Verständnisprobleme: Geschwindigkeitsstufen, Stromstufen, Drehmomentsteuerung

Diskutiere Verständnisprobleme: Geschwindigkeitsstufen, Stromstufen, Drehmomentsteuerung im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; ...ich werfe jetzt mal ein "aber" ein.:D Ich fahre einen Bafang MM500 mit 5 Stufen. Alle Stufen unterstützen mich bis 25km/h, aber die nm die der...
S

SteBo

Dabei seit
08.07.2020
Beiträge
22
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Leader Fox Acron , Bafang MM500 95nm + BOOST
...ich werfe jetzt mal ein "aber" ein.:D

Ich fahre einen Bafang MM500 mit 5 Stufen.
Alle Stufen unterstützen mich bis 25km/h, aber die nm die der Motor dazu gibt variiert je nach Stufe.
Leider hab ich bisher keine genauen Angaben gefunden wie viel das bei der jeweiligen Stufe genau ist .
Gefühlt : 50%, 100%,150%,200%,300% oder so....

Gruss
SteBo
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Das was ich meine ist, ob nicht Geschwindigkeits Stufen sinnvoller wären als Kraftstufen für einen Motor der in Drehzahl eigentlich zu hoch ist für die Felgen Größe.
 
T

Tom12

Dabei seit
24.05.2019
Beiträge
682
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Prophete Aldi Trekking 2019
Das was ich meine ist, ob nicht Geschwindigkeits Stufen sinnvoller wären als Kraftstufen für einen Motor der in Drehzahl eigentlich zu hoch ist für die Felgen Größe.
damit bergrenzt ja nur die Geschwindigkeit der jeweiligen Stufe, is dann so wie Mofa fahren ohne Daumengas (stufenlos) , eben mit Stufen
stell doch den Strom der jeweiligen Stufe geringer ein, und begrenze da bei 25km/h
stufe 3 zB mit 3A bei 36V wären dann eine hilfe von ca.110W, den Rest dazutreten, kannst dann wenn magst dich damit bis 25km/h unterstützen lassen
lt kreuzotter brauchst in der ebene dafür ca 200W , somit selber 100W dazu, aber eben bis erlaubten 25km/h .
wenn weniger dazu gibst is es eben langsamer.
geht sicherlich auch bei deinem Kt-Controller.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Ok,
dann wäre also der Motor mit 300 Umdrehungen also auch für 26 Zoll einzustellen und zu gebrauchen?

Am Berg sicherlich etwas schwächer als in 20 Zoll.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.078
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Geschwindigkeitsstufen sind eigentlich nie sinnvoll.
Du kannst bei deinem KT-Controller die Leistungsstufen auf schwach-normal-stark einstellen, den Maximalstrom begrenzen, und die Geschwindigkeit begrenzen.
Er wird in 26" 25% weniger Berg-Leistung bringen als in 20". Ideal ist es nicht, so einen schnelldrehenden Motor zu haben. Aber 240RPM sind "üblich", so extrem ist der Unterschied also nicht.
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.626
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Ich habe einen KT Controller und ein einfaches LED Display, das auf Stromstufen läuft. Aber ich könnte ein LCD Display nachrüsten und dann auch Geschwindigkeitsstufen einstellen.
Moin.
Welches LED Panel/ Display hast du im Einsatz?
Ein LED 890 lässt sich auch einstellen...
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Spezialanfertigung :giggle:
IMG_20191204_173711506.jpg

Gibt es wohl nicht mehr.
Das hatte noch getrennte Knöpfe für
rauf und runter schalten.

