Vorderrad-Motor nachrüsten

Diskutiere Vorderrad-Motor nachrüsten im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich wohne sehr ländlich und habe einen Arbeitsweg von ca. 18km. Das wäre grundsätzlich mit dem Rad machbar - ich habe ich auch schon hin...
J

JudgeNeo

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
6
Hallo,

ich wohne sehr ländlich und habe einen Arbeitsweg von ca. 18km. Das wäre grundsätzlich mit dem Rad machbar - ich habe ich auch schon hin und wieder gemacht - aber es sind schon eines an Höhenmetern zu bewältigen, da ich erst einmal aus meinem Tal raus und dann wieder in das andere Tal rein muss. Ich muss die Fahrten daher mit anderen sportlichen Aktivitäten abpassen - Joggen kann ich danach nicht mehr, was mir aber wichtiger ist. Daher die Idee eines Motors zu Nachrüsten für das Vorderrad. Vorderrad daher, weil es am einfachsten ein- und bei Bedarf wieder ausbaubar ist. Mehr als der Arbeitsweg soll es nicht werden und selbst da nur die Bergaufstücke. Das Bike soll definitiv ein Fahrrad bleiben, bzgl. Maximalleistung.

Ich habe auf die Schnelle Modelle mit Scheibenbremse gefunden, mein Bike hat aber normale Felgenbremsen. Denke da wird der Umbau komplizierter? Gibt es sowas auch mit Felgenbremsen? Da erspare ich mir die komplett neu einzurichten.

Mein Bike ist übrigens ein Stevens S4. Älteres Modell, aber selten gefahren und gut in Schuss. Ein echtes eBike wird es definitiv nicht werden, eher verzichte ich komplett.

Hat jemand einen konkreten Vorlag für einen Motor? Bzgl. Akku überlege ich danach.
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.759
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Hallo und willkommen im Forum.

Welche Steigung genau ist zu bewältigen? Frontmotor ist da meist nur bedingt geeignet. Ich würde sagen, je nach Fitnesss-Stand 8-12% mit dem Frontmotor ginge noch.
 
Blueser

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.544
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
J

JudgeNeo

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
6
Die 12% werden wenn überhaupt nur ganz kurz überschritten, meist sind es weniger.

Ich hab noch nie auf einem eBike gesessen. Wie wird denn die Unterstützung berechnet? Irgendwie muss er ja mitbekommen was ich trete und bis wohin er unterstützen kann?
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.546
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Bei diesen Lösungen (Nabenmotor mit PAS-Sensor) unterstützt der nicht, sondern fährt einfach. Dabei ist die Leistung einstellbar (in Stufen). den Rest musst du halt selbst beitragen. Zur "Unterstützung" wird das, indem du in der Ebene mit einer niedrigen Stufe fährst, und nur wenns bergauf geht mit einer höheren.
Dafür kannst du auch Leistung haben wenn du mal nicht so viel beitragen kannst.
Felgenbremse geht immer, nur bei Scheibenbremse muss man darauf achten das der Motor die Schraubgewinde für die Bremsscheibe hat, die sonst in der Nabe sind, und dass der Motor nicht mit der Bremsbacke kollidiert :)

PS: Ich fahre mit einem besonders kräftigen Hinterrad-Nabenmotor (800W) 12% Steigungen grade noch mit mässigem sportlichen Einsatz. Ein schwächerer Vorderradmotor hätte da, denke ich, schon Schwierigkeiten.
 
Blueser

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.544
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Der PAS ist dafür verantwortlich, ein Sensor am Tretlager. Gibt aber hier mehrere tausend Beiträge dazu ... ;)
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.759
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Für die Reichweite ist der Akku abhängig. z.B. ein 36V / 10ah Akku würde für 40-50km reichen, ein 36V/ 15ah Akku dagegen so für 80-90km, bis der Akku wieder aufgeladen werden müsste. Das ist jetzt eine recht grobe Aussage.
Die Sets von ATM sind bewährt, gibt einige hier aus dem Forum die diese Systeme fahren.

