Versuchspedelec / Lastsensor u. automatisch Kettenschaltung

Diskutiere Versuchspedelec / Lastsensor u. automatisch Kettenschaltung im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Nachdem mein Trikeversuchsfahrzeug Versuchs-Trike aufbauen / Unterstützung bei der Ideenverwirklichung schon fast so läuft wie gewünscht...
bbike

bbike

Themenstarter
Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.576
Punkte Reaktionen
3.490
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Nachdem mein Trikeversuchsfahrzeug
Versuchs-Trike aufbauen / Unterstützung bei der Ideenverwirklichung
schon fast so läuft wie gewünscht will ich mir ein Fahrrad bauen mit sehr ähnlichen Komponenten .
Grundsätzlich war meine Idee dieses 6 Stufen-Display zur Pedalsteuerung beim Trike zu verbauen . Allerdings brauche ich hier eine in einer 48V Version .
Für das Pedelec hier reicht dieses was ich habe in 36V Ausführung .
DSCN6226 (2).JPG
Nachdem ich mir diesen Bericht durchgelesen habe ist mir gekommen das dies früher bei mir auch so war .
6 Stufen Display, Drehzahl zu hoch
Die Stufen sind nicht wirklich sinnvoll und müssten zurück genommen werden . Allerdings ging das oft nicht wirklich laut Bericht .
Es ist mir aber klar warum es nicht ging da die Schutzschaltung des Controllers nicht berücksichtigt wurde .

So aber jetzt erst mal zum Rad und was ich vor habe . Das Rad wird aus Resteteile ohne Zukauf aufgebaut . Optik ist zweitrangig .
Was habe ich für meinen Umbau schon ausgesucht .
Da wär ein Rahmen , ein Frontmotor ohne Hallsensoren , ein Hinterrad , eine Stahlfedergabel , ein baugleicher Controller wie im Trike zwei verbaut sind , natürlich das oben gezeigte Display und das Tretlager eines alten Yamahamotors .
DSCN6216 (2).JPGDSCN6219 (2).JPGDSCN6220 (2).JPGDSCN6217 (2).JPGDSCN6221 (2).JPGDSCN6218 (2).JPG
Der Rest wird von dem Zeug genommen was so in meinen Ersatzteillager zu finden ist . Ach ja und ein Akku der auch wo anders verwentet wird .

Aber was will ich versuchen .

-Zum einen eine elektrische Lösung zu finden die ich ähnlich wie hier für das Trike übernehmen könnte .

-Beim Tretlager will ich eine bessere Lösung und vor allem einfach umzusetzente Variante der Tretlast und Trehzahlerkennung ausarbeiten
die auch später für neue Projekte eingesetzt werden kann .

-Dann wollte ich eine automatische Kettenschaltung ausprobieren und testen ob sowas überhaupt sinnvoll und fahrbar ist .

Klar ist mir das meine Tretlageridee etwas altbacken ist aber ich habe für mich noch keine viel bessere , günstigere und vielseitige Lösung gefunden .
Ich setze dieses Tretlager in verbindung mit Tretlagermotor in einem Fahrrad und Quad ein , Mit externen Tretlagermotor im Velocar und auch rein zur Tretlasterkennung im Trike .
Zur Tretlasterkennung verwende ich den orginalen Tretkraftsensor , eine mechanisch nach außen verlegte Lösung und eine Hallsensorlösung .
Von der mechanischen Lösung bin ich wieder weg , zu aufwändig und zu ungenau . Die Orginallösung ist gut aber oft nicht gut zugänglich und harmoniert nicht optimal mit jeder Verschaltung , dazu kommt das dieses Ersatzteil schwer zu bekommen ist . Die Hallsensorlösung die ich verbaut habe ist sehr gut aber der Aufbau war super aufwändig und erforterte eine Sicherheitseinrichtung das der Sensor nicht verstellt und beschädigt wird .
Desshalb habe ich beschlossen die dritte Variante nochmals aufzugreifen .
Aber zuerst muß das Tretlager in den Rahmen gebaut werden und auch desshalb verwende ich nur noch Rahmen die für Mittelmotore angedacht sind .
Die ersten Bleche habe ich schon angefertigt um später das Tretlager mit den Rahmen zu verbauen . Ich hatte nur noch wenige Blechreststücke von einem anderen Projekt übrig
und musste desshalb beide Seiten aus mehreren Stücken zusammenstupfeln .
DSCN6222 (2).JPGDSCN6223 (2).JPG
Im nächten Arbeitsschritt werde ich das Gehäuse in den Rahmen bauen und fange mit den neuen Sensor an . Dieser soll an eine Stelle kommen wo ich ohne Ausbau hin komme .

