Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus?

Diskutiere Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus? Das würde mich mal interessieren, weil ich so oft lese, wie wichtig die letzten wenigen Km/h sein...
I

Ich

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2013
Beiträge
760
Punkte Reaktionen
694
Details E-Antrieb
1x28"Bafang Mittelmotor und div. andere
Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus?

Das würde mich mal interessieren, weil ich so oft lese, wie wichtig die letzten wenigen Km/h sein sollen.

Für mich sind das folgende Punkte:
  • Preis/Leistung
  • Reichweite
  • Unterstütungsleistung bis zur Abregelgrenze (also nicht wo die Grenze liegt, sondern die Leistung darunter)
  • Abregelverhalten harmonisch (unharmonisch=KO)
  • Federcomfort
  • Fahrverhalten
  • Stabilität
  • Bremsen
  • Schaltung
  • Qualität und Helligkeit der Beleuchtung
  • Ergonomie
  • Rostvorsorge
  • Pannenschutz
  • Ausstattung (für mich ist wichtig, dass das Pedelec über Schutzbleche und über Kettenschutz verfügt)
  • Transportmöglichkeiten (Gepäckträger muss vorhanden sein)
  • Einfache Möglichkeit zum Nachspannen der Kette bei Nabenschaltung
Wenn die Punkte erfüllt sind, dann habe ich natürlich nichts dagegen, wenn der Antrieb bis 25Km/h zuzüglich 10% Toleranz volle Unterstützungsleistung zur Verfügung stellt, dies ist für mich aber heute kein besonders wichtiges Kaufkriterium mehr, auch wenn GPS gemessene 27,5Km/h natürlich Spaß machen würden.
Letztenendes genügen mir auch z.B GPS gemessene 24Km/h, wenn sonst alles am Rad für mich stimmt.
Meine Ansprüche messe ich natürlich immer am Kaufpreis.

PS:
Muss mein Rad mal mit GPS messen, weiß garnicht wie schnell bzw. langsam es wirklich ist, weiß nur wieviel der Tacho anzeigt.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.161
Punkte Reaktionen
3.457
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Wie stellt man eigentlich exakt fest, wo die Abregelgrenze genau liegt?

Ich sehe da zB. , dass die im Nyon angezeigte Leistung ansteigt, wenn ich schneller als 25 km/h fahre.
Im Bereich um 25 km/h ist für mich auch nicht spürbar, wenn die motorische Unterstützung ausbleibt.

@Ich
Welches Rad entspricht deinen Anforderungen in jedem Punkt?
 
I

Ich

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2013
Beiträge
760
Punkte Reaktionen
694
Details E-Antrieb
1x28"Bafang Mittelmotor und div. andere
Welches Rad entspricht deinen Anforderungen in jedem Punkt?
Wenn jedem Punkt perfekt entsprochen werden muss, dann kenne ich das Rad noch nicht, denn als obersten Punkt habe ich Preis/Leistung genannt.
Ich versuche aber gerne, für den jeweiligen Preis ein Rad zu bekommen, welches möglichst viele der Punkte möglichst gut erfüllt, aber natürlich nicht alle und nicht zu 100%, denn dann dürfte ich wahrscheinlich garnicht auf den Preis schauen und somit würde ich den ersten Punkt dann nicht beachten.

Mit wenigen Nachrüstungen habe ich für mich (möchte somit keine Diskussion über das Rad hier anstoßen, denn das gilt nur für mich und kann für andere Nutzer wieder ganz anders sein) ein günstiges Rad bekommen, welches relativ viele der Punkte erfüllt, jedoch natürlich nicht alle.
Es ist folgendes:
https://cdn.radfahren.de/2022/03/Aldi-Bike2.jpg
Nachgerüstet habe ich noch folgendes:
  • Parallelogrammfedersattelstütze
  • rostfreie Kette
  • Packtaschen
  • Spiegel
  • bessere Klingel
So nachgerüstet erfüllt es für mich die meisten Punkte, wobei bei folgenden Punkten noch Luft nach Oben besteht:
  • Bremsen (Vorderradbremse könnte leichter, leiser zupacken)
  • Licht (ist schon ganz gut, könnte aber gerne noch heller sein, ist aber schon Kritik auf hohem Niveau gemessen am Preis)
  • Rostvorsorge (das muss sich erst über Jahre zeigen, weil die Kette aber nicht rostfrei war, hier die erste Kritik)
  • Federcomfort (mit der nachgerüsteten Parallelogrammfedersattelstütze und der orig. Federgabel gut, aber natürlich nicht auf dem Niveau eines Fullys)

Für meine Frau habe ich z.B. ein ganz anderes Bike mit einem S davor für 7000€ incl. Zubehör bestellt.
Da sind die Ansprüche dann natürlich insgesamt höher.
 
I

Ich

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2013
Beiträge
760
Punkte Reaktionen
694
Details E-Antrieb
1x28"Bafang Mittelmotor und div. andere
Problemloser Fahrspaß

Ich kann es mir leisten, es macht mir Spaß, ich muss mir keine Gedanken um 2 KmH machen

Es bringt mich von a über b nach c.
Das sind schöne Kurzfassungen, aber sie bringen es gut auf den Punkt.