Ich fahre auch ein Frontmotor, habe hier in Essen (Ruhr) im Südlichen teil auch Steigungen so 8-10% und komme mit einem 10Ah Akku etwa 40km weit mit gutem Mit-treten.

Hassan
 
Blueser

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.544
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Beim Akku würde ich nicht zuviel sparen. Hab in dem besagten Bike einen günstigen Yose Akku mit 16Ah und MH1-Zellen verbaut. Der bricht jetzt nach 3000km im unteren Spannungsbereich komplett ein. Die Reichweite hat sich dadurch fast halbiert.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
1.954
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Wenn Du die Strecke auch ohne Motor schaffst, dann ist ein legaler 250w Frontmotor genau das richtige für dich.
Nimm ein Bausatz mit eingespeichtem Vorderrad und PAS sowie Stromstufen Controller. Beim Akku von einer seriösen Quelle aus Deutschland kaufen.
Bin über 30.000km damit störungsfrei unterwegs.
Am besten Du zeigst hier vorab mal welche Sets in deiner Auswahl sind.
Meine Empfehlung wäre zb ein Xiongda.
Ein Anbieter aus Berlin hat ihn für 232€ er speicht auf Wunsch auch ein. Kostet mit ner vernünftigen Rigida Felge mit Bremsflanke ca 100 €.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JudgeNeo

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
6
Bei diesen Lösungen (Nabenmotor mit PAS-Sensor) unterstützt der nicht, sondern fährt einfach.
Der Motor darf doch - damit das ganze rechtlich noch ein Fahrrad ist - eigentlich nur zugeschaltet werden, wenn ich trete. Wenn der "einfach fährt" wäre das doch schon wieder kein Fahrrad mehr, oder?
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
7.910
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12 + MAC 50,4V 28Ah S-Ped.
tut er ja auch und unterstützt dich dadurch solange du pedalierst und sich die pas scheibe dreht

Was ist nun der Unterschied?
Was ist denn das für eine Bullshitseite :D

Drehmomentsensor misst drehmoment keine Umdrehungen (bzw. nicht nur)
Kraftsensor? Misst halt die Kraft, wenn es nun an einer Kurbel ist geht es als Drehmomentsensor in die Gleichung ein. Also sogesehen das gleiche.

Der PAS ist ein reiner Drehzahlsensor.
 
T

Tom12

Dabei seit
24.05.2019
Beiträge
838
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Prophete Aldi Trekking 2019
Was ist denn das für eine Bullshitseite :D
ja die regt zum selber denken an .


vielleicht meint/unterscheidet er mit Drehmomentsensor nur die Drehmomentsteuerung zB der KT-controller (Torque Simulation)
und da ist ja nichts mit Kraft auf den Pedalen oder Zugkraft an der Kette messen
 
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
441
unterstützt der nicht, sondern fährt einfach.
Wenn der "einfach fährt" wäre das doch schon wieder kein Fahrrad mehr, oder?
Gemeint ist, es genügt, pro forma zu pedalieren, damit der Motor entsprechend der gewählten Stufe loslegt. Du kannst Strom- bzw. Leistungsstufen festlegen (parametrisieren). Dann nimmst du eine Stufe, bei der der Motor die angestrebte Geschwindigkeit allein nicht erreicht (mit proforma pedalieren). Also musst du einen eigenen Beitrag leisten, damit du so schnell bist, wie du willst. Es ist einfach eine Frage der Disziplin, dass man nicht aus Bequemlichkeit die Stufe einfach erhöht. Dann verhält sich das Pedelec wie ein leichtgängiges Fahrrad, andernfalls wie ein Mofa. Viele finden den Mofa-Modus («fährt einfach») störend.
aber es sind schon eines an Höhenmetern zu bewältigen
In diesem Fall würde ich einen Nabenmotor, geeignet für das Befahren von Steigungen, nehmen oder einen mit 2 Gängen. Frag mich nicht, welchen, Puma? Ich benutze meinen Nabenmotor nur in der Stadt, wo es nur kurze Steigungen zu bewältigen gibt. Für Steigungen (Ausflüge) habe ich ein Rad mit Mittelmotor.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.546
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Mit "fährt einfach" war gemeint dass es zwei unabhängige Faktoren gibt
- ich fahre Rad
- der Motor treibt an

