welcher akku für 1000w 45 kmh motor?

Diskutiere welcher akku für 1000w 45 kmh motor? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; hallo, ich möchte auch gerne son günstigen 1000w motor haben, wie ich ihn schon bei diversen youtubern gesehen habe. was für einen akku könnt...

dzjghtuknfl44

Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
14
hallo,

ich möchte auch gerne son günstigen 1000w motor haben, wie ich ihn schon bei diversen youtubern gesehen habe.

was für einen akku könnt ihr mir dazu empfehlen?

ich brauche 48v 17-20ah, so stehts dort immer und überall geschrieben.

aber wenn ich nach sowas suche, finde ich sie von billig bis ganz teuer, aber überall steht immer der gleiche Informations text drin, der absolut nichtssagend ist.

weis hier jemand rat?
wo kann ich mir mal welche ansehen, bzw was muss ich eingeben?


Danke :D
 

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
3.063
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Hallo.
Z.b.


48V 20Ah SAMSUNG Lithium Ionen Akku


Einfach Mal 48V 20ah Akku LG oder Sanyo oder halt Samsung eingeben.

Im Link oben stehen die genauen Zellen Dabei; Samsung 29E. Also wenn da nur Samsung oder LG High Tech Zellen dran steht, ist das meist Glückssache was da drin steckt.
Brauchbare Zellen für so ein Akku wären:
VTC5, VTC6, Samsung 25R, Samsung 35E, Sanyo GA (3350mah Kapazität).
Du solltest auch einen sicheren Platz am Bike suchen...
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.877
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Auf Markenzellen achten, Verdrahtung/BMS/Sicherung sollte für 30A Dauerlast ausgelegt sein.
Wenn der Verkäufer das garantieren kann, machste nichts falsch. Billig wird das dann aber nicht.
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.102
Ort
Berlin
In der Regel sind die meisten günstigen 1000 Watt Motoren keine echten 1000 Watt Motoren, sondern eher 500 Watt. Die Chinesen tendieren die Angabe auf dem Spitzenwert zu setzen, statt den nominalen Wert zu nennen.

Ewi2435

hat vollkommen Recht! Ein echter 1000 Watt Motor braucht einen Akku mit einem BMS von 30A Dauerlast, weil seine Sptzenleistung bei ca. 1500 Watt liegt (kurzzeitig für Start und Beschleunigung).
Zu beachten ist auch wasfür Controller man mit dem Motor bekommt?! Wenn du Motor mit realem nominalen 1000W Ausgangsleistung bekommst, aber ein Controller, der 15A hat, so kannst du die Leistung des Motors nicht vollständig abrufen.

Last butnot least...günstige Motoren sind sehr häufig nicht eiffizient und du wirst den Differenzbetrag in großem Akku investieren müssen. Investierst du mehr in hochwertigem Motor, kannst du weniger in Wh (Akku) investieren.
 

dzjghtuknfl44

Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
14
die oben verlinkten haben ich schon bei meiner gestrigen suche gefunden, sie sind mir definitiv viel zu teuer!
aber bis zu 500 euro geht schon in ordnung.
das kann ich mir dann noch schön reden.

aber 900 euro ist einfach nur völlig krank!
da bekomme ich ein niegelnagel neues ebike für, inkl 8ah akku und alles was man brauch um direkt los fahren zu können...


also wenn es nicht drin steht, das da lg oder sonstwas drinne ist, dann ist es eventuell müll?
oder wird es hier im forum nur als müll bezeichet, in wahrheit ist das produkt aber gerademal 5 bis 10% schlechter als das teuerste und beste?
kann ja auch alles sein, manche haben echt seltsame weltbilder und denken, es muss immer das teuerste und beste sein, weils sonst nicht vernünftig geht.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.877
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Wenn nicht explizit drauf steht das Markenzellen verbaut sind (am besten mit genauer Typangabe). Würde ich niemals da kaufen.