Dann versuche ich auch noch auf den Punkt zu kommen:
Das Rad sollte das Bedürfnis bei mir wecken, immer wieder damit fahren zu wollen.
 
N

Nullkommanix

Dabei seit
06.03.2022
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
76
Fahrkomfort und Reichweite.
Auch Zuverlässigkeit spielt da eine große Rolle.
 
Akkadier

Akkadier

Dabei seit
26.11.2020
Beiträge
630
Punkte Reaktionen
1.418
Details E-Antrieb
Prophete Entdecker Sport e / Stromer ST3
Das Rad sollte das Bedürfnis bei mir wecken, immer wieder damit fahren zu wollen.
Weiß was du meinst. Geht mir mit meiner Rosinante auch so (Prophete Entdecker Sport e von 9/2019 mit 17.800km). Just heute wieder gemerkt, als ich vom ST3 auf den Prophete umgestiegen bin um zum Einkaufen zu fahren. Der Komfort ist höher, da ich aufrechter sitze und auch die Parallelogramm Sattelstütze zum Komfortgewinn einiges beiträgt. Mein ST3 ist nur zum pendeln gedacht, die Rosinante eben für Spaßfahrten und für Besorgungen, da es auch über eine Anhängerkupplung verfügt. Somit kann ich auch meine Wocheneinkäufe ohne Auto erledigen.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
26.257
Punkte Reaktionen
13.319
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
I

Ich

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2013
Beiträge
760
Punkte Reaktionen
694
Details E-Antrieb
1x28"Bafang Mittelmotor und div. andere
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.161
Punkte Reaktionen
3.457
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Entweder man konkrete Vorstellungen wie ein Rad ausgestattet sein soll und man macht sich damit auf die Suche, oder,
Was vmtl die überwiegende Zahl von Käufern macht, man geht zu einem oder mehreren FH, lässt sich beraten und kauft was verfügbar ist und gefällt.

Mmn gehen die wenigsten zum FH und wissen, dass sie z.B. Bremsen von einem bestimmten Hersteller wollen. Die Beispiele lassen sich beliebig erweitern. Meine Frau hätte am liebsten ein rotes Rad gehabt. Jeder Verkäufer hätte ihr jedes rote Rad verkaufen können. Einzig der Preis hätte das ggf verhindert.

Wie viele Radkäufer haben schon so viel Detailwissen, dass sie den Radaufhängung dezitiert angehen können?
 
Z

Zhayad

Dabei seit
11.10.2021
Beiträge
79
Punkte Reaktionen
150
Ort
Kreis Recklinghausen
Details E-Antrieb
Simplon Kagu 275 Bosch cx Gen. 4
Es sollte zu meiner Erscheinung (Größe,Gewicht,Umfang) passen. Daraus ergibt sich eigentlich auch schon alles andere. Der Rest wird durch den Preis geregelt.
 
Meister783

Meister783

Teammitglied
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
13.211
Punkte Reaktionen
13.312
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
TSDZ2
Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus?
Das die Rahmengröße und -geometrie für mich passt.
Das erspart die verzweifelten nachträglichen Anpassungen mit dem "Ergo" Zeugs.
Das es mir gefällt.
Das der Motor, die Steuerung und der Akku meinen Anforderungen gerecht wird.
Als Selbstbauer mit etwas Erfahrung ist das relativ einfach zu bewältigen.
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.511
Punkte Reaktionen
2.974
Ich kauf ( bisher!) keine Pedelecs. Ich kauf Fahrräder , die mir passen und nach mindestens 200000 km weiss ich ziemlich gut, was mir passt. Dann schraub ich einen Motor dran, weil ich inzwischen 70 bin und die Kräfte nachlassen .
Mir passt oben sichtbares Rad und ein klassisches MTB Fully .

Gruss
Geierlamm
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
7.025
Punkte Reaktionen
9.121
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus?

Das würde mich mal interessieren, weil ich so oft lese, wie wichtig die letzten wenigen Km/h sein sollen.

Für mich sind das folgende Punkte:
  • Preis/Leistung
  • Reichweite
  • Unterstütungsleistung bis zur Abregelgrenze (also nicht wo die Grenze liegt, sondern die Leistung darunter)
  • Abregelverhalten harmonisch (unharmonisch=KO)
  • Federcomfort
  • Fahrverhalten
  • Stabilität
  • Bremsen
  • Schaltung
  • Qualität und Helligkeit der Beleuchtung
  • Ergonomie
  • Rostvorsorge
  • Pannenschutz
  • Ausstattung (für mich ist wichtig, dass das Pedelec über Schutzbleche und über Kettenschutz verfügt)
  • Transportmöglichkeiten (Gepäckträger muss vorhanden sein)
  • Einfache Möglichkeit zum Nachspannen der Kette bei Nabenschaltung
Wenn die Punkte erfüllt sind, dann habe ich natürlich nichts dagegen, wenn der Antrieb bis 25Km/h zuzüglich 10% Toleranz volle Unterstützungsleistung zur Verfügung stellt, dies ist für mich aber heute kein besonders wichtiges Kaufkriterium mehr, auch wenn GPS gemessene 27,5Km/h natürlich Spaß machen würden.
Letztenendes genügen mir auch z.B GPS gemessene 24Km/h, wenn sonst alles am Rad für mich stimmt.
Meine Ansprüche messe ich natürlich immer am Kaufpreis.