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
bbike

bbike

Themenstarter
Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.576
Punkte Reaktionen
3.490
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Ich habe gestern mehrere Versuche mit verschiedenen Controllern gemacht . Mein Fazit , ein hallsensorloser Motor ist für eine Drehmomentsteuerung nicht wirklich gut zu gebrauchen . Ich habe alle Controller die ich habe mit diesen Motor auf das Anfahrverhalten geprüft . Das Resultat ist ernüchternt . Der Motor ruckelt selbst bei einem Controller der nur dafür gebaut ist ( S12 P ) . Der einzige Controller der gerade so ging war einer von ELFEI . Allerdings ist dieser Controller mit Geschwindigkeitsregelung und nur für PAS-Betrieb geeignet . Man könnte jetzt sagen das es halt an diesem blöden Motor liegt aber auch am Trike ist es das gleiche . Der Vorteil am Trike sind die kleineren Räder die schneller Drehzahl bekommen .
Ich habe jetzt beschlossen einen anderen Motor zu verbauen . Der Motor stammt aus übrigen Teilen meines Motorenumbauprojekt mit einseitiger Befestigung .
DSCN6234 (2).JPG
Dieser hat mit einem KT Controller mit Hallsensoren jetzt einen sehr guten Anlauf .
Allerdings war das Motorgehäuse in einer 28 Zoll Felge und Gabel und Rahmen sind normal für 26 Zoll MTB Laufräder .
Ein Hinterrad in 28 Zoll habe ich auch nicht übrig , desshalb verbaue ich hinten 27,5 und gleiche die Größe über die Reifen aus .
Danach habe ich überlegt welchen Akku ich für das System verwenden könnte . Es wird der größere 48V Akku wie er auch im Fahrrad und Trike verwendet wird .
DSCN6238 (2).JPG
Hier habe ich meine eigene Lösung des Anschlusses und der Halterung gebastelt . So ist es rel. einfach ein Gegenstück bzw die Halterung anzufertigen .
DSCN6237 (2).JPG
Auch die Tretlagerhalterung ist grob angefertigt .
DSCN6235 (2).JPG
Hier mal ein Bild von allen Teilen die ich bis jetzt habe .
Lenker und Vorbau werden noch geändert aber so kann ich das Rad schön auf den Kopf stellen .
DSCN6231 (2).JPG
So das wars erst mal und bis zum Wochenende sollte eine Lösung für die Sensoren fertig sein .

Grüße
 
bbike

bbike

Themenstarter
Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.576
Punkte Reaktionen
3.490
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Leider bin ich mir bei diesem Projekt sehr unschlüssig was und wie es weiter geht . Bei solchen Versuchsprojekten gibt es immer wieder neue Erkenntnisse .
Heute hatte ich die Idee doch mal den ELFEI Controller zu testen , denn dieser kommt doch recht gut mit dem hallsensorlosen Motor klar . Meine Idee wär die Anfahrhilfe über den Drehmomentsensor automatisch zu betätigen .
Komischerweise hat das mal funktioniert und dann wieder nicht . Die orginale Anfahrhilfe wird über einen Gasgriff gelöst .
In Leerstellung liegen an der Signalleitung 0,85 Volt an . Der Motor fängt ab ca 1,7 Volt an zu laufen . Wenn ich jetzt meinen Drehmomentsensor anschließe muß ich diesen auf ca 1,6 Volt in Grundstellung einstellen damit er brauchbar funktioniert .
Würde ich ihn auf die 0,85 Volt in der Grundeinstellung einstellen müsste ich mich mit dem gesamten Körpergewicht auf das Pedal stellen das dieser reagiert .
Wenn ich aber jetzt das System abschalte und wieder einschalte habe ich in Grundstellung 1,6 Volt und der Motor reagiert erst bei 2,5 Volt . Also ich muß wieder wie ein blöder ins Pedal steigen .
Meine Erkenntnis ist die, das der Controller immer nach dem Neustart die angelegte Spannung an der Signalleitung als Stillstandspannung erkennt und ca 1 Volt mehr benötigt bis der Motor anläuft , selbst bei 2,5 Volt läuft mein Motor erst bei 3,5 Volt an .
Ich denke das ist eine Schutzschaltung die ich umgehen muß .
Eine vorstellbare Lösung wär ein Schalter und ein Gasgriff . Der Gasgriff dient dabei als Lieferant der Grundspannung für den Controller und könnte weiterhin als Schiebehilfe eingesetzt werden . Ein Schalter am Lenker schaltet dann den Drehmomentsensor hinzu und kann dann genutzt werden . Selbst wenn man mal den Schalter vergisst wär das nicht schlimm , da es in diesem Fall nur die Schwelle der Trittkrafterkennung nach oben verschiebt .
Also das wär halt PAS-Betrieb mit automatischer Anfahrhilfe .
Was meint ihr , sinnig oder der totaler Unsinn ?

