Welche Marke habt ihr und warum?

Diskutiere Welche Marke habt ihr und warum? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; ich habe mir vor 2 Wochen ein Simplon Kagu Bosch bestellt. Warum dieses? Bosch Mittelmotor,160 kg zul.Ges.Gew. bei ca.24,5 kg Eigengewicht...
F

Funkysurfer

Dabei seit
07.11.2020
Beiträge
5
ich habe mir vor 2 Wochen ein Simplon Kagu Bosch bestellt.
Warum dieses? Bosch Mittelmotor,160 kg zul.Ges.Gew. bei ca.24,5 kg Eigengewicht, zugelassen für Anhängerbetrieb,und konfigurierbar.Jetzt muss es nur noch gebaut werden
 
Cube625

Cube625

Dabei seit
15.01.2020
Beiträge
71
Haibike S4.0 und Cube Kathmandu EXC waren in der engeren Wahl. Für Cube entschieden. Grund: Bosch, Optik und vor allem hat es bei der Probefahrt den besten Eindruck gemacht. Bis jetzt nicht bereut. Cube ist irgendwie vergleichbar wie VW. Gute Mittelklasse.
 
L

leoniespapa

Dabei seit
14.04.2020
Beiträge
139
Haibike S4.0 und Cube Kathmandu EXC waren in der engeren Wahl. Für Cube entschieden. Grund: Bosch, Optik und vor allem hat es bei der Probefahrt den besten Eindruck gemacht. Bis jetzt nicht bereut. Cube ist irgendwie vergleichbar wie VW. Gute Mittelklasse.
Oh je. Dann würde ich das Cube sofort verkaufen wenn es sich auf VW Niveau bewegt.
 
Cube625

Cube625

Dabei seit
15.01.2020
Beiträge
71
Klar gibt es bessere aber auch schlechtere !
 
Alltagspendler

Alltagspendler

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
280
Details E-Antrieb
Bulls lacuba evo lite 11 mit Brose Smag
Ich wollte:
-Trekking
-Kaum Widerstand über der Motorunterstützung, also >25kmh
-750er Akku
-Starker gut integrierter Motor
-erreichbarer Händler
-mittlere Reifenbreite
-viele Teile vom alten Pedelec wollte ich im Neuen tauschen können

Es wurde ein Bulls Lacuba EVO lite 11 mit Brose Smag.

Anfangs war es nicht perfekt - nach gewissen "Anpassungen" schon.
 
Tomcat07

Tomcat07

Dabei seit
12.09.2020
Beiträge
56
Ort
Flensburg
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX (Gen. 4)
Habe diverse eBikes mit verschiedenen Antrieben (Bosch, Shimano, Brose) probegefahren, bei keinem hat mich aber die Kombi aus Sitzposition, Antrieb und Preis überzeugt. Beim Händler dann auf einem 2019er Cube Cross Hybrid probegesessen, was mir von der Sitzposition sehr gut gefiel (obwohl falsche Rahmenhöhe). Wollte aber unbedingt den CX Gen.4 (wegen Freilauf bei > 25km/h) haben und habe dann im November das neue 2020er Cross Hybrid unverbindlich reserviert. Bekam der Händler aber erst im März, die Probefahrt hat mich dann sofort begeistert und ich bin bis heute überzeugt, das für mich richtige Bike gekauft zu haben.

Bei Cube mag ich das Design und das Preis-Leistungsverhältnis.
 
Silbri

Silbri

Dabei seit
12.07.2020
Beiträge
22
Ort
Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bosch G4 Performance Line CX; Stevens E14 Forma
Für mich waren die Komponenten wichtig - ich wollte unbedingt eine Rohloff und ich wollte einen vernünftigen Gepäckträger für längere (wochenlange) Radreisen. Mit Rohloff gab es nicht so viele Modelle und einen vernünftigen Gepäckträger gab es - obwohl es sich um Trekkingräder handelte, teilweise sogar mit Dual-Akku - auch nicht immer. Letztlich hatte ich die Wahl zwischen Stevens E14 und Simplon Kagu Bosch, die beide vom örtlichen Händler bestellt werden konnten. Der lokale Händler war mein drittes und wichtiges Kriterium. Die Optik gefiel mir bei beiden Räden, bei Simplon hätte mir noch die Farbe besser gefallen. Ja, ich bin eine Frau - aber ich kann tatsächlich die ewig schwarz-grauen Fahrräder nicht mehr sehen, ist der gleiche Trend wie bei den Autos - früher in silberfarben, heute in weiß. Auf eine entsprechende Anmerkung sagt der Fahrradhändler, die Kunden wollten das so. Na ja, wenn im Laden nur schwarze Fahrräder stehen, was soll der Kunde dann machen?Aufgrund des besseren Preis-Leistungsverhältnisses habe ich mich dann für das Stevens entschieden, wo alle Top-Komponenten schon standardmäßig verbaut sind, die man bei Simplon teuer hinzukonfigurieren müsste (inkl. belastbarer Gepäckträger). Bin nach 1.000 km immer noch sehr zufrieden mit meinem Stevens E14.
 
