Wer hat Erfahrungen mit Heckantrieb?

Diskutiere Wer hat Erfahrungen mit Heckantrieb? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Halle bräuchte mal ein paar infos. zum heck antrieb.
M

Marcito

Mitglied seit
14.05.2019
Beiträge
2
Halle bräuchte mal ein paar infos. zum heck antrieb.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Mitglied seit
24.11.2013
Beiträge
891
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz von JMW
Einfach mal suchen und lesen ... Hier ist dazu bereits genügend berichtet und diskutiert worden ...
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.118
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Halle bräuchte mal ein paar infos. zum heck antrieb.
Ein weniger präziser müsste deine Frage schon sein . Da gibt es so viele . Preisgünstig bis teuer , Leistung , DD oder G-Motor und und und .

Das ist wie in meiner Notdienstzeit als ich am Telefon den Kunden gefragt habe , was haben sie für ein Fahrzeug und ich bekam die Antwort , naja einen Mercedes . Ich dachte mir da immer , naja sonst hättest du wohl nicht den Mercedes Notdienst gerufen aber ansonsten hat mir die Antwort nix gebracht . ( PKW - Transporter oder LKW ??? .
 
M

mango

Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
213
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
biobike von hercules mit 7gang sram nabenschaltung
bin bisher kein pedelec mit antrieb im hinterrad gefahren, hatte mich aber eine zeit lang damit beschäftigt.

was mich persönlich am meisten störte war, dass man diese räder eigentlich nur mit kettenschaltung bekommt. da ich sehr stark zur problemloseren nabenschaltung tendier, schied er dadurch iwann aus.

die einfachen räder mit hinterradmotor haben zudem in der regel keinen drehmoment sensor wie mittelmotorräder.

die steuerung erfolgt über unterstützungsstufen, die dich bis zu einer festgelegten geschwindigkeit beschleunigen. dazwischen ist nix möglich. es ist auch egal, wie feste du in die pedale tritst. es reicht, wenn du die pedale in bewegung hälst. der motor erledigt einfach seine arbeit bis zur festgelegten geschwindigkeit. pseudopedalieren wird das genannt.

es gibt wohl bessere/teurere räder mit hinterradantrieb, die drehmomentsensoren haben, die lagen aber über meinem budget von 1.500 euro. dazu kann ich nichts sagen.

an steilen bergen haben sie bauartbedingt zudem schwächen.

andererseits haben sie oft sehr viel kraft. die gehen also ab wie schmidts katze. das fahren erinnert aber ein wenig an eine elektrifizierte mofa, weniger an ein fahrrad. für pendler beispielsweise kann das aber angenehm sein, ebenso für menschen mit wenig beinkraft, beispielsweise durch krankheiten hervorgerufen.

der motor ist rel. unauffällig untergebracht im vergleich zu mittelmotoren, reparaturen sind zudem meist preiswerter.

kette und ritzel werden weit weniger beansprucht als bei mittelmotoren. meiner meinung nach werden aber die speichen mehr belastet. allerdings gehen da die meinungen auseinander.

wofür suchst du ein pedelec, @Marcito? also wie wirst du es hauptsächlich nutzen?
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.118
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
die steuerung erfolgt über unterstützungsstufen, die dich bis zu einer festgelegten geschwindigkeit beschleunigen. dazwischen ist nix möglich. es ist auch egal, wie feste du in die pedale tritst. es reicht, wenn du die pedale in bewegung hälst. der motor erledigt einfach seine arbeit bis zur festgelegten geschwindigkeit. pseudopedalieren wird das genannt.
Es gibt aber auch eine Stromstufenregelung wo der Motor unterschiedlich bestromt wird . Also Stufe 1 wenig Kraft und höhere Stufe mehr Kraft .
Ist aber auch nicht die Wunderwaffe .
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.074
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
die steuerung erfolgt über unterstützungsstufen, die dich bis zu einer festgelegten geschwindigkeit beschleunigen. dazwischen ist nix möglich.
Das ist aber so nicht richtig bzw. trifft so pauschal nicht auf alle DD Motoren zu.
was mich persönlich am meisten störte war, dass man diese räder eigentlich nur mit kettenschaltung bekommt.
Es gibt DD Motoren in Kombination mit einem Piniongetriebe. Sind aber nicht allzu häufig.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.800
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Es gibt aber auch eine Stromstufenregelung wo der Motor unterschiedlich bestromt wird . Also Stufe 1 wenig Kraft und höhere Stufe mehr Kraft .
Ist aber auch nicht die Wunderwaffe .
Doch. Meiner Meinung nach die beste aller Steuerungen. Du allein bestimmst dabei, wie stark du selbst trittst und wie stark dein Motor dich dabei unterstützt oder auch nicht. Und kein Diktat durch den Motor. Zur Not geht auch mal Pseudopedalieren.
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.118
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Meiner Meinung nach die beste aller Steuerungen.
Naja da gehen die Meinungen auseinander und jeder muß für sich selbst wissen was für ihn das beste ist . Man sollte bei einer Neuanschaffung sofern das möglich ist es vergleichen .
 
