Welcher Frontantrieb mit Scheibe passt in alte Rock Shox SID Gabeln?

Diskutiere Welcher Frontantrieb mit Scheibe passt in alte Rock Shox SID Gabeln? im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Wenn Jemand eine 12mm Stahlachse mit Gewalt in eine 11er Alu Aufnahme quetscht wie es Rublih beschreibt ist Pfuscher noch der harmloseste...
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Wer selbst noch keine Ahnung hat, sollte andere nicht als Pfuscher bezeichnen.
Wenn Jemand eine 12mm Stahlachse mit Gewalt in eine 11er Alu Aufnahme quetscht wie es Rublih beschreibt ist Pfuscher noch der harmloseste Bezeichnung.

Nur weil man noch nie solch einen Motor eingebaut hat, ist man noch lange nicht generell Ahnungslos.

Robert
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.083
Der Felgenbremsmotor hat keine Bremsscheibenaufnahme und ist symmetrisch eingespeicht.
Eine 12mm Hohlachse auf 10mm abdrehen ist nicht erstrebenswert.

Der Bafang ist in etwa so schwer, wir ein Q100H, paßt ohne mechanische Anpassung und die Bremsscheibenposition ebenso. Zudem hat der Motor rechts einen größeren Abstand zur Gabel. Das höhere Gewicht, würde ich dem etwas massiveren

H ist sinngemäß die Abkürzung von HighPower. So wie bei den Amis SHO oder HO beim Verbrenner. Zum H gibt es den ohne H. Gern als SX bezeichnet, eingraviert. Der ist in etwa mit dem Bafang gleich.

Der H wiegt wie der Bafang ca. 2,2xkg. Der SX ca. 2kg.

Nach so vie Gelaber Bilder - einmal symmetrischer Felgenbremsmotor in silber - einmal asymetrisch mit Disc Aufnahme in schwarz.
Aikema Q100 Serie
2019-01-11 13.50.29.jpg


2019-01-11 13.54.36.jpg

2019-01-11 14.02.13.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
3.700
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Wenn Jemand eine 12mm Stahlachse mit Gewalt in eine 11er Alu Aufnahme quetscht, wie es Rublih beschreibt, ist Pfuscher noch die harmloseste Bezeichnung.
Nur weil man noch nie solch einen Motor eingebaut hat, ist man noch lange nicht generell Ahnungslos.
Scheinbar doch, denn die 12 mm-Achse ist seitlich auf 10 mm abgeflacht.
Rublih ging es darum, das dadurch aber trotzdem der Motor nicht tief genug
in die Ausfallenden reinrutscht. Man muss also die Ausfallenenden
nicht verbreitern, sondern verlängern.
 
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Der Felgenbremsmotor hat keine Bremsscheibenaufnahme und ist symmetrisch eingespeicht.
Eine 12mm Hohlachse auf 10mm abdrehen ist nicht erstrebenswert.

Der Bafang ist in etwa so schwer, wir ein Q100H, paßt ohne mechanische Anpassung und die Bremsscheibenposition ebenso. Zudem hat der Motor rechts einen größeren Abstand zur Gabel. Das höhere Gewicht, würde ich dem etwas massiveren

H ist sinngemäß die Abkürzung von HighPower. So wie bei den Amis SHO oder HO beim Verbrenner. Zum H gibt es den ohne H. Gern als SX bezeichnet, eingraviert. Der ist in etwa mit dem Bafang gleich.

Der H wiegt wie der Bafang ca. 2,2xkg. Der SX ca. 2kg.

Nach so vie Gelaber Bilder - einmal symmetrischer Felgenbremsmotor in silber - einmal asymetrisch mit Disc Aufnahme in schwarz.
Aikema Q100 Serie
Hallo Rublih,

Also nach den Bildern geht asymmetrisch mit der dicken Distanzscheibe links, bei deiner Gabel offenbar nicht.
Zumindest sieht es da auf Bild zwei so aus, als würde beim Festspannen das Motorgehäuse schon an den rechten Gabel-Holm drücken!?!?

Entspricht diese Distanzscheibe genau dem Versatz vom asymmetrischen Einspeichen für eine Scheibenversion?

