Was sagt ihr dazu?

Diskutiere Was sagt ihr dazu? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Das ist genau das Ding...weil Akkus aufladbar sind, muss man den Einkaufpreis über mindestens 300 Ladezyklen teilen...man muss den Preis pro Wh...

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
1.994
Ort
Berlin
Deswegen kauf ich auch keine billig akkus.

Das ist mir zu teuer.

:)
Das ist genau das Ding...weil Akkus aufladbar sind, muss man den Einkaufpreis über mindestens 300 Ladezyklen teilen...man muss den Preis pro Wh nämlich quantifizieren.

Sehr häufig sind Billig-Akkus eigentlich ziemlich teuer....
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.552
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Und trotzdem schlagen ständig Leute auf, die genau das besser wissen und absolut unbelehrbar sind.

aber...

dann ist das eben so, jeder wie er mag. :)

wenn man vlt auch nur 80km im Jahr fährt und gut versichert ist, dann tut es tatsächlich auch der letzte Schrott Akku.

;)
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
1.994
Ort
Berlin
Ich bin froh, dass wenigstens die Leute die Möglichkeit haben, sich hier im Forum zu informieren, aufgeklärt zu werden etc.
Ja, Schlaumeier gibt es und wird es immer geben.
Ich bin immer froh, wenn Leute am Telefon mir berichten, dass sie im Forum die Beiträge lesen.
Manchmal bin ich verblüfft, mit wie viel Kreativität und technischem know-how hier Probleme gelöst werden.
 

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
382
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex
Für die Verkabelung meiner Räder nehme ich gerne Herdanschlusskabel in 2,5². Da hatte ich trotz stromschluckender Heinzmann-Motoren noch keine Probleme mit.
Bei meinem Sachs Elektra hingegen sind serienmäßig homöopathisch dünne Leitungen verbaut, die bei parallelgeschalteten Akkus unter Belastung richtig warm werden.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.593
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Für die Verkabelung meiner Räder nehme ich gerne Herdanschlusskabel in 2,5². Da hatte ich trotz stromschluckender Heinzmann-Motoren noch keine Probleme mit.
Bei meinem Sachs Elektra hingegen sind serienmäßig homöopathisch dünne Leitungen verbaut, die bei parallelgeschalteten Akkus unter Belastung richtig warm werden.
Ist herdanschluss nicht oft Starrleitung?
 

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
382
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex
Nein, Herd ist flexibel. Starr wäre auch verboten. Sonst müsste der Herd wohl eingemauert sein.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.593
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Achd u meinst die Verbindung Herd -> Wand. hatte eher an den Teil in der Wand gedacht.

Dann passts. Nur etwas Fett, zuviele Adern und dicker Mantel.
 

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
382
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex
Na ja die Einzeladern zieh ich mir schon raus. Mit so einem weißen fingerdicken Kabel fahr ich auch nicht rum.
 

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.321
Lautsprecherlitze - ca. 1,5mm² -2x 30cm ergibt 0.007Ohm

P = R x I²
P = 0,007Ohm x 900A²
P = 6.3W

Pro dm 1W ist kaum ein Problem.....

Frage ich also welches Problem bei der Lautsprecherlitze gibt es denn ?

Welches Argument ?


Stimmt schon, bei billigster Scheißlitze ist Kupfer, unbeschichtet.

Was bedeutet H05V.... ?
Warum ist diese Angabe irrelevant ?
.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
216
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Waren nicht viele günstige Lautsprecherlitzen CCA Kabel, also Copper Clad Aluminium, das heißt kupferkaschiertes Aluminium. Die haben den Nachteil, dass sie 1. weniger biegestabil sind als reine Kupferkabel und daher leichter Kabelbrüche auftreten und 2. einen höheren Innenwiderstand haben.
 

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.321
Sinnlos war das für die DDR nicht, die hatten einfach kein oder nicht genügend Kupfer.....

Hier sind Kupferlitzen vorhanden.
 

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
168
Details E-Antrieb
Diamant zouma Supreme s-pedelec mit BionX Motor
Ja, leider! Total sinnlos. Kupfer ist 57% leitfähiger.
Grundsätzlich mag ich CCA nicht. Aber vielleicht ist es was für die Gewichtsfetischisten. Immerhin ist Alu bei gleicher Leitfähigkeit (und höherem Querschnitt) leichter als Kupfer. Da kann man bestimmt noch 5g beim Biobike und 50g beim E-Bike sparen 😇.

