Wie dreist gehen E Bike Diebe vor?

Diskutiere Wie dreist gehen E Bike Diebe vor? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Wem wurde schon mal des E Bike z.B. aus der Garage gestohlen?
Frühling

Frühling

Themenstarter
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
725
Punkte Reaktionen
287
Wem wurde schon mal des E Bike z.B. aus der Garage gestohlen?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
1.538
Punkte Reaktionen
2.013
Ort
Berlin
An anderer Stelle hast du auch zum Versicherungsbetrug aufgerufen.

Du hast schon eine seltsame Einstellung zum Eigentum
Ich wäre dir sehr dankbar wenn du endlich damit aufhören würdest zu behaupten ich würde dazu aufrufen Versicherungsbetrug zu machen. Ich habe nur dargestellt was man machen kann und möglich ist. Ich habe niemanden dazu aufgerufen, wäre dir also sehr dankbar wenn du dieser falsch Behauptung endlich aufhören würdest.
Du darfst dich eben selbst nicht zum Täter machen.
wenn der Täter mich angreift lass ich ihn dann so lange machen wie er lustig ist mir alle Knochen kaputt geschlagen hat und anschließend sag ich zu ihm danke schön ich rufe jetzt die Polizei an. Die wird das dann aufnehmen und so weiter und sofort. Der Täter wartet natürlich so lange bis die Polizei kommt. Hast du dir so gedacht. In was für einer Welt lebst du eigentlich.
träum weiter von deiner tollen guten anständigen Welt. Die gibt es so nicht wie du sie gerne hättest.
 
schiffkopp

schiffkopp

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
309
Punkte Reaktionen
886
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
Mensch Mayer ! Das sind ja Zustände mittlerweile. Das hat es doch früher nicht gegeben! Da konnte man sogar über Nacht seine Haustüre offen stehen lassen !
Das ist auch nur gefühlt richtig. In der Retrospektive war früher alles besser. Aber wenn man das hinterfragt ...
In einer kürzlich recherchierten Chronik der Ende 30er Jahre (da herrschte noch Zucht und Ordnung!) beschwerte sich die Polizei über häufige Einbrüche und Sachbeschädigungen in Schrebergärten begangen durch Jugendliche. ...
nur so ein Gedanke.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.164
Punkte Reaktionen
13.250
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Ich habe niemanden dazu aufgerufen, wäre dir also sehr dankbar wenn du dieser falsch Behauptung endlich aufhören würdest.

Du regst zum Betrug der Versicherung an!
Aber nur wenn man so ehrlich ist wie du. Wenn man das so weiß wie du, dann kann man sich schon was einfallen lassen. Dann wurde das Rad eben nicht im Hof sondern vorne auf der Straße gestohlen. Du die Polizei und die Versicherung alle sind dann anschließend zufrieden. Friede Freude Eierkuchen.😀👍🚴🏻‍♂️🍺
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
1.538
Punkte Reaktionen
2.013
Ort
Berlin
Und was ist daran jetzt falsch, wenn ich dazu anrege. Den Vorschlag muss doch keiner nachmachen. Aber ich kann dir versichern hier im Forum gibt es ne Menge Leute die das dann so machen werden wie in meinem Vorschlag beschrieben. Du natürlich nicht du bist ja ein ganz braver guter lieber Mensch.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.164
Punkte Reaktionen
13.250
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Es ist Betrug oder auch "Diebstahl", aber ein guter, denn es trifft ja nur die Versicherung.
Das ist ja auch gaaaannz was anderes, als wenn jemand ein Fahrrad klaut.


Diebe sind böse, Versicherungen auch und Autofahrer sowieso.

Für jeden Fall ein eigenes Maß und stets zum eigenen Vorteil.

Das war es meinerseits und ich erwarte auch keine Antwort mehr.
 
Techniker

Techniker

Dabei seit
19.05.2015
Beiträge
1.623
Punkte Reaktionen
2.972
Ort
02708 Klein-Dehsa
Details E-Antrieb
Diamant Elan+ Bosch Performance500 Wh Akku
Also sagen wir mal so: Wenn ich jemanden erwischen würde, der da an meinem Rad hantiert und ich erkenne, dass es in Richtung Diebstahl geht, würde ich ihm aus vollem Anlauf irgendwohin treten, wo ich weiss, dass es richtig weh tut. Ja, kann schon sein, dass er danach richtige Probleme mit der Zeugungsfähigkeit hat. Und da wäre es mir auch scheissegal, ob der mich verklagen würde.
Das Problem ist halt, dass man solches zu selten erlebt, dass man gerade dazukommt. Und ich würde auch nicht gleichgültig weiterlaufen, wenn ich sehe,dass da jemand an einem fremden Rad hantiert.
 
