlag bei ca. 25kg).
Damit man den Sensor in der richtigen Lage einbaut, ist eine der vier Schrauben zur Befestigung des Innenlebens länger. Man muß einen Schlitz in die Tretkurbelaufnahme das Fahrradrahmens machen um das Lager montieren zu können.
Das ganze Lager ist nicht in dem Gewinde im Rahmen verschraubt, sondern wird nur geklemmt. Das halte ich für etwas windig, wird aber ja wohl sogar auch beim Tretlagermotor BBS01 so gemacht.
Leider kann ich das System noch nicht mit Controller/Motor testen, da ich an meinem Experimentierfahrrad einen sensorlosen Motor habe, der Controller S06ST aber Hallsensoren braucht :-(. Vielleicht findet sich im Forum ja jemand der mir den Sensorlosen gegen einen mit Sensoren tauscht.

Gruß
hochsitzcola
 

Anhänge

  • Achskomponenten.JPG
    Achskomponenten.JPG
    85,1 KB · Aufrufe: 631
  • Exzentrische Hülse mit Achse.JPG
    Exzentrische Hülse mit Achse.JPG
    85,6 KB · Aufrufe: 573
  • Innenleben bei demontierter PAS-Scheibe.JPG
    Innenleben bei demontierter PAS-Scheibe.JPG
    86,6 KB · Aufrufe: 1.069
  • Schlitz in Tretlageraufnahme.JPG
    Schlitz in Tretlageraufnahme.JPG
    87,9 KB · Aufrufe: 588
  • Skizze Funktionsprinzip.JPG
    Skizze Funktionsprinzip.JPG
    78,5 KB · Aufrufe: 784
  • Überblick mechanische Einzelteile.JPG
    Überblick mechanische Einzelteile.JPG
    88,5 KB · Aufrufe: 1.052
Zuletzt bearbeitet:
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.759
Punkte Reaktionen
1.410
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Das Funktionsprinzip ist eigentlich simpel, ich habe aber doch etwas gebraucht, bis ich es kapiert habe. Das Herzstück ist eine exzentrisch gebohrte Hülse.
Genial einfach!
Lediglich der dadurch höhere Tretkurbelabstand schmeckt mit nicht - aber vermutlich immer noch geringer als bei allen Mittelmotoren.
 
J

Joe23

Dabei seit
20.10.2010
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
346
Details E-Antrieb
XDURO2011,2XBofeili 1st Gen
Bei diesem Prinzip ist Achse und Kettenblatt starr verbunden, so daß es kein "Gummigefühl" beim Treten gibt.
1.) Das glaube ich nicht. Der Abstand Kurbelachse zu Hinterradachse ändert sich doch bei höheren Tretkräften. Das wirkt dann wie eine Gummi-Kette.
Das erinnert mich an ein gehabtes Focus-Fully, bei dem nicht zu erkennen war, ob der gewählte Gang zu groß war, weil sich die Vierkantwelle tordierte und somit bei zu hohen Gängen nur einen weichen Anschlag spüren ließ.
Als ich damals auf Holowtech umrüstete, wurde plötzlich sehr deutlich, wenn der gewählte Gang zu groß war, da trat ich gegen einen harten Widerstand.

2.) Die Vierkantwelle mit Segerring Nut erinnert mich sehr an die Tretlagerwelle des Bofeilimittelmotors 1. Generation. Diese brachen systematisch an der Segerringnut mit einem sehr glatten Bruch. So eine Segerringnut wird also zur Sollbruchstelle und ist deshalb abzulehnen.
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.730
Punkte Reaktionen
3.500
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
1.) Das wirkt dann wie eine Gummi-Kette.
Die Exzentrität beträgt max. 2mm, der Drehwinkel wenige Grad. Also bei meiner Art Fahrrad zu fahren, gibt die Sohle der Schuhe mehr nach als die paar Hundertstel im Lager. :)
Gruß
hochsitzcola
 
J

Joe23

Dabei seit
20.10.2010
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
346
Details E-Antrieb
XDURO2011,2XBofeili 1st Gen
Als ich damals auf Holowtech umrüstete, wurde plötzlich sehr deutlich, wenn der gewählte Gang zu groß war, da trat ich gegen einen harten Widerstand.
Das Rad wurde damals mit Klickpedalen gefahren, das ergibt eine sehr harte Anbindung.
Jedoch das Gegenargument der Sollbruchstelle, wäre für mich das stärkere. Habe vergangenes Jahr 2 Bofeili-Tretkurbelwellen abgetreten. Das kann in einer ungünstigen Situation sehr gefährlich werden. Habe selbst aber Glück gehabt, dass ich dabei im Sattel saß.
 
J

Jootchy

Dabei seit
17.05.2009
Beiträge
1.438
Punkte Reaktionen
202
Ort
Großraum Schwäbisch Gmünd
Details E-Antrieb
BPM2 250W HR; MXUS HR; SWXB VR; SWXH; XF 07 VR
Funktioniert das Lager mit verschiedenen Controllern?
Ich benötige auch etwas sensorloses mit mehr Ampere. ...
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.730
Punkte Reaktionen
3.500
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Funktioniert das Lager mit verschiedenen Controllern?
Man kann das Lager sicher direkt an den Gasgriffeingang und PAS-Anschluß hängen, die Signale sollten passen. Das ist dann aber eine ziemlich "doofe" Steuerung. Besser wäre es wohl in Abhängigkeit von der Fahrerleistung zu steuern, also Trittmoment x Trittfrequenz. Dazu bräuchte es etwas zusätzliche Elektronik, ist aber kein Hexenwerk. Teile für ca 5€ und 2h löten :). Allerdings wüsste ich derzeit keine Quelle, bei der man den Sensor einzeln bekommt, das Teure am Set sind ja Controller und Display. Ggf. kann mechaniker mit seinen Kontakten in China da helfen. Er ist ja glaub ich auch der einzige, der an Motorersatzteile rankommt, die man in Deutschland selbst über die Händler nicht bekommt....

Gruß
hochsitzcola
 
Thema:

wie funktioniert der Torque-Sensor von BMSBattery?

wie funktioniert der Torque-Sensor von BMSBattery? - Ähnliche Themen

Merkwürdiges PAS DH Sensor Phänomen - hat jemand ne Idee dazu?: Ich habe nen Yose Power Umbausatz relativ problemlos einbauen können. Einzig der mitgelieferte PAS (Pedal Assistent Sensor) war für links, also in...
METOP Problem: Hallo an alle, Erstmal will ich sagen das ich hier neu bin und deswegen entschuldige ich mich gleich mal dafür, falls ich was falsch gemacht habe...
Eigenbau, oder??: Hallo Experten, ich bin seit Wochen hier im Forum unterwegs und mittlerweile so erschlagen von den ganzen Informationen, dass ich eure Hilfe...
Kennt jemand eine Bezugsquelle für diesen Akku mit vernümftigen Zellen?: Hallo, jetzt hatte sich bei meiner Bestellung bei Bmsbattery 4 Wochen lang nichts getan und heute bekomme ich die Meldung, das er Morgen...
Marktüberblick Controller selbst einstellbar.: Hallo, Ich hab meinen ersten Umbau nun fertig und bin im Gesamten zufrieden. Aber eigtl. wollte ich schon mehr selbst einstellen was die...
Oben