Es sieht auf den Bildern aber auch fast so aus als würde deine Gabel von der Auflagefläche etwas weiter nach innen ragen als meine Rock Shox SID.
Das kann auf Bildern aber auch leicht täuschen.

Oder zu welchen Schluss kommst du?

Ich bräuchte halt einen Münchner der einen uneingebauten Scheiben-Q100H rumliegen hat den ich probehalber mal reinstecken könnte.
;)

Robert
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.083
Es gibt keine Distanzscheiben. Die Achse ist entsprechend anders. Das Anders kann nur zerspanend entfernt werden.

Der eine hat keine, der andere eine Bremsscheibe. Der Versatz ist notwendig, zur Positionierung der Bremsscheibe. Damit ist der Motor asymmetrisch einzuspeichen.
Somit paßt der Motor MIT Bremsscheibe NICHT in die Gabel, der ohne haarscharf.....



Du erkennst den Versatz in den Befestigungspunkten Deiner Gabel.
Ich denke es ist erkennbar, der Aikema Motor paßt eher NICHT
 
Zuletzt bearbeitet:
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Dabei seit
16.07.2012
Beiträge
2.416
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
der Aikema Motor paßt eher NICHT
Genau.(y) Habe ich mir auch gleich gedacht. Die 100mm Motoren passen wegen dieser Kante nicht. An einer Seite kommt man immer gegen die Gabel. Wenn Motor, dann kommt da eigentlich nur so 80-85mm Faltradantrieb in Frage.
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.083
Oder EVENTUELL der Bafang G311 !!!
Der ist symmetrisch und hat links wie rechts etwas "Abstand" zwischen Motorgehäuse und Gabelkante ;)

Könnte eventuell haarscharf passen

Component
G und H ca. 10mm - die Drehmomentscheiben sind innenliegend usw.... .
 
Zuletzt bearbeitet:
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Somit paßt der Motor MIT Bremsscheibe NICHT in die Gabel, der ohne haarscharf....
Hallo Rublih

Ja das ist auch mein Eindruck dass höchstens der Bafang passen könnte.

Theoretisch könnte zwar der Abstand an meiner blauen Gabel geringer sein als an deiner Silbernen, aber ich fürchte das Bisschen wird nicht reichen um die Situation zu retten.

Ist schon schade.
Denn wenn ich schon einen von den Schwereren nehmen muss, dann hätte ich natürlich dafür gerne den stärkeren "H" verwendet.

Anderseits beseitigt es die Qual der Wahl wenn nur 1 Model passt.
Das ist auch was wert ;-)

Robert
 

Anhänge

R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Hallo,

Es hat sich was getan.
RUBLIH war so wahnsinnig nett mir 3 leichte Motore zur Anorobe zu schicken.
Q100H mit Scheibenbremsaufnahme
Q100XS ohne SBA
Bafang G311

Ich fange mal mit den Bildern der Motore und dem Gewicht an.

2.389kg ist der BAFANG G311 mit 160mm Bremsscheibe inkl. Drehmomentscheiben und Muttern.

2.305kg ist der Q100H mit 180mm Bremsscheibe, inkl. Drehmomentscheiben und Muttern.

1.95kg ist der Q100XS ohne Bremsscheibe, inkl. Drehmomentscheiben und Muttern.

Robert
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Hi,

Dann mal zu den Einbauversuchen und den ersten Fakten die sich nun zeigen.

Scheinbar doch, denn die 12 mm-Achse ist seitlich auf 10 mm abgeflacht.
Rublih ging es darum, das dadurch aber trotzdem der Motor nicht tief genug
in die Ausfallenden reinrutscht. Man muss also die Ausfallenenden
nicht verbreitern, sondern verlängern.
Leider falsch, zumindest teilweise.
Meine Achsaufnahmen an der Rock Shox SID sind nur 9.5mm breit.

Die Achsen zwischen 9,95 und 10.1 dick.
Ich musste die Aufnahmen also auffeilen, was deutlich langwieriger war als ich erwartet hätte.
Die Flächen solten ja schließlich links und rechts an beiden Holmen fluchten und plan werden und ich wolle nur so viel wegfeilrn wie unvermeidbar ist, dass die Achsen grad so ohne Gewalt rein passen.