O

oskar97

Mitglied seit
06.08.2008
Beiträge
6.420
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Der TS, dessen unpräzise Fragestellung mich schon abschreckt, wird sich wahrscheinlich nie wieder zu Wort melden und sich stattdessen ins Fäustchen lachen, dass es hier mit so wenig Aufwand möglich ist, zum hundertsten Mal die gleiche seitenlange Diskussion auszulösen, denn früher oder später werden Vergleiche zu Mittelmotoren herangezogen werden und dann gehts mal wieder richtig rund....😴
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.800
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Nee, ich diskutiere nicht mit, da ich niemanden überzeugen will. Fahrt ihr doch, was ihr wollt. Was mich nur etwas stört, ist, das Drehmomentsteuerungen fast immer mit mit Geschwindigkeitssteuerungen, aber selten bis nie mit einer Stromstufensteuerung verglichen wird. Kein Wunder, das dann die Drehmomentsteuerung gut ausieht.
Alber hat seine Vorteile hier zusammengestellt:
Z20 Heckmotor
Was Alber da aber als Vorteile darstellt, empfinde ich ganz anders, außerdem vergleicht er zwei verschiedene Motorkonzepte miteinander. Einmal einen Direktläufer und einmal einen Getriebemotor.
Fairerweise müsste er einen Hecknaben-Motor mit Getriebe mit seinem DD-Motor vergleichen, so wirkt es ja eher, wie ein Vergleich Hecknaben-Motor zu Mittel-Motor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Blueser

Blueser

Mitglied seit
22.09.2018
Beiträge
1.189
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Ich habe beides, Stromstufenregelung und Drehmomentsteuerung. Finde beides gut ... ;)
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
19.736
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Was mich nur etwas stört, ist, das Drehmomentsteuerungen fast immer mit mit Geschwindigkeitssteuerungen, aber selten bis nie mit einer Stromstufensteuerung verglichen wird. Kein Wunder, das dann die Drehmomentsteuerung gut ausieht.
Was Alber da aber als Vorteile darstellt, empfinde ich ganz anders, außerdem vergleicht er zwei verschiedene Motorkonzepte miteinander. Einmal einen Direktläufer und einmal einen Getriebemotor.
Irgendwie muss man doch "Argumente" finden, um überteuerte Konzepte verkaufen zu können.
 
M

mango

Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
213
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
biobike von hercules mit 7gang sram nabenschaltung
Ich habe beides, Stromstufenregelung und Drehmomentsteuerung. Finde beides gut ... ;)
ist wie mit hund und katze. die einen sind überzeugte hundefreunde, die anderen katzenfreunde, und wieder andere halten beide zusammen ohne probleme zu haben.
 
T

Tom12

Mitglied seit
24.05.2019
Beiträge
246
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Prophete Aldi Trekking 2019
Doch. Meiner Meinung nach die beste aller Steuerungen. Du allein bestimmst dabei, wie stark du selbst trittst und wie stark dein Motor dich dabei unterstützt oder auch nicht. Und kein Diktat durch den Motor. Zur Not geht auch mal Pseudopedalieren.
das Pseudopedalieren ist es was stromstufen interessant macht, ansonsten bist du mit der Drehmomentsteuerung der Sromstufenregler
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.800
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
ist wie mit Hund und Katze. Die einen sind überzeugte Hundefreunde, die anderen Katzenfreunde, und wieder andere halten beide zusammen, ohne Probleme zu haben.
Küchen-Philosphie. Mit einer Stromstufensteuerung hat man einfach mehr Möglichkeiten, muss dafür halt öfter die Stufen wählen. Mit einer Drehmomentsteuerung langt es zwar, einfach nur mehr oder weniger stark zu treten, andererseits muss man aber auch erst stark treten, um auch eine starke Unterstützung zu bekommen. Das bräuchte ich bei einer Stromstufensteuerung aber nicht, da würde im Notfall auch ein Pseudopedalieren langen.
das Pseudopedalieren ist es. was Stromstufen interessant macht, ansonsten bist du mit der Drehmomentsteuerung der Sromstufenregler
Ja, aber dazu braucht es Kraft in den Beinen, bei einer Stromstufensteuerung langt dazu ein Fingerdruck aufs Display und ich bekomme mehr Unterstützung, ohne selbst stärker treten zu müssen. Ich fahre aber meist in Stufe 1 mit 2 A und trete dann natürlich mehr oder weniger stark in die Pedale, ohne das mich dann der Motor auch stärker unterstützt. Wenn ich das wollte, würde ich einfach eine höhere Stufe wählen, die Drehmomentsteuerung würde mir die Unterstützung aber aufzwingen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tom12

Mitglied seit
24.05.2019
Beiträge
246
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Prophete Aldi Trekking 2019
Wenn ich das wollte, würde ich einfach eine höhere Stufe wählen, die Drehmomentsteuerung würde mir die Unterstützung aber aufzwingen.
ja, je nach Einstellung am Display, halt ohne Pseudo
ich fahre Geschwindigkeiststufen, wenns schnell wohin muss läufts immer min 25km/h, egal was ich kraft dazu geben kann
 
Thema:

Wer hat Erfahrungen mit Heckantrieb?

Werbepartner

Oben