HybridP04

HybridP04

Dabei seit
07.11.2020
Beiträge
5
Über 2 jahre habe ich mich mal mehr, mal weniger intensiv mit dem Thema Pedelec beschäftigt. Nach einigen, auch ganztägigen Probefahrten, kristallisierte sich heráus, dass es ein möglichst leiser Mittelmotor, Riemenantrieb und Nabenschaltung werden sollte. Ausserdem sollte eine Ausstattung mit Licht, Schutzblechen, Seitenständer und Gepäckträger ab Werk dabei sein, da ich keine Lust auf irgendwelche Nachrüstereien hatte.
In der engeren Wahl waren zuletzt das Flyer Gotour 6, R&M Charger GT und von HNF, (genaue Bezeichnung habe ich gerade nicht parat??)
Alle 3 Marken führt der Händler meiner Wahl, in fußläufiger Entfernung.
Das Flyer war allerdings zu dem Zeitpunkt meiner Kaufentscheidung nur zu bestellen mit längerer Lieferzeit.
Das Charger und HNF waren in der passenden Rahmengröße sofort verfügbar.
Die Wahl fiel zunächst auf das HNF, da es mir optisch mehr zusagte, eher in Richtung Mountainbike, sportlicher.
Nach einer (unruhigen) Nacht habe ich beide Räder am nächsten Tag nochmals gefahren.
Ergebnis: Es wurde das Charger GT silent.
Gründe dafür:
- der zwar schwächere, aber leisere Motor.
- die cane creek Sattelstütze ist incl.
- das Kiox Display ist nicht so exponiert aufgesetzt wie beim HNF, sondern gut in den Vorbau integriert und damit bei einem Umfaller wohl besser geschützt.
- das Scharnierschloss ist incl. und gut untergebracht.
- eine Luftpumpe für die Gabel ist incl., weiterhin die Trinkflasche.
- sogar das Verbindungskabel vom kiox zum handy ist incl. ( mit Adapter für iphone)
- zuletzt ein Preisvorteil von über 800 Euro.

Bislang denke ich die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
 
Bergwiesenbiker

Bergwiesenbiker

Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
4
Ich bin schon diverse E-MTB gefahren und beim Kauf meines aktuellen, gebraucht von privat gekauften YT Decoy spielte vor allem die Ausstattung eine Rolle. XT und Fox bieten schon eine sehr gute Basis. Und ich wollte mal einen Carbonrahmen fahren....:)
 
HALbiker

HALbiker

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
21
Ort
Halle/S.
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 4.Gen
Wegen Rückenproblemen suchte ich ein Fully.
Das war dann das Staiger Sinus Dyo10.
Nicht schlecht, aber - war mir zu straff. Leider nicht gemerkt, da Probefahrt nur im Laden möglich. Hatte kaum einer vorrätig, bin deshalb nach Göttingen gefahren zum Kauf. Kleiner Nachteil das kleine Kettenblatt vorn, tritt sich dann ohne Unterstütung etwas schwerer.
Dann Wechsel auf Cube Stereo Hybrid 120 pro Allroad. Mit 1 stündiger Probefahrt in der Stadt.
Kaufe auch keins mehr ohne vernünftige Probefahrt.
Jetzt Federung so, wie ich wollte. Fährt sich auch ohne Unterstützung gut, und animiert mich mehr zum "biobiken" damit.
Hab ich beim Dyo eigentlich nicht gemacht.
Marke war mir eigentlich egal, das 120er war in der Nähe vorrätig. Ausstattung reicht mir, hab dann noch abgewogen, evtl. auf das race zu spitzen, aber 500.- war es mir nicht wert, und - war auch nicht verfügbar. Mit dem Gebotenem kann ich prima leben :)
Hab jetzt noch das Kiox nachgerüstet für kleines Geld - jetzt ist alles rund (y)(y):cool:
 
