Warten auf den GO SwissDrive mit CAN-BUS

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von Thorson, 28.02.18.

  1. Thorson

    Thorson

    Beiträge:
    32
    Details E-Antrieb:
    GO Swissdrive CAN-Bus Version
    GO SwissDrive hat auf der EUROBIKE vom 30.08.-02.09.2017 in Friedrichshafen das Serienmodell des neuen CAN-Bus-basierten Motors mit vielen Neuerungen vorgestellt. Ich habe diesen Thread mal erstellt, weil es außer mir vielleicht auch noch andere gibt, die auf den neuen Motor warten. Gesammelt werden sollen News, Gerüchte und natürlich Meldungen darüber, wo der neue Motor bereits gesichtet wurde. Natürlich sind auch alle anderen die warten, herzlich eingeladen sich hier die Zeit zu vertreiben.

    Eine Aufstellung der Besonderheiten des "besten GO SwissDrive Motors aller Zeiten" gibt es hier:
    http://www.go-swissdrive.com/news-d...bike-bester-go-swissdrive-motor-aller-zeiten/
     
    StevensP18 Lite, Frank14o2 und dilledopp gefällt das.
  2. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.158
    Alben:
    3
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 74000km; Haibike Xduro FS RS
    LOW RESISTANCE TECHNOLOGIE
    OHNE „GEFÜHLTES ABBREMSEN“ BEI 25 KM/H


    Dafür brauch ich den neuen Motor nicht. Selbst der alte Motor bremst nicht bei 25km/h. :sneaky:

    Ansonsten steht da nicht viel Neues dabei das mich in fiebriger Erwartung hält. Genau genommen gar nichts. Der bisherige Motor ist schon relativ stabil und langlebig gebaut. Da könnte man eventuell noch etwas verbessern und ihn reparaturfreundlicher designen.

    Die Rekuperationsleistung müsste deutlich erhöht werden um effektiv nutzbar zu sein. 200W bringen bei einer Abfahrt oder wenn man anhalten möchte, so gut wie nichts. So viel hat bereits der alte Motor, ist also keine Verbesserung. Mit einem entsprechenden Akku sollten mindestens 500W elektrische Bremsleistung machbar sein. Die sollten mal bei Bionx spicken wie die das machen.

    Die restlichen Punkte sind „nice to have“. Wichtiger wäre es Hersteller zu finden die den Go SwissDrive in S-Pedelec einbauen. Da hat die Firma durch ihren schlechten Service und Sturheit sehr viel Kompetenz eingebüsst.
     
    paolino, winido, Allkurradler und 2 anderen gefällt das.
  3. Thorson

    Thorson

    Beiträge:
    32
    Details E-Antrieb:
    GO Swissdrive CAN-Bus Version
    Meldung von GO SwissDrive auf Facebook mit Hinweis auf das neue Can-Bus-System:
    https://www.facebook.com/GOSwissDrive/photos/pcb.1587838984627250/1587833714627777

    GO SwissDrive schult erfolgreich Premiumhändler

    Am 21. und 22. Februar 2018 trafen wir einige Händler in unserer Heimat Gams zur Premiumhändlerschulung. Mehr als 30 Händler nahmen erfolgreich an der Schulung teil und stehen nun als qualifizierte Servicepartner zur Verfügung.

    Im Fokus der diesjährigen Premiumhändlerschulung: praxisnahe Themen – insbesondere das bekannte BikeBus und das neue Can-Bus-System.
     
  4. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.655
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    https://www.go-swissdrive.com/news-...bike-bester-go-swissdrive-motor-aller-zeiten/

    GO SWISSDRIVE:
    DIE NEUE GENERATION

    Die Umstellung auf das schnelle CAN-Bus-System bei der Motorsteuerung erschließt zusammen mit geänderten Komponenten und komplexen Software-Algorithmen völlig neue Möglichkeiten. Unsere Meinung: der beste GO SwissDrive-Motor aller Zeiten. Hier ein Überblick über die wichtigsten neuen Features.


