Warum Selbstaufbau von Pedelecs (hier bitte keine S-Pedelecs diskutieren) durchaus immer noch interessant ist

Diskutiere Warum Selbstaufbau von Pedelecs (hier bitte keine S-Pedelecs diskutieren) durchaus immer noch interessant ist im Plauderecke Forum im Bereich Community; Ein breites Unterrohr allein macht aber aus einem "normalen" Rahmen noch lange keinen speziellen E-Bike-Rahmen. Kannst du dich mal etwas genauer...
camper510

camper510

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
5.619
Punkte Reaktionen
3.595
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Ein Rahmen, der für ein E-Bike vorgesehen ist. Breites Unterrohr, bei dem ein Hailong super passt z.B..
Ein breites Unterrohr allein macht aber aus einem "normalen" Rahmen noch lange keinen speziellen E-Bike-Rahmen.
Kannst du dich mal etwas genauer ausdrücken? Ein Hailong-Akku passt auch auf ein dünnes Unterrohr.
 
Delphis1982

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
1.122
Punkte Reaktionen
1.442
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500 Model 2014, BBSHD, 52V, 30A, 20Ah.
Sieht aber nicht gut aus.
Stimmt, sieht wirklich absolut mistig aus und lässt sich oftmals nur recht bescheiden befestigen.
Bei einem dünneren Unterrohr würde ich persönlich eher einen Gepäckträgerakku nehmen oder ein Softpack in einer Art Gepäckträgerbox.

Wenn ich jetzt noch die Verkabelung einigermaßen dezent verstecken kann, bin ich glücklich.
Aber man darf ruhig ein paar Kabel sehen können.
 
Meister783

Meister783

Teammitglied
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
13.118
Punkte Reaktionen
13.109
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
TSDZ2
Die Optik ist bei den meisten Eigenbauten sowieso Nebensache.
Das ist das selbe Rad.
Erst mit Nabenmotor und später mit Mittelmotor mit Drehmomentsteuerung.
seite.jpg

11-08-21.JPG
 
BikeAlex

BikeAlex

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
1.088
Punkte Reaktionen
1.182
Ort
Ingolstadt
Details E-Antrieb
Q128C, Phaserunner, CA-V3.12, 12s7p LG MH1,
Als Kilometerfresser habe ich selbst gebaut weil es keine für hohe Laufleistungen brauchbare Fertigpedelecs gibt. Und was mir auch enorm wichtig war ist ein wartungsarmes Pedelec. Nächste Jahr knacke ich die 60.000km und würde mir das Rad wieder genauso aufbauen. Meine mechanische Scheibenbremse ist ein Traum, bis auf Scheiben und Beläge wurde noch nichts getauscht. Auch keine Bowdenzüge! Der Nabenmotor ist ein Direktläufer, der wurde bis jetzt noch nie geöffnet, läuft wie am ersten Tag. Ketten halten bei mir mindestens 9000km. Die Kassette(Stahl) ist immer noch die erst und top in Schuss! Und der Akku wenn schlapp macht baue ich mir für den Bruchteil eines neuen Akkus eines Fertigpedelecs wieder einen neuen. Einige Dinge die viele verteufeln funktionieren wunderbar und benötigen kaum bis keine Wartungsarbeiten. Das spart Geld und Zeit und ich kann einfach nur fahren.

Grüße
Alex
 
G

grosserschnurz

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.487
Punkte Reaktionen
1.829
Ort
Grossraum Stuttgart
Hi,

sinnvolle Planung unter Berücksichtigung des Budgets ist das A & O beim Selbstaufbau.

Z. B. Leichtbau um jeden Preis für jedes Fahrprofil ist natürlich schwerer als Leichtbau nur für die Straße bzw. befestigte Wege. Und nicht jeder Ebiker will ein Fully, das eigentlich Pflicht für "Abwegig" ist.

Und Ideen gibt es hier ja für Jedermann.
 
O

Opiwan

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
114
Ein breites Unterrohr allein macht aber aus einem "normalen" Rahmen noch lange keinen speziellen E-Bike-Rahmen.
Kannst du dich mal etwas genauer ausdrücken? Ein Hailong-Akku passt auch auf ein dünnes Unterrohr.
Ich kann dich beruhigen, es ist ein E-Bike-Rahmen. Ich weiß schon was ich mache.
Ja sicher geht ein Hailong auch an ein dünnes Rohr. Sieht nur schei... aus.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.898
Punkte Reaktionen
4.562
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Vielen Selbstbauern geht es nur um möglichst günstig
So würde ich das nicht ausdrücken. Sondern, dass ich 2000,- für ein Fahrrad zahle ist ausgeschlossen. Das ich in eine Fachwerkstatt fahre um "das Licht freizuschalten", ebenfalls :)
Ursprünglich - vor ca. 12 Jahren - habe ich übrigens aus dem Grund ein Pedelec gebaut, weil das eine legale Möglichkeit war ein Elektromobil selbst zu bauen. Deshalb bin ich so empfindlich wenn die Industrie das auch noch an sich reissen möchte.
 
Meister783

Meister783

Teammitglied
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
13.118
Punkte Reaktionen
13.109
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
TSDZ2
sinnvolle Planung unter Berücksichtigung des Budgets ist das A & O beim Selbstaufbau.
Manchmal bin ich mir da nicht so sicher.
habe ich übrigens aus dem Grund ein Pedelec gebaut
Ich, weil es zu der Zeit kaum etwas Vernünftiges zu kaufen gab.
Alles mehr etwas für Omas zum Einkaufen...
Industrie das auch noch an sich reissen möchte.
So sehe ich das nicht.
Nicht jeder hat die Zeit und Möglichkeit selber was zu bauen.
Und manche der Selbstbauer wären mit einem Fertigpedelec besser bedient.
 
O

Opiwan

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
114
Bafang und sonstige Motoren verbaue ich auch nicht. Da bin ich ja wieder beim Hersteller gebunden mit den dafür speziell angefertigten Controllern.
 
camper510

camper510

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
5.619
Punkte Reaktionen
3.595
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Ich kann dich beruhigen, es ist ein E-Bike-Rahmen. Ich weiß schon was ich mache.
Ich bin weder beunruhigt, noch bezweifele ich deine Fähigkeiten, ich will nur wissen, was an einem speziellen E-Bike-Rahmen anders ist, außer einem breiten Unterrohr.
 
O

Opiwan

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
114
Bedingt durch die Abmessungen der Rohre sind die Schweißnähte auch länger und stabiler.
 
Thema:

Warum Selbstaufbau von Pedelecs (hier bitte keine S-Pedelecs diskutieren) durchaus immer noch interessant ist

Oben