G

green.Biker

Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
16
Ich wollte:
-Trekking
-Kaum Widerstand über der Motorunterstützung, also >25kmh
-750er Akku
-Starker gut integrierter Motor
-erreichbarer Händler
-mittlere Reifenbreite
-viele Teile vom alten Pedelec wollte ich im Neuen tauschen können

Es wurde ein Bulls Lacuba EVO lite 11 mit Brose Smag.

Anfangs war es nicht perfekt - nach gewissen "Anpassungen" schon.
Welche Anpassungen genau?


Also bei meinem nächsten E-Bike würde ich diese Punkte genauer betrachten:

1. Gewicht --> als E-MTB´ler vermutlich wesentlich wichtiger wie für die meisten hier die ein Trekking/Commuter fahren.
2. Geometrie --> eher abfahrtsorientierte Geo, die trotzdem noch gut für 30-50km Touren taugt, quasi eine All-Moutain/ Enduro Mischung
3. Optik --> sollte natürlich super ins Auge stechen :_D 0815 look
3. Preis --> sollte iwo doch noch unter 6k bleiben

Eigentlich bin ich mit meinem Bike sehr zufrieden bis auf das Gewicht für manche Trails und der CX Gen.3 Motor nervt doch manchmal Uphill, wenn er beim Anfahren eine halbe Umdrehung mindestens braucht bis mal was kommt und das er an schwierigen Stellen nicht nach schiebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alltagspendler

Alltagspendler

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
280
Details E-Antrieb
Bulls lacuba evo lite 11 mit Brose Smag
Welche Anpassungen genau?
Kettenblatt narrow-wide
Schutzblech
Montagefreundliche Felgen
Neuer Motor mit neuer Software
Ölfreier Antrieb mit Sqirt.
... und vom alten Pedelec: Lenker, Lampe, Sattelstütze, Vorbau, Klingel, Reifen, Rücklicht, Pedale.
Den Rahmen und den Akku habe ich aber gelassen😊.
Ich muss halt so lange verändern, bis es mir gefällt. Auch ne Sucht.
 
SeDu

SeDu

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
302
Ort
Werder Havel
Details E-Antrieb
HNF XD2 S-Pedelec
In meinem Lastenheft für die Anschaffung standen zwei Dinge: S-Pedelec und Riemenantrieb. Da blieben zum Zeitpunkt meiner Suche nicht viele Anbieter übrig. Geworden ist es dann HNF Nicolai. Zum einen mit der Probefahrt bei mir daheim, dem Versprechen auf ein Servicemobil im Notfall und zum anderen auch, da sie Ihren Hauptsitz nicht weit weg haben von meinem Wohnort. Habe jetzt nach etwas über einem Jahr 7000 km auf der Uhr und den Service bisher noch nicht benötigt. Bis auf die lange Lieferzeit kann ich bisher nichts negatives berichten. Preis waren knapp 5200 €, da die Enviolo Harmony und das Intuvia aufpreisfpflichtig waren.

Mittlweile würde ich zu Klever tendieren. Optik, Technik und Service entsprechen dem was mein nächstes Rad ausmachen soll.
 
