Warum ist die Vorderradbremse bei Fahrrädern links und nicht rechts wie bei Motorrädern?

Diskutiere Warum ist die Vorderradbremse bei Fahrrädern links und nicht rechts wie bei Motorrädern? im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Na ja, wie bindend kann ich nicht beurteilen, es gibt in Deutschland nur wenige Unece Regelungen, die nicht umgesetzt werden. Kann man auf der...
T

Toppolino

Dabei seit
26.12.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
15
Kann dann ja wohl nicht soooooo bindend sein wie du behauptest! ;)
Na ja, wie bindend kann ich nicht beurteilen, es gibt in Deutschland nur wenige Unece Regelungen, die nicht umgesetzt werden. Kann man auf der Seite des Bundesverkehrsministeriums nachlesen. Gruß Ully
 
T

Toppolino

Dabei seit
26.12.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
15
Interessant ,aber gilt nur für Räder mit Versicherungskennzeichen.

Wichtig ist, dass alle Fahrzeuge aus der Fahrzeugklasse L versicherungspflichtig sind. Für die Fahrzeugklasse L7e muss eine Versicherung also ebenso vorliegen wie für di
e Klassen L1e bis L5e.
Gleiches gilt für unterstützte Fahrräder, die zwar eine Trethilfe besitzen, deren Nenndauerleistung aber 0.25 kW nicht überschreitet und deren Motor die Unterstützung bei 25 km/h bzw. früher einstellt. Auch auf Fahrzeug
e, die durch Fußgänger geführt werden, trifft die Klassifizierung nicht zu.
Okay, habe ich und sehe ich auch so, wollte damit nur auf dilledop reagieren, der meinte es stehe nirgendwo geschrieben und das stimmt nunmal nicht. Da ich keine Lust habe mich deswegen zu streiten oder ewig weiter zu diskutieren, bin ich hiermit raus aus der Diskussion.
 
Cuberider

Cuberider

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
690
Punkte Reaktionen
363
Ort
DE-MKK
Details E-Antrieb
Cube Reaction Hybrid SL Bosch Performance CX 2016
Für mich sind das zwei völlig unterschiedliche Maschinen die ich beide gelernt habe zu bedienen und da besteht auch keine Verwechslungsgefahr, ich merke instinktiv was ich unter mir habe, ein Fahrrad oder ein Motorrad. Ein Gabelstapler geht wieder anders. Beim LKW ist der erste Gang in der Gegenrichtung wie bei meinem gewohnten Auto. Beim Nachbarauto ist der Rückwärtsgang nach hinten, nicht nach vorne. Das eine Rad hat Rücktritt, das andere Kettenschaltung. Und doch klappt das alles. Selbst ein Dreigang Rücktritt Fahrrad mit VR Bremse rechts kein Problem.
Das einzige was mich immer wieder in Gefahrensituationen bringt ist ein Fahrrad mit vertauschten Bremsen. Das bekomm ich einfach nicht hin. :LOL:
 
Jibbo01

Jibbo01

Dabei seit
27.11.2018
Beiträge
245
Punkte Reaktionen
236
Ort
31582
Details E-Antrieb
Bafang Rmg 06 mit JMW Steuerung
Und noch was: Vorsicht beim Spaghetti-Essen, man kann sich mit der Gabel die Augen ausstechen :p:p
... und nicht in die Sonne sehen - wenn sie plötzlich zur Nova wird sieht man wegen der Blendung kurz nichts...
:eek::eek:

;):giggle:

Ich drehe Die Spagehti Gabel mit der Linken Hand. Ist das dann gefährlicher als mit rechts?
;-)
 
R

racetec1

Dabei seit
01.08.2021
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
24
Letztendlich muss doch jeder für sich entscheiden, mit welcher Hand er die Vorderradbremse am besten im Griff hat und dosieren kann.
Ich habe die Vorderradbremse auf dem rechten Bremshebel liegen und kann sie so am besten dosieren. Wenn die Leitungsführung nicht dagegen spricht ist das doch ok.
Ich bremse die XT mit einem Finger und kann dabei noch den Drehgriff der Enviolo TR Schaltung bedienen.
Bisher habe ich noch keine Nachteile gegenüber der klassischen Anordnung festgestellt.
 
