Welches Abregeltempo haltet Ihr für angemessen?

Diskutiere Welches Abregeltempo haltet Ihr für angemessen? im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Vorrausgesetzt, keine Manipulation. Kein Vorsatz u.s.w. Und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Man sollte wissen was man Sich und der...

"Welche maximale Geschwindigkeit haltet Ihr für die Pedelec Motorunterstützung am sinnvollsten ?


  • Umfrageteilnehmer
    464
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

Eicher

Dabei seit
19.07.2022
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
136
Vorrausgesetzt, keine Manipulation.
Kein Vorsatz u.s.w.
Und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!
Man sollte wissen was man Sich und der Allgemeinheit zumutet.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.387
Punkte Reaktionen
13.673
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Ich will unfallfrei ankommen, auch dann wenn ich den Radweg benutze.
 
X

X-Trailer

Dabei seit
03.02.2022
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
928
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Generation „Smart“, Cube Stereo 140 SL
Die jetzige Regelung ist vollkommen ausreichend für ein Fahrzeug, das noch Fahrrad bleiben will, samt zugehöriger Privilegien.
Ich prophezeie selbst bei diesem Status Quo einen baldigen schrittweisen Verlust selbiger, durch immer mehr Strecken, die verboten werden.
 
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.072
Punkte Reaktionen
2.333
Mein Pedelec setzt bei 27,6 Km/h die Motorunterstützung aus. Scheint auch die echte Geschwindigkeit zu sein, zumindest nach GPS.

Das reicht mir persönlich aus, denn ich fahre durchweg längere Strecken ab 50km. Deutlich mehr Maximalgeschwindigkeit würde nur dauerhaftes Nutzen der großen Gänge bedeuten und mehr Stress wegen der nötigen Beachtung der Fahrumgebung bedeuten.

Und ob das so sinnvoll wäre, wenn die innerstädtischen Turbostufen-Fahrer plötzlich mit 30 oder mehr Km/h über die Radwege und Bürgersteige knallen, wage ich auch zu bezweifeln. Insofern ist das schon ganz gut so mit den 25 Km/h.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.674
Punkte Reaktionen
1.151
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Ich habe für 32Kmh gestimmt, und bin für die Regelung wie in den USA.

Klasse 1: Pedelec bis 32Kmh, nur wenn pedaliert wird.
Klasse 2: Pedelec bis 32Kmh, auch ohne Pedalieren.
Klasse 3: Pedelec bis 45Kmh, nur wenn pedaliert wird.

Alle 3 Klassen zulassungsfrei und ohne Kennzeichenpflicht.

Von Anfang an war bei Gesetzgebung von vorneherein so vorgesehen, dass es lokal eingeschränkt werden kann wenn nötig.
Das bezieht sich bspw. auf Nationalparks oder Wanderwege.
Ist also nichts Neues oder Überaschendes wenn eBikes oder bestimmte Klassen lokal verboten sind oder werden.

Das halte ich auch für sinnvoll.

Mit dieser Regelung wird der Zugang zum internationalen Markt erleichert.
Preise werden dadurch möglicherweise sinken, auf jeden Fall wird die Modellvielfalt erhöht.

25Kmh machen vielleicht auf Radwegen, oder auf bestimmten Radwegen in der Stadt und in Parks Sinn. Das kann man so beibehalten.
Auf bestimmten Radwegen Überland kann man locker 32Kmh fahren. Auf bestimmten Radwegen in der Stadt möglicherweise auch.

Auf der Strasse kann man locker 32Kmh oder bis zu 45Kmh fahren. Selbst mit normalen Pedelecs geht das ganz gut.

Deswegen bin ich für die amerikanische Regelung mit kleinen Anpassungen.
Bspw das Pedalieren bei Klasse 3 kann ganz entfallen.
Kennzeichenpflicht muss nicht sein, aber würde mich auch nicht stören.
Versicherungspflicht für Klasse 3 ist in Ordnung.
Für alle 3 Klassen keine Zulassungspflicht.
Keine Radwegbenutzungspflicht mehr. Ich fahre mit 32Kmh auf bestimmten Strassen sicherer als auf Radwegen.