Frühling

Frühling

Themenstarter
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
725
Punkte Reaktionen
287
Hast du was komisches gegessen, oder bist du immer so drauf?
Das ist auch nur gefühlt richtig. In der Retrospektive war früher alles besser. Aber wenn man das hinterfragt ...
In einer kürzlich recherchierten Chronik der Ende 30er Jahre (da herrschte noch Zucht und Ordnung!) beschwerte sich die Polizei über häufige Einbrüche und Sachbeschädigungen in Schrebergärten begangen durch Jugendliche. ...
nur so ein Gedanke.
Das ist auch nur gefühlt richtig. In der Retrospektive war früher alles besser. Aber wenn man das hinterfragt ...
In einer kürzlich recherchierten Chronik der Ende 30er Jahre (da herrschte noch Zucht und Ordnung!) beschwerte sich die Polizei über häufige Einbrüche und Sachbeschädigungen in Schrebergärten begangen durch Jugendliche. ...
nur so ein Gedanke.
Die üblichen Lausbuben-Geschichten eben! Max und Moritz😂
 
Frühling

Frühling

Themenstarter
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
725
Punkte Reaktionen
287
So ein Schmarrn ! Überfall, Körperverletzung Einbruch und Raubdelikte (vermutlich auch Diebstahl, außer Fahrräder) sind seit "früher" deutlich weniger geworden. Das hatte ich im Forum schon an anderer Stelle mit Statistiken belegt und jetzt keine Lust nochmal rauszusuchen.

Wenn du also allgemein Stimmung machen willst, dann hinterlege deine Aussagen bitte mit ordentlichen Statistiken.
Einfach Dinge zu behaupten oder reißerische Überschriften des Boulevard etc. zu zitieren ist bei solchen Themen nicht hilfreich.

Durch die Medienpräsenz kommt doch mitlerweile jeder Brötchen Diebstahl in Kleinkleckersdorf in die Schlagzeilen.
Das ist dann für manch einfache Gemüter einfach zuviel, die sehen überall Mord und Totschlag.

Es ging hier ausschließlich um Fahrrad- / Pedelecdiebstahl, der hat nach allen mir bekannten Statistiken eindeutig zugelegt.
Das liegt daran, dass auch der Fahrradverkehr seit Mitte der 90 er Jahre um ca. 40 % zugelegt hat,
Fahrräder immer hochpreisiger werden und relativ leicht mitzunehmen sind.

Es gab noch nie in der Geschichte so teure Gegenstände die mit einfachen Diebstahl (also kein Raub) in Massen herumstehen
und so einfach zu entwenden sind.

Ich bin gerne bereit weiter darüber zu diskutieren, wie man Fahrraddiebstahl effektiv verhindern kann.
Wenn jedoch manche hier alles in einen Topf werfen um ihre merkwürdige, nicht belegte Weltanschauung zu propagieren, bin ich raus.
Es gab noch nie in der Geschichte .....
Wie war es denn in früheren Zeiten als Güter wie: "Brennholz, Fahrräder, Ziegen, Kühe, Pferde, Wäsche, Ganze Ländereien, gestohlen wurden!? Na gut "Statistiken" gab es damals noch keine, wäre auch für die Katz gewesen! 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Frühling

Frühling

Themenstarter
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
725
Punkte Reaktionen
287
Also sagen wir mal so: Wenn ich jemanden erwischen würde, der da an meinem Rad hantiert und ich erkenne, dass es in Richtung Diebstahl geht, würde ich ihm aus vollem Anlauf irgendwohin treten, wo ich weiss, dass es richtig weh tut. Ja, kann schon sein, dass er danach richtige Probleme mit der Zeugungsfähigkeit hat. Und da wäre es mir auch scheissegal, ob der mich verklagen würde.
Das Problem ist halt, dass man solches zu selten erlebt, dass man gerade dazukommt. Und ich würde auch nicht gleichgültig weiterlaufen, wenn ich sehe,dass da jemand an einem fremden Rad hantiert.
Das wäre die sogenannte Prügelstrafe!
 
