Reise Wer hat Erfahrung: Locarno-Domodossola via Centovalli?

Dieses Thema im Forum "Treffen, Touren, Reiseberichte" wurde erstellt von Velo66, 15.01.19.

  1. Velo66

    Velo66

    Beiträge:
    373
    Details E-Antrieb:
    Go Swiss Drive 45kmH
    Hallo allerseits
    Ich möchte mit meinem eTrike von Locarno nach Domodossola und dachte an die Strecke via Centovalli/Valle Vigezzo und Santa Maria Maggiore zu fahren und suche dafür die leichteste und wenig Strecke mit möglichst wenig steillen Stücken
    Ich vermute, dass dies die Kantonal/Hauptstrasse Strasse ist.
    Wie ist diese Strecke, is es schön zum Fahren, hat es unter der Woche ausserhalb der Ferienzeit (Mitte Juni) viel Verkehr (Pendler, Mötorräder, Lastwagen usw.)?
    Wie Eng ist die Fahrbahn , verursache ich da einen Verkehrsstau, wenn ich mit meinem 1m Breiten Triek mit 10KmH der Berg rauf krieche?
    Wäre eventuell die Strecke über den Valle Cannobina angenehmer oder einfacher?
    Kennt jemand gute Links die die Strecke gut für Velofahrer beschreibt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.19
  2. pedaleur

    pedaleur

    Beiträge:
    669
    Ort:
    30xx Swisscapital
    Details E-Antrieb:
    3xBosch-Classic, 1xBosch Performance, 2xBosch-CX
    Mit dem Rad kenne ich, was deine Frage betrifft, nur Locarno und Umgebung und entlang des Lago Maggiore.
    Meine Erfahrungen:
    - Wenn Centovalli: Dann von Locarno bis Intragna über Losone. Im Stadtbereich Locarno/Ascona/Losone ist der Verkehr ganzjährig und ganztägig sehr rege. Es gibt aber Radwege.
    - Das Centovalli (ab Intragna) kenne ich nur vom Zug und Auto. Die Autostrasse ist nicht besonders steil, aber sehr eng und führt an Felswänden vorbei, zumindest in der Schweiz. Kreuzen auch für PKW heikel.
    Wenn du unter "schön zu fahren" Aussicht meinst, dann sicher nicht. Auf der einen Strassenseite Felswand, auf der anderen Steinmauer: Aussicht mit dem Trike = Null.
    Erst ab Re öffnet sich das Tal und wird auch flacher. Ab Druogno wird es (bergabwärts) wieder enger. Es gibt nur diese Hauptstrasse durchs Tal.
    - Das Valle Cannobina kenne ich nicht. Nach Karte ist es wohl auch sehr eng.
    - Alternativen wären dem Lago Maggiore entlang.
    Die Strasse dem westlichen Ufer entlang (über Cannobio) ist sehr stark befahren, tlw. eng und hat auch keine Radstreifen. Anstatt ins Valle Cannobio hochzufahren, wäre es einfacher über Verbania zu fahren.
    - Persönlich würde ich mit dem Rad (auch Trike) von Locarno dem östlichen Ufer über Luino bis Laveno folgen (deutlich weniger Verkehr). In Laveno die Fähre nach Intra/Verbania nehmen und das Valle d'Ossola hochfahren. Im Valle d'Ossola hat es dann wieder mehrere Möglichkeiten auf Nebenstrassen zu fahren.
     
    paolino gefällt das.
  3. Jaap

    Jaap

    Beiträge:
    167
    Bin das Centovalli 2016 in beide Richtungen gefahren. In Richtung Domodosolla kein Problem da der Tunnel kurz vor Domodosolla bergab ging.

    Die in Karten eingezeichnete Tunnelumfahrung ist gesperrt.
    In Gegenrichtung hab ich dann die Bahn genommen, um nicht im Tunnel hoch zu kriechen aber auch wegen leichter Knieprobleme.
     
