Welches Ersatzsystem für BionX ? - Kaufberatung erwünscht

Diskutiere Welches Ersatzsystem für BionX ? - Kaufberatung erwünscht im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Ich will auch keine Gelaber..... Wer mit manipuliertem Kraftfahrzeugen im Verkehr teilnimmt, verstößt gegen die gesellschaftliche Ordnung und...
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.656
Ich will auch keine Gelaber.....

Wer mit manipuliertem Kraftfahrzeugen im Verkehr teilnimmt, verstößt gegen die gesellschaftliche Ordnung und setzt sich über diese hinweg.

Egal mit welcher Erklärung "will wollte dachte meinte" das spielt keine Rolle - wir haben Gesetze und müssen uns diesen unterordnen, diese einhalten.

Außer - Politiker - PKW Hersteller oder besonders Reiche. Für die gelten unsere Gesetze natürlich nicht, die stehen über dem System.....

Dann ist der TÜV doch ein optimaler Ansprechpartner für geplante Umbauten. So handhabe ich das auch bei meinem Kraftfahrzeugen. Mit dem die Umbauten abklären. Der Gedanke "500€" ist natürlich damit ausgehebelt - aber darum geht´s ja auch nicht.
 
R

rudi mentär

Mitglied seit
04.04.2017
Beiträge
488
Bitte nicht so pompös:

"Wir Haben Gesetze"

Das klingt ja so, als wolle hier Seemann zum Sturm auf die Bastille trommeln oder einen Leo II spazierenfahren (ganz legal versteht sich)
Nein, das Anliegen ist vollkommen berechtigt und wenn erstmal die Goldgräberstimmung im Ebike Bereich nachlässt, werden noch viele Firmen, die jetzt ihren Anteil vom Kuchen haben wollen, verschwinden und die stolzen Besitzer der ach so toll integrierten Vehikel können nichts nachrüsten.
Das geht aber bei Systemen mit Nabenmotoren und nicht integrierten Akkus immer.
Ich habe deswegen Diamant angeschrieben, was der Hersteller zu einem adäquaten Motorersatz sagt und werde demnächst mal beim TÜV vorbeigehen und nachfragen.

Gruss

Rudi Mentär
 
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.528
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
Dann ist der TÜV doch ein optimaler Ansprechpartner für geplante Umbauten. So handhabe ich das auch bei meinem Kraftfahrzeugen. Mit dem die Umbauten abklären. Der Gedanke "500€" ist natürlich damit ausgehebelt - aber darum geht´s ja auch nicht.
OK zurück zur Vernunft ! :)
Der Gedanke 500 EUR steht gar nicht zur Debatte und wurde hier auch noch nicht erwähnt.

Es geht um eine Alternatives System zum BionX WENN die Ersatzteile ausgehen oder abartig teuer werden, die Randbedingungen sind klar.
Ich hätte gerne Erfahrungen von Leuten, die mit DD-Motoren im 500 W / 45 km/h Bereich rumfahren und ihr System beschreiben können.

Bestenfalls im Vergleich zum BionX.

Mir nützt es auch nicht viel, wenn jemand Webseiten von Motorenherstellern oder Controller Herstellern hier postet,
am besten fände ich Erfahrungsberichte in dieser Art:

Ich fahre den xxx Motor mit einem xxx Controller und dem xxxx Display, .......... macht die und die Probleme oder auch nicht.
 
B

BernyS

Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
134
Ich habe auch einen Bionx und auch mich könnte es mal treffen, dass der Motor WO gibt, ich das Fahrrad aber stylisch finde und behalten möchte.

Deshalb finde auch ich das Thema interessant.

Ach ja, egal bezüglich Betriebserlaubnis, weil ich fahre sowieso schwarz :ROFLMAO: :ROFLMAO:
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
551
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Gebrauchter 500HS um 300 Eur. Eingespeicht.

Akku 37V ab 120, mit neuen Zellen 400 Eur.

Ladegerät 40 Eur

Konsole G2 150 Eur

Akkuschiene 40 Eur

Daumengas 35 Eur

Wo ist das Problem? NOCH gibt es alles zu erwerben. Manches vl. mit etwas Suche... Was droht knapp zu werden oder anfällig ist, kann man sich ja hinlegen.

