Warum geht eine Rücktritt Bremse nicht

Diskutiere Warum geht eine Rücktritt Bremse nicht im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hi zusammen Mir fehlt im Moment das Verständnis warum ein normaler MM nicht mit einer Rücktritt Bremse funktioniert. Das sollte dem Motor doch...

markustoe

Dabei seit
27.06.2016
Beiträge
1.079
Ort
LU
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Hi zusammen

Mir fehlt im Moment das Verständnis warum ein normaler MM nicht mit einer Rücktritt Bremse funktioniert.

Das sollte dem Motor doch egal sein ob das Pedal rückwärts drehen kann oder nicht?

Wo ist mein Gedankenfehler?
 

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
844
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Weil bei vielen MM beim Rücktritt die Kette nicht bewegt wird?
 

markustoe

Dabei seit
27.06.2016
Beiträge
1.079
Ort
LU
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
??? Ein wenig nach hinten geht doch immer....
 

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.255
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Ein Freilauf ist beim Rückwärtstreten recht nützlich, besonders vor der Ampel. Und ohne Rücktritt bremst es sich inzwischen eher besser.
 

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.369
Der Grund ist eher technischer Natur.
Der Freilauf am Motor ist so ausgelegt daß der Freiläuft wenn man schneller tritt wie der Motor dreht.
Wenn der Motor schneller dreht wie die Kurbel überträgt er Kraft und ohne 2. Freilauf wird die Kurbel nach vorne gedreht.
Da E-Motoren gerne nachlaufen würde ohne 2. Freilauf beim anhalten die Kurbel nach vorne drehen. Und dadurch der Motor wieder angeschaltet.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.688
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Da E-Motoren gerne nachlaufen würde ohne 2. Freilauf beim anhalten die Kurbel nach vorne drehen. Und dadurch der Motor wieder angeschaltet.
Mal ganz abgesehen davon, dass die Rücktrittbremse bei heutigen Anforderungen einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Schon gar nicht für ein Pedelec.
Tu dir einen Gefallen und lerne, eine richtige Bremse zu bedienen. Dann klappt das mit dem Bremsen auch im Notfall oder am längeren Gefälle.
 

Sonnenreiter

Dabei seit
12.08.2019
Beiträge
69
Warum gibt es die Rücktrittbremse nicht bei Mittelmotor?
Das Fahrrad meiner Frau hat eine. :-(
 

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.369
Mal ganz abgesehen davon, dass die Rücktrittbremse bei heutigen Anforderungen einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Schon gar nicht für ein Pedelec.
Tu dir einen Gefallen und lerne, eine richtige Bremse zu bedienen. Dann klappt das mit dem Bremsen auch im Notfall oder am längeren Gefälle.
Ich weiß nicht wieso du auf die Idee kommst daß ich mit Rücktrittbremse bremse ? Oder das ich nicht bremsen kann?
Ich liebe meine Magura Felgenbremsen.
Und wer Liegeräder mit 20 Zoll Laufrädern und Zeltgepäck ohne überhitzen über Alpenpässe fährt. Der kann auch bremsen.
 

Karlheinzz

Dabei seit
28.02.2019
Beiträge
164
Warum gibt es die Rücktrittbremse nicht bei Mittelmotor?
Das Fahrrad meiner Frau hat eine. :-(
Ja, die Impulse Motoren gabs mit der Option. Wir haben auch eins, ich finds lästig, aber ist Geschmackssache.
Nutzen tu ich es nie wenn ich doch mal eine Testfahrt machen muss.
 

Sonnenreiter

Dabei seit
12.08.2019
Beiträge
69
Ja, die Impulse Motoren gabs mit der Option. Wir haben auch eins, ich finds lästig, aber ist Geschmackssache.
Nutzen tu ich es nie wenn ich doch mal eine Testfahrt machen muss.
Sinn und Zweck ist geschmackssache.
Rücktrittbremsen verbaut z.B. Gazelle auf aktuellen Bosch Mittelmotoren (hier Bj. 2019)
 

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
526
warum ein normaler MM nicht mit einer Rücktritt Bremse funktioniert.