T

t_streng

Dabei seit
02.05.2011
Beiträge
316
Ort
Südhessen
Details E-Antrieb
Bosch und Shimano Steps 8000
Über 2 jahre habe ich mich mal mehr, mal weniger intensiv mit dem Thema Pedelec beschäftigt. Nach einigen, auch ganztägigen Probefahrten, kristallisierte sich heráus, dass es ein möglichst leiser Mittelmotor, Riemenantrieb und Nabenschaltung werden sollte. Ausserdem sollte eine Ausstattung mit Licht, Schutzblechen, Seitenständer und Gepäckträger ab Werk dabei sein, da ich keine Lust auf irgendwelche Nachrüstereien hatte.
In der engeren Wahl waren zuletzt das Flyer Gotour 6, R&M Charger GT und von HNF, (genaue Bezeichnung habe ich gerade nicht parat??)
Alle 3 Marken führt der Händler meiner Wahl, in fußläufiger Entfernung.
Das Flyer war allerdings zu dem Zeitpunkt meiner Kaufentscheidung nur zu bestellen mit längerer Lieferzeit.
Das Charger und HNF waren in der passenden Rahmengröße sofort verfügbar.
Die Wahl fiel zunächst auf das HNF, da es mir optisch mehr zusagte, eher in Richtung Mountainbike, sportlicher.
Nach einer (unruhigen) Nacht habe ich beide Räder am nächsten Tag nochmals gefahren.
Ergebnis: Es wurde das Charger GT silent.
Gründe dafür:
- der zwar schwächere, aber leisere Motor.
- die cane creek Sattelstütze ist incl.
- das Kiox Display ist nicht so exponiert aufgesetzt wie beim HNF, sondern gut in den Vorbau integriert und damit bei einem Umfaller wohl besser geschützt.
- das Scharnierschloss ist incl. und gut untergebracht.
- eine Luftpumpe für die Gabel ist incl., weiterhin die Trinkflasche.
- sogar das Verbindungskabel vom kiox zum handy ist incl. ( mit Adapter für iphone)
- zuletzt ein Preisvorteil von über 800 Euro.

Bislang denke ich die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
Die Motorgeräusche sind das, was mich bei beiden Pedelecs (SC2018, Bosch CX) und BMC mit Shimano 8000 am meisten stört. Zumindest wenns bergauf mit viel Leistung geht. Ein leiser Antrieb sehe ich ein wichtiges Kriterium bei der Wahl meines nächsten Pedelecs.
 
joey0712

joey0712

Dabei seit
02.09.2020
Beiträge
11
Ort
Wiesbaden
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX (4.Gen.)
Riese und Müller.
Warum?
Der Gedanke "E-Mobilität" beschäftigte mich schon länger und im Frühjahr stieg mein Arbeitgeber bei Jobrad ein.
Meine Wunschliste:
- Ersatz fürs Auto (was mit TÜV-Ende 12/21 auf die Halde kommt)
- Vielfahrtauglich/Alltagstauglich
- muss mich tragen können (~120kg)
- stressfrei, keine Kette, Nabenschaltung

Hab dann im Umkreis mehrere Händler abgeklappert, YT-Videos geschaut und Bewertungen gelesen.
R&M war da schon in der Favoritenzone; Kalkhoff ebenfalls.
Ausschlaggebend für den Kauf war aber der Händler (e-motion Wiesbaden). Die Beratung, das Angebot und der komplette Service drumherum waren top. Der Verkäufer selbst Lastenradfahrer, so daß klar war: der weiß, wovon er spricht.

Naja, und dann ist es eben das Nevo 3 GT vario geworden. Trotz langer Wartezeit - gelohnt hat es sich auf jeden Fall.

Der Preis? Ja, 5k sind ein Haufen Holz, aber das Bike ist mein PKW-Ersatz. Theoretisch hätte ich sogar ein E-Auto gekauft, aber die Ladeinfrastruktur vor Ort hat das verhindert. Und da ich in meinem Leben extrem viel Fahrrad gefahren bin, war klar: E-Bike.
 
G

green.Biker

Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
16
Da ja hier eher Vielfahrer unterwegs sind die mit City, Trekking Pedelecs unterwegs sind, wundert es mich bisschen das keiner hier ein:

- Gazelle
- Hercules
- Kreidler
- Corratec
- Stevens
- Bergamont
- Stromer oder so fährt.

Und scheinbar sind hier auch einige mit einem S-Ped. unterwegs, was ja mittlerweile totale Exoten in den Fachgeschäften ist.
 
C

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
451
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Durch VanMoof eBikes entdeckt. Anschließend ein paar Wochen recherchiert und YT geschaut, und dann meine Prioritäten festgelegt:

• preislich <3000€, eher 2000€
• Riemenantrieb
• smart, mit möglichst guter App
• leise (also eher Nabenmotor)
• schick und möglichst unauffällig
• wenn möglich entnehmbarer Akku

Es gab ein paar interessante Optionen, aber es war ziemlich schnell klar, dass Cowboy die beste Wahl sein würde. Dabei hatte ich es anfangs noch ausgeschlossen, weil es in der V2 keine richtigen Schutzbleche und keinen Gepäckträger hatte. Ich habe auch eine Testfahrt direkt vor der Haustür gemacht und war sofort begeistert. Nach drei Monaten bereue ich immer noch absolut nichts!
 
