Wasserdichte Steckverbindung für 42 V, 20 A

Diskutiere Wasserdichte Steckverbindung für 42 V, 20 A im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe in mein Pedelec einen Step-Up-Spannungswandler eingebaut, damit das Steuergerät immer 42,0 V bekommt. Nach rund einem halben Jahr zeigte...

Pedelecerr

Dabei seit
24.07.2017
Beiträge
42
Ort
Leonberg
Details E-Antrieb
Elfei V2 vorne
Ich habe in mein Pedelec einen Step-Up-Spannungswandler eingebaut, damit das Steuergerät immer 42,0 V bekommt.
Nach rund einem halben Jahr zeigte sich aber an den Steckkontakten Korrosion und ein Wackelkontakt, durch den zuletzt kein Strom mehr ging.
Zudem war auch das Plastik vom Stecker durch den erhöhten Übergangswiderstand geschmolzen, so das einige mm davon in der Buchse kleben blieben. Das Öffnen war deshalb schwierig.
Bisher verwende ich für die Steckverbindungen zu und vom Spannungswandler ATX 12 V 4pol., wie im Bild zu sehen.

Welche ähnlich kompakten Steckverbindungen gibt es denn wasserdicht?

Und wäre es auch ausreichend in die Steckverbindung ATX 12 V 4pol. reichlich Polfett, Polfett – Wikipedia , zu schmieren um durch Verdrängung vom Wasser eine Korrosion zu verhindern?
 

Anhänge

  • 4pin_ATX_12V.jpg
    4pin_ATX_12V.jpg
    17,5 KB · Aufrufe: 12

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.735
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Brauchst Du einen 2- oder einen 4-poligen Verbinder?

Wenn 2-polig und kompakt würde ich die Amass XT60 verwenden und die Kabelseitig ausgießen und mit Schrumpfschlauch abdichten. Die Kontakte selbst sind vergoldet, da stört Feuchtigkeit nicht.
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.735
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Gibt es für das Band einen Verarbeitungstrick, außer es vor dem wickeln zu strecken? Ich hab sows auch mal ausprobiert und war damit nicht zufrieden.

Zum einen war es am Startpunkt (irgendwo muss man mit dem Wickeln ja anfangen) eben nicht dicht und zum zweiten löste es sich dann irgendwann vom Ende her wieder auf. Steilere Übergänge, wie man sie vom Steckergehäuse zum Kabel hat, hab ich auch nicht hinbekommen.

Gut möglich, dass ichs auch nur falsch gemacht habe.
 

sphr

Dabei seit
04.05.2021
Beiträge
88
Gibt es für das Band einen Verarbeitungstrick, außer es vor dem wickeln zu strecken? Ich hab sows auch mal ausprobiert und war damit nicht zufrieden.

Zum einen war es am Startpunkt (irgendwo muss man mit dem Wickeln ja anfangen) eben nicht dicht und zum zweiten löste es sich dann irgendwann vom Ende her wieder auf. Steilere Übergänge, wie man sie vom Steckergehäuse zum Kabel hat, hab ich auch nicht hinbekommen.

Gut möglich, dass ichs auch nur falsch gemacht habe.
Ja man muss es schön dehnen. Aber dabei aufpassen dass kein Schmutz (Fett, Staub usw.) vom Finger an die Innenseite beim Umwickeln kommt, gerade am Anfang. Und dann einmal überlappen und weiter wickeln. Kannten, Stecker, eigentlich alles kein Problem, vor allem muss es eben dabei genügend gedehnt werden und überlappend verwendet werden. Wird zig tausendfach beim Satellitenanlagenbau verwendet um die empfindliche Elektronik des LNB zu schützen.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.894
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Gut möglich, dass ichs auch nur falsch gemacht habe.
Hoffentlich alles sauber gehalten (Fingerfett)?
Ansonsten: Durch Silikon dringt bei längerer euchtigkeit leider Wasser hindurch. Aber diese schwarze Klebe-Dichtungsmasse aus dem KFZ-Breich (ich glaube für Fenter) könnte noch etwas sein. Hatte ich vor Jahren mal für diverse Abdichtungen beispielsweise für ein Gerät auf dem Dach verwendet. Gibt's in der Druckkartusche mit viel Inhalt.
 

Pedelecerr

Dabei seit
24.07.2017
Beiträge
42
Ort
Leonberg
Details E-Antrieb
Elfei V2 vorne
Brauchst Du einen 2- oder einen 4-poligen Verbinder?

Wenn 2-polig und kompakt würde ich die Amass XT60 verwenden und die Kabelseitig ausgießen und mit Schrumpfschlauch abdichten. Die Kontakte selbst sind vergoldet, da stört Feuchtigkeit nicht.

Mir genügt ein 2-poliger Verbinder, denn zu übertragen ist der Strom vom Akku und der vom Spannungswandler, mehr nicht.
Den vierpoligen Verbinder habe ich eingesetzt, weil jeder der 4 Kontakte maximal mit 10 A belastet werden sollte.
Die Wasserdichtheit wird auch benötigt um Leckströme durch das Wasser zu verhindern, so das vergoldete Kontakte nicht ausreichen.
Der Amass XT60 ist nicht wasserdicht und passt deshalb nicht.

Mit Band umwickeln möchte ich nicht verwenden, auch weil ich bei Bergabfahrten nicht selten 60 km/h erreiche und bei Sturm auch höhere Geschwindigkeiten erreicht werden.
Zudem sind die Steckverbindungen so plaziert, das ich den Spannungswandler abstecken kann, so das wieder die Akkuspannung zum Steuergerät kommt. Damit fahre ich etwas langsamer, aber damit habe ich eine größere Reichweite.
 

bubu22

Dabei seit
23.01.2013
Beiträge
349
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Acron, Q128C
Mit Band umwickeln möchte ich nicht verwenden, auch weil ich bei Bergabfahrten nicht selten 60 km/h erreiche und bei Sturm auch höhere Geschwindigkeiten erreicht werden.
Das Band hält sicher bis 300 km/h. Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
 
Thema:

Wasserdichte Steckverbindung für 42 V, 20 A

Oben