Der Motor und der Fahrer benutzen die gleiche Kette. Beide Leistungserbringer sind über je einen Freilauf entkoppelt, d.h. der Fahrer kann den Motor nicht antreiben (um z.B. Strom zu erzeugen um damit den Akku aufzuladen) und der Motor kann die Pedale nicht antreiben (wie bei einem Fixie). Letzteres ist aus Sicherheitsgründen ein Muss. Im Gegensatz zum Motorrad hat das Fahrrad noch einen dritten Freilauf in der Nabe. Dieser dient nur noch dem Leichtlauf, wenn sowohl Motor als auch Fahrer ruhen und der Sicherheit. Die Kette könnte sich verheddern und das Rad zu Fall bringen.
Beide Freiläufe bewirken, dass sowohl der Motor als auch der Fahrer das Kettenblatt nicht rückwärts antreiben könen.

Weil der Motor die Pedale nicht antreiben kann, kann der Fahrer aufhören zu pedalieren während der Motor weiterläuft. Das PAS merkt das und stellt den Motor nach kurzer Zeit ab. Trotzdem hätte ich gerne einen rastenden Taster, mit dem ich den Motor abstellen könnte während ich weiter pedaliere, das Pendant zum Daumengas.

So ist es bei einem «normalen» Mittelmotor. Es würde mich schon interessieren, wie es bei einem nicht ganz so normalen Mittelmotor ist.
 

markustoe

Dabei seit
27.06.2016
Beiträge
1.079
Ort
LU
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Leute, versucht das der +1 beizubringen...
Entweder Rücktritt oder gar nicht fahren...

Also bitte keine Diskussion ob das Sinnvoll ist.

Das Rad hat doch einen Freilauf.
Wenn ich aufhören zu treten...das aufhören würde dann leicht verzögert, hab ich das richtig verstanden? Aber auch beim MM passiert doch mit den Pedalen nix....
 

1N4001

Dabei seit
25.09.2016
Beiträge
1.315
Details E-Antrieb
Bio, bald wieder E
Das mag jetzt böse klingen, aber wer sich weigert, gescheite Bremsen zu verwenden, oder so wenig Anpassungsvermögen besitzt, sich umzugewöhnen, hat im Verkehr nichts verloren.
 

RTausB

Dabei seit
25.03.2018
Beiträge
1.975
Ort
Berlin
Bei Bafang-Motoren FÜR Rücktrittbremse wird der Motor sofort gestoppt wenn sich die Kurbel auch nur ein bisschen rückwärts dreht weil ein interner Sensor das erkennt. Wenn die Kurbel nur angehalten wird läuft der Motor etwas nach so wie im Controller eingestellt. Wenn Daumengas verbaut ist und benutzt wird, ist Vorsicht geboten, die Kurbel läuft dann mit und haut einen unter Umständen die Beine vom Pedal.
 

dorftrottel

Dabei seit
21.07.2014
Beiträge
981
Aber auch beim MM passiert doch mit den Pedalen nix....

Dem Pendix ist es Wurst oder Käse , ob Rücktrittbremse oder keine.
Da D-Land aber typisch für Rücktrittbremse ist, wird halt sowas von den Herstellern angeboten.

Da Gazelle erwähnt wird, verbaut Gazelle nur für den deutschen Markt Rücktrittbremse und Gepäckträger mit Federklappe.

Die erste Generation MM ob Panasonic oder Bosch waren nicht Rücktrittbremstauglich
da der Markt es verlangte bauten die Hersteller halt Motore aufwendig so.

Na die schreiben
, aber wer sich weigert,, oder so wenig Anpassungsvermögen besitzt, sich umzugewöhnen, hat im Verkehr nichts verloren.
Also sollen die Ü70 Damen alle bei Rot über die Straße gehen oder im Altersheim auf dem Rollator eingehen?

Lasst doch Denen mit Rücktrittbremse ein wenig Lebensfreude
ansonsten armes D-Land!