Geschwindigkeitsbegrenzung hat es auch nicht, das mache ich ja mit meiner Arduino Schubabschaltung.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Oder gleich einen 200er Motor besorgen.
Aber bei einem kraftvoll sehr langsam drehenden Motor könnte ich mir vorstellen das, dass sehr an den Kunststoff Zahnrädern nagt.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.078
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Aber bei einem kraftvoll sehr langsam drehenden Motor könnte ich mir vorstellen das, dass sehr an den Kunststoff Zahnrädern nagt.
Bei meinem bisher kein Problem. Obwohl das ein schnelldrehender Motor ist der nur hinter dem Getriebe kraftvoll ist (1:14 oder so!)
Wenn du einen [email protected] Motor mit 36V betreibst kommt er bei leerem Akku schon in den Bereich wo er tatsächlich nur 25km/h schafft. Deshalb sind die 230 dafür üblich. 200 nur, wenn es dir wirklich hauptsächlich um die Kraft am Berg geht.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Mein 300er kommt bei 20 Zoll erst in den 25 KM/h Bereich wenn der Akku fast leer ist.
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.479
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.060
Wenn der durch den Berg gebremste Motor den starken Saft verträgt...
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.078
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Wenn der Controller genug Saft liefern kann, dann ist ein schneller drehender Motor bergauf genauso kräftig!
Er braucht aber dafür mehr Strom als der langsamdrehende Motor, denn damit der Motor so langsam ist muss man einiges investieren was man sich bei dem schnellen Motor schenken kann. Ausserdem bewegt der sich dabei weit ausserhalb seiner maximalen Effizienz, und lässt evtl. den magischen Rauch raus oder demagnetisiert.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.078
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.078
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Habe meinen Gedankenfehler gefunden. Da die Wicklung nicht nur doppelt so dick sonden auch halb so lang wäre, hätte der doppelt so schnelle Motor nur ein Viertel Widerstand. Also 0,25*2² vs. 1*1² - gleiche Verlustleistung.
Aber ich glaube nach wie vor dass es am besten ist wenn der Motor nur so schnell wie nötig ist.
Muss das irgendwann mal durchdringen :)
 
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
408
Es kommt nur auf die Summe alle Ströme an, also Windungszahl mal Strom. Der Platz für die Windungen ist begrenzt, also ist die Kupfermasse annährend die gleiche, bei wenig Windungen und bei viel Windungen, damit möglichst wenig Wärme entsteht.
Wenn man nun die Windungszahl halbiert, dann muss der Querschnitt verdoppelt werden, weil die Windungszahl mal Querschnitt konstant ist bei gleicher Kupfermasse.
Der Strom muss verdoppelt werden, damit der Summenstrom sich nicht ändert.
Der Widerstand halbiert sich, weil der Querschnitt sich verdoppelt und halbiert sich noch einmal, weil die Länge sich halbiert hat.
Die Verlustleistung ist demnach (2I)² R/4 = I² R = kontant.

«Schnell gewickelte» Motoren gibt es demnach nicht, solange die Stromquelle den erforderlichen Motorenstrom liefern kann.

Vergleich 200 mit 300-er Motor
Annahme: Beide Motoren sind gleich aufgebaut, unterscheiden sich nur durch das Getriebe.
200 1/min bedeutet bei einem 28 Zoll Rad 27 km/h
300 1/min " " " 40.5km/h

Wird nun bei 27km/h eine Leistung von 250W erzeugt, dann halbiert sich die Leistung bei gleichem Motorenstrom, wenn die Geschwindigkeit halbiert wird (13.5km/h). Um trotzdem 250W auf die Strasse zu bringen, muss der Motorenstrom (nicht der Akkustrom!) und damit das Drehmoment verdoppelt werden. Die ohmsche Verlustleistung vervierfacht sich.

Wir hingegen beim 300-er Motor die Geschwindigkeit auf 13.5km/h gesenkt, dann ist der Faktor von 13.5 auf 40.5 2 mal 3/2 = 3, Die Leistung nimmt um den Faktor 3 ab, also muss, um das auszugleichen, der Motorenstrom verdreifacht werden. Die ohmsche Verlustleistung verneunfacht sich.