A

allmecht

Dabei seit
26.09.2021
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
32
Beim S pedelec muss die Vorderradbremse rechts sein, auserdem kann man beim Motorrad auch ohne Abs eine Gefahrenbremsung ohne Überschlag machen. Man muss es halt nur üben ,z.B. Sicherheitstraining oder Rennstrecke.
Die Vorderradbremse muss nirgend rechts sein. Die Hersteller bauen es so. Außerdem sprach ich vom Fahrrad. Gefahrenbremsung beim Fahrrad: Überschlag, daher Vorderrad links. Beim Motorrad haben ABS und Überschlag so wirklich gar nichts mit einander zu tun. Wenn Du eine richtige Gefahrenbremsung mit einem Motorrad ohne ABS machst, liegste eh auf der Schnauze. Da hilft kein Sicherheitstraining und eine Rennstrecke ebenfalls nicht.
 
cubernaut

cubernaut

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
2.243
Punkte Reaktionen
3.137
Ort
HHer Umland
Details E-Antrieb
Performance Line 25, Performance L. 45, Syno Drive
Wenn ich auf dem Motorrad sitze (saß), schaltet meine Kopf automatisch um. Bei meinem Brompton war nach meiner ersten Probefahrt und nach Kauf klar: bitte mit umgebauten Bremsen übergeben (links = vorn, rechts = hinten).
 
cubernaut

cubernaut

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
2.243
Punkte Reaktionen
3.137
Ort
HHer Umland
Details E-Antrieb
Performance Line 25, Performance L. 45, Syno Drive
Für mich sind das zwei völlig unterschiedliche Maschinen die ich beide gelernt habe zu bedienen und da besteht auch keine Verwechslungsgefahr, ich merke instinktiv was ich unter mir habe, ein Fahrrad oder ein Motorrad. Ein Gabelstapler geht wieder anders. Beim LKW ist der erste Gang in der Gegenrichtung wie bei meinem gewohnten Auto. Beim Nachbarauto ist der Rückwärtsgang nach hinten, nicht nach vorne. Das eine Rad hat Rücktritt, das andere Kettenschaltung. Und doch klappt das alles. Selbst ein Dreigang Rücktritt Fahrrad mit VR Bremse rechts kein Problem.
Das einzige was mich immer wieder in Gefahrensituationen bringt ist ein Fahrrad mit vertauschten Bremsen. Das bekomm ich einfach nicht hin. :LOL:
Geht mir mit Ausnahme LKW und Stapler auch so (darf und kann ich nicht fahren).
 
T

Tinkerer

Dabei seit
16.01.2019
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
394
Oh shit, hoffentlich ist mein Roller nicht mit einer illegal ausgeführten Bremseinrichtung ausgestatte. :oops:

4lfkv4.jpg

Ah nee, warte! Kein Kennzeichen. Nochmal Glück gehabt. 😥 Zum Glück kann das jeder so handhaben, wie er es bevorzugt. Warum man jemand anders seine persönliche Vorliebe aufzwingen wollte, kann ich nicht nachvollziehen, sry. Soll doch jeder mit rechts vorne bremsen, der damit besser zurecht kommt, ich bleib trotzdem bei links. Aber warum sollte ich behaupten, das wäre der einzig wahre Weg(TM)?
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.164
Punkte Reaktionen
804
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Sehe ich auch so. Im Zweifel wie es jeder eben besser kann.


Einzige Ausnahme ist die Bremse für vorne rechts beim Motorrad.

Gasgriff ist rechts. Also ist es eine Handbewegung das Gas wegnehmen und mit der wichtigsten Bremse beim Motorrad, der voderen zu bremsen.
 
Gernot1610

Gernot1610

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
224
Punkte Reaktionen
419
Details E-Antrieb
Conway eWME 629 Shimano Steps8000
... Wenn Du eine richtige Gefahrenbremsung mit einem Motorrad ohne ABS machst, liegste eh auf der Schnauze. Da hilft kein Sicherheitstraining und eine Rennstrecke ebenfalls nicht.
... wenn man nicht Fahren/Bremsen kann ja, ansonsten Quatsch. Und dann dieses immer wieder vorgebrachte "Überschlag"-Mantra. Weder mit dem Motorrad, noch mit dem Fahrrad überschlage ich mich wenn das Vorderrad blockiert. Das Vorderrad rutscht, und wenn ich die Bremse nicht löse, dann rutscht es seitlich weg. Abgesehen von viel, viel, viel Fahrpraxis kann ein Fahrsicherheitstraining nicht schaden (besonders bei den Überschlag-Gläubigen). Bei jeglichem Fahrrad/Motorrad sind 2 unabhängige Bremsen vorgeschrieben, mehr nicht. Weder wo montiert, noch welche Bauart. Die Verteilung rechts/links ist historisch bedingt, sonst nichts.
 
T

Toppolino

Dabei seit
26.12.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
15
@allmecht
Du kannst offenbar nicht richtig bremsen. Oder fährst du gar kein Motorrad?
Ich habe schon mehrere Gefahrenbremsungen ohne ABS, teils mit blockiertem Vorderrad, erfolgreich hinter mich gebracht.
Geht mir genauso, in über 40 Jahren Motorrad fahren, davon einige Tausend Kilometer auf der Rennstrecke, habe ich es schon oft erlebt.
 
Gernot1610

Gernot1610

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
224
Punkte Reaktionen
419
Details E-Antrieb
Conway eWME 629 Shimano Steps8000
... ich erinner mich noch gut an die Aufkleber "Achtung! ABS" bei den Leuten die dachten ihr Bremsweg würde sich durch ABS verkürzen :LOL:
 
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.680
Punkte Reaktionen
3.492
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
Wenn Du eine richtige Gefahrenbremsung mit einem Motorrad ohne ABS machst, liegste eh auf der Schnauze.
Hüstel. Ich habe meinen Führerschein Klasse I MItte der 70er gemacht. Da gab es nicht mal an Autos ein ABS.
Ich kann mich da nicht an einen Überschlag erinnern, trotz gelegentlich kurzzeitig pfeifender Reifen. Auch in der Motorrad war das eher kein Thema ...

Die Behauptung, dass der Bremshebel für die Vorderbremse an Fahrrädern deshalb links montiert wurde, um einen Überschlag zu verhindern, ist eine moderne Legende bzw. eine Ausrede, die gerne beim Verkauf von Rädern mit schlecht zusammengeschusterten Bremsanlagen verwendet wird. Wichtig ist, dass das Übersetzungsverhältnis von der Hand zur Bewegung der Bremsklötze stimmig ist und die Bremsen nicht zum Blockieren neigen. Letzteres war z.B. mit V-Brakes und manchen eigentlich für Cantilever-Bremsen vorgesehenen Bremshebeln möglich. Generell neigen hydraulische Bremsen (Scheiben- oder Felgenbremsen) weniger zum Blockieren und folgen der Handkraft auch beim Lösen des Griffes zügig.

Gut ist, wenn eine Gefahrenbremsung ohne jegliches Nachdenken in möglichst kurzer Zeit eingeleitet werden kann, bei Bedarf gerne mit einem durch hinreichende Übung erworbenen Reflex. Alternativ liegt die persönliche angemessene Geschwindigkeit nach §3 StVO halt genügend viele km/h niedriger. Beim Fahrrad ist das netterweise deutlich leichter als beim Auto einzuhalten. Dann kann man es sich auch einige 100 Millisekunden lang überlegen, an welchem Hebel man nun stärker (oder überhaupt) zieht.
 
Thema:

Warum ist die Vorderradbremse bei Fahrrädern links und nicht rechts wie bei Motorrädern?

Warum ist die Vorderradbremse bei Fahrrädern links und nicht rechts wie bei Motorrädern? - Ähnliche Themen

Bafang Fahrbericht Retro CoffeeCruiser: Hallo! Ich wurde gefragt ob, ich ein Bericht zu meinem Retro Pedelec Cruiser machen kann. Und hier die Antwort: Ja kann ich, erwartet aber nicht...
Haibike Bremsgriff links/rechts vertauschen: ich möchte an meinem neuen Fullseven Pro die Bremsgriffe tauschen, so dass ich rechts (wie am Motorrad) die Vorderradbremse habe. Nun ist das...
Fischer Fischer EM 1724 Erfahrungsbericht e-bike rookie: Hallo Pedelec Forum, ich habe hier immer nur mitgelesen und möchte mich jetzt für die vielen nützlichen Infos, die ich hier bekommen habe, mit...
Oben