Gruß Markus
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.552
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Das ist NASA Technik! Auf der ISS gibt es keine Kupferleitungen.

:)

Alu leitet besser als Kupfer....pro kg....also Massenspezifisch.
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
1.994
Ort
Berlin
Und nun...

Klemmen_01.jpg


Wie viel Strom hält so etwas?
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.593
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Die Strombelastbarkeit dürfte weniger das Problem sein als das durch die Schraube das Material des Kabels kaputt gequetscht wird. Das bricht einem ab mit der Zeit. Strombelastbarkeit dürfte locker 20-25A gehen. Hängt ja vom Querschnitt ab und der ist hier wenn ich die Materialdicke sehe höher als das Kabel.

Wenn natürlich Dreck, Wasser und Oxidation dazu kommen kannst es vergessen.
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
1.994
Ort
Berlin
Die Strombelastbarkeit dürfte weniger das Problem sein als das durch die Schraube das Material des Kabels kaputt gequetscht wird. Das bricht einem ab mit der Zeit. Strombelastbarkeit dürfte locker 20-25A gehen. Hängt ja vom Querschnitt ab und der ist hier wenn ich die Materialdicke sehe höher als das Kabel.

Du hast Recht...ich muss noch das Kabel von der Klemme entfernen...ich glaube, dass die Konstruktion insgesamt einfach für die Verwendung hier nicht geeignet ist...
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.593
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Du hast Recht...ich muss noch das Kabel von der Klemme entfernen...ich glaube, dass die Konstruktion insgesamt einfach für die Verwendung hier nicht geeignet ist...
Ist sie absolut nicht.

Wenn dann Wago Klemmen mit dem Hebel. Die halten richtig was aus und Klemmen das Kabel auch ohne Huelse mit der perfekten Klemmkraft. Ich liebe die dinger. Die tragen auch Locker 30A
 

Inzingersimon

Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
72
Ist natürlich schwer ohne Maßangaben etwas abzuleiten.
Laut dem Datenblatt bei RS das so ziemlich eine Standardklemme ist die sehr häufig vorkommt:
32 Ampere Nennstrom
Datenblatt

Wie ich schon vorhin schrieb ist die Strombelastbarkeit das kleinere Problem das größere Problem ist der Anwendungsbereich in vibrierender Umgebung.

Gruaß
Simon
 

Inzingersimon

Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
72
Ist sie absolut nicht.

Wenn dann Wago Klemmen mit dem Hebel. Die halten richtig was aus und Klemmen das Kabel auch ohne Huelse mit der perfekten Klemmkraft. Ich liebe die dinger. Die tragen auch Locker 30A
Glaube auch bei den Wago flex hapert es an der vibrierenden Umgebung. Auch ich liebe die Dinger, sind aber soweit ich das im Kopf habe für diesen Anwendungszweck sogar noch weniger geeignet als Schraubklemmen.
Gut und günstig sind die Flach und Rundsteckverbinder aus dem Automobilbereich.
 
Thema:

Was sagt ihr dazu?

Was sagt ihr dazu? - Ähnliche Themen

Marten aus Berlin sagt Hallo: Hallo zusammen Ich fahre jetzt seit zwei Monaten ein/zwei Pedelec und bin völlig begeistert. Ich habe mich nun hier im Forum angemeldet um...
Wie bekommt man das Cover vom Akku ab ?: Mahlzeit ihr Lieben, ich frage mich irgendwie, wenn mein Akku mal good Bey sagt, und ich mir einen neuen ordern müsste, obwohl das in weiter...
Rhoihesse Pedelec Anwärter sagt mal "gude": Hallo Fahrradfreunde, nachdem meine Freundin mich regelmäßig mit ihrem neuen Kalkhoff Endeavour am Berg versägt muß ich jetzt entweder meinen...
suche Schindelhauer Arthur: Moin, die Überschrift sagt es schon, wenn möglich mit Schutzbleche. Viele Grüße Reiner
Ein Neuer aus dem Rhein-Erft-Kreis sagt Hallo: Hallo zusammen an das Forum, ich bin 56 Jahre alt und beschäftige mich seit Wochen recht eingehend mit dem Thema Pedelec. Grund ist, dass ich das...
Oben