Womit ich doch wieder bei der Vermutung lande dass der Umbauer mit dem gebrochenen Gabelauge die 10er Achse in einen 9.5mm Schlitz mit Gewalt geschlagen oder gepresst hat, oder die Achse erst unter der Gewichtslast und Bodenschlägen ganz rein gerutscht ist und dabei das zu enge Lagerauge gesprengt hat..
Aber egal.

Leider ist es mir beim Feilen nicht gelungen am Fuß der Nut einen runden Übergang beizubehalten.
Das werde ich wegen der Kerbwirkung am Ende des Motorauswahl noch nacharbeiten.

Die Tiefe habe ich jetzt noch nicht erhöht, weil das bei der Bafang-Achse nicht nötig wäre.
Nur wenn es ein Q100 wird muss ich die Tiefe auch noch um 1mm nacharbeiten.

Robert
 
Hi,

Und nun zu den einzelnen Motoren und dem möglichen oder unmöglichen Einbau in eine Rock Shox SID.

Genau.(y) Habe ich mir auch gleich gedacht. Die 100mm Motoren passen wegen dieser Kante nicht. An einer Seite kommt man immer gegen die Gabel. Wenn Motor, dann kommt da eigentlich nur so 80-85mm Faltradantrieb in Frage.
Zum Glück ist das nicht so!

Der Bafang G311 passt sogar inkl. Bremscheibe kollisionsfrei in die Gabel, wenn auch aufs Haar genau.
Da bleiben nur Freiräume zu den Bremsscheiben-Schrauben zur Gabel von vielleicht 0.5mm bis knapp 2mm mm auf der Gegenseite.

Robert

 
Dieses .... automatische Zusammenlegen von Beiträgen mit unterschiedlichen eigenständigen Beschreibungen und Bildern die nicht zusammen gehören "nervt".

Daher Ende des Berichts bis auf Weiteres!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
.....
Aha eine Stunde ist um, dann kann ich ja nochmal was Separates schreiben ohne dass es zusammengelegt wird und die Bilder vermischen.


Der Aikema Q100 SX (bzw. laut Aufschrift A100SX) ohne Bremsscheibenaufnahme passt auch .... , wenn man die Mutter im Bild oder den Achsanschlag links auf der "theoretischen" Bremsscheibenseite 1mm abschleift oder abdreht und gegenüber 1mm mit einer Pass- bzw. Justierscheibe den Achsanschlag 1mm verlängert.
Hier die Bilder dazu.

In einer Stunde, wenn die Zusammenlegung abgelaufen ist, oder irgendwann beschreibe ich dann den dritten Motor.....

Robert
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Bulli75

Bulli75

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
185
Was spricht denn dagegen beim Q100 die Achse 1mm abzudrehen?
Wäre das rein technisch möglich, oder hat das schon jemand gemacht?
ich habe bei meinem Q100 CST (Heckmotor) die 12mm Achse abgedreht (natürlich nur genau dort, wo die Achse im Ausfallende sitzt).
Ich musste hierzu das Gewinde nicht mal vollständig abdrehen, die letzten Zehntel vom Gewinde sind stehen geblieben und die Achse ließ sich in das Ausfallende schieben.
 
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Hi Bulli,

Das klingt gut.
Aber ist das bei dir eine Hohlwelle?

Ist bei mir sowiso schon rum um's Ecke nach dem Feilen.

Von Abdrehen der 12mm Hohlwelle (Q100H u. Q100SX) wurde mir auch abgeraten und die angeschiffenen Planflächen auf 10.1 reichen bei mir deutlich unter die Gewindetiefe.

Ich vermute also, dass du nur eine M10 Achse hattest und die du auf knapp unter 9.5 abgedreht hast.
Das wäre z.B. bei meiner Bafang-Achse gegangen,

Ich denke auch die Planflächen an den 12mm Q100 Achsen wirken auch gleich als Verdrehsicherung.
Somit wäre es bei mir sinnvoller gewesen die Planflächen zu vertiefen statt rund zu drehen.

Robert
 
Zuletzt bearbeitet:
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Moin Rublih,

soo, etwas verspätet wegen gestrigem Fenster abschleifen, hier noch die Bilder zum Einbauversuch vom Q100H mit Bremsscheibe.

Der Motor wäre natürlich als stärkster und mit Scheibenbremse mein Favorit gewesen, aber passt leider am wenigsten.

Mit Änderungen an den Achsanschlägen ist hier nichts mehr zu retten, dafür fehlt es leider zu weit.

Links auf der Bremsscheibenseite wäre zwar noch ein bisschen Luft, aber rechts gibt es eine 3mm Kollision vom inneren Bund des Gehäuses mit der Gabel.

Die 3mm Kollision geht bis auf eine Tiefe von ca 4.5mm.

ABER......., wenn ich den Motor trotzem fahren könnte wäre ich auch bereit etwas zu pfuschen, wenn das festigkeitsmäßg nach deiner Meinung / Erfahrung möglich wäre?

Die Idee wäre ..
1.
links bremsscheibenseitig den Achsanschlag etwas abzudrehen und wenn nötig vielleicht noch 0.5mm an der Schraubenkopf-Höhe abzuschleifen.

0,5mm an den Torxschrauben ginge nach meiner Einschätzung auf jeden Fall ohne dass der Torx bei Belastung ausreißt.
Vielleicht gäbe es aber auch flachere Schrauben zu kaufen?

2.
Rechtes in die Gabel eine habkreisörmige 1.5mm Ausklinkung mit 5mm höhe zu schleifen.
Plus den inneren kleinen Bund des Motors ebenfalls auf 5mm Höhe um 1.5mm an der Außenkannte abzudrehen.

Dass die Gabel die 1.5mm Schwächung dauerhaft aushält denke ich schon (ausser du kannst da schon was negatives berichten)?

Ich kenne die Wandstärken des Mototgehäuses leider nicht und kann daher nicht abschätzen wie sehr die nötige Festigkeit des Gehäuses, "an der Stelle" schon ausgereizt ist?
Im Idealfall mit viel Glück könnte das Gehäuse an der Stelle ja auch größer und dicker ausgelegt als nötig sein.?

Ich hoffe Du kannst mich dazu aufklären?
Ich wollte deinen Motor auch nicht einfach eigenmächtig zerlegen.

Schau dir bitte erstmal die Bilder an.
Vielleicht übersehe ich ja auch noch andere Schwierigkeiten.

Ich sehe es mir hernach die Einbausituation nochmal am Rad zum 5-6-7 x genau an und versuch vielleicht noch bessere Bilder zu machen.

Robert

PS

Sollten diese Schwächungen nach deine Einschätzung unmöglich bzw. zu brunchgefährlich sein, wäre ich für deinen Vorschlag das Gehäuse vom Q100SX nach entsprechender Anpassung für den Q100H zu verwenden.

Den Bafan G331 hältst du ja für recht schwach und der reicht ja mit der vorgesehenen Spannung nur bis 23km/h wenn ich dich richig verstanden habe?
Und mit höherer Spannung und somit höherer Leistung und Geschwindigkeit sind die Zahnräder in seiner Auslegung auf Dauer überfordert.

Und der Q100SX ist mit den üblichen Kontrollern eher ungenügend zu steuern?

Aber ich bin sowieso deiner Meinung dass der Q100H die beste Lösung wäre.
Dann halt ohne Scheibenbremse wenn es anders nicht geht.

Robert
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Hi Rublih

Hier nochmal bessere Bilder.
Hab das Kabel zur besseren Sicht jetzt nach vorne gelegt.

Die überstehenden Gehäuseschrauben schleifen auf der Rechten Seite leidwr auch an der Gabel.

Auf der linken Seite hab ich aber zu den Schrauben der Bremsscheibe noch 1.5mm Luft.
Das Kabel braucht aber auch seinen Platz falls manden Achsanschlag dort 1mm abdreht.

Zu den neuen Bildern.

