Vorstellung/ Erfahrungsbericht Steppenwolf Timber E 11.2

Diskutiere Vorstellung/ Erfahrungsbericht Steppenwolf Timber E 11.2 im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich antworte mir mal selbst ;-) Das Knirschen war nach ner ordentlichen Ladung Wasser weg, im Anschluß habe ich die Plastikteile mit Silikonspray...
Univega007

Univega007

Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
26
Ort
Kyffhäuser
Details E-Antrieb
Steppenwolf Timber e 11.5 mit SR Suntour HESC
Ich antworte mir mal selbst ;-)
Das Knirschen war nach ner ordentlichen Ladung Wasser weg, im Anschluß habe ich die Plastikteile mit Silikonspray gepflegt.
Das "Eiern" ist wohl bloß der "Kettenblattschutz" aus Plastik, sonst ist alles i.O.
 
bjp

bjp

Mitglied seit
22.03.2012
Beiträge
137
Ort
Ac
Details E-Antrieb
Go Swissdrive 250 ANT+, Suntour HESC Heckmotor
Hallo,

danke für die Info. Ich habe bisher noch kein Schleifen, mir das ganze auch noch nicht angesehen. Kommt demnächst sicher mal.

Wollte mal kurz zeigen, wie meins jetzt aussieht - so als Trekking-Bike.
Der Rahmen hat kaum Befestigungsmöglichkeiten, daher waren Gepäckträger, Schutzbleche und Beleuchtung etwas aufwändig zu montieren.
In die Gabelbrücke habe ich zwei Gewinde eingeklebt und ein Alublech zur Schutzblech- und Scheinwerferaufnahme gedengelt.
Die vorderen Schutzblech-Streben mit Cateye-Kunststoffschellen befestigt.
Gepäckträger Racktime Addit musste auf 190 mm aufgebogen werden. So breit ist die hintere Befestigung. Hat er aber gut mitgemacht.
Für die Streben gibts keine Bohrungen, daher die Tubus-Schellen.
Dann noch Marathon Supreme Reifen, einen Humpert Stuttgarter Bügel Lenker und zwei Radon Griffe.

Gefällt mir optisch alles noch nicht so gut, aber funtktioniert.

Die Beleuchtung ist am aus der Controllerbox heraushängenden rot-schwarzen Kabel angeschlossen. Das weisse Fähnchen mit "F" habe ich als "Fused" interpretiert, und dann einfach mal gemessen, ob dort bei Licht ein Spannung ankommt. So ist es. Ist gemäß Anleitung bis 0,5 Ampere belastbar - also nix für dicke Scheinwerer.
Zur besseren Handhabe habe ich die Controllerbox aufgeschraubt ( Tx15) und beim roten Pfeil das Kabel verlängert / gelötet, zur Zugentlastung um den Ferritkern gewickelt und aussen dann mit den Beleuchtungskabeln verbunden.










 
Zuletzt bearbeitet:
Univega007

Univega007

Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
26
Ort
Kyffhäuser
Details E-Antrieb
Steppenwolf Timber e 11.5 mit SR Suntour HESC
Ist das noch der originale Sattel? Der geht in meinen Augen gar nicht :rolleyes:
 
bjp

bjp

Mitglied seit
22.03.2012
Beiträge
137
Ort
Ac
Details E-Antrieb
Go Swissdrive 250 ANT+, Suntour HESC Heckmotor
ja, noch der originale Sattel Ergon rm30.
Meinst Du optisch am Rad oder vom Sitzcomfort ?
Ich sitze bisher ganz ok.
 
Univega007

Univega007

Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
26
Ort
Kyffhäuser
Details E-Antrieb
Steppenwolf Timber e 11.5 mit SR Suntour HESC
Nee, optisch ist alles gut, obwohl bei dir auch ein schöner Brooks passen würde;)
Ich kann auf dem Ergon nicht sitzen, ich habe den nach der ersten Fahrt gegen einen von BGM ausgetauscht.
 
JimmyLeeJoe

JimmyLeeJoe

Mitglied seit
11.08.2019
Beiträge
1
Guten Abend Zusammen,

ich bin nun auch stolzer Besitzer eines Timber‘s. Ich fahre das Rad seit Mittwoch und habe 130 km zurückgelegt. Dabei habe ich es auf Asphalt und Feld-/ Schotterwegen getestet. Ich bin sehr glücklich damit.
Wie der Threadersteller bereits anmerkte, gibt es kaum Lesestoff zu dem Bike im Netz. Aus diesem Grund möchte ich das Forum auch etwas mit Leben füllen. Bisher war ich noch in keinem Forum angemeldet. Ich war immer ein stiller Mitleser.
Ich möchte euch danken! Aufgrund dieser Forumeinträge war ich letztendlich überzeugt vom Kauf! Das Preis-/Leistungsverhältnis ist unschlagbar. Ich beschäftige mich schon sehr lange mit Pedelecs und musste jetzt einfach zuschlagen.
Ich habe mir noch die Suntour SR 12 Sattelfederung gegönnt.

