Warum habt ihr euer E-Bike getunt / umgehen der Abregelgrenze (bitte keine Rechtsdiskussion) ?

Diskutiere Warum habt ihr euer E-Bike getunt / umgehen der Abregelgrenze (bitte keine Rechtsdiskussion) ? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Man liest hier im Forum relativ häufig vom E-Bike Tuning; umgehen der Abregelgrenze von 25 km/h. Mich würden hierzu Eure Beweggründe...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Butzelfutzel

Themenstarter
Dabei seit
22.10.2020
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
269
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Man liest hier im Forum relativ häufig vom E-Bike Tuning; umgehen der Abregelgrenze von 25 km/h.

Mich würden hierzu Eure Beweggründe interessieren. Bitte keine Rechtsdiskussion oder Aussagen die nicht Eure Meinung darstellen / zum Thema passen. Ich bin gespannt auf die Gründe hierfür.

Beispiele die meiner Meinung nach einen Beweggrund darstellen könnten:

- Ich fahre regelmäßig ins Geschäft und möchte einfach schneller ankommen.
- Ich fahre regelmäßig mit anderen Radlern, die alle schneller unterwegs sind (Rennrad, anderer Motor etc.)


Also los, ich bin auf Eure ehrlichen Antworten gespannt.
 
G

Genusspendler

Dabei seit
29.12.2021
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
83
Ort
Thüringen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX G2
Für Händler gibt es sie in rot, um damit verschiedene Fahrzeuge fahren zu können.
Ok wieder was dazugelernt, wobei ich nicht glaube, dass der Kollege gestern eine Test- und/oder Überführungsfahrt ausgeführt hat 🙈
Um mal wieder zum eigentlichen Thema zurückzukommen, warum es gemacht wird. Weil es zu einfach geht. Und sicher sucht man dann Gründe, Ausreden, Rechtfertigungen, die rechtlichen Folgen sind ja mal nicht ganz ohne und man geht ein gewisses Risiko ein, welches von vielen vermutlich aber als eher gering eingeschätzt wird. Auf der einen Seite bleiben Kontrollen, wo man entlarvt werden könnte. Aber Berlin hat ja den bösen Tunern gezeigt, was passiert, wenn man eine ganze „Bande“ hipper VanMoof-Fahrer aus dem Verkehr ziehen will. Erst war ich davon ausgegangen, da will man mal medienwirksam ein Exempel statuieren, aber meiner Wahrnehmung ging der Schuss nach hinten los. Auf der anderen Seite bleibt das Unfallrisiko. Naja wenn man es nicht übertreibt, ist auch das überschaubar.
Was mich aber wundert, wenn Tunen das größte Problem ist, warum schaffen es zum einen die BigPlayer am Markt nicht, einen wirklich wirksamen Manipulationsschutz zu implementieren und zum Anderen, warum ist die Politik nicht in der Lage bzw. Willens dem Tuning einen Riegel vorzuschieben?
Dafür gibt es für mich nur eine Erklärung, man will es (aktuell) nicht, genauso wenig wie die Gesetze an die Realität anzupassen.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.108
Punkte Reaktionen
13.169
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Beim Tuning ist der Handel legal und die Nutzung eine Straftat. Im Gegensatz dazu, ist der Drogenhandel eine Straftat und der Konsum nicht.