PS:
Muss mein Rad mal mit GPS messen, weiß garnicht wie schnell bzw. langsam es wirklich ist, weiß nur wieviel der Tacho anzeigt.

Da hast du ha nen Haufen Punkte aufgezählt!

Pannenschutz ist sehr wichtig im Alltag für mich. Den bau ich ein und denk nie wieder daran.

Das perfekte pedelec hat für mich Flachlandtiroler....

-Reifen ab 2 Zoll Breite
-Gates
-Frontmotor
-möglichst leicht
 
Trekker

Trekker

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
1.765
Ort
DD
Details E-Antrieb
fazua ride 50 evation
1. Das Pedelec muss zu meinem Fahrstil passen (erhöht den Fahrspaß) und leicht sein. Leicht ist relativ. Wenn man sonst nur Carbonräder fährt, sind auch schon ca. 16kg - 17kg (mit Zusatzausstattung wie Schutzbleche, Gepäckträger etc.) schwer, aber immer noch leichter als 28kg.
2. Ich muss das Pedelec sicher beherrschen können, was wiederum stark von Ziffer 1 abhängt.
3. Solide bis hochwertige Ausstattung (Bremsen, Schaltung etc.; m.E. langsamerer Verschleiß, weniger reparaturanfällig, erhöht die Sicherheit). Macht sich natürlich im Preis bemerkbar.
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.401
Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus?
Es muss zum Nutzenden, dem vorgesehenen Einsatzzweck sowie dem verfügbaren Budget passen.

Klingt recht banal.
Wenn ich mir so manche TE im Bereich Kaufberatung anschaue ist es das aber nicht.
Viele suchen DIE gute Marke oder DIE beste Schaltung oder DAS gute Pedelec.

Letztlich ist es eine Mischung aus Informiertheit, Erfahrung, Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem Thema (Testen, Ausprobieren, Zuhören, Lesen, Optimieren) und der Kompetenz des Händlers/Verkäufers, ob man so ein Rad jemals besitzen wird.
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.511
Punkte Reaktionen
2.974
Es muss zum Nutzenden, dem vorgesehenen Einsatzzweck sowie dem verfügbaren Budget passen.
Oftmals herrscht die Meinung, teurer sei besser,jedoch ein nicht passendes Rad ist immer zu teuer, ob es jetzt 1000 oder 10000€ kostet
Klingt recht banal.
Wenn ich mir so manche TE im Bereich Kaufberatung anschaue ist es das aber nicht.
Viele suchen DIE gute Marke oder DIE beste Schaltung oder DAS gute Pedelec.

Letztlich ist es eine Mischung aus Informiertheit, Erfahrung, Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem Thema (Testen, Ausprobieren, Zuhören, Lesen, Optimieren) und der Kompetenz des Händlers/Verkäufers, ob man so ein Rad jemals besitzen wird.
Da es sich bei den Pedelecs mit Unterstützungsbegrenzung um Fahrräder handelt ( oder handeln soll) sind die Fahrradeigenschaften das wichtigste.
Ich kann daher nur jedem/ jeder raten : fahr das Teil auf jeden Fall auch ohne Unterstützung, es sei denn , du willst grundsätzlich und immer unter der 25 ( oder im Boschfall 23,5) km/h Grenze bleiben.
Prüfe unbedingt ob du bei einer längeren (!) Probefahrt entspannt sitzen kannst.
Nur Leute mit viel Erfahrung können bei kurzem Aufsitzen und Runde im Händlerhof beurteilen , was passt!
Probiere Verschiedenes, wenn du wenig weisst. Fahr 70 /80 km, wenn's dann wehtut, frage warum?
Für diese Beratung ist der Händler da,
Prospekte lesen kannst du selber.
Kauf beim Händler, im Netz nur , wenn du genau weißt, was du willst.
Und das hängt an der Ergonomie, nicht an technischen Details.

Gruss

Geierlamm
 
G

Gast35493

Nur Leute mit viel Erfahrung können bei kurzem Aufsitzen und Runde im Händlerhof beurteilen , was passt!
Auch mit viel Erfahrung kann das schwierig sein.
Aktuell fahre ich zwischen 10.000km und 12.000km Fahrrad im Jahr.
Vorgestern musste ich unterwegs wieder anhalten um die Neigung des Dropbar zu korrigieren weil ich am Abend zuvor dran rumgefummelt hatte und nach einer Runde vor dem Haus dachte so ist es doch viel besser! :X3:
 
Thema:

Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus?

Was macht für Euch ein gutes Pedelec aus? - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht: Grace Easy: Moin moin, Ich habe mir vor kurzem das Grace Easy in der 25 Km/h Variante zugelegt. Im Vorfeld hatte ich mir mehr Informationen darüber gewünscht...
Oben