Grüße
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
4.307
Punkte Reaktionen
4.206
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Heute hatte ich die Idee doch mal den ELFEI Controller zu testen , denn dieser kommt doch recht gut mit dem hallsensorlosen Motor klar
Was ist das denn für ein Controller? ELFEI baut die ja nicht selbst, sondern macht nur sein Label drauf. Dieser sollte zum Beispiel ein Lishui sein.

Was meint ihr , sinnig oder der totaler Unsinn ?
Das ist die Lösung eines Mechanikers für eine elektrotechnische Aufgabenstellung. Das ist überhaupt nicht wertend gemeint, ich bin selbst Werkzeugmacher und Maschinenbauer. :whistle:
Ich hatte dir ja vor geraumer Zeit schon mal vorgeschlagen, die elektrischen Signale über einen kleinen Digispark aufzubereiten und eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu geschrieben. Ich verstehe ja, daß dein Herz eher für mechanische Basteleien schlägt, als für elektronische, aber manchmal muß man über seinen Schatten springen. ;)

Gruß
hochsitzcola
 
bbike

bbike

Themenstarter
Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.576
Punkte Reaktionen
3.490
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Was ist das denn für ein Controller? ELFEI baut die ja nicht selbst, sondern macht nur sein Label drauf. Dieser sollte zum Beispiel ein Lishui sein.
Ja so ein Controller ist das aber etwas schwächer . Ich habe den Controller mit Motor jetzt in mein einziges Rad mit PAS Steuerung eingebaut . Aber auch der Motor ist jetzt in diesem Rad .
Ich hatte dir ja vor geraumer Zeit schon mal vorgeschlagen, die elektrischen Signale über einen kleinen Digispark aufzubereiten und eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu geschrieben. Ich verstehe ja, daß dein Herz eher für mechanische Basteleien schlägt, als für elektronische, aber manchmal muß man über seinen Schatten springen. ;)
Naja ich fahre keine reine Drehmomentsteuerung sondern eine Mischung von PAS und Drehmomenterkennung .
Ich habe für mich erkannt das ich diese Steuerung allem anderen vorziehe .
Zur Drehmomenterkennung nutze ich das Yamahatretlagergehäuse weil sich das sehr feinfühlig und vielseitig einstellen lässt , eine Lösung mit einer Umlenkrolle im Trike oder auch ein FAG Tretlager . Alle diese Versionen liefern ein analoges Signal was für den Gaseingang am Controller reicht .