Die Regelung USA ist ein grosser und wichtiger Schritt in Richtung Verkehrswende und Klimaschutz.
Zusätzlich bekomme ich als Individuum mehr Freiheit, und natürlich auch mehr Verantwortung.

Autos werden weniger, Radfahrer und eKfz immer mehr.
Autofahrer werden sich anpassen.
Die Infrastruktur kann und wird angepasst werden. Wir sind ja schon mittendrin.

Alles eine Frage der Akzeptanz.
Und um es nochmal ganz deutlich zu sagen, die Verkehrswende und Klimaschutz zu akzeptieren und sich daran zu beteiligen ergibt aus vielen Gründen sehr viel Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Begonia

Begonia

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
265
Punkte Reaktionen
228
Ich bin dabei zwar für einige Zeit auch zwischen 42 und 45 km/h gefahren, musste mich aber sehr konzentrieren, um da ja keine Fehler zu machen. Denn jeder Fehler könnte ja zum Kontrollverlust und somit Sturz führen.
Nur weil du entweder ein mieses Rad fährst oder ein "Vorsichtiger" bist, darfst du doch nicht von dir auf andere schließen. Jede Autobahnbrücke ist locker mit 35 und mehr km/h runter zu gleiten - meine Bergabfahrten machen erst ab 60 richtig Spaß (Vorausschau und Mitdenken vorausgesetzt).
Und damit wäre eben diese Mehrheit absolut zufrieden - für immer!
Kennst du die Menschen? Nein, wir wären keine, wären wir mit dem Erreichten auf Dauer zufrieden.
Ich prophezeie selbst bei diesem Status Quo einen baldigen schrittweisen Verlust selbiger, durch immer mehr Strecken, die verboten werden.
Ja, das ist ja schon in den Fußgängerzonen vieler Innenstädte zu bemerken. Nur weil ein paar Hornochsen mit Rad oder eRoller da unverschämt rücksichtslos durchrasen, muß man als Radwanderer immer öfter durchschieben.
 
W

WhiteWisp

Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
115
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
5.089
Punkte Reaktionen
3.318
Das sehe sehe ich genauso. Es ist ein großer Unterschied ob einem ein Rennrad mit 10 KG
oder ein Motorrad mit 200 KG aufs Bein fällt.

Früher gab es Motorräder die aussahen wie ein motorisiertes Fahrrad. Heutzutage gibt es sowas leider nicht mehr. Und solange die Akkus noch relativ groß und schwer sind, wird es so was auch nicht mehr als E Motorrad geben.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.674
Punkte Reaktionen
1.151
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
machen erst ab 60 richtig Spaß (Vorausschau und Mitdenken vorausgesetzt).
Oder meintest du mit "ab 60" das Alter?
Kann ich auch verstehen! Manchmal hat man erst mit zunehmender Reife die nötige Einstellung zum Leben um richtig Spaß zu haben.
Der hier weiß wie es geht!

 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.387
Punkte Reaktionen
13.673
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Darfst du aber nicht.

Wird von der Ordnungsmacht aber geduldet. Gezählt habe ich die Streifenwagen nicht, die mich auf der Straße überholt haben, wenn ich auf dem Radweg fuhr, aber es waren schon einige und keiner hat eingegriffen. Ja, ich fahre immer mit Kennzeichen.
Ich meine natürlich Radwege außerorts, die entlang einer 100km/h Landstraße verlaufen.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.674
Punkte Reaktionen
1.151
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Geduldet ist schon mal gut im Falle der S-Peds.

Wenns jetzt auch noch legal wäre wäre es doch besser. Oder etwa nicht?

Verkehrswende ist noch jung, die bestehenden Gesetze anzupassen ist ein normaler Vorgang.
 
X

X-Trailer

Dabei seit
03.02.2022
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
928
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Generation „Smart“, Cube Stereo 140 SL
…weiter, dass die Kontrolldichte für Fahrräder mit elektrischem Rückenwind stark zunehmen wird.