    Die Frage ist, ob die Komponenten dann zum bisherigen System kompatibel sind bzw. umgerüstet werden können. Wenn nicht sind langfristig Probleme mit der Ersatzteilversorgung beim alten System zu erwarten, siehe Umstellung von BionX auf den CAN Bus im Jahre 2009.

    ---

    LOW RESISTANCE TECHNOLOGIE
    OHNE „GEFÜHLTES ABBREMSEN“ BEI 25 KM/H

    Das Feedback vieler Tester: Ein Durchbruch beim Fahrgefühl! Lautlose Beschleunigung und ein sehr weicher Übergang von der Unterstützung zum Selbstfahren ohne Widerstand. Dank wegweisender Motorsteuerung, die den natürlichen Widerstand des Nabenmotors einfach aufhebt.


    Spannend ist, was die da machen. Ich verstehe das so, dass auch jenseits der 25km/ der Motor noch unterstützt, aber nur so viel, um gerade sein eigenes Brmsmoment auszugleichen. Das wäre vermutlich legal(?), soweiso nicht nachzuweisen, würde dann aber kontinuierlich Strom verbrauchen. Wobei das ein System auf Stufe "0" auch tut. Beim 48V BionX z.B. ca. 10W :-(

    ---

    VIRTUAL THERMO-TECHNOLOGIE
    KEIN „LEISTUNGSLOCH“ AM BERG

    Ein komplexer Algorithmus errechnet aus der Leistung des Motors und des Fahrers sowie weiterer Kenndaten ein Modell zur künftigen Temperaturentwicklung in der Spule. Durch kaum spürbare Eingriffe wird die abgegebene Leistung fortwährend angepasst und damit die Reichweite am Berg verbessert.


    Okay, das ist im Grunde genommen eine Leistungsdrossleung, BEVOR der Motor überhitzt. Vielleicht über superschlaue Algorithmen, vielleicht auch einfach nur eine flachere Abregelungsrampe.

    ----

    BERGABFAHRT-ASSISTENT
    ENTSPANNT, SICHER UND MIT ENERGIERÜCKGEWINNUNG

    Automatisch beginnt der Motor oberhalb einer zuvor gewählten Maximalgeschwindigkeit zu rekuperieren. Das heißt er bremst sanft ab und beginnt gleichzeitig als Generator Energie in den Akku zurück zu speisen. Unterhalb der eingestellten Geschwindigkeit schaltet die Elektronik die Rekuperation automatisch wieder aus. In der Praxis ergibt sich damit für den Fahrer ein deutliches Sicherheits-, Komfort- und Reichweitenplus. Und auch die Bremsen werden so geschont. Deutlich verbessert wurde zudem die Rekuperationsleistung, die eine höhere Bremsleistung mit einer verbesserten Energiegewinnung (mehr als 200 Watt) kombiniert.


    200W ist leider nicht wirklich viel. Spanneder wäre, in welchem Geschwndigkeitsbereich diese Rekuperation statt findet und ob das jetzt eine Zwangsreku ist. Manchmal möchte man ja einen Berg ohne zu bremsen mit 50km/h runter fahren, manchmal möchte man rekuperieren. Das weiß ich eiegntlich besser als eine Elektronik, von daher bin ich da eher kein Fan davon.
    Gerade Reku über den Bremshebel ist nun wahrlich nicht kompliziert, sondenr sehr intuitiv.
    Spannend und innovativ wäre eine in der Stärke über den Bremshebel variabel zu steuernde Reku gewesen.

    ---


    BOOST-FUNKTION
    POWER AUF KNOPFDRUCK

    Für beispielsweise einen schnellen Ampelstart gibt es jetzt eine Boost-Funktion, mit der in allen Unterstützungsstufen kurzzeitig die volle Leistung abgerufen werden kann, auch aus der Rekupation heraus.


    Quasi der Daumengas Boost Modus der gehackten BionX Software. Gibt volle Power solange man gleichzeitig auch selber tritt. Schön hier indirekt die Bestätigung für meine Vermutung zu haben, dass das legal ist.

    ---

    HeartGO*
    Gesundheits- und Fitnessapp

    Zusammen mit den Medizintechnikexperten von "HeartGO" wurde das GO SwissDrive-System um die Möglichkeit einer Pulssteuerung ergänzt.