Grüße
 
bbike

bbike

Themenstarter
Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.576
Punkte Reaktionen
3.490
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Ich habe bei diesem Projekt einen Gang zurück geschaltet und das Rad sehr einfach aufgebaut und jetzt nur eine 3 Gang Nabe mit Rücktrittbremse verbaut . Meine automatische Schaltung kommt in ein anderes Rad . Hier passt es schon von der Marke her besser rein .
Das Rad hat jetzt eine 3 Gang Rücktrittnabe und als Frontmotor den Q100H .
DSCN6248 (2).JPG
Den Zahnradsatz des Tretlagers habe ich ausgebaut und den Stützhebel mit 2 Magneten versehen .
DSCN6252 (2).JPG
Hier im Bild sieht man das Hohlrad wo später der Planetenradsatz und der Stützhebel mit dem Sonnenrad eingesetzt wird
DSCN6253 (3).JPG
Der Stutzhebel ist nicht fest verschraubt sondern stützt sich unter Last an der Feder ab und schwenkt je nach Last nach hinten .
DSCN6254 (4).JPG
Den Gehäusedeckel habe ich unten abgetrennt
DSCN6255 (2).JPG
und einen kleinen flachen Deckel gebastelt .
Wenn ich jetzt das Hinterrad plockiere
DSCN6264 (2).JPG
sieht man schön wie die Magneten wechseln .
DSCN6259 (2).JPGDSCN6260 (2).JPG
Ich glaube man nennt das auch Nord und Südpol .
Hier wird jetzt mein Sensor angeschraubt .
DSCN6265 (3).JPG
Den Sensor selbst habe ich aus einem Gashebel entnommen .
Dieser Sensor wird jetzt nur am Gaseingang angeschlossen , das heißt je stärker die Last am Pedal desto mehr Gas wird gegeben .

Jetzt fehlt noch das PAS-Signal
 
bbike

bbike

Themenstarter
Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.576
Punkte Reaktionen
3.490
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Der PAS Sensor wird auf eine Kunstoffplatte geschraubt
DSCN6266 (2).JPG
und jetzt an den Gehäusedeckel geschraubt . Die Platte dient gleichzeitig als Schutz und Abdeckung des Lastsensors .
DSCN6268 (2).JPG
Jetzt muß nur noch die Kurbel angeschraubt werden .
DSCN6273 (2).JPG
Leider habe ich noch keinen Schalthebel und Bremszug für vorne verbaut aber ich wollte trotzdem testen wie sich mein System verhält . Den ersten Gang und die Rücktrittbremse habe ich ja .
DSCN6270 (2).JPGDSCN6271 (2).JPGDSCN6269 (2).JPG
Also ich bin begeistert von meiner mechanischen Lösung und das Rad fährt sich sehr harmonisch .
Auch diverse Einstellmöglichkeiten sind mechanisch oder analog möglich . Den Härtegrad der Feder kann ich durch Unterlagen verändern . Die Stellung des Sensors lässt sich durch Langlöcher einstellen . Die Grundeinstellung kann ich durch einen verstellbaren Anschlag justieren . Grundsätzlich könnte man auch über einen Poti den man nachschaltet das Sensorverhalten verändern .
Wenn ich mal fertig mit dem Rad bin mache ich ein Fahrvideo . Ich muß nur noch herausfinden wie ich das hier zeigen kann .

Grüße
 
bbike

bbike

Themenstarter
Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.576
Punkte Reaktionen
3.490
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
@Steffen-W danke für das Feedback . Manchmal habe ich den Eindruck das solche Tüftelein kein großes Interesse wecken .
Wenn ich es genau betrachte besteht mein Hoppy aus 20 % fahren 30 % bauen und 50 % tüfteln .
Mein Fazit zu diesem Rad . Optisch jetzt nicht der größte Brüller . Ausstattung auf das nötigste reduziert .
Fahrtechnisch richtig klasse und genau genommen mehr brauchts fast nicht .
Es gibt evtl eine kleine Sache die man verändern könnte und das wär eine Reduzierung der Leistung im ersten Gang . Da man ja normal im ersten Gang los fährt und auch da schon über den Lastsensor eine hohe Leistung abgegeben wird neigt das Vorderrad da schnell mal zum durchdrehen . Um die Mechanik da zu schonen würde es reichen hier nur die hälfte der Leistung abzurufen . Momentan trete ich halt einfach etwas schwächer ins Pedal .
Und obwohl ich das Rad optisch nicht so cool finde ist es in der Rangstufe auf Platz 2 meiner aktuellen Zweirädern gewandert . Hier noch zwei Bilder vom derzeitigen Stand .
DSCN6286 (2).JPG
DSCN6275 (2).JPG

Grüße
 
S

Steffen-W

Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
147
Ort
Bei Puderbach, Kreis NR
Details E-Antrieb
Flyer mit 26 Volt Panasonic, Bulls Green Mover E45
Ich glaube schon dass viele Interesse an deinen, im positiven gemeint, "Basteleien" hat.
Nur ist das ein Niveau das so hoch ist das man da einfach nicht mitreden kann sondern nur staunt und die Ergebnisse genießt.
So geht es mir jedenfalls.