Robert
 

Anhänge

Bulli75

Bulli75

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
185
Aber ist das bei dir eine Hohlwelle?
ja

Von Abdrehen der 12mm Hohlwelle (Q100H u. Q100SX) wurde mir auch abgeraten und die angeschliffenen Planflächen auf 10.1 reichen bei mir deutlich unter die Gewindetiefe.
Die Gewindegänge tragen nicht maßgeblich zur Festigkeit der Achse bei, bei meinem Ausfallende hat's gereicht, eben nur die Gewindegänge zu "köpfen" ohne "Fleisch" von der Achse an sich abzudrehen > vorher messen und überlegen...
In die Achse eingestochen bzw. Material von der eigentlichen Achse abgedreht hätte ich auch nicht.

Ist halt wie immer im Leben, man sollte wissen was man tut, und alles auf eigenen Gefahr. Dies stellt nur meine Meinung dar und ist nicht zur Nachahmung empfohlen

Ich vermute also, dass du nur eine M10 Achse hattest und die du auf knapp unter 9.5 abgedreht hast.
Das wäre z.B. bei meiner Bafang-Achse gegangen,
Nein, ich hab eine M12 Achse.

Ich denke auch die Planflächen an den 12mm Q100 Achsen wirken auch gleich als Verdrehsicherung.
Somit wäre es bei mir sinnvoller gewesen die Planflächen zu vertiefen statt rund zu drehen.
ja und nein, die Planfläche alleine sichert nicht ausreichend gegen Verdrehen. Die Verdrehsicherung ist die Nasenscheibe, die in die Nut / das Ausfallende hineinragt. Das klappt natürlich nur im Zusammenspiel mit einer passenden Planfläche. Einseitig an der Planfläche rumzufeilen bringt daher nix.
Daher bei solchen Abdreh-Aktionen eben nur exakt Achse in der die Breite/Materialstärke des Ausfallendes abdrehen, dann klappt's auch weiterhin mit der Verdrehsicherung > vorher messen und überlegen...

Außerdem geht es auch darum, die Achse in die vorgesehene Position des Ausfallendes (also "tief" genug) einschieben zu können, so dass die Position der Achse in Relation zur Bremsscheibe passt. Da muss das Gewinde weg, oder eben die Achse auffeilen. Falls du Felgenbremsen hast, ist das vermutlich aber wurst... gibt hier viele, die ohne Auffeilen rumfahren.

Du hast wohl eh einen Sonderfall, da bei dir nicht mal die Planfläche in die Achse gepasst hat. In so einem Fall hätte ich die Achse auch nicht abgedreht, da zu viel Material abgedreht werden müsste > vorher messen und überlegen... ;)
 

EDIT: jetzt hat die beschissene Automerge-Funktion auch bei mir zugeschlagen... die folgenden Zeilen sollen natürlich unter dein letztes Post. Was ne Kacke... :(


die Bilder aus deinem letzten Post, was ist das für ein Motor, blick grad nicht durch?
Die schwarzen Schrauben, sind das tatsächlich Gehäuseschrauben? Im Zweifelsfall die Schrauben durch Senkschrauben ersetzen (und Gewinde ansenken).... bastel bastel...

ABER: die Nasenscheibe / Verdrehsicherung schauen oben aus den Ausfallenden heraus, d.h. die Achse sitzt nicht tief genug in den Ausfallenden > Drehmomentabstützung unzureichend. Ist das eine 12 mm Achse?
So würde ich den Motor auf keinen Fall verbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bulli75

Bulli75

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
185
hab mir gerade nochmal deine Bilder angekuckt. Der Flansch kollidiert ja mit der Gabel, deshalb ist die Achse nicht richtig im Ausfallende drin.

Inked20200531_085500_copy_747x1328_LI.jpg
Ich würde sagen: passt leider überhaupt nicht...

Deine Fragen oben bezüglich Festigkeit und Gehäusedicke usw. wird dir keiner mit letzter Sicherheit beantworten können. Manipulationen / Änderungen etc. erfolgen immer auf eigene Verantwortung, die kann dir keiner abnehmen.
Bei Schrauben durch andere ersetzen (gleiche Festigkeitsklasse!) und evtl. 1 mm am Flansch abdrehen hätte ICH jetzt keine Bedenken, allerdings muss man da immer den Einzelfall betrachten, aus der Ferne schwierig ;)

Wenn ich mir allerdings deine Bilder so ansehen... ich wiederhole mich: passt überhaupt nicht... oder wenn dann nur mit so viel Gefrickel, dass ich mir das nicht antun würde. Wenn am Ende dann bei jeder Fahrt das schlechte Gewissen mitfährt (ob das ganze Zeug jetzt auch hält...) hast du nix gewonnen.