Trekker

Trekker

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
895
Punkte Reaktionen
1.571
Ort
DD
Details E-Antrieb
fazua ride 50 evation
Also sagen wir mal so: Wenn ich jemanden erwischen würde, der da an meinem Rad hantiert und ich erkenne, dass es in Richtung Diebstahl geht, würde ich ihm aus vollem Anlauf irgendwohin treten, wo ich weiss, dass es richtig weh tut. Ja, kann schon sein, dass er danach richtige Probleme mit der Zeugungsfähigkeit hat. Und da wäre es mir auch scheissegal, ob der mich verklagen würde.
Das Problem ist halt, dass man solches zu selten erlebt, dass man gerade dazukommt. Und ich würde auch nicht gleichgültig weiterlaufen, wenn ich sehe,dass da jemand an einem fremden Rad hantiert.
Ich bin mir nicht sicher, wie ich reagieren würde. Käme vermutlich auch auf die Körpermasse und Statur des mutmaßlichen Täters an, da ich selbst nicht unbedingt zu den Riesen dieser Welt zähle und meine Praxiserfahrungen in Sachen Nahkampf ca. 45 Jahre zurückliegen.

Bei fremden Rädern wäre ich wahrscheinlich zurückhaltend und würde erst einmal abwartend beobachten, es sei denn, der Versuch eines Diebstahls ist offensichtlich (Flex etc.).
 
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.564
Punkte Reaktionen
12.469
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
Hätte man einen Hund, könnte man den neben herlaufen lassen und bei einer Besorgung, den Hund am Bike festbinden! Ich glaube da geht keiner dran! 😗
Hmmm, das bringt mich auf eine Idee. Ob es wohl aufblasbare Kampfhunde gibt :unsure:
?...
 
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
868
Punkte Reaktionen
547
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Die Gesellschaft schaut weg, weil sie weiß, dass es nur Täterschutz gibt, aber kein Opferschutz. Das sagt dir jeder ehrliche Polizist.
Fallbeispiel: Du sprichst in an und fragst, was machst du da, er wird frech und will dir eine reinhauen, du wärst dich, und schubst in, er fällt unglücklich und bricht sich den Arm. Von diesem Moment an geht es nur noch um die Körperverletzung von dem Dieb. Der Dumme bist du.
Vielleicht könnte man auch vor dem Ansprechen die Polizei informieren, dass Dir da etwas komisch vorkommt und wahrscheinlich gerade ein Eigentumsdelikt an einem Fahrrad begangen wird. Schlimmstenfalls gäbe es dann einen nicht notwendigen Einsatz, wenn es doch der richtige Besitzer war.
Oder man behauptet dem potentiellen Dieb gegenüber, bereits die Polizei gerufen zu haben mit der Begründung, die hätten da so eine schnelle Eingreiftruppe, die den rechtmäßigen Besitzern hilft, wenn diese mal den Schlüssel verloren haben.

Ob eine informierte Polizei allerdings schnell genug da wäre, hängt wahrscheinlich stark von der Stadt und Uhrzeit ab in/zu der das passiert.
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
478
Punkte Reaktionen
777
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Was sollen all die Horrorvisionen? Wenn der Fahrraddieb der übliche Drogensüchtige oder Kleinkriminielle ist (wie oben erwähnt, ja wohl die Mehrheit), wird er mitnichten aggressiv reagieren, wenn man ihn bei seiner Tat stört, sondern eher das Weite suchen.

Wenn da 5 schwere Burschen Fahrräder in Sprinter verladen, reicht es ja vielleicht auch, sich das Kennzeichen zu merken und die Polizei anzurufen. Und auch beim Solo-Täter kann man heutzutage schnell ein Foto machen und die Polizei anrufen, hat ja schliesslich jeder sein Handy dabei.
 
DerPeters

DerPeters

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
302
Punkte Reaktionen
726
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Trenga TD GLE 11.2 / Shimano EP8 / Nexus 5
Was sollen all die Horrorvisionen? Wenn der Fahrraddieb der übliche Drogensüchtige oder Kleinkriminielle ist (wie oben erwähnt, ja wohl die Mehrheit), wird er mitnichten aggressiv reagieren, wenn man ihn bei seiner Tat stört, sondern eher das Weite suchen.
Das ist leider Unfug! Schonmal in Konflikt mit Crack- oder Christelsüchtigen gekommen? Oder eine "handfeste" Auseinandersetzung mit jemanden gehabt, der gerade auf Koks ist, sich deshalb für unbesiegbar hält und nahezu kein Schmerzempfinden hat?
Hier in HH sitzen die Messer bei vielen Kleinkriminellen ziemlich locker. Tinducks Einschätzung halte ich für verharmlosend und dadurch für äußerst gefährlich.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.358
Punkte Reaktionen
6.904
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Das ist leider Unfug! Schonmal in Konflikt mit Crack- oder Christelsüchtigen gekommen? Oder eine "handfeste" Auseinandersetzung mit jemanden gehabt, der gerade auf Koks ist, sich deshalb für unbesiegbar hält und nahezu kein Schmerzempfinden hat?
Und wie viele von den Bike Usern wohnen so das das so ein Klientel eine Bedrohung ist?
Das sind Horrorvisionen die nur auf vereinzelte Pedelec Nutzer zutreffen.
 