Das musste jetzt einfach Mal gesagt werden
 
Jibbo01

Jibbo01

Dabei seit
27.11.2018
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
320
Ort
31582
Details E-Antrieb
Bafang Rmg 06 mit JMW Steuerung
@bbike
Ich bin da ganz bei Dir. Ich verfolge Deine Bastelei immer mit Genuss, ich finde das absolut cool, was Du so umsetzt,deine Lösungsansätze sind mega. Auch Deine Umbauten der alten Mittelmotoren sind Hammer.

Ich habe aber das selbe Gefühl, ich habe einen Thread mit dem (Um) Bau meines Lastenrades. Da kommt auch fast kein Feedback drauf... Bis auf ein paar sehr positive Antworten..
Der 42. Umbau einenes Treckingrades auf Tdsz2 hat grundsätzlich mehr Beteiligung... Schade eigentlich...
 
Fripon

Fripon

Dabei seit
29.03.2010
Beiträge
2.015
Punkte Reaktionen
1.358
Ort
10829 Berlin
Details E-Antrieb
Ganz neu Riese und Müller Delite HR Motor 36 V
Hallo Bernd

Ich finde deine Beiträge auch immer toll und freue mich immer wenn wieder was von dir zu lesen ist.

Gruß Fripon
 
bbike

bbike

Themenstarter
Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.576
Punkte Reaktionen
3.490
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Ok , ich habe noch einiges in Planung bzw angefangen . Das schlimme dabei ist das ich beim bauen immer wieder Ideen habe und dadurch zur Zeit 4 Zweiradprojekte am laufen habe . Und obwohl ich viel Kohle für mein Hoppy versenke scheue ich mich manchmal neues zu kaufen . ZB warum einen neuen Nabenmotor kaufen wenn Ersatzteile verschiedener Motoren rumliegen und man daraus einen lauffähigen bauen kann . Da bastelt man schon mal 2-3 Tage drann aber genau das ist das was für mich das Hoppy ausmacht .
Übrigens ich habe für eins der 4 Projekte einen Eigenbau Drehmomentsensor gebaut bzw bin am tüfteln und als Sensor den gleichen wie bei den gezeigten Rad verbaut . Weiß jemand wo man einen solchen Sensor bekommt . Also so ein Hallsensor wie er im Gasgriff ist .
Grüße
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
4.307
Punkte Reaktionen
4.206
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Thema:

Versuchspedelec / Lastsensor u. automatisch Kettenschaltung

Versuchspedelec / Lastsensor u. automatisch Kettenschaltung - Ähnliche Themen

Versuchs-Trike aufbauen / Unterstützung bei der Ideenverwirklichung: Hallo Ich will hier einige Versuche umsetzen um herauszufinden ob es überhaupt Sinn macht derartige Ideen weiter zu verfolgen oder ob dadurch...
Recycling in bbikes Garage Teil 1 / Smart Tracking-Bike: Hallo Bevor ich wieder ein Projekt starte mit größeren Aufwand und Deteilbeschreibung habe ich beschlossen aus Teilen die ich noch habe ein...
Dreirad mit Nabenmotor und Drehmomentsteuerung selber bauen: Hallo Ich möchte mir ein Dreirad selber aufbauen . Das heist in meinen Fall vorne zwei Räder und hinten ein Rad . Die Sitzhaltung sollte eher...
Pedelec designed by BBike: Hallo Ich hatte jetzt ein paar Tage frei und bin mal wieder voll in meinem Hoppy versunken . Dabei habe ich viele alte Sachen wieder vorgeholt um...
Schneller , günstiger Umbau aus Restteilen: Hallo Hintergrund des Aufbaus ist ein Defekt am Motor beim MTB meines Sohnes . Leider kann ich das jetzt nicht auf die schnelle instandsetzen ...
Oben