Wenn ich einen Reifen verkaufe ist es doch das gleiche. Einen Contireifen verkaufe ich ja auch nicht in dem ich schreibe: Gute Reifenmarke, Markenhersteller, ohne dann die genaue Marke anzugeben. Denn das kauft kaum einer und weniger Geld gibts auch.

Wenn ich was gutes verkaufe, gebe ich das an. Selbst dann soltle man sich den Zellentyp nennen lassen. Gibt von allen Markenherstellern auch Low Budget Zellen. Die kosten kaum was und sind auch nicht so toll was Reichweite und was noch wichtiger ist in diesem Falle, von der Belastbarkeit her.
 

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.585
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Wie sagte schon Mark Twain: es ist einfacher die Menschen zu täuschen, als sie zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind. ;)
Selbsterfahrung ist der beste Lehrmeister, im Endeffekt kauft man sich anschließend doch das bessere Produkt oder schmeißt den Krämpel in die Ecke. In beiden Fällen teurer als gleich hochwertige Akkus zu kaufen. Garantie beim China-Mann ist meist auch als spannend zu bezeichnen. Wenn schon preiswerte China-Ware, dann bei einem deutschen Anbieter wie ATM parts kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dzjghtuknfl44

Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
14
in wie weit ist denn die reichweite schlechter?
also angenommen ich kann mit einem hochwertigen 100 kilometer, bei 45 kmh im standgas damit fahren, wieviel könnte ich bei einem billigeren?
mit gleicher kapazität/volt aber verschwiegenen zelltype?

was meint du mit der belastbarkeit?
ich möchte lange was von dem ding haben, also würde die 800 von 1000 möglichen zyklen schon gerne ausreizen wollen können.
manche berichten das der wärmer wird, stört mich persönlich nicht, aber was hat das für auswirkungen, und vorallem, wie stark äussern die sich,
äussern die sich so, das ich den akku dann statt 800 mal nutzen nur 700x nutzen kann?
oder wie ist das so?


Blueser

garantie hat man bei chinesen nicht, da gibt es nur ein breites grinsen, wenn du danach fragst.
ansonsten haste wohl recht, werde ich ausprobieren müssen :c
 

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.585
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Der Akku, welchen ich beim China-Mann mit "hochwertigen" LG Zellen gekauft habe, bricht seit 1500km Laufleistung insgesamt bei 50% seiner Kapazität am Berg und bei höherer Geschwindigkeit zusammen, und das mit einem 250W Motor.
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.102
Ort
Berlin
aber 900 euro ist einfach nur völlig krank!
da bekomme ich ein niegelnagel neues ebike für, inkl 8ah akku und alles was man brauch um direkt los fahren zu können...
Für 900€ bekommst du eher eine Müllhalde oder etwas, dass nach kürzer Zeit eine wird. Aber mache die Erfahrung selber...ich bin nicht reich genug, um billig zu kaufen.
 

dzjghtuknfl44

Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
14
Der Akku, welchen ich beim China-Mann mit "hochwertigen" LG Zellen gekauft habe, bricht seit 1500km Laufleistung insgesamt bei 50% seiner Kapazität am Berg und bei höherer Geschwindigkeit zusammen, und das mit einem 250W Motor.
das ist doch mal eine vernünftige und wirklich hilfreiche antwort.
damit kann ich mal was anfangen.
vielen dank dafür