DerPeters

DerPeters

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
302
Punkte Reaktionen
726
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Trenga TD GLE 11.2 / Shimano EP8 / Nexus 5
Und wie viele von den Bike Usern wohnen so das das so ein Klientel eine Bedrohung ist?
Das sind Horrorvisionen die nur auf vereinzelte Pedelec Nutzer zutreffen.

Ich habe auf die verallgemeinerte und Vorurteil behaftete Aussage reagiert:

"Wenn der Fahrraddieb der übliche Drogensüchtige oder Kleinkriminielle ist..."

Diese Aussage von Tinduck ist pauschal auf die Mehrheit von Drogensüchtigen und Kleinkriminellen ausgerichtet - nicht auf die Masse deutscher Wohnorte oder Regionen. Mein Einwand ist eventuell für Hintertupfingen eine "Horrorvision" aber sicherlich nicht in Bezug auf Kleinkriminelle / Beschaffungskreminelle, die jedoch eher in (großen) Städten unterwegs sind, wo ja laut den Statistiken auch die meisten Fahrraddiebstähle stattfinden. Wenn in Krümeldorf ein Bike geklaut wird würde ich das nicht sofort der Beschaffungskriminalität zuschieben sondern hätte wohl erst mal spontan die Dorfjugend vom Nachbardorf in Verdacht oder aber die organisierte Kriminalität, wo die Räder im großen Stiel mit dem Transporter eingesammelt werden.

Unbenommen... Wer meinen Hinweis dennoch als "Horrorvision" sehen möchte, kann das natürlich gerne tun.
.... Ist dann halt entsprechend der vereinfachenden Verfälschung wie die Aussage von Tinduck.... Kann aber für manchen vielleicht eine beruhigende Wirkung haben... Das muss ich allerdings zugeben.
 
DerPeters

DerPeters

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
302
Punkte Reaktionen
726
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Trenga TD GLE 11.2 / Shimano EP8 / Nexus 5
Und wie viele

hast du schon im Bauch stecken gehabt?


Natürlich! Ohne persönliche Erfahrung bleibt das nur theoretische Panikmache!
Nach 15 Jahren Arbeit in der Stationären Jugendhilfe mit u.a. Unterbringungen zur Haftvermeidung, zudem seit 8 Jahren Antiagressionstrainer und inzwischen immerhin 4 Jahren Koordinator Handeln gegen Jugendgewalt in der Gewaltprävention im Kindesalter sowie nach einer ... sagen wir mal... in den 70er und 80er Jahren in einigen Stadtteilen nicht unüblichen hamburgischen Kindheit und Jugend, habe ich mich nicht nur mit Messern konfrontiert gesehen. Vor allem aber werde ich mich aufgrund meiner Erfahrungen nicht auf dieser Ebene zu dem Thema auseinandersetzen und behalte mir dennoch vor, entsprechende Hinweise auch in Zukunft zu geben.

Ich wünsche noch einen schönen Tag und stehe für konstruktive Auseinandersetzungen gerne per PN zur Verfügung.
 
Thema:

Wie dreist gehen E Bike Diebe vor?

Wie dreist gehen E Bike Diebe vor? - Ähnliche Themen

Wem wurde sein Pedelec mit welchem Schloß gestohlen?: Also ich habe glaubich ausreichend rumgestöbert, konnte aber keine Info finden welches Schloss denn bei Dieben besonders beliebt ist. Bzw. welche...
Alle möglichen abstrusen E-'Bikes': Hallo Zusammen, gerade auf diese Fotostrecke gestoßen. Ein oder zwei der dort gezeigten Bikes wurden hier schon diskutiert - gut ist, dass immer...
E-Bike nur noch entsorgen?: Moin in die Runde, Ich bin durchs Zufalls auf dieses Forum gestoßen, aber ich schau mich mal um. Hätte auch gleich mal ne Frage an die Experten...
suche Suche E-Bike oder Rahmen Bafang M620/G510: Hallo, suche Fully MTB mit Bafang M620 Motor ! Leider ist mir mein Mountainbike mit M620 Motor gestohlen worden ! Bin auf der suche nach einem neu...
Akku für Bionx System: Hallo Bionx Profis! Ich kämpfe mit folgendem Problem. Bei einem älteren E-Bike Diamant mit Vorderrad Narbenmotor 3820 A11 wurde meiner Mutter der...
Oben