Habe das schon beobachten können. So ne Art Straßensperre an belebten Radwegen, wo gleich alles kontrolliert wird:
- Rahmennummer gegen Diebstahlmeldung.
- Verkehrssichere Ausstattung
- Anzeichen auf Tuning bei Pedelecs
- S-Pedelecs die sich auf den Radweg „verfahren“ haben
- S-Pedelecs die ihr Kennzeichen „verloren“ haben, oder noch nie eines hatten.
Habe das in diesem Jahr schon zweimal gesehen - der große Erfolg der Aktion im Sinne von „viele erwischt“ schreit gemäß Plausch mit dem Beamten nach Wiederholung.
 
X

X-Trailer

Dabei seit
03.02.2022
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
928
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Generation „Smart“, Cube Stereo 140 SL
@SilbernerSurfer
Nein, S-Pedelecs haben nichts auf Radwegen oder im Wald verloren.

Ich gehöre immer noch zu denen, die nach wie vor auch mit einem elektrofreien Fahrrad unterwegs sind, das ergibt auf die Diskussion hier interessante Perspektiven. Sehr empfehlenswert!!!
 
K

ktmb

Dabei seit
20.07.2020
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
164
Bei 32 km/h fehlen den (meisten) Automonstern* die Argumente zum Überholen!

Solange sich alle Verkehrsteilnehmer an die Regeln halten, sollten auch S-Pedelecs Radwege benutzen dürfen. Dafür sind sie ja gemacht. Und bitte diese Führerscheinpflicht abschaffen. Irgendwo war hier doch auch dieses Video verlinkt, dass die Erlebnisse einer S-Pedelecfahrerin auf einer Bundesstrasse zeigte.

* Autos abschaffen, sofort!
 
X

X-Trailer

Dabei seit
03.02.2022
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
928
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Generation „Smart“, Cube Stereo 140 SL
Bei 32 km/h fehlen den (meisten) Automonstern* die Argumente zum Überholen!
Ich wohne etwas erhöht am Rand der Rheinebene, umgeben von kleinen Straßen mit 30 km/h Limitierung.

Ich kann also mit jedem Fahrrad (mit oder ohne Motor) ca. 2 km durchgehend bergab fahren und dabei spielend Geschwindigkeiten von 25 - 45 km/h erreichen, indem ich entweder leicht bremse oder zusätzlich trete.

Aus jahrelanger Erfahrung:
90 % der Autofahrer haben die Ansicht im Gehirn hardcodiert, dass alles das wie ein Fahrrad aussieht, per se überholt werden muss, koste es was (oder wen) es wolle, egal welche Geschwindigkeit das Zweirad fährt.

Das führt regelmäßig zu grotesken Situationen. Lustig ist das, wenn an einer Standardstelle der Blitzer aufgebaut wird.

Warum das so ist, kann ich dir auch nicht sagen…
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eicher

Dabei seit
19.07.2022
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
136
Solange sich alle Verkehrsteilnehmer an die Regeln halten
Das hat es mal gegeben, 1973 auf BAB, an 3 Sonntagen.
Das war es aber dann schon mit sich an Regeln halten.... Alle!
Klar ist es doof, dass ein S-Pedelec nicht offiziell auf Radwegen und Flur
mit 25 K/mh fahren darf...... Viele finden es auch doof auf BAB Baustellen
nur 80K/mh zu fahren..... oder warum da auf der linken Spur eine
Fahrzeugbreitenbegrenzung.......... Es sind gesammelte Erfahrungswerte,
die zu solch Regeln geführt haben. Überzogene Einzelfälle wird es immer geben.
Deshalb ist 25K/mh für Pedelec vernünftig.
 
E

Eicher

Dabei seit
19.07.2022
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
136
Warum das so ist, kann ich dir auch nicht sagen…
Ellenbogengesellschaft.
 