Rutzki73

ich bin auch arm
aber ich habe nunmal nicht deine große sichtweite, ich habe nicht diese erfahrung wie du, darum muss ich nachfragen und hoffen, das mein gegenüber dafür verständnis aufbringen kann und mir das VERNÜNFTIG und VERSTÄNDLICH erklärt.
meistens wird man ja mit nerd-sprech zugeschwallt oder irgendwelchen sehr dehnbaren begriffen, mit denen ich als anfänger nun mal nichts anfangen kann, weil das erfahrennen-sprech ist.
dazu muss ich es aber erst erfahren haben, sonst nutzt es ja nichts.
und mir nur zu sagen, das das billiger ramsch ist, hilft halt mal absolut und überhaupt nicht weiter.
ich brauche richtige zahlen, echte zahlen. so wie grad bei Blueser, das hilft mir weiter, damit kann ich erstmal arbeiten, bis ich es selbt irgendwann erfahren habe.
dann kann ich mir den nerd sprech auch mal antun. ^^
wollte das einfach mal eben loswerden... ging jetzt nicht speziell an dich :D
auch wenn es grad so aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.585
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Eine gewisse Erfahrung in Sachen Akku kann man Rutzki nicht absprechen ;).
Wenn ich mir nochmal einen Akku kaufen würde, dann bei ihm ...
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.877
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Also die Chinazellen laufen teils auch nicht schlecht. Aber die Belastbarkeit ist generell nicht sehr hoch das heißt du schleppst für den gleichen Energiegehalt locker 40% mehr Gewicht mit dir rum.
Hinzu kommt das bei so hoher Last entsprechend die Zellen deutlich schneller Kapazität. verlieren und im Winter generell noch mehr einbrechen.

Es gibt auch immer mal gebraucht gute Angebote mit Akkus die wenig gelaufen sind und ordentlichen Zellen. Wichtig ist bei Kauf anzusprechen das man vor hat ordentlich Strom zu ziehen.

Standardakkus haben meist nur 1,5mm² kabel, Sicherung mit 30A (die dauerhaft max. 20A trägt und sonst heiß wird) sowie BMS mit 15-20A Dauerstrom die auch mehr vertragen aber dann halt schnell sehr heiß werden.

Daher ist wichtig zu achten was verbaut ist.
 

Akkufritze

gewerblich
Dabei seit
24.07.2014
Beiträge
1.262
Ort
Bernburg
Der Akku, welchen ich beim China-Mann mit "hochwertigen" LG Zellen gekauft habe, bricht seit 1500km Laufleistung insgesamt bei 50% seiner Kapazität am Berg und bei höherer Geschwindigkeit zusammen, und das mit einem 250W Motor.
das ist doch mal eine vernünftige und wirklich hilfreiche antwort.
damit kann ich mal was anfangen.
vielen dank dafür
Also Leute, ich staune hier immer wieder, wie hier alles in irgendeiner Weise zusammengequirlt wird und wie das dann eine belastbare Antwort werden soll.
- sind es denn tatsächlich LG Zellen......kontrolliert?
- LG wäre hochwertig, hat aber auch Low Budget Zellen im Programm, welche Zellen sind denn verbaut?
- welche Gesamtkapazität hat denn der Akku?
- bricht seit 1500 km zusammen.......nach welcher Laufleistung und mit welcher Belastung denn?

Also solch eine Pauschalbehauptung einzustellen, aus der ein Unbedarfter noch etwas herauslesen kann ist mir schon unbegreiflich.....
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.102
Ort
Berlin
Ich glaube, dass das Hauptproblem für die Unerfahrenen sei die Vergleichbarkeit!
Wenn ich ein Akkubohrer suche finde ich bei der selben Leistungsklasse verschiedene Produkte mit völlig unterschiedlichen Preisen. Wer sich etwas auskennt vergleicht die Preise wahrscheinlich unter bekannten Marken (Hersteller).
Bei Akku für Pedelecs sollte die Suche nach ähnlichen Kriterien laufen. Möchtest du einen Rahmenakku 36V mit X Kapazität, musst du vorwiegend den wichtigsten und teuersten Faktor, nämlich die Akkuzellen vegleichen können.
Wer ein Akku mit unbekannten Akkuzellen kauft, kann nämlich seinen Akku, auch wenn das Gehäuse gleich ist, mit einem Akku mit Markenakkuzellen nicht vergleichen. Nicht preislich und nicht auf die Leistungsfähigkeit.
 

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.655
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Für 900€ bekommst du eher eine Müllhalde oder etwas, dass nach kürzer Zeit eine wird. Aber mache die Erfahrung selber...ich bin nicht reich genug, um billig zu kaufen.
Die 500€ oder mehr an Strafe wenn er mit der Möhre in der Öffentlichkeit rumfährt und dabei erwischt wird tät ich auch gleich mal mit einkalkulieren. Solange kein Unfall passiert, dann könnte es nochmal um mehrere Nullen hintendran teurer werden.