Andere Gabel eine Option? Oder hast du den Cute Q 75 in deiner Auswahl? Ich hab jetzt die genauen Abmaße im Vergleich nicht vor Augen, evtl. könnte der passen. Hat sicher weniger Leistung als die 100er, aber gibt's auch mit Scheibenbremsaufnahme und wenn der ohne Manipulation passen sollte....?


Ich hab einen Q75 für einen Umbau bestellt, der hängt grad im Zoll.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Hi Bulli,

die Bilder aus deinem letzten Post, was ist das für ein Motor, blick grad nicht durch?
Die schwarzen Schrauben, sind das tatsächlich Gehäuseschrauben?
Die Bilder im letzten Beitrag gehören zum selben Motor wie im vorletzen Beitag, dem Q100H.

Die schwarzen Schraubenköpfe die noch 1.5mm Abstand zur Gabel haben gehören zur Bremsscheibe.


hab mir gerade nochmal deine Bilder angekuckt. Der Flansch kollidiert ja mit der Gabel, deshalb ist die Achse nicht richtig im Ausfallende drin.
ganz genau!
Habe ich ja beschrieben.
Der Gehäuse-Absatz vom Motor (Flansch) Kollidiert in einem Halbrunden Störkreis fast 3mm tief und fast 5mm hoch mit der Gabelaufdickung.

Wenn man aber drüben den Freiraum der schwarzen Bremsscheibenschrauben durch abdrehen des Achsanschlags im 1mm reduziert (oder mit flacheren Schrauben auch 1.5mm, würde der Gehäusebund gegenüber der Bremsscheibenseite nur noch knapp 2mm kollidieren.

Dann müsst man von der Gabel und vom Gehäuse jeweis nur noch 1mm wegnehmen dass alles frei läuft.
Dann bliebe aber noch das Problem dass dort auch die Senkkopfschraubwn aus dem Motorseckel hervorragen und an der Gabel streifen.
Das müsste man dann also auch noch ändern.


Deine Fragen oben bezüglich Festigkeit und Gehäusedicke usw. wird dir keiner mit letzter Sicherheit beantworten können. Manipulationen / Änderungen etc. erfolgen immer auf eigene Verantwortung
Ich hab ja um keine Garantie gebeten sondern um eine blose Einschätzung von Rublih, der recht pragmatisch an solche Probleme herangeht und möglicher weise sowas schon versucht hat.

Die Verantwortung für meine Änderungen übernehme ich sowiwso "immer" selbst, aber bin auch nicht so eingebildet dass ich auf die Einschätzung u. Erfahrung anderer keinen Wert lege.
Vor allem kennt Rublih die Innenseite das Motorgehäuses und somit auch die Materialstärke von der Stelle des Bundes der kollidiert.

Ich muss und werde die Anpassung nicht im jeden Preis erzwingen wenn es mir zu grenzwertig wird, aber wenn es nach den Infos von Rublih "für mich" mit einem guten Gefühl machbar wäre, würde ich natürlich den starken Q100H vorziehen.


Andere Gabel eine Option? Oder hast du den Cute Q 75 in deiner Auswahl? Ich hab jetzt die genauen Abmaße im Vergleich nicht vor Augen, evtl. könnte der passen. Hat sicher weniger Leistung als die 100er, aber gibt's auch mit Scheibenbremsaufnahme und wenn der ohne Manipulation passen sollte....?
Neine eine andere Gabel ist keine Option, die will ich an diesem Rad auf jeden Fall verwenden.

Nein den Q75 hatte ich bisher nicht auf dem Plan. Ist der von der Leistung und dem Gewicht wie der Bafang G311 oder der Q100SX ?
Und ist der in Standartbestromung 25km/h schnell zu steuern und mit einer Standardmotorsteuerung optimal zu betreiben?

