Tour Von Füssen nach Luzern

Diskutiere Von Füssen nach Luzern im Treffen, Touren, Reiseberichte Forum im Bereich Community; Meine diesjährige Herbstreise ging von Füssen durch das Schweizer Mittelland und Berner Oberland nach Luzern. Hierbei habe ich mehrere Radfernwege...

schiffkopp

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
271
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
Meine diesjährige Herbstreise ging von Füssen durch das Schweizer Mittelland und Berner Oberland nach Luzern.
Hierbei habe ich mehrere Radfernwege genutzt.

1. Bodensee-Königssee-Radweg
Da ich bei Start der Reise in München war, habe ich einen günstigen Startpunkt auf dem BKR gesucht. Hier bot sich Füssen an, da dieser Ort ohne Umstieg direkt ab München mit Bahn erreichbar ist. Andere Orte im Allgäu sind schlechter zu erreichen, da üblicherweise die Zugrouten über Ulm führen. Dort gibt es keine Fahrstühle am Bahnhof.
Der Bodensee-Königssee-Radweg ist durchgängig gut beschildert, mehrheitlich führt die Route auf wenig verkehrsreichen Wegen und Straßen, aber es gibt auch Radwege entlang befahrener Hauptstraßen, manchmal sogar Hauptstaßen ohne Radweg. Dies kennt jeder Tourenfahrer von Fernradwegen, die können halt nicht nur durchs Paradies führen. Die Beläge sind unproblematisch. Die eine oder andere Steigung muss man sich erfahren.
Mein Ziel am Ende des Bodensee-Königssee-Radweg war Bregenz (offiziell ist es Lindau.

Problem auf der Fahrt war die Übernachtung. Alle machen Urlaub im Inland und entsprechend voll war der Radweg. Und natürlich auch Übernachtungsmöglichkeiten. Da musste man lange suchen und Glück haben. Da der Bodensee-Königssee-Radweg immer entlang einer Bahnlinie führt wäre der Notanker gewesen, mit der Bahn an irgendeinen Übernachtungsort zu fahren, aber alles passte letztlich.


IMG_3274.jpeg

0BB6F045-1E61-4968-826D-4AC192D3FE42-6681-0000036F31F51FA9.jpeg

IMG_3287.jpeg


26F8E131-9BF6-489C-850B-30D735B606CC-7694-00000420E1603742.jpeg

Ziel Bregenz wurde gewählt, weil es auf Schweizer Seite weiter gehen sollte und dort die Übernachtungslage entspannt war.

2. Bodensee Radweg
So wie den Bodensee-Königssee-Radweg kannte ich diesen bereits aus vorherigen Touren. Meine nicht sonderlich guten Erinnerungen wurden bestätigt. Auf Schweizer Seite bis Romanshorn ist dieser bis auf wenige Stellen völlig unattraktiv. Er hat wenig Seeblick, führt große Teil an befahrener Straße und Bahnlinie und wenn nicht auf der Straße fährt man auf total schmalen Radwegen, auf denen Massen an sorglosen Tagesfahrerinnen und Fahrer gerne nebeneinander fahrend einem entgegenkommen. Abschnitte wie Arbon wünscht man sich öfter.
Meine Route führte teilweise bewusst abseits des off. Radweges auch unter dem Gesichtspunkt, mein Ziel Romanshorn zügig zu erreichen.
37B5918B-4CE7-4E96-91E7-FB025BBAFAE0-8889-000005236A569B70.jpeg


3. Schweiz 5 Mittelland-Route
Ab Romanshorn führt die Mittelland-Route perfekt ausgeschildert bis an den Genfer See nach Lausanne. Diese Route ist aus meiner Sicht eine gelungene Mischung aus schöner (Fluss-) Landschaft und Städten mit historischen Zentren. Es gibt viel zu sehen und erfahren. Steigungen sollte man nicht scheuen, sind aber kein unüberwindbares Hindernis. Die Route führt mehrheitlich über Wege und verkehrsarme Straßen, allerdings sind auch befahrene Straßen dabei, die immer einen Schutzstreifen haben. Insgesamt war ich beeindruckt, wie gut Fahrräder in der Verkehrsführung berücksichtigt werden. Die Tour in der Schweiz war immer problemlöos, bis auf zwei Baustellen. Hier wurden Fahrradfahrer vergessen. Aber auch das kennen Tourenfahrer bestens.
Sehr hilfreich ist das Angebot von SchweizMOBIL und lässt keine Wünsche offen.
Interessant: Mit Fahrt in der Schweiz waren die Übernachtungsprobleme vorbei. Nur noch wenige Tourenfahrerinnen und Fahrer waren anzutreffen.

