Was bringen hochwertige Shimano eBike Ketten?

Diskutiere Was bringen hochwertige Shimano eBike Ketten? im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Hallo alle Ich setze gerne hochwertige Komponenten an meinen Bikes ein. Bei Thema Ketten stelle ich fest, dass im 11 und 12 Fach Bereich von...
V

Velo66

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
620
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Hallo alle
Ich setze gerne hochwertige Komponenten an meinen Bikes ein.
Bei Thema Ketten stelle ich fest, dass im 11 und 12 Fach Bereich von Shimano speziele eBikeketten angeboten werden, die auch deutlich teuerer sind.
Wie unterscheiden sich die verschiedenen eBike Ketten und was bringt was (mal abgesehen von 10/11/12Fach)?

hier ein paar Beispiele:
XTR / E-Bike Quick-Link Kette CN-M9100 12-fach
Shimano STEPS Kette CN-E8000 11-fach für E-Bikes
Shimano XTR / Dura Ace / E-Bike Kette CN-HG901-11 11-fach
Shimano Ultegra / XT / E-Bike Quick-Link Kette CN-HG701-11 11-fach
Shimano STEPS Kette CN-E6090-10 10-fach für E-Bikes
Shimano 105 / SLX / E-Bike Kette CN-HG601-11 11-fach
Shimano STEPS Kette CN-E6090-10 10-fach für E-Bikes
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.135
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
E-Bike-Ketten sind eigentlich nur länger. Wenn die wirklich besser wären, dann könnte man mit dieser Technik doch auch die XT- und XTR-Ketten dadurch besser machen. Aber der Zusatz "für E-Bike" bringt Geld. Gutes Marketing.
 
P

Pustefix

Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
1.602
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
...zumal man für e-bikes mit heck- oder frontmotoren ja auch bewusst "schwächere" (= billigere) ketten anbieten könnte. aber auf die schnapsidee kommt nat. niemand.
 
mango

mango

Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
486
Ort
ruhrgebiet
zu den verlinkten ketten kann ich nichts sagen. mein rad hat erst 700 km runter.

grundsätzlich müsste es aber möglich sein, haltbarere ketten für pedelecs mit mittelmotoren herstellen zu können.

am motorrad muss man ja auch nicht nach 1.000 oder 2.000 km die kette tauschen. ähnliches sollte also auch für ebikes möglich sein.

hat jemand evtl. eigene erfahrungen mit den speziell für pedelecs angebotenen ketten im vergleich zu billigeren?
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.135
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
..grundsätzlich müsste es aber möglich sein, haltbarere ketten für pedelecs mit Mittelmotoren herstellen zu können.
Oh, da spricht der Metallexperte. Wenn man haltbarere Ketten für E-Bikes bauen könnte, warum braucht man dann noch Spitzenketten für Fahrräder ohne Motor?
Keine E-Bike-Kette ist besser, als das Spitzenprodukt des jeweiligen Herstellers.
E-Bike-Ketten halten subjektiv nur deshalb länger, weil sie mindestens XT-Qualität haben und trotzdem mit Standard Alivio- oder Deore-Ketten verglichen werden.
..am Motorrad muss man ja auch nicht nach 1.000 oder 2.000 km die Kette tauschen. ähnliches sollte also auch für ebikes möglich sein.
Erst denken, dann schreiben.
1. Sind Motorradketten in allen Dimensionen viel dicker.
2. Haben Motorräder keine Kettenschaltung, die eine seitlich verbiegbare Kette erfordern. Und eine Kette für Kettenschaltungen verschleißt bauartbedingt immer viel schneller, als eine Kette für Nabenschaltungen.
3. Muss man nur bei Mittelmotoren mit Kettenschaltung die Kette öfter tauschen, aber nicht bei einer Nabenschaltung, wie Rohloff zum Beispiel.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.223
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
grundsätzlich müsste es aber möglich sein, haltbarere ketten für pedelecs mit mittelmotoren herstellen zu können.
[/QUOTE]