  4. paolino

    paolino

    Beiträge:
    175
    Alben:
    1
    Ort:
    Bellinzona / Zürich
    Details E-Antrieb:
    BionX PL 250HT SL / Flitzbike mit Go SwissDrive
    Hallo, bin in Losone aufgewachsen, kenne die Strecke sehr gut, aber nur mit Auto oder Motorrad.
    Also in grossen Teilen der Strecke hat es keinen Veloweg, nur die Hauptstrasse, noch dazu eng und mit sehr vielen kurven.
    Würde selber die Strecke ungern mit dem Velo fahren (ist aber ein sehr schönes Tal, sehr steil).
    Auf jeden Fall nicht morgen früh oder abends so ab 17 Uhr unter der Woche. Da sind die Grenzgänger unterwegs, viel Werker und schnell ;-)
    Würde auch den Zug nehmen, oder kombinieren.
    Eine alternative könnte die Val Canobina sein, sehr anstrengend ;-)
    --- Beitrag zusammengeführt, 23.01.19 ---
    Sorry hab es erst jetzt richtig gelesen.
    Die Val Canobina ist mit dem Triek auch nicht sehr empfehlenswert da recht steil.
    Finde den Vorschlag von pedaleur den besten.
    Oder Locarno - Intra mit dem Schiff.
     
  5. Stefan99

    Stefan99

    Beiträge:
    60
    Oder einfach in Losone eine Runde Golf spielen , oder in Ascona ein gute Pizza essen, oder im Broggini ein gutes Hähnchen.
    Und anschließend mit dem Bike ins Valle Vercasca.
    Gruß
    Stefan
     
  6. paolino

    paolino

    Beiträge:
    175
    Alben:
    1
    Ort:
    Bellinzona / Zürich
    Details E-Antrieb:
    BionX PL 250HT SL / Flitzbike mit Go SwissDrive
    Also würde lieber das Grottino Ticinese als das Broggini nehmen ;-)
    Schöner ausflug kann auch das Maggiatal sein. Der veloweg geht jetzt bis Bignasca
     
  7. Stefan99

    Stefan99

    Beiträge:
    60
    Stimmt , haben wir auch schon gehört. Ist wohl nicht ganz so touristisch.
    Werde wir auf jeden Fall dieses Jahr mal ausprobieren
    Das Restaurant in Tenero am Hafen ist übrigens auch spitze.
     
  8. rolan

    rolan

    Beiträge:
    3.077
    Ort:
    77694
    Details E-Antrieb:
    Charger GX 2017
    Wenn ich unbekannte Wege in Italien oder der Schweiz oder in manchen deutschen Städten (er)fahren will, informiere ich mich zu allererst mit Google-Street View. Damit kann man z.B. sehen, ob der Weg direkt am See entlang mit Häuser zugebaut die Aussicht versperrt oder ob die Straße stark befahren ist ... leider kann zumindest ich die Steilheit des Weges aufgrund der Fotos nur schlecht abschätzen. Schau´s dir mal an, interessant allemal.
    --- Beitrag zusammengeführt, 27.01.19 ---
    Bildschirmfoto 2019-01-27 um 16.17.54.png Bildschirmfoto 2019-01-27 um 16.20.08.png Bildschirmfoto 2019-01-27 um 16.24.53.png

    Hier im Tunnel geht es mit 8% runter - man kann jedoch auch links vorbei. Schau es dir in Ruhe an.
     
    White Stone und Relax gefällt das.
  9. Velo66

    Velo66

    Beiträge:
    373
    Details E-Antrieb:
    Go Swiss Drive 45kmH
    eyeyey...
    Das Centovali mit dem Trike ist mal gestorben!
    Den Berg rauf im Tunel auf der Kantonalstrasse geht garnicht.
    :eek:
    Ich denke es wird Bellinzona -Luino - Laveno und mit dem Schiff nach Intra.
    Danach das Val Osola rauf, das bin ich schon mal gefahren.
    Wie ist die Stecke am See entlang an der Ostseite des Lago Maggiore so zwischen 11 und 15h an einem Werktag?
    Lastwagen, Motorräder Überrschreitung der Max Geschwindigkeit?
     
  10. Stefan99

    Stefan99

    Beiträge:
    60
    Ich kenne diese Strecke, ob Ost, oder Westufer, immer voll:(

    Gruß
    Stefan
     
  11. rolan

    rolan

    Beiträge:
    3.077
    Ort:
    77694
    Details E-Antrieb:
    Charger GX 2017
    Mittwochs gegen 11 Uhr 11 geht der Verkehr mit Motorrädern bis zirka 13 Uhr 13 leicht zurück, die LKW brettern aber ganztags mit überhöhter Geschwindigkeit am Ufer entlang ...
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden