Warum Selbstaufbau durchaus immer noch interessant ist

Diskutiere Warum Selbstaufbau durchaus immer noch interessant ist im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, so richtig spontan geht nix! Man sollte sich schon etwas auskennen und nicht nur auf sein Baugefühl verlassen. Ich habe mir, wenn man es...
G

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.320
Punkte Reaktionen
1.702
Ort
Grossraum Stuttgart
Der Hersteller sagt natürlich nein, er will ja neue Räder verkaufen und nicht irgendwelche Eigenschaften zusichern, die er nicht getestet hat und selbst wenn er sie getestet hat bleibt ja immer ein Restrisiko, sonst gäbe es ja überhaupt keine Defekte mehr an Fahrrädern. Wieso sollte er sich da für lau ein Haftungsrisiko ins Boot holen?

@Hansmaier: Sehr viele interessieren doch gar nicht oder nur ganz am Rand für die Trails und die Bikeparks. Die fahren 98% Straße oder Waldautobahn, die wollen Fully wegen Fahrkomfort.
Ich seh jetzt den 80jährigen GrossenSchnurz nicht am Doppelsprung, mich auch nicht...
Ein relativ neues bike umzurüsten lohnt sich finanziell eher nicht, entweder man nimmt was günstiges, dann kommt halt auch wieder ein schweres E-Bike mit Billigparts raus, oder was hochwertiges, das ist dann oft inkompatibel vom Tretlager her z.B. und dann konkurriert man preislich halt mit seiner Bastelbude gegen Fertigbikes.
Hallo,

so richtig spontan geht nix! Man sollte sich schon etwas auskennen und nicht nur auf sein Baugefühl verlassen.

Ich habe mir, wenn man es so nennen will, eine Sammlung hochwertiger Teile Anbauteile wie Laufräder, Scheibenbremsanlagen, Lenker Dämpfer, Vorbauten usw. zugelegt u. a. auch Restbestände von Fahrradhändlern übernommen und habe entsprechende Kenntnis, was "gebraucht auch noch gut" ist und scheue mich nicht, auch mal in die Eifel oder in den Schwarzwald zu fahren um mir die angedachten Scalpels anzuschauen und direkte Preisverhandlungen zu führen.

Dies macht es mir leichter spontan an Gutes ran zu kommen.

Per ebay geht manchmal auch, man kann da natürlich auch auf die Nase fallen wenn man sich nicht auskennt.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
6.388
Punkte Reaktionen
8.110
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Das verstehe ich nicht.
Hat man dann radzeitlebens keine Chance, den Akku zerstörungsfrei vom Rahmen zu trennen? Das ist ja eigentlich unfassbar. Gibt es dafür Beispiele?

Ich fahre z.b. ein Grace One. Der Ausbau dauert ca. 2h.
 
UR-MIFA

UR-MIFA

Dabei seit
23.01.2021
Beiträge
303
Punkte Reaktionen
356
Ort
NB
Details E-Antrieb
TSDZ2 > Canyon, Mifa, Velotraum, Villiger
So ein "Selbstaufbau" kann auch mal ganz pragmatisch und muss nicht immer besonders leicht oder schön sein:

Das Radl war mal Beifang beim Erwerb einer Rohloffnabe und hat dafür eine ausgemusterte Schaltung und Hinterrad bekommen.

radl.JPG


Das vorgesehene Einsatzgebiet ist die sichere Fahrt auf Eis und durch Schnee. Die Spikereifen bleiben immer montiert und müssen nicht mehr zwei Mal im Jahr gewechselt werden. Das war die letzten Jahre immer eine weniger beliebte und nicht ganz unaufwändige Tätigkeit.

spike.JPG


Der Motor stammt aus der aktuelle Rabattaktion von Enerdan, da konnte ich nicht widerstehen. Ein bereits vorhandene Akku wird dann wechselseitig verwendet.

motor.JPG


Gleichzeitig stehen nun als Ersatzteil ein Motor, ein Sensor und ein Display für die bereits vorhandenen Umbau-Pedelecs sofort zur Verfügung.

Das macht Selbstaufbauten noch immer interessant.
 
Meister783

Meister783

Teammitglied
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
12.875
Punkte Reaktionen
12.516
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
TSDZ2
Ich habe vor über 10 Jahren mit einem Umbau angefangen weil ich nicht wusste ob es mir Spass macht, und auch weil es nichts Vernünftiges gab.
Was Gebrauchtes würde ich nicht kaufen, weil ich nur mir selber traue.
Würde ich jetzt anfangen würde ich wahrscheinlich ein Fertigpedelec kaufen.
Es gibt jetzt richtig tolle Pedelecs für jeden Geschmack.
Ich selber werde aber weiter meine Pedelecs bauen, weil es mir einfach Spass macht.
 
Atmelfreak

Atmelfreak

Dabei seit
06.07.2015
Beiträge
902
Punkte Reaktionen
397
Ort
Berliner Umland
Details E-Antrieb
Bafang SYX-E HR, EBS Plug & Drive V2
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
876
Punkte Reaktionen
599
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Toll, dieser Selbtsbeweihräucherungsthread. Meine Antwort ist ebenso sinnvoll: Bau halt ein Haus mit Garage, dann hat sich das Hochgetrage in den zweiten Stock erledigt.
Genau! Oder ein Gebäude mit Fahrstuhl besetzen! Zum Beispiel den Bundestag in Berlin! Echt sinnvoller Kommentar!
 
Erzbrummel

Erzbrummel

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
1.172
Punkte Reaktionen
859
Ort
Marienberg im Weltkulturerbe Erzgebirgsregion
Details E-Antrieb
CUBE STEREO Hybride 140HPA TSDZ2 im Einbaukäfig
Okay, ich bin noch jung (58), optimistisch trotz Tumore, Hemischlitten, Diabetes, Adipos........... und noch Einiges, scheissegal, gestorben wird erst zum Schluss!:eek:
:rolleyes::ROFLMAO:😇
Ich bin gerade am Bike Nr. 11, mein Nachbar hat ein 11 Jahre altes Diamantrad mit Bionix und Felgenbremsen..., zu alt und zu schlecht (ungefedert) mit Bodyweight 130Kg+..., er ist halt auch ein guter Freund, deshalb habe ich mal die Maße von seinem Oldy abgenommen und packe diese und mein ganzes Wissen in ein Hardtail mit SR Suntur Trapezstütze und Manitou Mattoc 120mm, dazu noch 2x DT swiss Räder und 720Wh... . Vielleicht will er es ja nach einer Probefahrt gern haben, wen nicht..., es finden sich immer neue Wege... .🌈
🌅
 
Zuletzt bearbeitet:
Erzbrummel

Erzbrummel

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
1.172
Punkte Reaktionen
859
Ort
Marienberg im Weltkulturerbe Erzgebirgsregion
Details E-Antrieb
CUBE STEREO Hybride 140HPA TSDZ2 im Einbaukäfig
Die minimalen Funktionen...
Kann man damit auch im Unter (Einstellungs-) Menü die Radgröße, Magnetanzahl, Amperefreigabe, Anfahrhilfe und Vmax einstellen?:unsure:
 
maspalomas

maspalomas

Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
1.514
Punkte Reaktionen
2.647
Ort
35100 Maspalomas / Spanien
Details E-Antrieb
Mountain Cycle San Andreas BBS02
Vor dem Bauen haben die Goetter das Fahren gesetz.
Wohl dem, der vor der Projektplanung genau weiss, was er damit fahren will.
Mit dieser Philosophie bin ich klar gekommen, habe mir in den letzten 10 Jahren 4 Bikes gebaut ( das 4. nur weil das 1. gestohlen wurde).
Ein zuverlaessiges 17 kg. Strassenfully.
Ein Enduro 23 kg. fuer vulkanische S3 Trails und ein huebsches 20 Zoeller „Eisdielen Ready“ fuer die Stadt und Einkauf.
Keine der drei kann den anderen ersetzen und ich bin zufrieden mit allen dreien.
Desto trotz reizen mich ; moderne Rahmengeometrie mit laengeren Radstand und flachen Gabelwinkel. Steckachsen. Vorne grosse Bremsscheibe. leichte Laufraeder und ein moderner Controller wie der von Innotrace, in meinen alten Tagen nochmal taetig zu werden.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
876
Punkte Reaktionen
599
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Vor dem Bauen haben die Goetter das Fahren gesetz.
Wohl dem, der vor der Projektplanung genau weiss, was er damit fahren will.
Mit dieser Philosophie bin ich klar gekommen, habe mir in den letzten 10 Jahren 4 Bikes gebaut ( das 4. nur weil das 1. gestohlen wurde).
Ein zuverlaessiges 17 kg. Strassenfully.
Ein Enduro 23 kg. fuer vulkanische S3 Trails und ein huebsches 20 Zoeller „Eisdielen Ready“ fuer die Stadt und Einkauf.
Keine der drei kann den anderen ersetzen und ich bin zufrieden mit allen dreien.
Desto trotz reizen mich ; moderne Rahmengeometrie mit laengeren Radstand und flachen Gabelwinkel. Steckachsen. Vorne grosse Bremsscheibe. leichte Laufraeder und ein moderner Controller wie der von Innotrace, in meinen alten Tagen nochmal taetig zu werden.
Fotos bitte!
 
R

rd1956

Dabei seit
14.03.2016
Beiträge
228
Punkte Reaktionen
178
Ich habe nicht alles gelesen, aber in einigen Beiträgen kam der Eindruck auf, dass leichte Selbstaufbauten spartanische, nicht alltagstaugliche Bastellösungen darstellen. Hier meine Erfahrung nach 7000km mit meinem Aufbau:
Leichtes Trekkingrad mit Mittelmotor
und dem Aufbau meiner Frau (Bild bei der Alpenüberquerung):
index.php



Noch ein Bild von meinem Rad dieses Jahr an der Ardeche (genauer Nebenfluss Baume):

2021-10-26-10-54-16-107.jpg



Das Rad meiner Frau wog zunächst 19kg, jetzt 21kg (wegen Änderung: Bereifung, Stahlgabel, Komfortsattel, SLX11-fach, Ständer).
Meines anfangs (s. Link oben) 17,8kg, jetzt ca.18,8kg. (wegen Änderung: Ständer, Bereifung, SLX 11fach, Griffe).

Beide haben inzwischen diverse Radurlaube mit Gepäck hinter sich. Beide haben 420Wh Akkus. Im Urlaub bei meiner Frau parallel über Diodenweiche ein weiterer Akku in der Ortliebtasche, dann 750Wh.

Mit meinem Rad bin ich auch schon 350km ohne Motorunterstützung gefahren, weil eine 20 Jahre jüngere Frau mit Normalrad mit dabei war, die keine richtige Raderfahrung hatte. Aus Fairness habe ich dann den Motor abgeschaltet.
Danach habe ich die zusätzliche Leistung des BBS01 gemessen: Ohne Motorunterstützung sind es ca. 6Watt zusätzlich im Vergleich zur Ultegra-Schaltung an meinem Rennrad bei 70er Kadenz.

Zum Thema Bastellösung: Die Freundinnen meiner Frau:" Ist das wirklich ein eBike? Ist das nicht ein Jugendrad, so kompakt wie das ist?". Mein Rad wurde schon mehrfach von Fremden als schönes Rad gelobt. Viele scheinen inzwischen zu glauben, dass eBikes nach eMofa aussehen müssen und entsprechen schwer sein müssen.

MEIN Fazit: Unsere Räder sind einigermaßen leicht und erfüllen UNSERE Alltagsanforderungen recht genau. Mit entsprechendem know how denke ich, kann man relativ preisgünstig sein "eigenes Pflichtenheft" ziemlich genau mit einem Selbstaufbau umsetzen. Die dabei heraus kommenden Räder können dann sehr unterschiedlich sein.
 

Anhänge

  • 2021-10-26-10-54-16-107.jpg
    2021-10-26-10-54-16-107.jpg
    366,8 KB · Aufrufe: 50
Zuletzt bearbeitet:
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
876
Punkte Reaktionen
599
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Maspalomas hat mir via PM Fotos geschickt!
Mördergeile Teile!
Die gehören veröffentlicht!
Das ist öffentliches Interesse!
 
Thema:

Warum Selbstaufbau durchaus immer noch interessant ist

Oben