Das gilt aber egal ob er den "1000W" Motor mit dem 900€ Akku betreibt oder den fabrikneuen Sperrmüll kauft und tunt.

100km Reichweite bei 45km/h im "Standgas" (also vermutlich Gashebel ohne selbst Leistung beizusteuern) fand ich auch lustig.

Da stellt sich die Frage: ist @dzjghtuknfl44 ein Troll oder meint er das wirklich ernst?
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.102
Ort
Berlin

schmadde

bin zwar kein Experte zum Thema Rahmen und Ketten, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Voraussetzungen für S-Pedelecs völlig andere sind, was die Stabilität, Gewicht und Qualität angeht?!
 

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.585
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Also Leute, ich staune hier immer wieder, wie hier alles in irgendeiner Weise zusammengequirlt wird und wie das dann eine belastbare Antwort werden soll.
- sind es denn tatsächlich LG Zellen......kontrolliert?
- LG wäre hochwertig, hat aber auch Low Budget Zellen im Programm, welche Zellen sind denn verbaut?
- welche Gesamtkapazität hat denn der Akku?
- bricht seit 1500 km zusammen.......nach welcher Laufleistung und mit welcher Belastung denn?

Also solch eine Pauschalbehauptung einzustellen, aus der ein Unbedarfter noch etwas herauslesen kann ist mir schon unbegreiflich.....
Es ging um die Angaben vom Anbieter. Geöffnet habe ich den Akku nicht. Deshalb die Anführungszeichen bei "hochwertigen". Laufleistung steht doch da: 1500km.
Den maximalen Strom hatte ich von Anfang an auf 10A begrenzt.
Die Gesamtkapazität spielt keine Rolle, wenn ich schreibe bei 50% seiner Gesamtkapazität, also bei halbvollen Akku.
 

Akkufritze

gewerblich
Dabei seit
24.07.2014
Beiträge
1.262
Ort
Bernburg
ok, seit und insgesamt kollidiert da halt bissel, hast du unglücklich formuliert.
aber wenn der nach 1500 km so einbricht kann ich mir keine LG Zellen vorstellen
 

dzjghtuknfl44

Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
14
wie viel reichweite erzeugt so ein top akku denn, bei diesem motor auf maximal leistung, also eben 45 kmh im standgas bei 110kg gesamt gewicht?
ungefähr reicht, das ich das mal einschätzen kann.
ich habe (bei 48v/10ah) mal was von ca 30 kilometern gelesen, wenn der akku neu und frisch ist.
 
Thema:

welcher akku für 1000w 45 kmh motor?

welcher akku für 1000w 45 kmh motor? - Ähnliche Themen

Frage zur Kombination von Motor und Akku: Hallo Zusammen, Ich baue mir derzeit ein Ebike für den Arbeitsweg. Dieser ist recht kurz (5 km) aber hat ca. 200 Höhenmeter Steigung. Ich rechne...
Cube Cross Hybrid SL 2021: Hallo werte Fahrradfreaks, ich bin Silvio und habe mich gerade ganz frisch hier im Forum angemeldet :). Komme aus der Nähe und habe dank Corona...
Lastenrad bestehendes System umbauen: Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe ein Lastenrad von der Radkutsche aus Mössingen. Das Rapid, ein Long John Lastenrad, ist mit dem Ezee Motor...
Mein erstes mal...: Moin, nachdem ich schon mein Leben lang Radfahrer bin, ist es nun soweit dies mit ein wenig Unterstützung auszuweiten. Ich hab schon viel im...
verkaufe Pedelec, E-bike VOTEC Enduro 26+ 170mm 1250W 27,5km/h oder 50km/h 580Wh: Ich biete hier mein Votec Custom-Pedelec-Umbau an, ein Absolutes Einzelstück! Das Rad wurde liebevoll mit dem 48V BBS02 750W Motor umgerüstet...
Oben