    Nice to have.

    ---

    Spannend wäre noch, was z.B. der Lichtausgang für leistungen bereit stellen kann. Hat das System auch einen 5V US Ausgang? Ich denke das sind Dinge die ein modernes System haben sollte. Will man den s-Pedelec Markt erschließen außerdem noch einen Spannungsausgang für eine Hupe und das Lichtsystem sollte Mininum 12V und 18W können, besser mehr. Bei USB sollte man 2A liefern, die modernen Smartphones brauchen immer mehr Strom, gerade wenn die Sonne aufs Display knallt.

    Spannend wird auch, ob GoSwiss künftig die einfachen Extenderlösungen behindern wird. Sie brauchen ja nur den Ladeeingang während der Fahrt deaktivieren.

    MfG
     
    oskar97, StevensP18 Lite und winido gefällt das.
  5. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.158
    Alben:
    3
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 74000km; Haibike Xduro FS RS
    Prinzipiell sollte das möglich sein. Sind ja nur 3 Komponenten die im Zweifelsfall alle getauscht werden. Motor, Kabelbaum und Display. Sollte auch kein Problem sein das System in einem alten S-Pedelec zuzulassen, wenn der Händler die Teile austauscht. Kostenmässig wird es dann aber sicher besser sein gleich ein neues S-Pedelec zu kaufen. Man wird es schlussendlich erst erfahren wenn der „worst case“ eintritt. Kostenmässig wird es sicherlich sinnvoller sein dann gleich ein neues S-Pedelec zu kaufen. So lange es aber keine S-Pedelec mit neuem Go SwissDrive und 3 Kettenblättern gibt oder Riemenantrieb in Verbindung mit Piniongetriebe, bleibe ich bei meinem E45.

    Das sollte man vor dem Kauf einfach testen können. Fahrbereites Rad ans Ladegerät anschliessen, System einschalten und Pedal bewegen. Wenn der Motor unterstützt und keine Fehlermeldungen kommen, sollte es funktionieren.
     
    StevensP18 Lite gefällt das.
  6. Thorson

    Thorson

    Beiträge:
    32
    Details E-Antrieb:
    GO Swissdrive CAN-Bus Version
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.18
  7. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.655
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Gibt es die GoSwiss Komponenten denn auch einzlen zu kaufen und falls ja, kann mir mal jemand ein, zwei online Shops nennen? Google brachte mich nicht weiter. Mich würden vor allem die Preise interessieren.
     
  8. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.655
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    jm1374 gefällt das.
  9. 1N4001

    1N4001

    Beiträge:
    839
    Details E-Antrieb:
    BionX SL-250 HT 48V
    Wie wird eigentlich bei der Steckachsen-Variante Des Swissdrive die Drehmomentabstützung verwirklicht? Ich habe von Falkenjagd hochauflösende Bilder gefunden (1, 2) aber dort ist keine Stütze zu sehen.
     
  10. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.158
    Alben:
    3
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 74000km; Haibike Xduro FS RS
    An einer oder an beiden Schrauben an der die Riemenspannung eingestellt wird, ist die Drehmomentstütze auf der Seite der Bremsscheibe befestigt. Also Bild 1 oberhalb der Befestigung des Ständers. Der Fahrradrahmen verdeckt das alles.
     
    1N4001 und Jootchy gefällt das.
  11. 1N4001

    1N4001

    Beiträge:
    839
    Details E-Antrieb:
    BionX SL-250 HT 48V
    @jm1374 Danke. Das heißt der Rahmen muss darauf ausgelegt sein. Ausgehend von einer Flatmount Bremsaufnahme, glaubst du dass man die DM-Abstützung auch mit selbst gefertigten Adapterplatten bewerkstelligen könnte?
     
  12. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.158
    Alben:
    3
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 74000km; Haibike Xduro FS RS
    Ja, das sollte möglich sein. Vielleicht denke ich dran die Drehmomentstütze meines Go SwissDrive zu fotografieren wenn ich demnächst die Reifen wechsle.
    Der Rahmen muss relativ wenig Kraft aushalten. Meine Drehmomentstütze ist nur an einer M6 Schraube abgestützt. Wichtiger ist es die Achsmuttern mit 40Nm anzuziehen. Dort tritt die Hauptkraft auf.
     