Nein, ist nicht möglich. Eine gute Motorradkette ist mit O-Ringen gegen eindringende Feuchtigkeit und Schmutz geschützt. Gleichermaßen hält dies auch das Fett im inneren der Kette. Auf Grund der Platzverhältnisse ist dies bei den schmalen Fahrradketten einfach nicht machbar. Zudem laufen durch die Reibung solch Ketten unweigerlich deutlich schwerer, was am bike ebenfalls unerwünscht ist.
Für kleine Motorräder gibts auch noch Ketten ohne O-Ringe. Bei jedem Wetter gefahren sind die aber genau so schnell verschlissen wie am Fahrrad.

am motorrad muss man ja auch nicht nach 1.000 oder 2.000 km die kette tauschen. ähnliches sollte also auch für ebikes möglich sein.
Also unter "normalen" Bedingungen muss man eine Kette am eBike keines Falls so oft tauschen. Es sei denn man hantiert ständig mit einer Kettenlehre. :)
Besonders die KMC "eBike" Ketten halten, sofern sie nicht ständig dem Beschuß von Dreck, Salz und Wasser ausgesetzt sind, locker länger als 5000km. Eine gute Shimano XT längt sich schon mal etwas schneller, kann aber auch eine sehr lange Lebensdauer erreichen, bei sachgerechtem Umgang.
Der MTBler wird allerdings schon mal früher wechseln müssen, was einfach dem Einsatz und der Bauweise dieser Bikes geschuldet ist. Der Stadt- und Treckingradler kann ja problemlos einen Kettenschutz verbauen und Schaltvorgänge sauber ohne grosse Last durchführen und sich dadurch dann langer Lebensdauer der Kette erfreuen.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.135
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Nach 6Tkm hab ich meine 4,-€ teure Shimano CN-NX10 gewechselt. 🤟:p
Das ist aber auch keine seitlich verbiegbare Kette für Kettensschaltung, sondern eine "steife" für Nabenschaltung oder Singlespeed. Die halten immer länger.
Hatte ich aber auch schon erwähnt.
 
mango

mango

Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
486
Ort
ruhrgebiet
Erst denken, dann schreiben.
1. Sind Motorradketten in allen Dimensionen viel dicker.
das war in etwa das was ich meinte. es wäre also möglich...

...ich hatte dich jetzt längere zeit aus meiner ignoreliste rausgenommen.

du gehst mir mit deinem geschreibsel einfach auf die nerven, und bist jetzt neben üps wieder drin.

komm gut weiter mit deiner aufgeblasen art durchs leben. 😉
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.135
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Erst denken, dann schreiben.
1. Sind Motorradketten in allen Dimensionen viel dicker.
..das war in etwa das was ich meinte. es wäre also möglich...
Nein, das wäre nicht möglich, denn eine Kette kann nie dicker, bzw. breiter sein, als die Abstände der Ritzel einer Kassette. Wenn du dickere Ketten willst, musst du wieder 6- oder 7-fach fahren oder eine Nabenschaltung
..komm gut weiter mit deiner aufgeblasen Art durchs Leben..
Lieber aufgeblasen, als null Ahnung von Technik und der Interpunktion und der Groß- und Kleinschreibung.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
8.316
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Oh, da spricht der Metallexperte. ....
Erst denken, dann schreiben.
Geht das auch irgendwie in freundlich? Sachliche Antwort ohne Ironie oder deine kleine Gehässigkeiten bitte.
Muss wirklich nicht sein, dass ein Thread schon auf der ersten Seite entgleist.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
283
Klar könnte man haltbarere Ketten bauen. Dafür müsste man anderes Material nehmen, vielleicht auch aufwändiger konstruieren usw. Nur tut man das wohl einfach deshalb nicht, weil 1. die Forschung sehr teuer wäre und 2. dann die neue, bessere Kette so teuer wäre, dass die Hersteller der Meinung sind, es lohne sich nicht. Also verkauft man einfach mehr von den "bewährten" Ketten und hat dann sogar ohne Mehraufwand mehr Gewinn.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.135
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
..Dafür müsste man anderes Material nehmen..
Ein anderes Material nehmen? Wenn das so einfach wäre. Aber woher nehmen?
Es gibt halt im Moment noch nix besseres dafür,
als hochwertigen und gehärteten Stahl.
Das einzige was helfen würde, wäre ein anderes Antriebskonzept,
wie Riemenantrieb mit Nabenschaltung.
Aber bessere Ketten, als wir jetzt haben, wird es wohl nie geben.
 