Wer straffrei durchs Leben will, sollte Module verkaufen und Drogen konsumieren. 😁
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.944
Punkte Reaktionen
2.671
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Sped Fahrer verstecken ihr Kennzeichen im Rucksack, um nicht wiedererkannt zu werden. Davor haben sie Angst.
Ja klar ... habe ich zu meinen S-Ped Zeiten aber auch nie gemacht ... und es gibt hier auch recht wenige die das tun. Beim getunten Pedelec sind es nunmal alle ...
Sped Fahrer fahren verbotenerweise auf Radwegen und durch den Wald, weil sie Angst haben, auf der Straße zu fahren.
Ja klar ist das ein wesentliches Argument. Ich bin immer nur dort auf dem Radweg gefahren wo die Straße mir zu gefährlich erschien. Ein weiteres Argument waren bessere Verbindungsmöglichkeiten bei Nutzung von geeigneten Radwegen.
Getunte Pedelecs sind immer auf verbotenen Wegen unterwegs sobald sie sich im öffentlichen Verkehr bewegen.
Sped Fahrer fahren ein versichertes Kraftrad, weil sie Angst haben, den von ihnen verursachten Schaden selbst zu zahlen.
Nein ... sie versichern ihr S-Ped weil sie es müssen und weil das System der KFZ-Pflichtversicherung gut und sinnvoll ist. Für beide Seiten! Und wenn du im Falle eines Unfalls sagen kannst: He Leute dumm gelaufen! Ich zahle euren Schaden (egal in welcher Höhe) aus der eigenen Tasche ... okay dann ist das deine freie Entscheidung ... wenn du die finanziellen Möglichkeiten hast.
 
I

Ich

Dabei seit
05.08.2013
Beiträge
755
Punkte Reaktionen
662
Details E-Antrieb
1x28"Bafang Mittelmotor und div. andere
Ich vermute, dass ein ganz verbreiteter Grund für das Entdrosseln der ist, dass das jeweilige Pedelec unharmonisch abregelt.

Ein anderer Grund ein Pedelec schneller zu machen kann der sein, dass man die Fahrzeiten für bestimmte Strecken mit unterschiedlichen V-Max noch nie genau gemessen hat. Wüsste man, wie wenig Zeit man meistens nur sparen kann, dann hätte man gleich vom Entdrosseln abgesehen.

Und dann ist da noch der Grund mit dem eigenen Ego, dass bei vielen Menschen gestärkt wird, wenn man gegenüber anderen Menschen überlegen auftreten, bzw. überlegen davonfahren kann. Und je mehr Menschen sich jetzt über die Nennung dieses Punktes aufregen oder diesen kritisieren, desto mehr zeigen sie, dass sie ertappt wurden und wollen die Wahrheit jetzt ganz schnell loswerden und bekämpfen.
Fakt ist aber, dass es ähnlich ist wie beim Auto, da wollen auch ganz viele Menschen das schnellere oder das schnellste Auto haben und kaufen aus dem Grund eines mit viel Leistung. Gleiches kann auch für Motorräder und Motorroller gelten. Man möchte immer gerne einer der schnelleren der jeweiligen Fahrzeuggattung sein. Es fing sicher früher schon zufuß oder auf dem Pferd an. Wer hat das schnellere Pferd:))

Viele von uns haben sicher diese und ähnliche Punkte selbst durchgemacht und befinden sich entweder noch irgendwo dort, oder sie sind ebenfalls schon beim Genussradler und auch sonst allgemein beim Genussfahrer angekommen, wo es nicht mehr um Geschwindigkeit geht, sondern nur noch um den Genuss der Fahrt mit moderatem Tempo.
 
HNFXD3

HNFXD3

Dabei seit
08.01.2022
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
15
@Ich

Das ist auch der Grund warum eine Erhöhung auf 32 km/h nichts bringt, da der kurz darauffolgende Ruf nach Tempo 50 km/h nicht lange auf sich warten lassen würde. Obwohl auch ich eine Erhöhung auf Tempo 30 km/h wegen der vielen 30er Zonen befürworten würde 😉.
 
I

Ich

Dabei seit
05.08.2013
Beiträge
755
Punkte Reaktionen
662
Details E-Antrieb
1x28"Bafang Mittelmotor und div. andere
Das ist auch der Grund warum eine Erhöhung auf 32 km/h nichts bringt, da der kurz darauffolgende Ruf nach Tempo 50 km/h nicht lange auf sich warten lassen würde. Obwohl auch ich eine Erhöhung auf Tempo 30 km/h wegen der vielen 30er Zonen befürworten würde 😉.
Genau so ist es mit 32 statt 25.