Eine Frage hätte ich noch:

Was für ein Vorder- und Hinterlicht hast du an deinem Bike verbaut BJP?
Welche Lichter darf man an dem Fahrrad verbauen, die dann auch noch durch die Steuerung am Lenker fernbedienbar ist?

Ich danke euch und wünsche einen schönen Abend.

Grüße

JimmyLeeJoe
 
bjp

bjp

Mitglied seit
22.03.2012
Beiträge
137
Ort
Ac
Details E-Antrieb
Go Swissdrive 250 ANT+, Suntour HESC Heckmotor
Hallo Jimmy,

der Ausgang hat 6 Volt Gleichstrom mit max. 0,5 Ampere. Das entspricht in etwa dem, was ein Dynamo auch kann.
Die Lampen müssen Gleichstromfähig sein.

Als Scheinwerfer habe ich eine Herrmans MR4 gekauft. Der hat max. 350 mA und ist für 6V-12V Gleichstrom geeignet.
Als Rücklicht ein AXA Blueline Steady, ebenfalls für 6V-12V Gleichstrom geeignet.
Funktioniert gut und ist (für meine Bedürfnisse) hell genug.

Gruss, Bernd
 
Rock-Rider

Rock-Rider

Mitglied seit
08.03.2019
Beiträge
92
Ort
Weiltal - Mittelgebirge - Hessen
Details E-Antrieb
Suntour HESC 36 Volt, 250 Watt, 60 Nm Nabe
Hallo an alle Steppenwölfe
Bin nach langer Zeit mal wieder kurz hier.
Ja, ich bin übern die letzten beiden Monate nicht gefahren, weil es mir einfach zu warm warm ist. Ich mag es kühler lieber und fahre dann lieber mein Spar- und Spaß-Mobil, einen Großrad-Roller, mit 15 PS, auf der Autobahn bis 120 km/h und ökonomischen/ökologischen 3 Liter Sprit/100 Km.
Man sitzt sau-bequem, muss nicht schalten und hat schon im gemütlichen Tempo richtig :cool:
Gibt leider noch nichts gleichwertiges mit Strom.

@Univega007 und alle
Ich hatte die Inspektion beauftragt, die kostet pauschal 99,- Euro vorort beim Kunden. Leider hat es wegen der Ferien und weil Kollegen ausgefallen sind eine lange Wartezeit zur Folge.
Darüber bin ich aber Sachsenring Bike gegenüber nicht sauer.
Der Mechaniker, der mich dann betreuen sollte, hat mir die Situation erklärt und ich habe mich dazu entschieden, das Rad im Ort, zwei Straßen weiter, durchsehen zu lassen, falls ich das Problem nicht selbst beheben kann. Es gibt deshalb also keine Probleme mit Sachsenring Bike. Die nehmen ihren Job ernst.

Nach Beschreibung des Fehlers hat er mir erklärt, dass das Lager der Kurbel vermutlich demnächst mal nachgezogen werden müsste.
Also kein großes Ding.
Das Rad fährt sich auch noch, ich habe es aber die letzten zwei Monate wenig bis überhaupt nicht benutzt, weil ich mit meinem Großrad-Roller bei dem Wetter einfach viel mehr Spaß habe :cool: , ich nicht schwitze und zeitlich flexibler bin. Ich habe das Werkzeug und traue mir zu, das auch selbst zu erledigen, weil keine große Sache, habe ich beim MTB schon gemacht.
Über evtl. Garantie-Ansprüche mache ich mir auch keinen Kopf mehr, weil mein Vertrauen in die Technik groß ist, besonders nach dem ich im letzten Monat in meinem Umfeld immer wieder Klagen über gerissene Ketten, großer Wartungs-Aufwand bei Viel-Fahrern mit Mittel-Motor gehört habe. Jeder wäre sauer, wenn er sein Pedelec vor ner längeren Urlaubs-Tour im Laden für ordentlich Euro hat durchsehen und reparieren lassen und dann reißt die Kette oder die Schaltung macht zicken und muss immer wieder nachgestellt oder komplett neu eingestellt werden.
Kenne ich vom Timber alles nicht und ich pflege es, schone es aber auch nicht unbedingt.
Auf Matsch-Fahrten im Wald und langes Putzen danach habe ich aber keine Lust. Hab trotzdem noch nicht mal Steinschläge oder sichtbaren Kratzer am Rahmen.
Ich bleib bei der Hecknabe und würde höchtens irgendwann mal auf eine stärkere Nabe mit 45+ Km/h per Umbau wechseln.