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
283
Das ist doch einzig eine Frage von Forschung&Entwicklung! Du tust so, als ob die jetzigen ausgeforscht wären. Das ist falsch. Die haben einen Stand erreicht, bei dem die Hersteller in bezug auf den zu erwartenden Gewinn zufrieden sind. Wenn so ein Kettenantrieb auf dem Mond oder Mars gebraucht werden würde, was meinst du, wie schnell man Ketten hätte, die leichter und viel haltbarer sind als die jetzigen.
Auch eine Etage darunter könnte man natürlich bessere bauen, aber es herrscht hier offenbar die Einschätzung, das lohne sich nicht (wohlgemerkt meint "lohnen" immer den Hersteller und nicht den Nutzer...). Man kann ja auch schlecht werben mit dem Hinweis: "Dieses Fahrrad hat die Super-Duper-Kette xy!". Das zieht offenbar nicht. Hingegen 30 Gänge oder Carbonfelgen, die nicht besser sind als gute Alu, lassen sich prima vermarkten. Also wird eben dieser Mist produziert und nicht eine haltbarere Kette.
So geht Marktwirtschaft: Gut ist, was sich verkauft. Und nicht, was von der Sache her gut ist.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
8.316
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Das ist doch einzig eine Frage von Forschung&Entwicklung! Du tust so, als ob die jetzigen ausgeforscht wären. Das ist falsch. Die haben einen Stand erreicht, bei dem die Hersteller in bezug auf den zu erwartenden Gewinn zufrieden sind.
Sehe ich völlig anders.
Früher hatte ich 3 x 7 fach XT Schaltung, habe nie über Kreuz geschaltet, also Kette vorne auf dem kleinen Ritzel, Kette hinten maximal bis Gang 3≈4 usw., also möglichst geringer Schräglauf der Kette.
Alles XT, Kette im Schnitt nach 1000 km durch, ohne Motor.
DSC_0504.jpg


Heute ist 1 x 10 bis 12 Standart, Schräglauf das einem Schlecht wird.
Kettenlinie 1.jpg
Kettenlinie 2.jpg


Und, im Gegensatz zu den Bildern vom Fuse oben, Motoren mit richtig Power zu meinen 100 kg, die an der Kette zerren.
Am Levo wechselte ich die Kette nach 2200, 2300 km.
Kassette nach 2 Ketten, also etwa bei 5000 km.
SRAM 3022 km 1 - Arbeitskopie 2.jpg
SRAM 1199 XX1 6.jpg


Bei der Rohloff Kette nach 5000 km ohne Ritzel. Bekannter am Delite hat die erste Kette jetzt schon 10.000 km drauf, ist nach der Lehre noch ok., tritt etwas weicher als ich, ist auch leichter.

KMC-e1-05.02.20  4.jpg


Bedeutet, Ketten sind heute erheblich (!) besser als 1990.

Aber ich bin auch kein Freund von Verschwörungstheorien sondern Techniker ;)
 
Blueser

Blueser

Mitglied seit
22.09.2018
Beiträge
1.274
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Und 2050 sind sie haltbarer als heute, wetten? ;)
 
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
283
@OldMan54

Argumentierst du GEGEN mich? Ich verstehe deine Beispiele als Untermauerung meiner Thesen.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
8.316
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
@Fritti
Ich bin mir sicher, dass hochwertige Kassetten, Ketten, dass heute technisch machbare abbilden.

Also wird eben dieser Mist produziert und nicht eine haltbarere Kette.
Dies Aussage halte ich für falsch, Rennteams, Tour de France Spitzenfahrer haben meines Wissens auch keine besseren Ketten, weil es keine besseren gibt 😎
Ich argumentiere nicht gegen dich, bin nur anderer Meinung.
 
E

eddi74

Mitglied seit
06.05.2019
Beiträge
17
Hallo, als im Sommer meine SRAM NX 1x11 Schaltung defekt war (Schaltwerk verbogen, Kette nach innen abgesprungen und eingeklemmt) hat mir der Radhändler eine Contec ebike Kette installiert.

CONTEC Fahrradketten - CONTEC - Professional Bike Components

Diese Kette hat nun bisher auf ca. 600km einen guten Eindruck gemacht. War aber mit 45,-€ auch sehr gut bezahlt.
 
Thema:

Was bringen hochwertige Shimano eBike Ketten?

Oben