    1N4001 gefällt das.
  13. winido

    winido

    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    bei Kaiserslautern
    • "OHNE „GEFÜHLTES ABBREMSEN“ BEI 25 KM/H", das ist für mich schon seit Jahren Stand der Technik.
    • "KEIN „LEISTUNGSLOCH“ AM BERG", wenn ich es richtig verstehe, rechtzeitige Leistungsdrosselung bei Temperaturanstieg.
    • "BERGABFAHRT-ASSISTENT", keine Ahnung wie man sich hier das Bergabfahren vorstellt. Für leichte Hügel mögen ja 200 W reichen, aber für richtige Berge dürfte das wohl kaum reichen. Und dann nuss man das auch noch vorher einstellen? Ich passe meine Maximalgeschwindigkeit den Straßen- und Verkehrsverhältnissen an und können sich ziemlich fix ändern und folglich auch die Maximalgeschwindigkeit, die ich fahren will. Das muss doch ständig einstellbar sein, wenn es wirklich Sinn machen soll.
    • "BOOST-FUNKTIONPOWER AUF KNOPFDRUCK", wenn ich mehr Vortrieb brauche, trete ich 'the pedal to the metal'. Da macht es doch viel mehr Sinn auf plötzlich erhöhten Pedaldruck unmittelbar die Boost-Funktion freizuschalten, wie noch eine zusätzlichen Knopf zu montieren, mit dem man dann erst die Boost-Funktion freischalten muss (wenn ich ihn dann gefunden habe).
    • "HeartGO*Gesundheits- und Fitnessapp" wozu soll das gut sein? Mein Körper erzählt mir sehr genau wie belastet er ist, man muss nur einfach zuhören. Wenn ich dann mal in eine Gefahrensituation gerate, ich muss dann mal kurz kräftig beschleunigen, der Pulsschlag geht hoch, dann schaltet die Motorsteuerung runter? Irgendwie scheinbar Bling-Bling-App.
     
  14. Thorson

    Thorson

    Beiträge:
    32
    Details E-Antrieb:
    GO Swissdrive CAN-Bus Version
    GO SwissDrive mit CAN-BUS gesichtet!

    Ich war soeben auf dem E-Bike Festival in Dortmund und bin den neuen Motor, verbaut in einem tout terrain mit Pinion-Schaltung, dann gleich auch probegefahren.

    Aufgefallen ist mir insbesondere, dass der Übergang von unterstütztem Fahren zu selbstfahren bei 25 km/h nun butterweich war. Bei einer früheren Probefahrt mit der bisherigen Motor-Version war das deutlich unangenehmer. Grund für die Verbesserung ist laut Aussage des Vertreters von GO SwissDrive, dass der Motor auch über 25 km/h ebenso wie in der Stufe 0 minimal Strom bekommt, um die eigene Last zu kompensieren. In Stufe 0 habe ich allerdings keinen Unterschied zu einem ausgeschalteten Motor gemerkt - wenn er vorhanden ist, dann eher schwach.

    Ansonsten gibt es jetzt drei verschiedene konfigurierbare Fahrmodi: "Eco", "Tour" und "Power" in denen man u.a. einen Bergabfahrassistenten konfigurieren kann. Der Assistent bremst dann durch Rekuperation, wenn man eine bestimmte Geschwindigkeit überschreitet. Da der leider auf 40 km/h eingestellt war, konnte ich dessen Wirkung nicht testen.

    Hier ist mal ein Screenshot vom Konfigurationsmenü:

    IMG_20180407_151542.jpg

    Ansonsten habe ich erfahren, dass der Unterrohr-Akku V1 neue Zellen bekommen hat und damit die Kapazität um 2 Ah auf 630 Wh gesteigert werden konnte.

    Als Lieferzeit für die neue Version wurde Mitte April in Aussicht gestellt. Das deckt sich mit der Aussage, die mir mein Fahrradhersteller vor etwa einem Monat ebenfalls genannt hat.