@bjp
Dein Alltags-Tourer sieht gut aus! Was man aus dem Rad alles zaubern kann, mit etwas Geld und Geschick. Toll!

Tschöö, viel Spaß noch mit euren Rädern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rock-Rider

Rock-Rider

Mitglied seit
08.03.2019
Beiträge
92
Ort
Weiltal - Mittelgebirge - Hessen
Details E-Antrieb
Suntour HESC 36 Volt, 250 Watt, 60 Nm Nabe
Hallo, ich schon wieder

@bjp @Univega007 und alle
Man muss nicht gleich die komplette Bremse wechseln, wenn es nicht gleich richtig funzt. Sind meist nur die Beläge, wenn es nicht gerade ein Einstiegs-Modell ist.

Es gibt NATÜRLICH für die MT4 sehr guten und preiswerten Ersatz. Die verbauten Beläge sind leider absolut nix für lange, steile und nasse Abfahrten oder Notbremse.

Die habe ich mir für's Vorderrad gekauft und die Griffweite muss man reduzieren.
Beißen jetzt wie die Wildsau und im Steilflug muss man jetzt schon etwas dosieren. :)

Tschöö aus dem hessischen Bergland
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Univega007

Univega007

Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
26
Ort
Kyffhäuser
Details E-Antrieb
Steppenwolf Timber e 11.5 mit SR Suntour HESC
Moin @Rock-Rider
Erstmal vielen Dank für den Tipp mit dem preiswerten Bremsbelägen, werde ich ausprobieren, wenn meine runter sind.
Hattest du Probleme mit den originalen Magura-Belägen? Ich habe da, was das Bremsen angeht, überhaupt nichts zu beanstanden. Die gehen
super, da sehe ich schon fast die 180´er Scheiben mehr als Problem, die werden bei langen Abfahrten extrem heiß bis zum anlaufen.
Und halt, wenn die Dinger nass sind, da hört man mich im ganzen Wohngebiet :whistle:

Ich hatte die Inspektion beauftragt, die kostet pauschal 99,- Euro vorort beim Kunden. Leider hat es wegen der Ferien und weil Kollegen ausgefallen sind eine lange Wartezeit zur Folge.
Darüber bin ich aber Sachsenring Bike gegenüber nicht sauer.
Der Mechaniker, der mich dann betreuen sollte, hat mir die Situation erklärt und ich habe mich dazu entschieden, das Rad im Ort, zwei Straßen weiter, durchsehen zu lassen, falls ich das Problem nicht selbst beheben kann. Es gibt deshalb also keine Probleme mit Sachsenring Bike. Die nehmen ihren Job ernst.
Genau damit hat man mich auch vertröstet, aber schon vor einem dreiviertel Jahr, wo der Drehmomentsensor locker war.
Damals bin ich halt hingefahren, und im persönlichen Gespräch stellte sich dann heraus, dass Sachsenring Bike zu dem Zeitpunkt noch gar kein richtigen
"beim Kunden vor Ort"- Servicetechniker mit Kundendienstmobil hatte.
Vor Ort in Sangerhausen springt ja auch nur meist ein Verkäufer und ein Mechaniker rum.
Aber alle nett und kompetent, das muss man fairerweise dazu sagen.
99€ sollte das kosten? Mit oder ohne Gabelservice, weißt du das? Meine hat angefangen, etwas rauh zu laufen, da musste ich das Gefährt mal umdrehen,
damit die Abstreiffilze wieder etwas Öl bekommen.

