1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WANTED: Klapprad der besonderen Art

Dieses Thema im Forum "sonstige" wurde erstellt von Workflow, 17.11.16.

  1. Workflow

    Workflow

    Beiträge:
    3.058
    Alben:
    2
    Ort:
    BaWü
    Hallo miteinander,

    Hat eventuell jemand eine Ahnung, wo man so ein Bike innerhalb der EU beziehen kann ? Alternativ wäre noch Import aus Kanada interessant (Kosten ???) :cool:

    [​IMG]

    Danke für die Hilfe (y)
     
  2. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.426
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Bevor du über einen Import nachdenkst, mache dich erstmal schlau ob es das Rad auch als 25km/h Pedelec gibt.
    Evtl. gelten in Kanada ja auch 20 mph, also ca. 32km/h als Grenze.
    Die Herstellerseite hat ja mal so gar keine techn. Infos (oder ich bin zu blöd diese zu finden).


    Was aber noch eher ein Problem sein kann, bei einem kompletten Pedelec ohne CE-Zertifizierung kann es passieren, dass es gar nicht erst vom Zoll freigegeben wird, dem Risiko solltest du dir beim Import bewusst sein.
     
  3. Workflow

    Workflow

    Beiträge:
    3.058
    Alben:
    2
    Ort:
    BaWü
    @schnipp

    Grundsätzlich ist es das Rad (ausser die Federgabel) :)
     
  4. oder direkt beim Hersteller Alibabahändler:
    http://www.alibaba.com/product-detail/OEM-20-4-0inch-folding-electric_60512665485.html

    bevor man für teures Geld aus Kanada importiert kann man es auch direkt aus China bestellen da hast Du sogar mehr technische Infos und der Service? naja der wird sich nichts nehmen wenn was dran ist haste halt keine guten Karten egal ob Kanada oder China nur der Preis ist in China deutlich besser
     
    schnipp gefällt das.
  5. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.426
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    mechaniker gefällt das.
  6. Workflow

    Workflow

    Beiträge:
    3.058
    Alben:
    2
    Ort:
    BaWü
    Deshalb fragte ich EU bzw. habe eben den Anbieter mit der Federgabel in CA gefunden ;)
     
  7. Strafzoll ist bei Fahrrädern hoch und dann hängt es noch vom Material ab.
    Anders ist es bei E-Bikes, Ich habe beim letzten mal 20% Zoll gezahlt für ein fahrfertiges Elektrofahrrad und in dem Laden wo ich vorher war lag der Zoll in etwa gleicher Höhe bei Ebike aus China

    Beim Kanadischen Anbieter ist der Kanadische Import-Zoll aus China im Preis und den macht es keinen Sinn zu bezahlen plus dann nochmal den Einfuhrzoll in die Eu aus Kanada, oder gilt das Freihandelsabkommen schon? dann könnte es widerum interessant sein wo man billiger fährt
     
  8. wholeinthewall

    wholeinthewall

    Beiträge:
    296
    Details E-Antrieb:
    SHIMANO STePS 36V - 250 W, Shimano Akku 36V/11,6Ah
    @Workflow,

    wegen dem CETA-Vertrag braucht es wohl noch ein Weilchen, bis das Abkommen ratifiziert ist.
    Der Vertrag ist noch nicht in Kraft getreten.

    Der Knackpunkt ist folgender (Zitat) :
    (Zitatende)
    Entnommen aus folgender Quelle:
    http://www.bmwi.de/DE/Themen/Aussenwirtschaft/Freihandelsabkommen/ceta,did=654766.html

    Es kann vielleicht auch etwas schneller vonstatten gehen.

    LG
     
  9. UnkeB

    UnkeB

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bretzfeld
    Details E-Antrieb:
    "Bosch Performance Line CX"
    Hoffentlich nicht.
     
  10. blaubaer

    blaubaer

    Beiträge:
    267
  11. Workflow

    Workflow

    Beiträge:
    3.058
    Alben:
    2
    Ort:
    BaWü
    Woher die Gabel nehmen ? :whistle:
     
  12. blaubaer

    blaubaer

    Beiträge:
    267
    Muss es denn genau diese Gabel sein?
    Wenn ja, könnte man - sofern möglich - ja nur die Gabel aus Kanada ordern. Würde vielleicht billiger werden als ein komplettes Rad.
     
  13. Soeltiger

    Soeltiger

    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hannover
    Ich habe auch ein Klapprad (siehe Avatar Bild). Es ist ein Pedelec für die Straße und nicht für das Gelände. Wenn das Hoverfly auch nur auf Straßen fahren soll, wird der Rahmen nicht besonders beansprucht. Für das Gelände bin ich aber skeptisch, ob ein Faltgelenk die Belastung auf Dauer aushält. Das Material ist hier am Gelenk stark durch Umlenkkräfte belastet, sodass das Material schnell ermüdet (wie ein Draht der durch wiederholtes Biegen irgendwann bricht). In jedem Fall muss man den Gelenkverschluss immer auf Spannung halten, damit kein Spiel dort auftritt.
    Ansonsten sieht das Fatbike gut aus, und SUV fahren auch hauptsächlich in der Stadt und nicht im Gelände.(y)
     
  14. voon

    voon

    Beiträge:
    1.542
    Muss einfach eine gescheite Gelenkkonstruktion sein. Wenn da nur zwei flache Flaechen aufeinanderstehen, ists ned grad ideal .. aber wenn das ineinander steckt bei eckigem Querschnitt sollte das eigentlich ganz gut funktionieren? Von Offroad Klappraedern hab ich live noch nie gehoert oder eins gesehen :)
     
  15. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.619
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    In dem Video sagt der Mann das Bike wäre das Beste Bike weltweit.
    Das liegt an dem "German Engineering".
    Na dann sollte man es auch in Deutschland bekommen.;);););)
     
    Habberdash gefällt das.
  16. Stuggi Buggi

    Stuggi Buggi

    Beiträge:
    1.238
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuggi Buggi Town
    Details E-Antrieb:
    Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
  17. Soeltiger

    Soeltiger

    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hannover
    Da gebe ich Dir recht. Hier sieht man aber , dass das Gelenk auf der offenen Seite mittig durch einen Hebel geschlossen wird. Auf der anderen Seite ist der Gelenkbolzen. Ohne weitere Berechnung ist klar, dass Biegung nur über den Bolzen einseitig abträgt, also nur halbe Rahmensteifigkeit bzw. doppelte Materialspannung als im Rest des Rahmens. Querkräfte und Torsion können durch eine Verzahnung aufgenommen werden, was man aber hier auf dem Bild nicht erkennen kann. Falls nur glatte Flächen im Gelenk sind, wäre die Konstruktion völlig unbrauchbar. TÜV oder Normen sind in China unbekannt, wo das Fahrrad egal wo man einkauft immer produziert wurde.
    Ich kenne nur das IF Mode von Mark Sanders mit stabilen Klappgelenk. Dort befindet sich eine Spannvorrichtung an der Unterseite des Rahmens, sodass der Rahmen voll mitträgt.
     
  18. sectaur

    sectaur

    Beiträge:
    121
    Details E-Antrieb:
    Grace Easy S-Pedelec + San Andreas
  19. Stuggi Buggi

    Stuggi Buggi

    Beiträge:
    1.238
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuggi Buggi Town
    Details E-Antrieb:
    Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
  20. Soeltiger

    Soeltiger

    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hannover

    In dem Video ist bei 3:15 das Gelenk innen zu sehen. Die Innenflächen sind glatt, sodass nur 2 kleine Vorsprünge den vorderen Teil des Rahmens auf der offenen Gelenkseite nach hinten auflagern. Damit würde ich nicht ins Gelände fahren. Fahrradrahmen versagen wenn, dann immer durch Wechselbeanspruchung aus Ermüdung. Kurzfristig ist dass Gelenk kein Problem, der Fahrer im Video ist ja bereits eine guter Belastungstest:D. Die Garantiezeit von 1 Jahr wird der Rahmen wohl überleben.