Während der Tour entwickelte sich die Infektionslage in der Schweiz. Der Kanton Waad und Genf wurden Risikogebiet. Um nicht aus einem Risikogebiet zurück nach Deutschland zu kommen, wurde die Route flexibel angepasst. SchweizMobil sei dank. Also auf der Mittelland-Route bis zum Bielersee und dann "abbiegen".

IMG_3363.jpeg
6025CCD6-B031-4A00-9026-E2BDA073A348-10786-0000061437A43050.jpeg


IMG_3398.jpeg

E56DE6CB-8BEF-4B7B-A4CE-5FE57D23A0FB-12528-00000737F6A7B93E.jpeg
IMG_3425.jpeg
A2EB79D9-008A-4D74-A2F3-CD7816E5318E-14584-0000081985569044.jpeg


4. Schweiz 8 Aare-Route
Auf der Aare-Route mit der gewohnt zuverlässigen Beschilderung ging es nach Bern und weiter über Thun nach Interlaken.
Die Umfahrung des Thunersee war wenig spaßig. Wenige nette Aussichten konnten nicht entschädigen von Fahrt an/auf stark befahrener Straße neben der Bahnlinie. Alternative ist die Schiffahrt oder Regionalbahn. Für die Weiterfahrt nach Brienz habe ich mich für eine Raddampferfahrt ab Interlaken entschieden. Zack 40 SFr weniger.

Interlaken Ost ist ein für uns Deutsche interessanter Bahnhof. Tägliche EC-Züge fahren hier ohne Umstieg entlang der Rheinschiene bis Hamburg, Radbeförderung incl.

IMG_3487.jpeg


IMG_3511.jpeg


174CD599-F291-47BE-8D09-FF9D51CA82AC-17859-00000A7AE46EA7BD.jpeg


IMG_3530.jpeg


Schweiz 9 Seen-Route
Auf der Seen-Route nun der letzte Tourabschnitt von Brienz nach Luzern. Wie gehabt bestens ausgeschildert und bis auf wenige Abschnitte am Brünigpass sorglos zu befahren.
Der Brünigpass ist hälftig auf wenig befahrenen Nebenstraßen zu befahren, dann allerdings ohne Schutz auf stark befahrener Straße mit Schwerlast-Verkehr. Irgendwo musste eine Ampel gewesen sein, denn die Fahrzeuge kamen immer schubweise. So konnte ich einen Abschnitt nahezu verkehrsfrei bewältigen, die nmächste Autoschlange vorbeilassend die nächste Pause nutzen. Wer nicht den Pass hochfahren möchte kann die Bahnlinie Interlaken-Luzern nutzen. Von Brienz fährt der Zug mittels Zahnradunterstützung in 20 min via Meiringen auf die Passhöhe. Bahnhof Brünig/Hasliberg. Nach Passhöhe trennt sich Straße und Radroute und führt durch schöne Landschaft Richtung Lungern. Auch dort hält übrigens beschriebener Zug Zug.

Die Seen-Route folgt Lungerersee, Samenersee, Wichelsee, Alpnachersee und Vierwaldstättersee und kommt letztlich nach Luzern.Je weiter man nach Luzern kommt, je "enger" wird die Verkehrssituation. Ab Alpnachsee fährt man auf separaten Radweg direkt am Wasser, manchmal überbaut. Direkt daneben oder manchmal auch darüber führt Straße und/oder Autobahn.

IMG_3546.jpeg
IMG_3550.jpeg

IMG_3561.jpeg


B7703D1C-67B8-4F1E-8497-B4DB52CD4222-19558-00000B9DD6304353.jpeg


Zusammenfassung
Die ganze Tour ist auf Komoot zu finden: Vom Allgäu durch das Schweizer Mittelland nach Luzern | Komoot

Videos, Komoot, und gpx mit vielen Details auf meiner Website: Füssen nach Luzern
 

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.332
Schöner Reisebericht.
Du kannst aber in Zukunft ruhig in Ulm umsteigen. Mit Ausnahme von Gleis 7 und 8 kommt man ganz bequem über Rampen zu den Gleisen.

Ulm Hbf
 
Thema:

Von Füssen nach Luzern

Von Füssen nach Luzern - Ähnliche Themen

Tour Die kleine Bodenseerunde: Mal wieder eine etwas längere Tour fahren. Die beste Ehefrau und Mutter ist mit unserem Sohn auf Tour mit Geschlechts- und Altersgenossen und Papi...
Tour Erzgebirgstour- v.Bayreuth na.Dresden: Meine Radltour von Bayreuth nach Dresden ist eigentlich eine Fortsetzung der ersten Tour (letztes Jahr): Stuttgart-Bayreuth. Nächstes Jahr will...
Oben