Was ist das Wichtigste in eurem Leben?

Diskutiere Was ist das Wichtigste in eurem Leben? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Hallo Wird das hier ein reiner Krebs Thread? In einem Pedelec Forum? Bei allem Respekt, schlimm für eventuell Betroffene, aber hört mir bitte...

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.298
Hallo

Wird das hier ein reiner Krebs Thread? In einem Pedelec Forum?

Bei allem Respekt, schlimm für eventuell Betroffene, aber hört mir bitte auf mit, als Hauptursache schlechte Umwelteinflüsse, falsche Ernährung oder Lebenswandel.

Denn, wie viele gehen Morgens aus dem Haus und kommen Abends nicht mehr Heim? Diese Personen hatten keine Zeit mehr eventuelle Vorkehrungen zu treffen, oder bekommen eine zweite Chance um ihr Leben neu umzugestallten.

Ihr meint Dramen spielen sich nur in Abteilungen der Onkologie ab? Träumt weiter! Geht mal in Unfallchirugien...

Was ich bisher mit Mitte 50 in meinem Leben gelernt habe...

Manchmal verliert man, meistens haben die anderen mehr Glück.

Meine ganz persönliche Lebenseinstellung daher seit Jahren

Ich bin ich, und ich ist ich © Fanta4

Dann meine Vespa, danach mein Schallplattenspieler und am Schluß meine Natur in meinem Ostallgäu.

Habe fertig.
 

oberheizer

Dabei seit
07.03.2020
Beiträge
201
Ort
Nähe Winterthur
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line Speed G4 (MY2020)
Daumen nach unten. Einfach im falschen Kontext geschrieben! Ich übersetze die Botschaft zwischen den Zeilen in deinem Post: Darmkrebs? Selbst schuld! Selbst wenn du es anders gemeint haben solltest: Taktgefühl ist dann nicht so deins, oder?
Nein, so war es natürlich nicht gemeint. Das war nicht meine Absicht – ich entschuldige mich, wenn ich jemanden damit verletzt haben sollte!

Hintergrund: Ich arbeite seit 25 Jahren im Operationssaal und habe schon viele unschöne Schicksale gesehen. In schweren Fällen geht das allen Beteiligten an die Seele, man versucht sich abzugrenzen. Mag sein, dass mich das mit der Zeit etwas abstumpfen lässt. Scheint auch ein Schutzreflex zu sein. Ich beobachte nur immer wieder Menschen, die sich gehen lassen und dann irgendwann die Rechnung dafür kriegen. Ganz einfache Kausalität, auch wenn es "die falschen" trifft. Keiner ist gefeit davon, dessen bin ich mir voll bewusst.

Vielleicht wird meine Aussage so etwas nachvollziehbarer – vielleicht macht sie es nur schlimmer.
Ich weiss es nicht und äussere mich nicht mehr hierzu. Eigentlich das falsche Forum für dieses Thema...

Nix für Ungut, ich wünsche JEDEM gute Gesundheit!
 
Zuletzt bearbeitet:

Radlerhai

Dabei seit
06.11.2020
Beiträge
633
Ort
Großraum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Drive Unit Performance CX Generation 4
Was ist das Wichtigste in meinem Leben?
Eine nummerische Aufzählung zu machen wäre den einzelnen Personen/Dingen gegenüber nicht gerecht, deswegen eine kurze Auflistung ohne Priorität:

  • natürlich die Gesundheit
  • die Umwelt und die Natur die mich umgibt
  • meine Lieben (Kinder, Ehefrau, Verwandte, Bekannte...)
  • einen sauberen Fussabdruck zu hinterlassen
  • viele liebe Leute die sich mal lange und gut an mich erinnern werden wenn ich nicht mehr bin
  • selber die "letzte" Entscheidung treffen zu dürfen was mit mir geschehen soll und noch die Zeit zu haben, mich von allen verabschieden zu können
Mehr will ich nicht, alles andere wäre Luxus 😇
Gruß
 
G

Gast48617

Nein, so war es natürlich nicht gemeint. Das war nicht meine Absicht – ich entschuldige mich, wenn ich jemanden damit verletzt haben sollte!
Du musst Dich nicht dafür entschuldigen. Ich habe Dich schon richtig verstanden. ( Wenn man will und nicht wieder irgendwas hineininterpretieren will) Es gibt aber hier ein paar in diesem Forum, die legen einem die Sätze stets so aus, das man schlecht dasteht und sich dafür entschuldigen müsste, obwohl es nix zum entschuldigen gibt. Nicht beachten
 

Wurzelsepp

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
1.469
Hallo

Wird das hier ein reiner Krebs Thread? In einem Pedelec Forum?
Warum nicht ?
Klar gibt es noch eine Menge anderer Dinge, Gründe,Arten, über die man schreiben könnte.
Ich würde aber auch ohne selbst betroffen zu sein schreiben,/lesen. Habe vor der Diagnose eben genau diese betroffenen Menschen gefahren, ob jetzt ganz normal zur Chemo, Bestrahlung, etc. und wenn es nicht mehr ging, dann saßen die eben im Rolli, so wie ich jetzt. Da gab es es teils lange Gespräche, während der Fahrt oder den Wartezeiten.
Die ersten 3 Wochen im KH hatte ich Zimmernachbarn, die wurden "nur" noch mit BT schmerzfrei eingestellt, um die letzten Tage erträglich zu machen. Da hab ich max. 2 Std. jede Nacht geschlafen, und der Notkopf war an meinem Daumen festgeklebt. Die Schwestern und Ärzte haben sich des öfteren bedankt.
Oft war an schlafen euch nicht zu denken, weil "jemand"die ganze Nacht um Hilfe geschrien hat.
Diese Erlebnisse und die Gespräche mit den betroffenen ( sollte jeder mal in seinem Leben führen ) haben mich geerdet und mir sehr geholfen. War wie der Sprung ins kalte Wasser.

Das ich hier schreiben und lesen kann, auch wenns ein Pedelecforum ist, zählt für mich sehr viel mehr als du meinst.
 

Jakobaushaltern

Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
259
Der Faden passt gut hierher.
Barrista gibt ansonsten hervorragende Denkanstöße im Bereich Elektromotoren.
Und wenn jemand krank ist und Redebedarf hat, dann sollte er schreiben :)
Sich mitzuteilen hilft oftmals sehr.
 
Thema:

Was ist das Wichtigste in eurem Leben?

Oben