Robert
 
Zuletzt bearbeitet:
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.083
Leistung/kraftmäßig absteigend:
Q100H
Q100C (bevorzugt als HR Motor)
G310 ~ Q100SX
Q75


Hier:


Klar erkennbar ein Q100... Motor mit Bremscheibenaufnahme - ASYMMETRISCH!

Dazu fehlt natürlich der 1:1 Vergleich mit dem Q100SX - der sollte passen ;)
Nun der Trick - den Q100H angepaßt in die Abmaße vom Q100SX - das sollte/könnte exakt passen. Das "Anpassen" könnte ich versuchen - ich würde einen Profi bitten oder erfragen ob der das macht. Hab keine Lust/Energie die Achse zu demontieren und die Kabel neu anzuschließen - das ist etwas heikel. Beim schwarzen habe ich die Kabel an den originalen Lötpunkten entlötet und das Garn entknotet - er anschließend neu verknotet. Sowas lernte man damals sogar noch in der Ausbildung - heute schmieren die nur noch auf Papier oder diskutieren, statt was zu lernen....


Kann man eventuell erahnen - bei wem steht da schon das Gewinde so weit raus - hätte ich damals gleich einkürzen sollen.... ;)
Nicht zu erkennen - mit Verlierschutz und die Nasenscheibe außen einmal komplett im Außendurchmesser reduziert. Ist noch eine dieser Reisendinger gewesen...
Da habe ich die Achse noch ausgebaut und die Sensoren weggelassen um den Motor sensorlos am S06P zu betreiben. Auch hier beweist oder zeigt der Q100H völlige Streßfreiheit und läuft mit nahezu jedem Controller - im Gegensatz zum SX - der läuft sensorlos eher nicht gut bis schlecht an den meisten. Bei dem Rad sollte es möglichst solide und einigermaßen leicht werden - daher Felgenbremse, drei Litzen zum Motor und Daumengas - das war´s. Hatte einen enormen Energieverbrauch zur Folge - mit PAS nur noch ca. 1/4.

Dann in 260Umin - so schafft man auch bei leerem Akku eine zwar abnehmende Unterstützung, aber immernoch bis 25kmh.
 
R

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
966
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantrieb pus vielleicht mal ;-) Bimoz
Hi

Bei dem Rad sollte es möglichst solide und einigermaßen leicht werden - daher Felgenbremse, drei Litzen zum Motor und Daumengas - das war´s. Hatte einen enormen Energieverbrauch zur Folge - mit PAS nur noch ca. 1/4.
Bezieht sich der Verbrauch nun auf den H oder den SX oder beide?
Jedenfalls geht dann für mich logischer Weise nur mit PAS !

Ich "übertrage" die nachfolgenden Infos jetzt mal für die interessierte Allgemeinheit die vielleicht mal vor der selben Entscheidung (mit oder ohne Rock Shox SID) steht.

Die Gehäuse (H und SX) sind bis auf die Bremsscheibensufnahme identisch. Außen etwas abdrehen ist nicht klug. Dahinter sitzt unmittelbar das Lager, da ist kein Material zu viel.....
Genau die Info habe ich gebraucht.
Der Bund ist also für den Lagersitz ohne überschüssigem Material.
Dann kann ich jetzt wenigstens guten Gewissens den Q100H-Umbau "mit Bremsscheibe" aus meinem Kopf streichen.

Es ist bestimmt möglich dünnere Schraubenköpfe anzufertigen oder einzukaufen....
Ok, dachte/hoffte ich auch.
Aber wenn ich das Gehäuse wegen dem Lagersitz nicht abdrehen kann sind damit auch flachere Schraubenköpfe für die Bremsscheibe nicht mehr relevant.

Ja, links sind H und SX identisch, lediglich das Aufgeschraubte unterscheidet sich. Die Mutter vom H ist dünner und der hat dort auch keine U Scheibe.
Dreh die Mutter runter, entferne die Scheibe, Mutter wieder drauf, Scheibe auf andere Seite.

Bespaße den SX, bis der paßt. Der H hat eine dünne Mutter, oder komplett weglassen zum Testen/Ausprobieren.
Genau so mach ich das am Montag wenn ichbwieder zuhause bin und berichte dann hier.