K

ktmb

Dabei seit
20.07.2020
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
164
Solange sich alle Verkehrsteilnehmer an die Regeln halten
Das hat es mal gegeben, 1973 auf BAB, an 3 Sonntagen.
Das war es aber dann schon mit sich an Regeln halten.... Alle!
Klar ist es doof, dass ein S-Pedelec nicht offiziell auf Radwegen und Flur
mit 25 K/mh fahren darf...... Viele finden es auch doof auf BAB Baustellen
nur 80K/mh zu fahren..... oder warum da auf der linken Spur eine
Fahrzeugbreitenbegrenzung.......... Es sind gesammelte Erfahrungswerte,
die zu solch Regeln geführt haben. Überzogene Einzelfälle wird es immer geben.
Deshalb ist 25K/mh für Pedelec vernünftig.
In der Schweiz scheint das aber zu gehen. Liegt das vielleicht an der typisch deutschen Autofahrer(lobby)mentalität? Ein 911er kann auch 30 km/h fahren. Jedoch kann er auch, wenn es erlaubt ist, deutlich schneller unterwegs sein. ;)
Mehr Flexibilität ist gefragt, um die Spezies Auto nachhaltig auszurotten.
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.763
Punkte Reaktionen
1.345
Ich wohne etwas erhöht am Rand der Rheinebene, umgeben von kleinen Straßen mit 30 km/h Limitierung.

Ich kann also mit jedem Fahrrad (mit oder ohne Motor) ca. 2 km durchgehend bergab fahren und dabei spielend Geschwindigkeiten von 25 - 45 km/h erreichen, indem ich entweder leicht Bremse oder zusätzlich trete.

Aus jahrelanger Erfahrung:
90 % der Autofahrer haben die Ansicht im Gehirn hardcodiert, dass alles wie ein Fahrrad aussieht, per se überholt werden muss, koste es was (oder wen) es wolle, egal welche Geschwindigkeit das Zweirad fährt.

Das führt regelmäßig zu grotesken Situationen. Lustig ist das, wenn an einer Standardstelle der Blitzer aufgebaut wird.

Warum das so ist, kann ich dir auch nicht sagen…
Sorry, auch wenn ich damit gegen die Forenregeln verstoßen sollte, weil ich einen kompletten Beitrag vollständig zitiere, aber sonst ist meine Antwort eventuell aus dem Zusammenhang heraus gerissen...

Wie meinst du das? Tempolimit bergab, von mir aus 30km/h kann mich ruhig jeder mit seinem Drahtesel überholen, solange er links, so wie es sich gehört an mir vorbei ballert, und nicht rechts zwischen Auto und Bordstein 🙈

Ansonsten, Radfahrer sofort überholen meine oberste Devise, manchmal nicht auszuhalten, wie die auf öffentlichen Straßen umher eiern. Und ❗werter Forenkollege jetzt kommt mein Hauptgrund...auch ich kann mal einen Fehler machen, und zu spät bremsen, nicht auszudenken wenn ich mit meinem Bürgerkäfig einen Radfahrer von hinten aus dem Sattel klicke, also rasch überholen. Was weg ist, ist weg und Hauptsache hinter mir.

Das einzige mit was ich dir Recht geben muss, ja es kommt inzwischen zu Grotesken Situationen, nämlich seit diese bescheuerten Regelung, Radfahrer mit einem Mindestabstand zu überholen zu dürfen.

Nix für ungut, ich liebe mein Auto über alles.... Sorry for OT
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Welches Abregeltempo haltet Ihr für angemessen?

Welches Abregeltempo haltet Ihr für angemessen? - Ähnliche Themen

"Multifunktions-E-Bike": Transportesel und Alltagswegetauglich. Konzeptfrage: Hallo miteinander, ich bin auf der Suche nach meinem Fahrrad für die Zukunft. Ich beschreibe euch ersteinmal, was ich so mache: - Alltagswege im...
Reichweite: Hallo, ich hab mir ein Ebike gebaut und es funktioniert im Prinzip wie es soll. Nur bin ich von der Reichweite mehr als enttäucht. Akku: 48V...
Low-Budget Zweit- oder Drittrad, gebraucht, ca 50 km Reichweite: Tach zusammen, Ich suche gerade ein günstiges Gebraucht-Pedelec zu meinen vorhandenen normalen Rädern (z.Zt. Lastendreirad, Trekkingrad), die ich...
Bafang Bird Bafang Nabenmotor Programmierung: Guten Abend Pedelec Forum, Ich habe seit ein paar Wochen das Bird E Bike mit Nabenmotor (Heck) (Fotos von dem Motor angehangen) Ich möchte nicht...
Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus?: Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus? Das würde mich mal interessieren, weil ich so oft lese, wie wichtig die letzten wenigen Km/h sein...
Oben