Bei einer idealen "Tretunterstützung" ist das miteinander vermauschelt, so das ich entweder komisch Rad fahre oder komisch angetrieben werde, je nach Sichtweise :)
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
1.954
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Ich fahre seit über 30.000km Frontmotor mit PAS und Stromstufen / kt Controller.
Empfinde die Unterstützung sehr harmonisch, hat nix mit Elektro Mofa zu tun. Die Stromstufen wirken eher wie Rückenwind Gebläse in unterschiedlichen Stärken, so wie man es möchte. Ein normaler Frontmotor reicht für normale Wegstrecke inclusive Steigungen normalerweise aus. Will man richtig klettern empfiehlt sich der Xiongda Double Speed den ich seit 6.000km fahre, dazu muss jedoch die Gabel aufgebogen werden, zumindest bei Scheibenbremse. Das geht nicht bei Alugabel. Stahlgabel: Hier sollte man sich auch etwas auskennen. Aber ein normaler Frontmotor ist eher unproblematisch beim Einbau, vor allem in Verbindung mit einer Felgenbremse.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Anton Acker

Dabei seit
14.08.2020
Beiträge
26
Hallo,

ich wohne sehr ländlich und habe einen Arbeitsweg von ca. 18km. Das wäre grundsätzlich mit dem Rad machbar - ich habe ich auch schon hin und wieder gemacht - aber es sind schon eines an Höhenmetern zu bewältigen, da ich erst einmal aus meinem Tal raus und dann wieder in das andere Tal rein muss. Ich muss die Fahrten daher mit anderen sportlichen Aktivitäten abpassen - Joggen kann ich danach nicht mehr, was mir aber wichtiger ist. Daher die Idee eines Motors zu Nachrüsten für das Vorderrad. Vorderrad daher, weil es am einfachsten ein- und bei Bedarf wieder ausbaubar ist. Mehr als der Arbeitsweg soll es nicht werden und selbst da nur die Bergaufstücke. Das Bike soll definitiv ein Fahrrad bleiben, bzgl. Maximalleistung.

Ich habe auf die Schnelle Modelle mit Scheibenbremse gefunden, mein Bike hat aber normale Felgenbremsen. Denke da wird der Umbau komplizierter? Gibt es sowas auch mit Felgenbremsen? Da erspare ich mir die komplett neu einzurichten.

Mein Bike ist übrigens ein Stevens S4. Älteres Modell, aber selten gefahren und gut in Schuss. Ein echtes eBike wird es definitiv nicht werden, eher verzichte ich komplett.

Hat jemand einen konkreten Vorlag für einen Motor? Bzgl. Akku überlege ich danach.
 
A

Anton Acker

Dabei seit
14.08.2020
Beiträge
26
Hallo, das rechnet sich nicht- Es ist nicht nur das Vorderrad. Display Batterie, Montageteile
Und wenn es nicht funktioniert ??? Ein paar Hundert Euro - dann alles Schrott.

Dann würde ich mich nach einem gut erhaltenen gebrauchten umsehen. Achtung die Reichweite der Batterie testen. Wenn eine Batterie Frost bekam kann sie defekt sein.
es gibt über kurz oder lang jede Menge gebrauchter E bikes.
z.B. von Leuten die nicht zurecht kommen.
Auf keinen Fall die billigst Fernost Modelle. Wenn die Garantie vorbei ist ?? Wer hat z.B. die Elektronik Teile. Der Fachhändler hat bestimmt kein Interesse !!!
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.759
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Modelle mit Disc haben breitere Gehäuse.
Das könnte dann sehr eng bis unmöglich werden, so einen Motor vorne in die Gabel zu bekommen.
Bei gebrauchten Pedelecs muss aber einiges zusammen passen wie die Rahmenhöhe z.b. auch da kommt man nicht drum herum, einzelne Teile zu tauschen wie Sattel, Lenker, eventuell die Gabel für was besseres mit Dämpfung usw.
Wenn man die Wartung an Fahrrädern selber erledigen kann, würde ich auf ein Umbausatz mit Frontmotor setzen, dazu ein Akku mit Markenzellen.
 
