Welche Reifen für Berufsweg?

Diskutiere Welche Reifen für Berufsweg? im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Könnte man sich ankucken, nur ist der Al Grounder seit Februar /4500km drauf und zeigt keinerlei Verschleiß macht derzeit was er soll. Im Herbst...
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.670
Punkte Reaktionen
7.390
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Vielleicht wäre der Conti Contact Cruiser etwas für Dich, gibt es in 2.4-27.5
Könnte man sich ankucken, nur ist der Al Grounder seit Februar /4500km
drauf und zeigt keinerlei Verschleiß macht derzeit was er soll.
Im Herbst und Winter werde ich erst mal schauen wie sich der schlägt.
Alternativen für das gröbere sind vorhanden, ein komplettes baugleiches Bike mit Johnny Watts drauf.
Kompletter Laufradsatz mit Schwalbe Marathon Almotion liegt auch noch rum.

Ich habe den Luxus auf das andere zu steigen, von da her gibt es den
nächsten Reifen nur für Sommer mit wenig Profil : Supero Intercorsa.

Werde mir den aber noch in NL mal in natura anschauen, habe es nicht weit und da ist er viel verbreiteter.
 
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
249
Ort
DE-97318 Kitzingen
Der AG ist schon geil für den Winter bzw als Nachfolger, sofern der AG verschleisst, hab ich an den E-Ruban von Conti gedacht.

Der Conti Contact Cruiser sieht mir etwas schwach auf der Brust aus. Kann mich aber auch irren.
 
P

Puff

Dabei seit
09.02.2022
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
33
Wie meinst Du „schwach“?

Ich habe mir ein Hardtail-E-MTB (27.5) bestellt. Das soll strassentauglicher ausgerüstet werden. Im Rennen sind:
- schwalbe Al Grounder
- Schwalbe Johnny Watts
- Continental Contact Cruiser
- Vredestein Desert Wolf
- Michelin Force AM2
 
Zuletzt bearbeitet:
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
249
Ort
DE-97318 Kitzingen
Naja, vom Grip her. Der sieht jetzt auf den Bildern jetzt nicht sooo vertrauenserweckend aus. Aber ich kann mich auch irren.
Die AL Grounder haben mich ja im Nachhinein auch überzeugt.

WTF !? Vredestein baut Fahrradmäntel?
WTF!? Michelin auch? :LOL:

Ich glaub das ist alles schon fast Wissenschaft.
 
P

Puff

Dabei seit
09.02.2022
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
33
@goofy1968
Halte uns bitte über die Superos auf dem Laufenden.
Interessieren würde mich z.B ob die Superos aus China kommen (da Supero zu CST gehört).
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.670
Punkte Reaktionen
7.390
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Mache ich ,aber ist noch in weiter Ferne.
Im Augenblick ist mir fahren wichtiger , und zur Zeit habe ich selbst da für zu wenig Zeit.

Und zu China oder nicht, da gehe ich vorurteilsfrei ran.
Es kommt viel Mist von da aber auch gute Produkte.
Edit:
Das was aus Jakarta kommt ist auch nicht wirklich hoher Standard.
Der AG ist der erste Schwalbe wo Reflexstreifen halten und nicht eiern.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Garmi

Dabei seit
03.02.2021
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
22
Hallo,

nachdem ich einen laufruhigeren Reifen gesucht hatte und mich aufgrund der Beratung hier im Forum (siehe Thread) auch für den Al Grounder 62-622 (vorher hatte ich den Nobby Nic 65-622) entschieden habe, möchte ich hier meine bisherige Erfahrung teilen.

Der Reifen lies sich gut montieren. Der Reifen hat bei ca. 3,5 bar eine Breite von 61,60 mm.

Meine bisherige "Erfahrungen" konnte ich nur auf meiner Pendelstrecke sammeln, welche ausschließlich Asphalt und festgefahrender Sandweg mit leichten Schotter ist.
Bisher bin ich ca. 700 km damit gefahren und bin sehr zufrieden mit den Al Grounder. Es ist meiner Meinung nach sehr laufruhig und den besseren Rollwiderstand konnte ich auch bemerken.
Ich habe mich zu keiner Zeit unsicher auf dem Reifen gefühlt (Regen, trocken, ca. 8 bis 33 ° Lufttemperatur).

Ich würde ihn wahrscheinlich wieder kaufen. Einen Vergleich zu einem anderen Reifen laufruhigen habe ich aber nicht.

Hier noch ein paar Bilder vom Al Grounder (ein Bild im Vergleich zum Nobby Nic).


Viele Grüße

Garmi
 

Anhänge

  • 20220520_182638.jpg
    20220520_182638.jpg
    268,1 KB · Aufrufe: 61
  • 20220520_182715.jpg
    20220520_182715.jpg
    81,9 KB · Aufrufe: 60
  • 20220520_185758.jpg
    20220520_185758.jpg
    320,7 KB · Aufrufe: 63
  • 20220520_185803.jpg
    20220520_185803.jpg
    190,9 KB · Aufrufe: 64
  • 20220520_185824.jpg
    20220520_185824.jpg
    160,7 KB · Aufrufe: 69
  • 20220520_190645.jpg
    20220520_190645.jpg
    133,1 KB · Aufrufe: 67
  • 20220520_191706.jpg
    20220520_191706.jpg
    120,1 KB · Aufrufe: 65
  • 20220520_192436.jpg
    20220520_192436.jpg
    458,1 KB · Aufrufe: 68
  • 20220520_192442.jpg
    20220520_192442.jpg
    333,7 KB · Aufrufe: 63
  • 20220701_194027.jpg
    20220701_194027.jpg
    215,3 KB · Aufrufe: 68
S

sentino

Themenstarter
Dabei seit
24.08.2021
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
73
Ort
Großraum Stuttgart
Details E-Antrieb
Focus Thron 2 6.8 (B Gen4), Grace MX-S (B Gen 1)
@Garmi danke für den Bericht!

Ich muss aktuell leider wegen eines gebrochenen Ellenbogens auf mein Rad verzichten. (auf dem Weg zu Arbeit, Wildunfall mit Feldhasen, so absurd es klingt :( ). Schaltung ist auch hin... Pechvogel Tag. Zum Glück alles "relativ" günstig verlaufen, in 2-3 Wochen kann ich wieder langsam beginnen...
 
S

Singularity

Dabei seit
19.02.2019
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
225
Ort
Wuppertal
Details E-Antrieb
Yamaha PW-ST 2020
Hallo,

nachdem ich einen laufruhigeren Reifen gesucht hatte und mich aufgrund der Beratung hier im Forum (siehe Thread) auch für den Al Grounder 62-622 (vorher hatte ich den Nobby Nic 65-622) entschieden habe, möchte ich hier meine bisherige Erfahrung teilen.

Der Reifen lies sich gut montieren. Der Reifen hat bei ca. 3,5 bar eine Breite von 61,60 mm.

Meine bisherige "Erfahrungen" konnte ich nur auf meiner Pendelstrecke sammeln, welche ausschließlich Asphalt und festgefahrender Sandweg mit leichten Schotter ist.
Bisher bin ich ca. 700 km damit gefahren und bin sehr zufrieden mit den Al Grounder. Es ist meiner Meinung nach sehr laufruhig und den besseren Rollwiderstand konnte ich auch bemerken.
Ich habe mich zu keiner Zeit unsicher auf dem Reifen gefühlt (Regen, trocken, ca. 8 bis 33 ° Lufttemperatur).

Ich würde ihn wahrscheinlich wieder kaufen. Einen Vergleich zu einem anderen Reifen laufruhigen habe ich aber nicht.

Hier noch ein paar Bilder vom Al Grounder (ein Bild im Vergleich zum Nobby Nic).


Viele Grüße

Garmi
Danke für den Bericht, aber ein Hinweis - das ist nicht der Al Grunder von Schwalbe sondern der Al Ground von Supero.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.670
Punkte Reaktionen
7.390
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Es ist weder ein Al Grounder noch ein Al Ground.
Supero ALL Ground ist die korrekte Bezeichnung.
@Garmi
Habe Fragen:
Karkasse ist fest oder weich?
Eiert das Profil beim draufschauen während der Fahrt?
Refelexstreifen beim fahren guter Rundlauf?
Maulbreite deiner Felge?

Zum Vergleich der 2,6 Zoll Al Grounder auf einer 23er Maulbreite:
img_20220706_150a216ajbe.jpg
 
P

Puff

Dabei seit
09.02.2022
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
33
Meine Superos kommen doch nicht, die Bestellung wurde storniert.
Mal schauen was ich jetzt mache…
Mein neues Rad hat nur 21mm-Maulbreite, aber sogar da dürften die 65er Al Grounder passen (da die gem. Goofy knapp 62mm haben).
 
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
249
Ort
DE-97318 Kitzingen
Naja, das is auch wieder so Marketing Gewäsch.
Das meiste was ordentliches Profil hat kann man im Winter fahren.
Zu grobes Profil setzt sich nur mit Schnee zu und dann haste auch null Grip.

Trotzdem interessant da sich das Profil leicht geändert hat und der Reifen auf der Straße noch besser rollt.
Reflex streifen, DD Guard... Kommt für mich evtl. als nächstes in Betracht wenn die AL Grounder runter gefahren sind.
 
P

Puff

Dabei seit
09.02.2022
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
33
Naja, eine wintertaugliche (weichere) Gummimischung macht doch einen Unterschied bei tiefen Temperaturen, v.a. auch bei Feuchtigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Garmi

Dabei seit
03.02.2021
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
22
Sorry, dass ich jetzt erst antworte. Habe keine Meldung bekommen, dass sich hier etwas getan hat.

@sentino
Als aller erstes hoffe ich, dass es Dir bereits wieder besser bzw. gut geht.

@an alle
Ja, es handelt sich um den Supero ALL Ground. Habe beim Schreiben nicht aufgepasst. Sorry für die Verwirrung.


Ich fahre die Reifen auf folgender Felge:
Auf der Felge ist ein Aufkleber Focus by Rodi ETRTO 622x30C

Die Breite vom Reifen ist an der breitesten Stelle 61,6 mm (kann man auf einem Foto sehen).
Ob die Karkasse weich oder fest ist, kann ich leider nicht beurteilen. Ich kann sie ein bischen eindrücken; evlt. so 2-3 mm.
Das Profil eiert meiner Meinung nach überhaupt nicht während der Fahrt (läuft schön rund, und es "hüpft" nichts, wenn ich drauf schaue)?
Refelexstreifen haben einen relativ guten Rundlauf; sind aber an manchen Stellen etwas "wellig" aufgebracht; aber nicht viel?
 
P

Puff

Dabei seit
09.02.2022
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
33
Ist Euch aufgefallen, dass die Superos als Minimaldruck 2.8 Bar benötigen? Finde ich echt viel.
Beim Al Grounder sind es 1.6, beim Johnny Watts sind es 1.2 (bei 65er Breite).
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.465
Punkte Reaktionen
2.904
Ist Euch aufgefallen, dass die Superos als Minimaldruck 2.8 Bar benötigen? Finde ich echt viel.
Beim Al Grounder sind es 1.6, beim Johnny Watts sind es 1.2 (bei 65er Breite).
Sind ja Strassenreifen , damit die flott rollen braucht's Druck.
" All Ground" ist wie @SethGecko bemerkte Marketing Gewäsch. Das "Profil"bildet einfach eine unterbrochene Lauffläche in der Mitte und die Seitenstollen helfen auf Schotter, aber mit diesem Reifen ist gröberes Geläuf eher nicht zu empfehlen. Was man damit fahren kann, dafür eignet sich nahezu jeder Reifen , außer natürlich reine Rennreifen für die Straße.
Für Asphalt mit Teilstrecken auf Schotter gibt's besseres. Reifen mit durchgehender Mittellauffläche und kleinen Seitenstollen.
Nur ist dieser Reifen ja auch für Spedelecs angepriesen, da ist ja absurderweise ein Profil vorgeschrieben.
Von der MTB Seite kommend würde ich den Conti Race King empfehlen. Der läuft auch auf Asphalt ordentlich.

Gruss


Geierlamm
 
Thema:

Welche Reifen für Berufsweg?

Welche Reifen für Berufsweg? - Ähnliche Themen

Von Nobby Nic 29 Zoll auf leichter rollende Reifen umrüsten: Hallo, ich habe ein Focus Thorn2 mit den Reifen Nobby Nic Performance ADDIX Compound; 65-622 (29X2.60). Auf der Felge ist ein Aufkleber Focus by...
Suche neue Reifen für 2 E-Bikes (Trekking): Hallo und guten Abend, meine Frau und ich fahren beide E-Bikes der Marke Winora und haben auch beide die selben Reifen auf den Rädern seit...
Reifen 29 x 2.60 komfortabler bzw. laufruhiger gesucht: Hallo Leute, ich habe u.a. ein Haibike SDURO Hardnine 8.0 Aktuelle Bereifung: Schwalbe Nobby Nic Evo, 65-622 / 29 x 2.60 Da ich u.a. auch viel...
Husqvarna GT5 mit E8000: Hallo zusammen ich bin jetzt von der Brose Ecke (Bulls Lacuba EVO) zur Shimano Ecke gewandert. Seit gestern habe ich ein Husqvarna GT5 mit dem...
Tipps zu Reifen und Reparatur für einen Vielfahrer mit SDURO HardNine 7.0: Was ist der Richtige Reifen für mich? Hallo an alle Forenmitglieder und Danke schon einmal für Eure Hilfe und Antworten! Zunächst einmal möchte...
Oben