Vorderrad DD-Nabenmotor für Lastenrad

Diskutiere Vorderrad DD-Nabenmotor für Lastenrad im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Zusammen, Nachdem ich etliche Beiträge zum Thema durchstöbert habe, möchte ich einen eigenen Thread erstellen. Super Forum hier! Ich habe...
K

KurierG34

Mitglied seit
26.03.2020
Beiträge
2
Hallo Zusammen,

Nachdem ich etliche Beiträge zum Thema durchstöbert habe, möchte ich einen eigenen Thread erstellen. Super Forum hier!

Ich habe kürzlich ein gebrauchtes Bakfiets Cargo short gratis übernehmen können und spendiere dem Fahrrad eine Totalüberholung (es bekam nicht so viel Liebe vom Vorbesitzer). Im Zuge dieses Prozesses möchte ich es auch elektrifizieren.

Mein Plan ist aktuell wie folgt:
- DD-Nabenmotor im Vorderrad
- VESC in Kombination mit dem Forumscontroller
- 36V Akku.

Vorallem bezüglich des Motors habe ich einiges recherchiert und habe mich für die Konfiguration DD-Nabenmotor in Vorderrad entschieden. Warum?
- "Allrad-Antrieb"
- Wartungsarmut
- Fehlendes Geräusch
- Möglichkeit der Rekuperation (vor Allem wegen des Bremseffektes).

Das Fahrrad ist hauptsächlich für ebene Strecken gedacht, aber regelmässig auch für eine Steigung von ca. 6% über 1km, ansonsten aber keine grösseren Anstiege.

Die Motorisierung sollte im Rahmen des nicht-Bewilligunspflichtigen bleiben, heisst Nennleistung 500W/<25km/h. Ich habe keine Schwersttransporte geplant, möchte aber die 500W ausnutzen, es sei den, jemand kann mir erfahrungsgemäss sagen, dass 250W sowieso reichen, dann kann ich mich natürlich auch anpassen diesbezüglich.

Motoren, welche dieses Profil aufweisen (25km/h, 500W, DD, VR, passt für 20") habe ich bisher nur den NC FH154 gefunden (auf /www.groetech.de) mit 280RPM (sollte 26.81km/h ergeben bei 20", leider ausverkauft, kennt jemand noch andere Supplier?).

Gibt es noch andere, bewährte Motoren welche diesem Profil entsprechen?
Gerne höre ich auch Anmerkungen, Anregungen und Erfahrungsbericht bezüglich meines Plans.

Beste Grüsse,
 
S

stan

Mitglied seit
18.06.2017
Beiträge
429
Ort
Bundeshauptstadt
500W? AT? Dann schau mal zB nach eZee.

Prinzipiell kannst du auch nen langsamen 24V-Motor nehme und mit 36 (oder nen 36V mit 48) befeuern. Oder nen schnell gewickelten DD aus dem S-Ped-Bereich in 20" umspeichen.
 
Piaggio_Affe

Piaggio_Affe

Mitglied seit
06.10.2019
Beiträge
104
Ort
79761 Waldshut-Tiengen
Details E-Antrieb
Mailand Trekkingrad Noch unbekanntes 250 W 24 Volt
...
Mein Plan ist aktuell wie folgt:
- DD-Nabenmotor im Vorderrad

Motoren, welche dieses Profil aufweisen ...500W...
Wenn Du sicher bist, daß die Gabel so viele Leistung aushält. Es gibt auch Federgabeln für 20" Räder. Sie halten mehr aus

 
E

Ehespons

Mitglied seit
22.09.2011
Beiträge
467
Details E-Antrieb
TranzX 24V, 8fun 24V, Bafang FM G311
des nicht-Bewilligunspflichtigen bleiben, heisst Nennleistung 500W/<25km/h
...??? also willst Du das Gefährt nicht in D betreiben, denn hier wäre es ja dann ein illegales S-Ped, und das würde ich definitiv nie als Lastenrad betreiben!!!
Ich bin noch kein Bakfiets gefahren, allerdings eine R & M mit Bosch-Motor. Ich denke 20 km/h sind angesichts von Länge und sonstigen Eigenschaften für ein Lasti ausreichend, ob der schlechten Radwege in D, oft auch zuviel.
Frontmotor ist sicher eine Option, wenn er in die Gabel passt und diese für Scheibenbremse geeignet ist. Aber ein Motor mit fast 20 cm Durchmesser in ein 20" Rad hmmm...
Warum ein DD mit Gewicht von gut 4 kg, wenn es eigentlich ein GM 2,2kg auch täte? Rekuperation bringt wenig, außer Bremsbelagschonung. Dann das Problem der 12/14mm Achsen. Ich fahre seit ein paar Tagen mit dem Bafang FM G 311 (10mm Achse!). Der ist sehr leise, leichtes Sirren des Motors und auch unter Last sehr geringe Getriebegeräusche. Eine etwa 400 m lange Steigung mit 6-7 % fahre ich in größter Stufe (etwa 270 W) bei vollem Akku mit 24 km/h hoch, natürlich auch mit Eigenleistung, Systemgewicht ca. 100kg.
Müsstest Du klären ob der für Deine angedachte Gewichtskraft ausreichend ist. Genug Power um das Gefährt, bei 20 km/h in der Ebene, zu unterstützen sollte er haben - bergauf sind es dann vielleicht nur 15.
Denkt der Ehespons
 
K

KurierG34

Mitglied seit
26.03.2020
Beiträge
2
Hallo Ehespons,
Vielen Dank für deinen Beitrag!

Was ich vergessen hatte zu schreiben ist, dass ich in der Schweiz wohnhaft bin und hier pedelecs bis 500W/25km/h erlaubt sihnd (ohne Bewilligung).
Wie erwähnt geht es mir bei der Rekuperation primär um die Schonung der Bremsbeläge. Deine Erfahrung mit 250W kilngt gut! Ich denke aber, dass 250W etwas knapp ist mit einem beladenen cargobike bergaufwärts, aber wie gesagt ist das nur eine Schätzung meinerseits.

Bezüglich des Gewichtes sind mir die 1.8kg Zusatzgewicht die Vorteile es DD-Motors wert, zumal es nur eine kleine prozentuale Änderung des Gesamtgewichts ausmacht.

Der FH154 ist schon auf der grösseren Seite für ein 20" Rad, aber machbar gemäss Fotos hier! Zudem dürfte das hier noch der ältere und schwerere FH154 sein.
Ergänzung:

Wenn Du sicher bist, daß die Gabel so viele Leistung aushält. Es gibt auch Federgabeln für 20" Räder. Sie halten mehr aus
Gute Idee, werde ich mir mal anschauen. Ich habe in einigen Beiträgen mit der Vorderrad-Lösung gelesen, dass die Bakfiets-Gabel das mitmacht. Mal schauen.
 
E

Ehespons

Mitglied seit
22.09.2011
Beiträge
467
Details E-Antrieb
TranzX 24V, 8fun 24V, Bafang FM G311
Ah ja in der Schweiz... Auf dem Bild vom Link sieht man, dass anscheinend nur eine gerade Verspeichung möglich ist. Für mein Verständnis machen ja die Kreuzungen der Speichen das Rad stabiler, das zumal Du ja auch ein Lastenrad damit bespielen willst... vielleicht äußert sich ein Profi dazu. Wäre es mein Projekt, würde ich daher auch nach einem passenden "Vollrad-Motor" Ausschau halten. Da ja 500 W möglich sind, findet sich vielleicht was Passendes.
Erfolg wünscht Ehespons
 
Thema:

Vorderrad DD-Nabenmotor für Lastenrad

Oben