Zu den Tempo 30 Zonen:
Da bin ich für einen weiteren Ausbau der Radwege, dann hat man die Probleme nicht, dass Autos und Fahrräder Straßen gemeinsam benutzen müssen.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.108
Punkte Reaktionen
13.169
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
So ist es.

Statt sich für Pedelec 32, welches ein kastrieres S-Pedelec wäre, einzusetzen, könnte man sich ja auch für bessere Rahmenbedingungen für das S-Pedelec einsetzen.

Wem das zu schnell ist, der kann auch problemlos langsamer fahren.

Meiner Meinung nach sollte man den Handel mit den Modulen verbieten und den Besitz gleich mit, dann gäbe es auch die schon öfter erwähnte unklare Rechtslage nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
388
Punkte Reaktionen
488
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
So ist es.

Statt sich für Pedelec 32, welches ein kastrieres S-Pedelec wäre, einzusetzen, könnte man sich ja auch für bessere Rahmenbedingungen für das S-Pedelec einsetzen.

Wem das zu schnell ist, der kann auch problemlos langsamer fahren.

Meiner Meinung nach sollte man den Handel mit den Modulen verbieten und den Besitz gleich mit, dann gäbe es auch die schon öfter erwähnte unklare Rechtslage nicht mehr.
Eben nicht. Denn die Rufe nach 32 Km/h kommen ja von Personen, die eben kein S wollen, weil sie nur die Vorteile auskosten wollen, aber zu keinen Eingeständnissen bereit sind. Schneller fahren? Ja!

Radwege nutzen? Ja!

Keine Versicherung? Ja!

Keine Steuern/Abgaben? Ja!

Helmpflicht? Nein!

S Pedelec? Nein, zu teuer, Hersteller böse!

Daher ist der Fall klar: am einfachsten geht es mit einer illegalen Manipulation an einem Pedelec. Das geht so einfach, dass die Hersteller es ja praktisch „vorbereitet“ haben.

Meine Meinung: es ist und bleibt nicht erlaubt.
 
R

Ravenous

Dabei seit
22.10.2019
Beiträge
1.065
Punkte Reaktionen
1.124
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen 4
Keine Versicherung? Ja!

Keine Steuern/Abgaben? Ja!

Helmpflicht? Nein!

S Pedelec? Nein, zu teuer, Hersteller böse!
Völlig unnötige Polemik.

Ich fahre grundsätzlich nur mit Helm, habe selbstverständlich eine private Haftpflichtversicherung und der Preis ist mir völlig egal.

Trotzdem will ich kein S-Pedelec. Und auch kein Tuning! Ich will lediglich eine etwas höhere Abregelgrenze. So lange das legal nicht möglich ist, fahre ich ganz normal mein Pedelec.

Aber das wollen die S-Ped Anhänger ja nicht glauben.
 
QIOFan

QIOFan

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
661
Punkte Reaktionen
388
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
HNFXD3

HNFXD3

Dabei seit
08.01.2022
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
15
Helmpflicht? Nein!

H & H,

in meinen Augen die beiden einzigen Punkte die Pflicht werden sollten. Helmpflicht, weil das, was ich beruflich die letzten Jahre vom Asphalt geholt habe, den ein oder anderen zum Umdecken zwingen würde. Eigentlich müßte für nicht Helmträger unser Einführungsvideo von Zweiradunfällen Pflicht werden. Und Haftpflicht, weil meistens das gelackmeierte Unfallopfer der Loser ist. Das ist jedoch meine rein subjektive Meinung. Genug Elend gesehen in den letzten vierzig Jahre 😢. Sorry für OT.

👋
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.108
Punkte Reaktionen
13.169
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Aber das wollen die S-Ped Anhänger ja nicht glauben.

Natürlich darf jeder mit seinem Pedelec glücklich werden. Warum auch nicht.

Ich wäre es nicht, denn ich mag es gerne etwas schneller und fahre deshalb ein S-Pedelec.



Nur tunig ist halt überflüssig wie ein Kropf.
 