Und das beste: es gibt tatsächlich Leute, die denken genau so wie RUBLIH und veranlassen eine "Notschlachtung". Immer wieder schöne Teile für vergleichsweise wenig Geld (y) :D
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.928
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Der Bauer nennt das Notschlachtung.
Schon eigenartig, dass sich immer wieder die gleichen Leute in Themen einmischen müssen zu denen sie nix einbringen können außer Spot und Häme. :unsure:

Weiß nicht ob Du möglicherweise einer der Angepissten bist die in einer offenbar seitens BionX wirklich nicht so rühmlichen Zeit einfach von denen damals schlecht bedient worden sind und seither nicht drüber hinweg kommen? Oder ob da gar irgendwelcher Neid dahinter steckt und Du überhaupt nie ein solches System besessen hast, aber lass es doch vielleicht damit irgendwann auch einmal gut sein.
 
1N4001

1N4001

Mitglied seit
25.09.2016
Beiträge
1.087
Details E-Antrieb
BionX SL-250 HT 48V
Ich empfehle den G310/G311 von Bafang. Der ist dank Schrägverzahnung ein sehr leiser Getriebenabenmotor und sollte mit gutem Controller quasi lautlos laufen. Er ist auch wesentlich leichter und kompakter als die Bionx-DD. Gelabelt ist er mit 250W, er macht aber auch dauerhaft 600-700W mit.

Die Crystalyte G25/G40 kann ich nicht empfehlen. Denen fehlt einfach der Durchmesser für angemessenes Drehmoment und sie benötigen seltsame Spezialspeichen.

Ein Nine Continent 205 ist ein sehr cooler Geselle, aber eigentlich auch wieder Overkill wenn nur 40 gefahren werden soll. Mit 6kg auch nicht gerade leicht.

Oder letztlich einen Bionx DD schlachten und mit externem Controller betreiben. Der SL ist genau in der richtigen Klasse für dich, schafft etwas über 40 bei 48V.

Weiterhin BionX-Komponenten zu kaufen, wie manche hier empfehlen, sehe ich als nicht sinnvoll. Spätestens wenn die super-empfindliche Akkuplatine ne Macke hat, wars das mit dem Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
551
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Problem mit Akkuplatine kann man ja umgehen, siehe oben.
 
1N4001

1N4001

Mitglied seit
25.09.2016
Beiträge
1.087
Details E-Antrieb
BionX SL-250 HT 48V
Allein bei den genannten Preisen greife ich doch lieber zu einem G310 mit Baserunner und Cycle Analyst, bin nicht von irgendwelchen abstrusen Kombinationen von Elektronik abhängig, nur um einer Motorelektronik etwas vorzugaukeln, und kann jeden heute verfügbaren, oder in der Zukunft erscheinenden unabhängigen Motor verwenden.
 
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.528
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
Oder letztlich einen Bionx DD schlachten und mit externem Controller betreiben. Der SL ist genau in der richtigen Klasse für dich, schafft etwas über 40 bei 48V.
Ich habe noch einen defekten SL hier liegen, den könnte ich mal aufmachen.
Mit welchem Controller würde der denn vernünftig laufen, hast du da einen konkreten Tip ?
 
K

kepreis

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
47
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Haibike Fullseven 8.0, Wheeler eFalcon-2017 BIONX
Wie wäre es mit MOT_V3.3b :)
Hab einen SL günstig erworben, aufgemacht ... einige Magnete sind lose ... gerade dabei diese wieder aufzukleben ...
Der Controllen scheint i.O. zu sein ...
VG
 
J

Jenss

Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
524
Ich hatte ein ähnliches Problem. Grace one mit streikender Elektronik.

Habe auf Phaserunner umgebaut. Von Außen alles original, der Motor läuft direkt an den Phaserunner geklemmt auf 45 gedrosselt seit 10000km wunderbar.

Mit dem Phaserunner sollte so ziemlich jeder Motor zum Laufen zu bekommen sein, er hat nen "auto tuneup" und schaut selbst, was der Motor tut.
 