Angepasst wird für meine Rock Shox SID nun also erst mal Q100SX mittels der Mutter und den Scheiben um zu sehen ob das wirklich passt.
Danach (wenn das mit dem SX passt) wird eine Q100H "ohne Bremsscheibenaufnahme gesucht und gekauft und ebenfalls über die dünne Mutter und Distanz-Passcheiben in der Gabel exakt ausgemittelt.

Nochmal zusanmengefasst für die Lesefaulen, der Bafang G311 passt als einziger inkl. Scheibenbremse ohne Änderunge in die Alte und wohl auch inndie neueren Rock Shox SID.
Flache Bremsscheiben-Schrauben sind trotzdem zu empfehlen.

Aber der G311 hat mit 250W und 200U/min deutlich weniger Kraft als der Q100H mit 350W und 260 U/min.

Robert
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Welcher Frontantrieb mit Scheibe passt in alte Rock Shox SID Gabeln?

Welcher Frontantrieb mit Scheibe passt in alte Rock Shox SID Gabeln? - Ähnliche Themen

  • Gazelle Balance mit Innergymotor, Frontantrieb ausgefallen. E.Bike Motor defekt und austauschen oder verschrotten.

    Gazelle Balance mit Innergymotor, Frontantrieb ausgefallen. E.Bike Motor defekt und austauschen oder verschrotten.: Wer kann hierüber Ausagen treffen, ob ein E-Bike nach 4 -6 Jahren , wenn kein Händler die Reparatur mehr Garantiert!
  • Passender Frontantrieb Nicolai Helius Rohloff

    Passender Frontantrieb Nicolai Helius Rohloff: Mein Bike: Nicolai Helius (Modelljahr 2010) Rohloff Nabe hinten und Fox 32 Talas RLC vorne, Bremsen Magura MT5 Fahrprofil: Vor allem offroad...
  • Oma's Holland-Rad-Umbau: Mittelmotor oder Frontantrieb mit Rollenbremse?

    Oma's Holland-Rad-Umbau: Mittelmotor oder Frontantrieb mit Rollenbremse?: Hallo an alle, nachdem mein 1. Projekt grad auf Eis liegt (kann erst nächste Woche einspeichen, mein Fahrradmonteur is die Woche im Urlaub...
  • Trio display Frontantrieb Bedienungsanleitung

    Trio display Frontantrieb Bedienungsanleitung: Hallo gerade habe ich mir das Zündapp green 3.0 mit Frontmotor beim Real gekauft. Zu Hause stelle ich fest, das die Bedienungsanleitung für ein...
  • Ähnliche Themen
  • Gazelle Balance mit Innergymotor, Frontantrieb ausgefallen. E.Bike Motor defekt und austauschen oder verschrotten.

    Gazelle Balance mit Innergymotor, Frontantrieb ausgefallen. E.Bike Motor defekt und austauschen oder verschrotten.: Wer kann hierüber Ausagen treffen, ob ein E-Bike nach 4 -6 Jahren , wenn kein Händler die Reparatur mehr Garantiert!
  • Passender Frontantrieb Nicolai Helius Rohloff

    Passender Frontantrieb Nicolai Helius Rohloff: Mein Bike: Nicolai Helius (Modelljahr 2010) Rohloff Nabe hinten und Fox 32 Talas RLC vorne, Bremsen Magura MT5 Fahrprofil: Vor allem offroad...
  • Oma's Holland-Rad-Umbau: Mittelmotor oder Frontantrieb mit Rollenbremse?

    Oma's Holland-Rad-Umbau: Mittelmotor oder Frontantrieb mit Rollenbremse?: Hallo an alle, nachdem mein 1. Projekt grad auf Eis liegt (kann erst nächste Woche einspeichen, mein Fahrradmonteur is die Woche im Urlaub...
  • Trio display Frontantrieb Bedienungsanleitung

    Trio display Frontantrieb Bedienungsanleitung: Hallo gerade habe ich mir das Zündapp green 3.0 mit Frontmotor beim Real gekauft. Zu Hause stelle ich fest, das die Bedienungsanleitung für ein...
  • Oben