J

JudgeNeo

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
6
Ich hab mir mal ein Montage-Video angesehen, die Montage dieser Disc unter dem Kettenblatt trau ich mir ehrlich gesagt nicht zu.

Teilweise liest man, dass normale Räder den Belastungen eines Motors nicht standhalten würden. Ich hab das nie verstanden. Das ist doch kein Porsche-Motor und das Bike nicht aus Plastik. Wo wird durch den Motor eine stärkere Belastung auftreten als ohne? Wenn ein Trainierter mit meinem Bike x Watt tritt oder ich das mit Muskelkraft+Unterstützung sehe ich keinen Unterschied. Oder vergesse ich hier irgendwas?
 
Thema:

Vorderrad-Motor nachrüsten

Vorderrad-Motor nachrüsten - Ähnliche Themen

  • Lagertausch bei einem TranzX Vorderrad Motor

    Lagertausch bei einem TranzX Vorderrad Motor: Moin, Hat jemand schon mal bei einem Trans X Vorderradmotor die Lager getauscht? Auf der gegenüberliegenden Seite des Steckers ist das ja kein...
  • erledigt Defekter Keyde Vorderrad Motor

    erledigt Defekter Keyde Vorderrad Motor: Ich biete hier meinen defekten Keyde Motor an. Er hat vor Kurzem angefangen Geräusche zu machen. Beim Zerlegen stellte ich fest, daß der Rotor...
  • Neuer Bafang Vorderrad-Motor mit Jaulen/Vibrationen unter Last

    Neuer Bafang Vorderrad-Motor mit Jaulen/Vibrationen unter Last: Hallo Forenmitglieder, Seit einigen Jahren bin ich hier interessierter Mitleser und konnte schon viele Probleme und Fragen einfach durch die...
  • Haben 250 Watt Vorderrad-Motoren eigentlich immer eine ähnliche Übersetzung bzw. Kraft?

    Haben 250 Watt Vorderrad-Motoren eigentlich immer eine ähnliche Übersetzung bzw. Kraft?: Mein Pedelec läuft einwandfrei, auch der Brainpower 866, bloß wurmt es mich wie die Mittelmotoren am Berg an mir vorbeizischen während ich mir die...
  • Ähnliche Themen
  • Lagertausch bei einem TranzX Vorderrad Motor

    Lagertausch bei einem TranzX Vorderrad Motor: Moin, Hat jemand schon mal bei einem Trans X Vorderradmotor die Lager getauscht? Auf der gegenüberliegenden Seite des Steckers ist das ja kein...
  • erledigt Defekter Keyde Vorderrad Motor

    erledigt Defekter Keyde Vorderrad Motor: Ich biete hier meinen defekten Keyde Motor an. Er hat vor Kurzem angefangen Geräusche zu machen. Beim Zerlegen stellte ich fest, daß der Rotor...
  • Neuer Bafang Vorderrad-Motor mit Jaulen/Vibrationen unter Last

    Neuer Bafang Vorderrad-Motor mit Jaulen/Vibrationen unter Last: Hallo Forenmitglieder, Seit einigen Jahren bin ich hier interessierter Mitleser und konnte schon viele Probleme und Fragen einfach durch die...
  • Haben 250 Watt Vorderrad-Motoren eigentlich immer eine ähnliche Übersetzung bzw. Kraft?

    Haben 250 Watt Vorderrad-Motoren eigentlich immer eine ähnliche Übersetzung bzw. Kraft?: Mein Pedelec läuft einwandfrei, auch der Brainpower 866, bloß wurmt es mich wie die Mittelmotoren am Berg an mir vorbeizischen während ich mir die...
  • Oben