1N4001

1N4001

Mitglied seit
25.09.2016
Beiträge
1.087
Details E-Antrieb
BionX SL-250 HT 48V
Ich stimme dem Vorredner zu, Phaserunner sind erste Sahne. Extrem leise und effizient dank FOC. Wer den Preis scheut, kann sich auch den Baserunner + Hailong Akkugehäuse mal anschauen.

Ansonsten vielleicht einen S06S bzw. KT36, gibts sehr billig bei BMSBattery und anderswo in China.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.528
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
Ich stimme dem Vorredner zu, Phaserunner sind erste Sahne. Extrem leise und effizient dank FOC. Wer den Preis scheut, kann sich auch den Baserunner + Hailong Akkugehäuse mal anschauen.
Kann man den Baserunner Controller auch in Deutschland kaufen ?
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.656
Ja...

Liegt so um 300€.....
Dann muß noch das CA ergänzt werden, der Motor ist umzuarbeiten und der Akku vermutlich ebenso.

Damit erhält man "schon wieder" eine singuläre Lösung. Immerhin kann man den Controller und Krams als Ersatzteil kaufen, aber beim Akku und Motor wird weitergebastelt. Ist das nicht genau das, was nicht gewünscht wird ?

Ich bilde mir ein den Link zu Grin schonmal aufgezeigt zu haben, dann doch gleich den Motor dazu. Ist doch eh nix mehr von Bionx vorhanden. Da ist es, Notschlachtung um noch ein paar Reste verwenden zu können.

Das Geschwür Bionx herausschneiden, da es keine Zukunft oder nur mit viel Gebastel geben kann. Das kann sicher sanfter ausgedrückt werden, aber wozu......

Klar, hat man Spaß am Basteln, super. Aber hier geht es doch genau um eine zukünftige Versorgung mit erhältlichen Komponenten.

Dazu zählt nichts von Bionx

Dazu die S Problematik und der finanzielle Aufwand mit dem Phasenrunner, Motorumbau und Wegfall des Drehmomentsensors nunja, damit sind wir wieder am Anfang......
 
Zuletzt bearbeitet:
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
551
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Was für Handstände, der Controller ist doch gar nicht kaputt... :unsure:
 
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.528
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
Damit erhält man "schon wieder" eine singuläre Lösung. Immerhin kann man den Controller und Krams als Ersatzteil kaufen, aber beim Akku und Motor wird weitergebastelt.
Wieso am Akku ?

Der Vorschlag ist so schlecht nicht, BionX Motoren gibt es noch sehr viele zu kleinen Preisen.
Kaputt geht an den BionX Motoren doch meistens nur der Controller oder der Dehnmesstreifen,
Der eigentliche Motor ist m.E. Sehr gut, vorallem extrem laufruhig.

Dann hätte man im S-Pedelec sogar den eingetragenen Motor.

Das bedeutet man kauft einen Phaserunner (bzw. Baserunner) was braucht man noch ?
Tretlager mit Meßstreifen und den CA ?

Wozu braucht man den CA ? das Ding hat ja ein grottiges Design, dagegen ist die G2 Konsole von BionX ja von
Bauhaus Studenten designt. Kann man den Phaserunner auch ohne oder mit einem anderen Display betreiben ?
 
1N4001

1N4001

Mitglied seit
25.09.2016
Beiträge
1.087
Details E-Antrieb
BionX SL-250 HT 48V
Ja, den Phase/Baserunner kann man auch ganz ohne Konsole betreiben, wenn man will. Parametrierung geschieht am PC. Der CA ist übrigens relativ cool und mächtig, dagegen kann die BionX-Konsole mit den versteckten/undokumentierten/verkrüppelten Optionen nicht gegen antreten.

Momentan kenne ich keine alternativen Displays für die Runner. Ich versuche aber gerade, Eggbikes zu überzeugen, den Baserunner mit dem Eggrider zu unterstützen. Da sie ASI-Controller eh schon können, kanns so schwieig nicht sein. Nerv doch bei Gelegenheit mal info@eggbikes.com mit einer weiteren Stimme zur Unterstützung des Phaserunners ;)

Wenn du Drehmomensteuerung willst, ja, es braucht einen entspr. Sensor, z.B. von Sempu.
 
Thema:

Welches Ersatzsystem für BionX ? - Kaufberatung erwünscht

Werbepartner

Oben