würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Diskutiere würdet Ihr nochmals BionX kaufen? im BionX Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Grüß Euch! Bin begeisteter Montain Biker und fahre im Sommer 2-3 pro Woche eine Strecke zwischen 35 - 50 Kilometer bei etwa 500 -1200 Höhenmeter...
Reinhart55

Reinhart55

Mitglied seit
25.11.2011
Beiträge
97
Ort
Linz, Österreich
Details E-Antrieb
BionX 250 HT, 250 SL
Grüß Euch!

Bin begeisteter Montain Biker und fahre im Sommer 2-3 pro Woche eine Strecke zwischen 35 - 50 Kilometer bei etwa 500 -1200 Höhenmeter. Almenbesuche mit dem Bike liebe ich sehr, möchte aber in Zukunft meine Gesundheit etwas schonen und nicht mehr so hohe Pulswerte fahren. Ich wollte mir daher in ein paar Wochen ein KTM eRace kaufen und bin so auf Eurer tolles Forum hier gestoßen!

... das hätte ich besser nicht tun sollen, denn jetzt bin ich zwar etwas aufgeklärter, aber die Aussagen hier sind doch recht unterschiedlich was die Qualität von BionX betrifft. Bei einigen eiert der Motor, bei andern streikt nach 200 Höhenmeter der Antrieb oder bei manchen kommen gar seltsame Geräusche aus dem Motor. Was soll da ein Einsteiger jetzt davon denken ? Daher die Frage, würdet Ihr nochmals ein BionX System kaufen?

Mir ist schon klar, dass sich in so einem Forum viele Leute aufhalten die Probleme haben und hier fachkundige Hilfe suchen. Wenn alles klappt hatt man ja schließlich nicht viel zu fragen, oder?

Sollte ich jetzt trotz der negativen Eindrücke dennoch ein BionX System kaufen? Wenn ja welches, die 37V HT laufen ja nun schön langsam aus und lohnen sich die etwa 500 .- € Aufpreis (bei einem Umrüstsatz) auf das 48 V System? Glaubt mir, diese Fragen sind für mich jetzt schwieriger als ein Weihnachtsgeschenk für meine Frau zu suchen!

Ich würde mich über ehrliche Antworten oder gutem Rat sehr freuen!

LG
Reinhart
 
Matti63

Matti63

Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
1.047
Ort
im Westen-8km von NL
Details E-Antrieb
Haibike RX und Grace MX S
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Grüß Euch!

1.Bin begeisteter Montain Biker

2.Sollte ich jetzt trotz der negativen Eindrücke dennoch ein BionX System kaufen? Wenn ja welches, die 37V HT laufen ja nun schön langsam aus und lohnen sich die etwa 500 .- € Aufpreis (bei einem Umrüstsatz) auf das 48 V System? Glaubt mir, diese Fragen sind für mich jetzt schwieriger als ein Weihnachtsgeschenk für meine Frau zu suchen!

LG
Reinhart
Hallo Reinhart,

herzlich willkommen!!

zu 1: bin ich auch und bei mir sind es eher gesundheitliche Gründe für eine E Unterstützung gewesen.:dafuer:

zu 2: ich hatte vor einem Jahr das 250HT 37V - heute fahre ich das 48,1 V und ehrlich gesagt, finde ich den Aufpreis nicht gerecht fertigt!
Das 37V 250HT ist sicher etwas schwerer und wenn du u.a. aufgrund des geringen Gewichts der Meinung bist, dass du damit erheblich weiter kommst.......es ist nicht so!
Es sein den du wiegst unter 60Kg und hast keine Berge vor der Tür:D

Ansonsten läuft es recht gut ( knapp 1000km ) und derzeit ist es der leistungsstärkste Antrieb !!

Abzuwarten auf Green Mover und co. Nachrüstkits

LG MattiPICT0016.jpg
 
J

joergwi

Mitglied seit
12.10.2009
Beiträge
266
Ort
Sauerland
Details E-Antrieb
Bulls Green Mover Cross Disk 36V 13Ah
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Es gibt nur eins: Probefahrten. Mit Bionx gegen Bosch gegen Green mover. Alle haben Fans, alle haben Hasser. Viel hängt vom persönlichen Empfinden ab.*
 
Reinhart55

Reinhart55

Mitglied seit
25.11.2011
Beiträge
97
Ort
Linz, Österreich
Details E-Antrieb
BionX 250 HT, 250 SL
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Danke für Eure Antworten!