    Bei HP Velotechnik nebenan war man etwas vorsichtiger. Bisher testet man mit Prototypen. Da die Hersteller von Pedelecs für das Gesamtkonstrukt geradestehen, müssen hier zunächst noch eine Reihe von Abnahmen erfolgen. Von daher konnte ich dem Vertriebs-Mitarbeiter von HP Velotechnik leider keine Aussage zu Lieferzeiten entlocken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.18
  15. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    2.362
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    Komisch, ich dachte, dass das bisherige Systrm ebenfalls über CAN kommuniziert? Habe nochmal nachgesehen. Die nennen das jetzige Verfahren offenbar bislang bike-Bus...
     
  16. winido

    winido

    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    bei Kaiserslautern
    Dann war der Vorgänger nur schlecht konfiguriert. Bei meinem "Nicht Go SwissDrive-Motor" kann ich schon seit Jahren den Übergang vom unterstützten Bereich in den nicht-unterstützten Bereich wahrnehmen. Dann wären wir hier endlich beim Stand der Technik angekommen :).
    Das bestätigt den, für mich, ganz wesentlichen Mangel an der Rekuperation (so wie sie hier konfiguriert ist): Im wesentlichen nutzlos, da Geschwindigkeit und Stärke der Rekuperation nicht flexibel während der Fahrt einstellbar. In der Ebene sind die genannten 40 Km/h, zumindest für mich, womöglich viel zu hoch (siehe auch eigene Erfahrung: "konnte ich dessen Wirkung nicht testen"), den nächsten Hügel runter womöglich ziel zu niedrig. Bei geeigneter Strecke etc., kann man da auch deutlich über z.B. 40 Km/h fahren wollen.
     
  17. Thorson

    Thorson

    Beiträge:
    32
    Details E-Antrieb:
    GO Swissdrive CAN-Bus Version
    Was mir bei der Probefahrt sonst noch aufgefallen ist: das überraschend laute Klackern der Freilaufnabe des GO SwissDrive im Test-Fahrrad war dem ansonsten lautlosem Motor nicht würdig. Alle meine sonstigen Fahrräder, alle ohne Motor, hören sich da ganz anders an - das Klackern war für mich bisher nie ein Thema.
     
  18. Thorson

    Thorson

    Beiträge:
    32
    Details E-Antrieb:
    GO Swissdrive CAN-Bus Version
    Auf YouTube gefunden:
    Neuheiten 2018 von Go SwissDrive EVO Display auf dem E-bike Festival Dortmund
     
    StevensP18 Lite, Boerni556 und Stuki gefällt das.
  19. Velo66

    Velo66

    Beiträge:
    306
    Details E-Antrieb:
    Go Swiss Drive 45kmH
    auf einer dunklen Waldwiese im Spessart wurde mir kurz vor Sonnenaufgang folgende Gerüchte zu geflüsstert...

    Es kommt ein neuer GSD Akku mit ca. 10% mehr Leistung.
    Dieser ist leider nicht zu bestehenden aktuellen GSD Systhemen kompatibel (wegen dem CAN?).
    :(
    Man hoft, dass BMZ diesen Akku mit den neuen Zellen später auch für die bisherigen GSD Systhemen liefert.


    Die meisten Probleme mit den bisherigen GSD Motoren, die zur Reparatur eingesendet werden mussten, konnten von GSD jeweils mit einem Softwareupdate behoben werden. Dafür muste bisher der Motor geöffnet werden, da bestimmte ???? Updates des Motor nicht über den normale System Softwareupdate erreicht werden konnte.
    Mit dem neuenen Modell soll angeblich die Motorensoftware nun auch komplet über die übliche Schnittstelle geüpdatet werden können, so dass weniger Motoren eingesendet werden müssen.

    Angeblich sollen sich wegen den bisherigen Motorenproblemen verschiedene Hersteller und Pro Händler massivst über GSD ärgern und druck machen...
     
    StevensP18 Lite und Thorson gefällt das.
  20. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.158
    Alben:
    3
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 74000km; Haibike Xduro FS RS
    Das kann man mit etwas Fett recht simpel beheben. Für Menschen mit wenig Lust am Schrauben kann das auch die Werkstatt erledigen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden