Verständnisprobleme: Geschwindigkeitsstufen, Stromstufen, Drehmomentsteuerung

Diskutiere Verständnisprobleme: Geschwindigkeitsstufen, Stromstufen, Drehmomentsteuerung im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Okay, mit gestuften Planetenrädern. Da kann das Sinn machen. Das kleine Sonnenrad (=Motorwelle) bleibt dann gleich, aber das Hohlrad muss dann...
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.479
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
1:10.5 oder 1:12,5 bei AKM. Die AKM Motoren sind dadurch besonders klein und leicht für ihre Leistung.
Okay, mit gestuften Planetenrädern. Da kann das Sinn machen. Das kleine Sonnenrad (=Motorwelle) bleibt dann gleich, aber das Hohlrad muss dann unterschiedlich sein und deshalb vermutlich auch der Nabengehäusedurchmesser.

Doch noch was gelernt - Danke
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Man muss aber auch bedenken, dass das Kunststoffgetriebe bei einem kleinen Motor in einer großen Felge mehr belastet wird.
Danach müsste der langsam gewickelte Motor bei gleicher Ampere Zahl vom Controller zwar mehr Kraft entwickeln,
aber auch mehr Verschleiß.

Nimmt man den schnell gewickelten hat
man weniger Kraft aber auch weniger Verschleiß.

Bleibt noch die Frage des Verbrauchs.
Wenn man den schnell gewickelten langsam fährt. Bei gleicher Ampere Zahl vom Controller.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.078
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Bleibt noch die Frage des Verbrauchs.
Wenn man den schnell gewickelten langsam fährt. Bei gleicher Ampere Zahl vom Controller.
Das lässt sich ausnahmsweise leicht beantworten. Da verbrauchst du weniger, kriegst aber auch weniger.
Um dasselbe zu kriegen bräuchtest du aber mehr Ampere vom Controller.
Und da die Verlustleistung aller Komponenten (Akku, Controller, Kabel,...) mit der Stromstärke steigt verbrauchst du auf jeden Fall etwas mehr.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Dann wäre ja mein System in einer etwas größeren 24 Zoll Felge mit 3 Zoll Reifen doch zu gebrauchen wenn ich in Stufe 3 fahre die mir in 20 Zoll etwas zu stark ist?
Zumal ich plane dann mit einer 8 Gang Nabe etwas mit zu treten, was ich beim BMX mangels Übersetzung nicht kann. Das läuft wie ein Mofa...
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
YTW-04-36V.jpg

Hier mal das Datenblatt von dem Motor.
Wenn die letzte Reihe die Effizents
sein soll, dann ist ja zwischen 200 und 300 Umdrehungen kein großer Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.078
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Subtrahiere Pout von Pin bei einer gegebenen Drehzahl.
Was man hier variiert ist übrigens das Drehmoment (Bremskraft), nicht die Drehzahl.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Ok,
anders gefragt.

Gleicher Akku.
Gleicher Controller, gleiche Stufe.
Gleiche Einstellung, 25 KM/h.
Gleiche Strecke.

Einmal der 300er Umdrehungen Motor
In 20 Zoll und einmal in 26 Zoll eingespeicht.

Wer kommt weiter?
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.078
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
In dem kleinen Rad kommt der weiter.
Du rutschst in der Tabelle nach unten, weil du mehr Nm brauchst (30%).
Gleichzeitig vermindern sich überall dort wo die RPM über ca. 230 liegen die Werte anteilig (x/RPM*230), ausser Eff., der kommt aus Pout/Pin.
Viel Spass beim Rechnen :)
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.479
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Was man hier variiert ist übrigens das Drehmoment (Bremskraft), nicht die Drehzahl.
Ja, ist halt immer bei Vollaussteuerung an 36,7V. Mit höherer Last geht die Drehzahl runter.
Einmal der 300er Umdrehungen Motor
In 20 Zoll und einmal in 26 Zoll eingespeicht.
Wer kommt weiter?
Knifflige Frage - ich denke wenn er in 20" ist, da er pro Zeiteinheit weniger Verluste hat, wenn er schneller drehen kann.
Solche Fragen lassen sich übrigens schön mit EPACSim beantworten.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Dann wäre es ja am besten man wickelt sich einen von der Drehzahl genau passend für die Geschwindigkeit die am meisten gefahren wird.
Deshalb schreibt mein Händler auch,
andere Drehzahlen auf Anfrage...
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.479
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Dann wäre es ja am besten man wickelt sich einen von der Drehzahl genau passend für die Geschwindigkeit die am meisten gefahren wird.
Es gibt halt noch mehr Einflüsse: So wäre mit den heute meist verwendeten Akkus der Verbrauch optimal wenn sie mit 40V voll sind und mit 34V fast leer hätte man kaum Unterstützung bergauf!
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
kaum Unterstützung bergauf!
Wieso?
Das trifft doch eher für die üblichen Systeme zu, die meist etwas zu schnell gewickelt verkauft werden und dann ab 25 abgeregelt werden. Bei einem individuell gewickelten der bei 40 Volt gerade so die 25 erreicht, hätte man am Berg ja mehr Unterstützungskräfte, nur eben weniger Geschwindigkeit.

Ok, die Unterstützung bei fast leerem Akku wäre dann am Berg nicht mehr bis 25 gegeben aber so um die 20 umso kräftiger.
 
Zuletzt bearbeitet:
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.324
Das kleine Sonnenrad (=Motorwelle) bleibt dann gleich, aber das Hohlrad muss dann unterschiedlich sein und deshalb vermutlich auch der Nabengehäusedurchmesser.
In der 100mm Baureihe von AKM gibt es mindestens drei unterschiedliche Sonnenräder, entsprechend drei unterschiedliche Planetensätze und exakt ein immer identisches Hohlrad.

Führt man das weiter, kommt man zum Schluss, auch die Achsen der Planeten müssen auf unterschiedlichem Abstand zum Sonnenrad positioniert werden, dem ist auch so....

;)
 
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
408
hätte man kaum Unterstützung bergauf!
Ich würde eher sagen: Bergauf machst du ihn dann kaputt.

Dein Problem ist das Bediengerät. Du brauchst mehr (zehn) Stromstufen, wenn du einen nennenswerten Beitrag leisten willst. Ich benutze Stromstufen, damit der Motor eine Grundlast übernimmt. Ohne eigenen Beitrag erreiche ich dann vielleicht nur 15 oder 20 km/h. Wenn ich schneller fahren will, dann muss ich mich ein bischen anstrengen.

Erst wenn du dieses Problem gelöst hast, kannst du darüber nachdenken, ob du den Motor in ein 26 Zoll Rad einbauen willst.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Ich würde eher sagen: Bergauf machst du ihn dann kaputt.
Die Wicklung geht erst kaputt wenn Du bei zu niedriger Drehzahl zu viel Strom lieferst. Das schafft man auch bei einem langsam gewickelten Motor.

Aber ein langsam gewickelter erzeugt mehr Kraft und das macht eher das Kunststoff Getriebe kaputt, wenn er am Berg ausgebremmst wird.

Ich denke wenn man die Amperezahl nicht erhöht und mit weniger Unterstützung zufrieden ist, kann man auch den schnell gewickelten im großen Rad einbauen. Das Tempo muss natürlich begrenzt werden, damit es legal ist.

Den Effekt stelle ich mir so vor, als wenn man den langsam gewickelten in kleinerer Stufe fährt. Von der Kraft her.
 
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
408
Du hast zwei Räder, beide mit der gleichen Übersetzung, sagen wir 1:2, das eine hat 20 Zoll und das andere 26 Zoll Räder. Du bist der Motor, die Kurbelwelle ist die Motorwelle. Mit welchem kommst du den Berg leichter hoch? Dem Motor geht es genau gleich wie dir, beim 26 Zoll Rad überhitzt er, egal, wie er gewickelt ist.
Das 20 Zoll Rad wirkt wie eine zusätzliche Übersetzung verglichen zum 26 Zoll Rad.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Das 20 Zoll Rad wirkt wie eine zusätzliche Übersetzung
Das ist schon klar, eigentlich sind kleine Felgen daher besser für einen Nabenmotor geeignet als große.

Fakt ist aber auch, dass der Motor sich am wohlsten bei seiner Nenndrehzahl fühlt.
Und deshalb nimmt man bei einem großen Rad einen langsam gewickelten.
Wobei ja auch wenn bei 25 KM/h
alles passt, nicht zu jeder Zeit dieses Tempo gefahren wird.

Ich denke umso mehr Druck der langsam gewickelte Motor produziert,
desto mehr Leistung würgt man Richtung Stillstand auch ab.

Fazit:
Bei leichter Unterstützung und wenig Ampere ist die Nenndrehzahl nicht so wichtig, als wenn der Motor alleine fahren soll.
 
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
408
Die unselige Redeweise «langsam» bzw. «schnell gewickelt» hat nur eine Bedeutung im oberen Geschwindigkeitsbereich. Im unteren Geschwindigkeitsbereich hat der Akku genügend Spannung, und der Controller kann jeden Strom durch die Spule jagen bis zur magnetischen Sättigung. Wenn es darum geht, eine Steigung zu bewältigen, dann erzeugt die langsame und die schnelle Wicklung «den gleichen Druck» bzw. das gleiche Drehmoment beim exakt gleichen Summenstrom, nämlich Windungszahl x Spulenstrom. Beide Wicklungen gehen gleichermassen kaputt.

Wenn die schnelle Wicklung 20 Windungen und die langsame Wicklung 30 hat, dann fliessen beim gleichen Drehmoment z.B. 3A bzw. 2A.
Um den Magnetkern fliessen dann 3A x 20 = 2A x 30 = 60A = Spulenstrom x Windungszahl, also genau der gleiche Strom durch den gleichen Querschnitt Windungszahl x Drahtquerschnitt und somit gleicher ohmscher Verlustleistung.


Das läuft wie ein Mofa...
Bei leichter Unterstützung und wenig Ampere
Ersteres kannst du nicht verändern, das zweite nicht erreichen, indem du den Motor in ein 26 Zoll Rad einbaust. 3 Stufen sind einfach zuwenig für eine komfortable Feinjustierung,
 
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
408
Auch andere haben hier schon den Wunsch geäussert, dass man die Stufen mit einem Gasgriff einstellen kann, statt auf den Tasten anzuwählen. Ich weiss nicht, ob der Gasgriff Stromstufen einstellt. Der Nachteil eines Gasgriffes ist der Winkel zwischen 0 und Vollgas. Der ist sehr klein, weil er magnetisch funktioniert mit einem Hallsensor. Das führt dazu, dass man immer Vollgas gibt. Das sage ich aus eigener Erfahrung.

Wenn du den Gasgriff schwergängig machst und Bremssensoren hast, dann könntest du die gewünschte Unterstützungsstufe einstellen und dann einfach nicht mehr daran drehen. Natürlich liesse sich das auch mit einem Potentiometer oder einem rastenden Drehschalter realisieren ...
 
Thema:

Verständnisprobleme: Geschwindigkeitsstufen, Stromstufen, Drehmomentsteuerung

Verständnisprobleme: Geschwindigkeitsstufen, Stromstufen, Drehmomentsteuerung - Ähnliche Themen

  • verkaufe Verkaufe Lishui Controller mit Geschwindigkeitsstufen und Lichtausgang und KM529 Display, sensorlos

    verkaufe Verkaufe Lishui Controller mit Geschwindigkeitsstufen und Lichtausgang und KM529 Display, sensorlos: Verkaufe hier einen Fehlgriff, habe den Controller für mein OpenSource Projekt gekauft, leider werkeln in dem Controller Cypress Prozessoren, so...
  • Frage zur Energieeffizienz von Steuersystemen mit 3 Geschwindigkeitsstufen

    Frage zur Energieeffizienz von Steuersystemen mit 3 Geschwindigkeitsstufen: Hallo, ich weiß garnicht wie ich die Frage am besten formulieren soll aber ich probiers mal. Ich habe ein billiges pedelec mit...
  • Geschwindigkeitsstufen im Display anpassen?

    Geschwindigkeitsstufen im Display anpassen?: Ich verwende an meinem Pedelec ein drei Stufen Display. In Stufe 1 unterstützt der Motor bis 18 km/h, in Stufe 2 bis 22 km/h und in Stufe 3 bis...
  • Controller mit Leistungsstufen ipo Geschwindigkeitsstufen

    Controller mit Leistungsstufen ipo Geschwindigkeitsstufen: Ich will mein Rad umbauen, bisher Varioline Controller mit Gasgriff auf einen Controller mit Leistungsregelung, z.B. den Groetech Controller 250...
  • Ähnliche Themen
  • verkaufe Verkaufe Lishui Controller mit Geschwindigkeitsstufen und Lichtausgang und KM529 Display, sensorlos

    verkaufe Verkaufe Lishui Controller mit Geschwindigkeitsstufen und Lichtausgang und KM529 Display, sensorlos: Verkaufe hier einen Fehlgriff, habe den Controller für mein OpenSource Projekt gekauft, leider werkeln in dem Controller Cypress Prozessoren, so...
  • Frage zur Energieeffizienz von Steuersystemen mit 3 Geschwindigkeitsstufen

    Frage zur Energieeffizienz von Steuersystemen mit 3 Geschwindigkeitsstufen: Hallo, ich weiß garnicht wie ich die Frage am besten formulieren soll aber ich probiers mal. Ich habe ein billiges pedelec mit...
  • Geschwindigkeitsstufen im Display anpassen?

    Geschwindigkeitsstufen im Display anpassen?: Ich verwende an meinem Pedelec ein drei Stufen Display. In Stufe 1 unterstützt der Motor bis 18 km/h, in Stufe 2 bis 22 km/h und in Stufe 3 bis...
  • Controller mit Leistungsstufen ipo Geschwindigkeitsstufen

    Controller mit Leistungsstufen ipo Geschwindigkeitsstufen: Ich will mein Rad umbauen, bisher Varioline Controller mit Gasgriff auf einen Controller mit Leistungsregelung, z.B. den Groetech Controller 250...
  • Oben