@Matti63
Da Du ja beide Varaianten selbst gefahren hast reihe ich diese Aussage sehr hoch ein, sodass ich wohl die 37V Variante ins Auge fassen werde. Hattest Du während der Benutzung des 37 V Systems erwähnenswerte Probleme oder sind die in diesem Forum geposteten wohl eher ein geringer Prozentsatz und als Ausnahme zu bezeichnen. Ich glaube auch, dass manche Benutzer so ein System als Mofaersatz benutzen und die Eigenleistung nur sehr begrenzt einsetzen wollen, was dann natürlich hohe Leistungen des Motors erfordert. Berichte von Leuten die Großteils mit Stufe 1 + 2 fahren sind ja durchwegs alle postiv und genau das habe ich vor.

Ich bin Österreicher und müsste schon alleine wegen der doch hohen Preisdifferenz in Deutschland bestellen, da ist natürlich ein eventueller Garantiefall immer etwas schwieriger abzuhandeln bzw. zeitintensiver. Bin deshalb lieber etwas übervorsichtig und erkundige mich daher genauer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Solaris

Solaris

Mitglied seit
06.06.2011
Beiträge
390
Ort
Filderstadt 70794
Details E-Antrieb
BionX PL-250 HT
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Hallo Reinhart,
ich kann nur für BionX sprechen... Nach anfänglichen Schwierigkeiten bin ich mittlerweile zufrieden mit BionX, auch weil es zu meinem Fahrprofil passt. Der Nutzwert von einem 36V System mit zwei Akkus ist für mich höher als ein 48V System mit einem Akku. Als Sparfuchs kann man empfehlen, ein 36V System zu kaufen, wohl wissend dass die aktuellen 36V Motoren wohl auch 48V können. Ein Vorteil am 48V System scheint mir der kleinere Lader, den man einfacher mitnehmen kann.

Ich kann Dir nur empfehlen verschiedene Systeme Probe zufahren und zwar länger als nur einmal um den Block...

Ja ich würde nochmal BionX kaufen, allerdings auf Dein Profil (Höhenmeter) scheint mir eher ein Mittelmotorsystem z.B. Bosch zu passen.

Grüße
Solaris
 
M

Michael.HH

Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
8.532
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Berichte von Leuten die Großteils mit Stufe 1 + 2 fahren sind ja durchwegs alle postiv und genau das habe ich vor.
Unabhängig von der anvisierten Marke solltest Du dir überlegen, ob Du wirklich ein Rad willst, bei dem Du die höheren
Fahrstufen besser ausläßt. Auf dem Weg hinauf zur Alm, Holladrihö.

Ich hatte mal ein Auto, bei dem ging der dritte Gang nicht mehr. Ami 3-Gang Automatik. Also in der Stadt fiels nicht auf.
 
BerndBaumann

BerndBaumann

Mitglied seit
13.06.2010
Beiträge
1.783
Ort
Draußen vor der großen Stadt ...
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Ich würde nach 5500km und 1 1/2 Jahren das "Ding" auf jeden Fall nicht mehr kaufen !!!

Ich fahre übrigens meistens auf Stufe 1 - von Frühjahr bis Herbst fast täglich und immer so um die 40-70km und meistens über 1000hm pro Tour!
Wie Matti schon schreibt, das V48 ist den Aufpreis nicht wert!

PS: wenn Du überhaupt ein BionX in Betracht ziehst dann kauf auf jeden Fall ein Komplettrad und zwar beim Händler um die Ecke und nur wenn der auch ein BIB für die Softwareupdates hat!
 
Reinhart55

Reinhart55

Mitglied seit
25.11.2011
Beiträge
97
Ort
Linz, Österreich
Details E-Antrieb
BionX 250 HT, 250 SL
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

@Michael.HH

mag schon sein, dass dieser Effekt auch bei mir früher oder später eintritt, aber zunächst möchte ich lediglich Unterstützung um den Puls zu senken.

Finde ich aber auch nett, dass Ihr Euch darüber Gedanken macht.
 
Tom11

Tom11

Mitglied seit
13.04.2010
Beiträge
787
Ort
Stuttgart-Süd
Details E-Antrieb
Riese&Müller Mountain CX 27,5x2.8 -2018
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Hallo Reinhart,

mir ist gerade in den letzten Tagen aufgefallen, dass einige Pedelecmarken im Preis stark am Purzeln sind. Z.B. Bulls / Green Mover und 36V-Bionx.
(hier im Stuttgarter Raum). Ist irgendwo auch nicht verwunderlich, nachdem zum einen die Saison, trotz herrlichem Wetter, langsam ausläuft und zum anderen neue Modelle im nächsten Jahr erscheinen werden (zumindest bei Green Mover / GoSwiss).
Trotzdem wirst du um eigene (praktische) Erfahrungen nicht herumkommen. Am besten ist es genau die Strecke (zumindest teilweise) abzufahren, die du mit einem Pedelec gerne fahren möchtest. Ich bin glücklicherweise immer auf wohlwollende Händler gestossen, die mir ein Pedelec nach meinem Wunsch mal für 2 bis 4 Stunden überließen. Oder man zahlt halt mal 40.- für ein Wochenende, was ich für die gegebene Investition für angemessen halte (es würde verrechnet, wenn ich ein Rad in dem Laden kaufen würde).
Für mich (!) ist beispielsweise die Gangschaltung ein wichtiges Kriterium, weil ich nicht ständig mit Unterstützung fahren möchte. Hier reichen mir die 10 Gänge in Verbindung mit Boschmotoren definitiv nicht. Hier sind die Nabenmotoren im Vorteil, usw. Da gibt es viele - auch sehr subjektiv - Entscheidungsgründe.
Mit der eigenen Erfahrungen klärt sich vieles schneller und die Fragen lassen besser einkreisen.

Viel Erfolg weiterhin!

Tom
 
M

Michael.HH

Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
8.532
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Da unterschätzt Du Bion X und andere. Du wirst nicht langsamer mit mehr Unterstützung sondern schneller mit mehr
Unterstützung fahren. Und, schwupps, bist Du in der hohen Fahrstufe. Macht ja auch Laune, die Hügel raufzufliegen,
jedenfalls solange Dein Puls im grünen Bereich bleibt. Wobei ich mir hier kein Urteil anmaße über die Fehleranfälligkeit des Bion X in hohen Fahrstufen.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.144
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Unabhängig von der anvisierten Marke solltest Du dir überlegen, ob Du wirklich ein Rad willst, bei dem Du die höheren
Fahrstufen besser ausläßt. Auf dem Weg hinauf zur Alm, Holladrihö.
naja..
beim BionX ist aber Stufe 4 auch so stark...
wennst die auslässt und nur mit 2-3 fährst bist in dem Leistungsbereich von so manch anderen Nabenantrieben bei Vollgas liegen

Ich kenn auch 3 BionX Fahrer hier, und die haben den noch nie zum abschalten gebracht, auch beim Bergfahren nicht
Leute die auch noch Radfahren können ohne Motor kommen mit dem BionX schon gut zurecht

Leute die halt am Berg am liebsten die Beine auf den Lenker legen würden, für die muss es dann vielleicht was anderes sein
 
Reinhart55

Reinhart55

Mitglied seit
25.11.2011
Beiträge
97
Ort
Linz, Österreich
Details E-Antrieb
BionX 250 HT, 250 SL
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Ja ich würde nochmal BionX kaufen, allerdings auf Dein Profil (Höhenmeter) scheint mir eher ein Mittelmotorsystem z.B. Bosch zu passen.
Danke für den Hinweis, ich habe schon gelesen, dass Bosch der "Bergmeister" sein soll, wenn da das erwähnte surren nicht wäre was mich stören würde. Ein leiser Motor ist mir hier lieber.

Aber auf jeden Fall werde ich versuchen Leihräder zu testen ob sie die Erwartungen erfüllen, ist sicher die beste Möglichkeit sich ein eigenes Urteil zu bilden und nicht nur theoretisch.
Bin aber jetzt trotzdem froh hier so viele Statements von erfahrenen Benutzern zu bekommen.
 
Matti63

Matti63

Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
1.047
Ort
im Westen-8km von NL
Details E-Antrieb
Haibike RX und Grace MX S
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

HI Reinhard,

das 36V bekommst du nächstes Jahr nicht mehr- so ist es laut Hersteller !
So würde ich wie BerndBaumann schon schreibt ein 36V System nehmen, da es auch deutlich günstiger ist und es die gleiche Leistung erbringt. Gefühlt sogar mehr Drehmoment.

Da ist das KTM zu einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis zu bekommen.;)

Das BionX Kit verschlingt bei 48V gut 2000€ und er 36V ist bei verschiedenen Händleren als Restbestand für gut 1500€ zu haben.
Ein komplettes KTM würde derzeit ca. 2600€ verschlingen- da braucht man nicht großartig zu überlegen.
Ich persönlich bin ein Cube- Fanatiker und was anders kommt mir nicht ins Haus. Somit die Begründung für den Umbau!

Insgesamt eignet sich das BionX für das reine MTB Fahren nicht so gut, da die Massenverteilung eher ungünstig ist.:(
Großartige Uphills wohlmöglich mit weiten Sprüngen ect. sind kaum möglich bzw. könnte der Motor bzw. auch Felge einen Schaden bekommen- das eiernde Hinterrad kommt nicht von ungefähr..........:mad:
Auch hat das 48V System ein Amaturebrett als Konsole und das könnte bei z.B. engen Passagen schon mal stören resp. hängen bleiben
Für die gelegetlichen Wald und Wiesentripps ist es bestens geeignet!:)
Bosch bzw. Mittelmotorkonzepte sind von Vorteil= du hast normale Laufräder!! Der Ausbau z.B. bei einem Platten unterwegs ist nicht gerade so toll- ein 15er Ringschlüssel und evtl. Kabelbinder gehöhren mit zur Tour.

Auch das Argument von Solaris ist eine Überlegung zum Kauf des BionX wert !!!!

Wenn mein Geldbeutel es noch zulässt kommt 2012 auf jeden Fall ein 29er Bike ins Haus- jedoch mit Mittelmotor !!
Derzeit ist Haibike eine gute Alternative- jedoch scheint 288AH etwas zu wenig, wenn es mal zur Sache geht.........evtl. gibt es ja noch größere Akkukapazitäten ??

Die Reichweitenangaben kannst du vergessen- ich kennen niemanden der mit dem 48V die 100km Marke erreicht hat- gehe mal von max. 60- 65 km aus. Bei deinem Terrain eher noch etwas weniger.
Großartige Touren sind erst mit einem zweiten Akku möglich- dafür zahlst du noch mal gut 600€ !!

Falls noch Fragen - dann her damit !!!!!

LG Matti
 
kari

kari

Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
31
Ort
A-2345 Wiener Neudorf
Details E-Antrieb
2x Haibike SDuro
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Hallo Reinhart,

willkommen im Forum.

Wir haben seit April 2011 ein KTM eRace 37 Volt (als Neurad gekauft) in der Familie und sind bis heute ca. 1.800 KM gefahren.

Das System ist toll - wenn es funktioniert.

Leider was das Rad bis heute schon 4 Mal (2x Akku, 1x Konsolo und 1x Motor) defekt - und dann dauert es immer ewig bis es repariert wird.
(Momentan warten wir schon 6 Wochen auf den Tausch des Akkus (Riss im Gehäuse) - ok, mit diesem Defekt kann man das Rad benützen aber, für knapp € 2.500,-- würde ich mir mehr Service erwarten).

Ich würde mir heute auf Grund der Zuverlässigkeit des BionX Systems und des Service von KTM / KTM Fachhandel keine eBike mehr kaufen.

Gruss, gerhard
 
Matti63

Matti63

Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
1.047
Ort
im Westen-8km von NL
Details E-Antrieb
Haibike RX und Grace MX S
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

HI Gerhard,

da hast du echt Pech !! Hast du bei so vielen defekten mal an eine Wandlung des Kaufvertrages gedacht?
Mein Akku war ( wie berichtet ) ebenfalls defekt- doch habe ich innerhalb einer Woche ein neues hier gehabt.
Heute hatte ich mit dem neuen Akku eine größere Tour gefahren resp. knapp 50km ! Akku war bis auf 2 Balken leer- meist hatte ich die Stufe 2 eingeschaltet.
Ansonsten läuft es ganz gut und wenn du meinst, dass 2500€ ne Menge Geld für Rad und System ist.......ich komme mit Rad und Nachrüstkit auf gut 4000€ !!

Mit dem 37V hatte ich ebenfalls Erfahrungen und die waren nicht schlecht.......
Aber es gibt wohl anscheinend Qualitätsunterschiede in den Kompletträdern und Nachrüstkitsß

LG Matti
 
lexicek

lexicek

Mitglied seit
29.12.2010
Beiträge
549
Ort
MUC 85375
Details E-Antrieb
BionX D-Serie, Cube XMS Fully 26"
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Hallo!
Ich persönlich wurde wieder das eRace kaufen, bin viele Systeme gefahren aber das BionX gefällt mir am meisten. Schwierig auf Bosch&Co. umzusteigen wenn man von der "power" des BionX verwohnt ist. Fahre meistens in der Stufe 3 und 4.
Bis jetzt 7000Km gefahren, meistens "offroad", ein zuverlässiges "Pony" was mich täglich die 18Km zur Arbeit bringt, 2/3 des Weges durchs Naturschutzgebiet.
Mehr zu Abnutzung habe ich hier geschrieben:
https://www.pedelecforum.de/forum/showthread.php?760-Lebensdauer-KM-Stand-eurer-Pedelecs&p=152710#post152710
Seitdem keine besonderen Vorkommnisse, außer das der hintere Reifen nach 6800Km total durchgefahren war (36€ für nen neuen).
Gruß! Lexicek
 
M

mikro

Mitglied seit
02.07.2011
Beiträge
14
Ort
Franken
Details E-Antrieb
BionX PL-250HT 36V, Jafira Cross mit BionX 250HT
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Hallo,
Ja Ich würde mir das System wieder kaufen. Es ist schon ein schönes Gefühl lautlos die Berge ohne aus der Puste zu kommen zu überwinden. Früher habe Ich immer versucht die Berge zu umfahren, jetzt macht es richtig Spaß übern Berg zu fahren. Ich habe mir ein gebrauchtes Nachrüstsystem aus 2010 mit 36V gekauft. Bisher hatte Ich keine Probleme Laufleistung bis jetzt ca. 700 km. Ohne Unterstützung lässt sich das Fahrrad auch Fahren ohne grösseren Wiederstand.

Gruß Mikro
 
Reinhart55

Reinhart55

Mitglied seit
25.11.2011
Beiträge
97
Ort
Linz, Österreich
Details E-Antrieb
BionX 250 HT, 250 SL
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

@all

Möchte mich bei allen bedanken die mir hier mir Rat und Tat zur Seite stehen und hier Ihre gewonnen persönlichen Eindrücke äußern. Danke auch für die Postings mit den negativen Erfahrungen.

Für mich ist die Sache jetzt klar, ich kaufe mir noch heuer das 37V System als Umbaukit, besonders überzeugt mich hier das gute Preis/Leistungsverhältnis und wenn es die nächstes Jahr nicht gibt würde ich mich dann ärgern so lange gezögert zu haben.

LG
 
I

intercycle

gewerblich
Mitglied seit
25.08.2009
Beiträge
154
Details E-Antrieb
E-Eagle SPEED
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Hallo Reinhart, gebe dir als Importeur noch 2-3 Tipps auf dem Weg zum BionX. Wenn du einen Händler mit Know How in der Nähe wünscht, dann melde dich kurz unter info@hostettler.de (auch für Österreich) und die werden dir einen bekannten Händler (somit geschult) nennen. Wichtig auch, bitte keine Eigenmontage (das geht selten gut) und sei dir sicher, dass du die neuste Software Version aufgespielt bekommst. Das ist schon mal ein Zeichen, dass der Händler ein BionX Bike Interface zur Verfügung hat. Danach solltest du einfach nur noch das BionX Feeling geniessen. Zweit Tipps: die Batterie braucht ein paar Ladungen bis die Reichweite ist wie sie sein soll. Im Winter hast halt einbisschen weniger. Viel Spass damit. Bei Fragen PN an mich.
 
B

boulevard

Mitglied seit
14.02.2011
Beiträge
716
Ort
52000 ganz im Westen
Details E-Antrieb
R&M Delite mit BionX HS 500 // Haibike eq xduro RX
AW: würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

bisher keine nennenswerten Probleme mit dem 500 W Motor. Toll ist die Lautlosigkeit und nachdrückliche Souveränität, mit der das Ding zu Werke geht.

Würde ich wieder kaufen.
 
Thema:

würdet Ihr nochmals BionX kaufen?

Werbepartner

Oben