Schiebehilfe ist bei sollchen Motoren glaube nicht erlaubt weil das Pedal bei Widerstand nicht stehen bleibt.
 

1N4001

Dabei seit
25.09.2016
Beiträge
1.315
Details E-Antrieb
Bio, bald wieder E
Also sollen die Ü70 Damen alle bei Rot über die Straße gehen oder im Altersheim auf dem Rollator eingehen?

Lasst doch Denen mit Rücktrittbremse ein wenig Lebensfreude
ansonsten armes D-Land!
Eine seltsame Schlussfolgerung.

Ich will das in einem eigentlich technischen Thema nicht groß breittreten. Aber die Sache ist simpel: Man kann gerne so viel Lebensfreude entfalten, wie man will, solange man für sich oder andere keine Gefahr darstellt. Ist eigentlich in jeder zivilisierten Gesellschaft so, oder?
 

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.369
Das Rad hat doch einen Freilauf.
Wenn ich aufhören zu treten...das aufhören würde dann leicht verzögert, hab ich das richtig verstanden? Aber auch beim MM passiert doch mit den Pedalen nix....
Der Freilauf in der Hinterradnabe spielt hier keine Rolle.
Wenn der Motor nach läuft, und das tun alle mehr oder weniger stark, dann wird ohne 2. Freilauf die Kurbel nach vorne gedreht. Und deshalb verbaut man einen 2. Freilauf ein der sowas verhindert.

Bei Mittelmotoren mit Rücktritt sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Motorabschalter in Kombination mit nur leicht nach laufenden Motoren verbaut.

Ähnlich wie bei chinesischen Nabenmotoren. Mit gut eingestelltem Controller kann man die ohne Motorabschalter fahren. Mit schlecht eingestelltem sollte man das lassen.

Das mag jetzt böse klingen, aber wer sich weigert, gescheite Bremsen zu verwenden, oder so wenig Anpassungsvermögen besitzt, sich umzugewöhnen, hat im Verkehr nichts verloren.
In den Niederlanden wurden Jahrzehnte lang, die günstigen Räder nur mit Rücktritt verkauft. (Auch von allen Markenherstellern) Und auch heute kann man noch Räder nur mit Rücktritt kaufen.
Mein Cousin fährt als Postbote solche Räder seit 20 Jahren schwer beladen durch Vlaardingen.
Ich versuche ihn seit Ewigkeiten von Felgenbremsen zu überzeugen. Aber nicht weil die Räder nicht ausreichend Bremsen, sondern weil ständig Speichen brechen.
 
Thema:

Warum geht eine Rücktritt Bremse nicht

Warum geht eine Rücktritt Bremse nicht - Ähnliche Themen

Frage zu BBS01 Freilauf/Rücktritt: Moin. Für mein Verständnis, ich müsste doch einen Rücktritt BBS01 an einer Freilauf-Radnabe nutzen können, oder? Da dreht beim "Rücktritt" der...
Impulse 1.0 mit Rücktritt: Drehrichtung?: Hallo Zusammen, ich habe mein Impulse 1.0 mit Rücktritt ausgebaut, da er Probleme macht (Krachen usw.). Dann habe ich mir einen defekten Motor...
Fischer Fischer Cita 4.0i - Spiel zwischen Rücktritt und Treten: Hi, habe ein wenig quer gesucht aber nichts passendes gefunden... daher nun meine Frage in einem neuen Thema. Meiner Frau war ein Rücktritt im...
Husqvarna: verbaute Shimano-Motore: Hi zusammen, im Oktober habe ich ein Husqvarna Gran Tourer GT3 (Modell 2020) gekauft (tolles Bike). Dort ist serienmäßig der E6100 verbaut. Durch...
TSDZ2 Tongsheng Motor stellt sich tot..: Hallo Zusammen, mein drei Monate alter Motor (von PSW) will nun nicht mehr, er hat bis zum Ausschalten einwandfrei funktioniert, nun wollte ich...
Oben