Ach ja, hier hab ich noch ein Video, wo ich etwas bei uns durch den Wald radle, kein Meisterwerk und es war ziemlich windig:
 
Rock-Rider

Rock-Rider

Mitglied seit
08.03.2019
Beiträge
92
Ort
Weiltal - Mittelgebirge - Hessen
Details E-Antrieb
Suntour HESC 36 Volt, 250 Watt, 60 Nm Nabe
@Univega007

Moin auch so
Natürlich zahlst du überall den Gabel-Service xtra. Halloo! :)

Sei froh, dass du ne sehr gute, ausgereifte Reba hast. Die Technik ist simpel, robust, wartungsfreundlich und macht ihren Job sehr gut.
Recherchiere doch mal im Internet!
Es gibt für kleines Geld unterschiedliche Service-Kits mit Dichtungen usw. Es gibt auf Judub Videos.
Kauf die ab ca 40,- ein Fahrrad-Werkzeug-Koffer und .... selbst ist die Frau, ... Mann aber auch.
Google doch einfach mal, was die Gabel-Wartung für ne Fox kostet. Die musst du im Laden machen lassen, wenn du nicht viel Wissen über die Technik hast. Rock Shock Technik ist dagegen relativ simpel und die Kleinteile zumeist deutlich preiswerter.
Was Sachsenring Bike angeht:
Ich hab keine Ahnung, ob es unter Steppenwolf Bikes inzwischen auch die Modelle zu kaufen gibt, die da schon ewig beworben werden ...?
Vergleiche mit anderen Direkt-Vertrieben wie Fischer oder gar Canyon kannst du da realistisch nicht machen
Selbst im Vergleich zu Fischer, die richtig viele Räder verkaufen, und selbst da meckern die Kunden, weil sie auf Termine lange warten müssen

Du hast ein sehr gut ausgestattes Pedelec mit sehtr gutem Antrieb, für sehr wenig Geld gekauft.
Das war mein Motiv, warum es das Rad war und kein anderes.

Wenn du Service willst, dann zahlst du doppelt soviel und mehr in einem .. „normalen“ Fahrrad-Laden.
Aber auch da kannst du herbe enttäuscht werden.
In meinem, relativ kleinen Umfeld, bekomme ich genug mit.

Was die Bremse angeht.
Ich bremse wirklich wenig, außer aus Not, aber vorne waren scheinbar die Beläge .... schlecht. Hinten ist alles prima gewesen.
Richtig Bremsen mit Scheibe ist aber auch nicht jedem in die Wiege gelegt.
Ich weiß nicht, wo du dich runterstürzt oder wie schwer du bist, aber 180 mm reichen eigentlich alltäglich.
9,- Euro für ein Rad ist ja kein Geld. Belege wechseln, und wenn das nicht ausreicht, dann eine größere Scheibe, wenn möglich.

Und: Brems nicht soviel! :)
Ungelogen, dass war in über 15 Jahren mit Scheibe erst das 2te Mal, dass ich überhaupt Bremsbeläge wechseln musste. Da musst ich erst mal ... überleechen. Warumää? :-D
Noch dein Video gucken und dann Tschöö.
 
Zuletzt bearbeitet:
Univega007

Univega007

Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
26
Ort
Kyffhäuser
Details E-Antrieb
Steppenwolf Timber e 11.5 mit SR Suntour HESC
Aber ich hab doch geschrieben, ist kein Meisterwerk;) Bei dem Wind hätte man eh nichts verstanden:whistle: Das nächste Mal wird's besser, versprochen! War so zusagen ein erster Test
 
Rock-Rider

Rock-Rider

Mitglied seit
08.03.2019
Beiträge
92
Ort
Weiltal - Mittelgebirge - Hessen
Details E-Antrieb
Suntour HESC 36 Volt, 250 Watt, 60 Nm Nabe
@Univega007
Ich hab nix negatives geschrieben. Bild und Ton funktionierte ja gut. Gibt's auf Judub noch mehr Info, wo das ist ... ?
Mich würde mal interessieren, wie es direkt beim und um den Barbarossa ausschaut.
Ich kenn die Gegend ja überhaupt nicht. Ein Mix aus Biken mit Sighteing wäre ein spannendes Thema für ein Video.
Ich geh morgen mal auf Judub und schau es mir da mal an.
So, genug Inder-Net, mal was schaffe. 💪
 
Univega007

Univega007

Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
26
Ort
Kyffhäuser
Details E-Antrieb
Steppenwolf Timber e 11.5 mit SR Suntour HESC
@Rock-Rider, nee, du hast nix negatives geschrieben! So wars ja auch nicht von mir gemeint:)
Wenn Interesse besteht mache ich mal ein Video von den Sehenswürdigkeiten und Strecken hier an und um den Kyffhäuser, Hohen Schrecke, Schmücke
und Heinleite, und wie unsere Bergchen alle heißen ;-)
Das Wetter muss bloß mitspielen, hier ist schon wieder gefühlt Windstärke 12
 
Thema:

Vorstellung/ Erfahrungsbericht Steppenwolf Timber E 11.2

Werbepartner

Oben