J

Jochem

Dabei seit
22.08.2018
Beiträge
8
Bei mir ist es ein Radon ZR Team 8.0 Hybrid.
Nach langer Recherche im Netz und in Fachzeitschriften gekauft und nicht bereut.
Nach mehreren Platten habe ich auf Smart Sam Plus Addix gewechselt seitdem ist Ruhe (2500km).
Umgebaut habe ich größere Bremsscheiben, Bluemels 75, verstellbarer Vorbau, ErgonGriffe,Suntour Sattelstütze
und einen Speedchip begrenzt auf 29km/h.
Ach ja den fürchterlich matten Rahmen habe ich mit Autopolitur auf Hochglanz poliert und alle Aufkleber entfernt.
Mein ehemals Traummotorrad eine Triumph Thruxton, die letzte aus England mit unzähligen Umbauten
habe ich seitdem nicht mehr bewegt.
Schade eigentlich.

Gruß Jochem
 
Buggel67

Buggel67

Dabei seit
28.01.2017
Beiträge
55
Ort
Sauerland
Details E-Antrieb
Bosch Performenc Line Gen. 3 / Performence Line CX
Nach fast einem Jahr infomieren und probefahren ist es das Rose Xtra Watt Rohloff geworden.
Bedingung war nachdem mir die Enviolo nicht zugesagt hatte Rohloff, Zahnriemen und Bosch Kiox.
In der engeren Wahl waren noch Riese & Müller und HNF.
Es ist das Rose geworden weil es eben nicht den Bosch CX verbaut hat.
 
Thema:

Welche Marke habt ihr und warum?

Welche Marke habt ihr und warum? - Ähnliche Themen

  • Marke Winora 5th Avenue mit Schachner Antrieb: Nur noch Vollgas

    Marke Winora 5th Avenue mit Schachner Antrieb: Nur noch Vollgas: Hallo, ich fahre ein E-bike der Marke Winora 5th Avenue mit Schachner Antrieb. Nun bin ich in der letzten Woche mit dem Bike durch den Regen...
  • Kernledersattel Marken?

    Kernledersattel Marken?: Moin, welche Hersteller von Kernledersätteln gibt es noch, damit ich die richtigen Suchworte habe? Bislang kenne ich nur Lepper und Brooks. Ich...
  • Händer jongliert mit Marken

    Händer jongliert mit Marken: Mein Händler ist ja Franchisenehmer dieser Kette... - Schön beworben habe ich mir dann auch ein Stromer gekauft ST 1. Nun aus dem Programm...
  • Infos zur (billigen) Marke: Prophete..

    Infos zur (billigen) Marke: Prophete..: Hallo allerseits. Vielen Dank, dass Sie mich in dieser wunderbaren Community aufgenommen haben! Ich habe eine Frage zu einem deutschen Markenrad...
  • Ähnliche Themen
  • Marke Winora 5th Avenue mit Schachner Antrieb: Nur noch Vollgas

    Marke Winora 5th Avenue mit Schachner Antrieb: Nur noch Vollgas: Hallo, ich fahre ein E-bike der Marke Winora 5th Avenue mit Schachner Antrieb. Nun bin ich in der letzten Woche mit dem Bike durch den Regen...
  • Kernledersattel Marken?

    Kernledersattel Marken?: Moin, welche Hersteller von Kernledersätteln gibt es noch, damit ich die richtigen Suchworte habe? Bislang kenne ich nur Lepper und Brooks. Ich...
  • Händer jongliert mit Marken

    Händer jongliert mit Marken: Mein Händler ist ja Franchisenehmer dieser Kette... - Schön beworben habe ich mir dann auch ein Stromer gekauft ST 1. Nun aus dem Programm...
  • Infos zur (billigen) Marke: Prophete..

    Infos zur (billigen) Marke: Prophete..: Hallo allerseits. Vielen Dank, dass Sie mich in dieser wunderbaren Community aufgenommen haben! Ich habe eine Frage zu einem deutschen Markenrad...
  • Oben