QIOFan

QIOFan

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
661
Punkte Reaktionen
388
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
Hab ich wieder abgeschafft, weil zuwenig radfahrerischer Reiz.
Genau. Und ich erst gar nicht angeschafft und schon gar kein Pedelec modifiziert. Die Auflagen sind ja strenger als bei einem Motorrad! Soferne man die Fahreigenschaften nicht so modded, dass das ganze FZG eine Einzeltypisierung benötigt, kann man da alles mögliche (mit ABE) anbauen: Sturzrahmen, Zusatztagfahrlichter, Gepäckbrücken, Windshield, anderer Lenker, Lenkergewichte, Griffe, Hebel... und das ganze wegen bloßer 45km/h. Lohnt sich nicht, sich näher mit S- Pedelecs zu befassen. Dann gleich einen E-Roller o.Ä.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.817
Punkte Reaktionen
11.410
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Hm, da sieht´s in der Tat recht finster aus.
Auf dem Papier ja. Aber Wayne interessierts? Ich durfte an meinem letzten S-Ped nichtmal den Sattel tauschen. Hab ich trotzdem gemacht, auch den Vorbau. Ich bin sogar mit einem Hinterrad mit anderer Motornummer gefahren, weil der alte defekt war und nicht mehr zu bekommen, der andere aber praktisch baugleich aber mit anderer Teilenummer gesegnet war als in den Papieren stand.

Selbst in dem unwahrscheinlichen Fall, dass es tatsächlich jemanden interessieren sollte, ist das immer noch ne ganz andere Hausnummer an Konsequenzen als beim Tuning.
 
QIOFan

QIOFan

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
661
Punkte Reaktionen
388
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
Helmpflicht, weil das, was ich beruflich die letzten Jahre vom Asphalt geholt habe, den ein oder anderen zum Umdecken zwingen würde.
Ja, aber damit ist kein Fahrradhelm gemeint. Zumindest nicht in AT. Bei uns darf sich der S- Pedelec Fahrer beim Louis um einen Shoei Integralhelm oder wenigstens Jethelm umschauen bevor er sich aufs Radl setzt. Es besteht nämlich Motorradhelmpflicht.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.817
Punkte Reaktionen
11.410
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
in meinen Augen die beiden einzigen Punkte die Pflicht werden sollten. Helmpflicht, weil das, was ich beruflich die letzten Jahre vom Asphalt geholt habe, den ein oder anderen zum
Nicht auch das noch, das wird anderswo schon in epischer Breite diskutiert. Hast bestimmt auch schon Leute mit Kopf- und Brandverletztungen aus Autos geholt oder Überschlagsopfer die zerquetscht wurden - forderst Du für Autofahrer auch Feuerschutzanzug, und Integralhelm und für die Autos Überrollkäfig und H-Gurte wie im Motorsport?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ich
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Warum habt ihr euer E-Bike getunt / umgehen der Abregelgrenze (bitte keine Rechtsdiskussion) ?

Warum habt ihr euer E-Bike getunt / umgehen der Abregelgrenze (bitte keine Rechtsdiskussion) ? - Ähnliche Themen

Leicht, effektiv, preiswert: E-bike Umbau mit 800g Gewicht! DIY für 200Euro! Fast nur Standardkomponenten: So, ich sollte endlich auch mal einen meiner Umbauten hier im Forum vorstellen, nachdem ich schon viele Infos herausgezogen habe. Der Umbau wurde...
Hilfe bei E-Bike Entscheidungsfindung: Hallo in die Runde! Ich bin neu hier und grüße die Mitglieder dieses Forums! Ich hoffe,hier in der richtigen Sparte zu sein,um mein Anliegen...
Ein Flachland-Einsteiger: Welches E-Bike passt zu mir?: Grüß Gott! Bin völlig ahnungslos und völlig überfordert: Motoren-, Antriebskonzepte, Kadenzen, Wirkungsgrade, Unterstützungsverhalten: Mein Gott...
Oben