Dummerweise fährt man längere Zeit nur bei einer Steigung mit 13.5km/h. Dann ist man vielleicht mit 250W, die auf der Strasse ankommen, nicht zufrieden. Dann ...
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.479
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
408
Dein Gedankenexperiment ist richtig, nur erklärt es nicht den «Bereich der maximalen Effizienz» (#35).

Die Leistung errechnet sich aus Kraft mal Geschwindigkeit bzw. Drehmoment mal Winkelgeschwindigkeit.
Die Motorwelle des 200-er Motor hat eine um den Faktor 1.5 höhere Frequenz als der 300-er Motor bei gleicher Geschwindigkeit.
Damit beide Motoren bei der gleichen Geschwindigkeit die gleiche Leistung an die Strasse abgeben, muss der 300-er Motor ein um den Faktor 1.5 höheres Drehmoment erzeugen, also muss ein um den Faktor 1.5 höherer Strom durch dies Spulen fliessen. Die ohmsche Verlustleistung in den Kupferspulen errechnet ist aus
P200 = R I² für den 200-er Motor, R= ohmscher Widerstand​

Für die gleiche Leistung P muss der 300-er Motor den 1.5 fachen Strom fliessen lassen. Also ist die Verlustleistung

P300= R (1.5 I )² = R I² 2.25 = 2.25 P200 für den 300-er Motor​

Zusammenfassung:
Die Verlustleistung des 300-er Motors ist immer um den Faktor 2.25 grösser als beim 200-er Motor, bei gleicher Geschwindigkeit im erlaubten Bereich von 0 bis 27 km/h und gleicher Leistungsabgabe an die Strasse.
(Baugleiche Motoren, unterschiedliche Übersetzung)

Bei 25km/h ist die Verlustleistung klein beim 200-er Motor, das 2.25 fache von etwas, das klein ist, ist immer noch klein, aber es bleibt fuchsig.
 
Thema:

Verständnisprobleme: Geschwindigkeitsstufen, Stromstufen, Drehmomentsteuerung

Verständnisprobleme: Geschwindigkeitsstufen, Stromstufen, Drehmomentsteuerung - Ähnliche Themen

  • verkaufe Verkaufe Lishui Controller mit Geschwindigkeitsstufen und Lichtausgang und KM529 Display, sensorlos

    verkaufe Verkaufe Lishui Controller mit Geschwindigkeitsstufen und Lichtausgang und KM529 Display, sensorlos: Verkaufe hier einen Fehlgriff, habe den Controller für mein OpenSource Projekt gekauft, leider werkeln in dem Controller Cypress Prozessoren, so...
  • Frage zur Energieeffizienz von Steuersystemen mit 3 Geschwindigkeitsstufen

    Frage zur Energieeffizienz von Steuersystemen mit 3 Geschwindigkeitsstufen: Hallo, ich weiß garnicht wie ich die Frage am besten formulieren soll aber ich probiers mal. Ich habe ein billiges pedelec mit...
  • Geschwindigkeitsstufen im Display anpassen?

    Geschwindigkeitsstufen im Display anpassen?: Ich verwende an meinem Pedelec ein drei Stufen Display. In Stufe 1 unterstützt der Motor bis 18 km/h, in Stufe 2 bis 22 km/h und in Stufe 3 bis...
  • Controller mit Leistungsstufen ipo Geschwindigkeitsstufen

    Controller mit Leistungsstufen ipo Geschwindigkeitsstufen: Ich will mein Rad umbauen, bisher Varioline Controller mit Gasgriff auf einen Controller mit Leistungsregelung, z.B. den Groetech Controller 250...
  • Ähnliche Themen
  • verkaufe Verkaufe Lishui Controller mit Geschwindigkeitsstufen und Lichtausgang und KM529 Display, sensorlos

    verkaufe Verkaufe Lishui Controller mit Geschwindigkeitsstufen und Lichtausgang und KM529 Display, sensorlos: Verkaufe hier einen Fehlgriff, habe den Controller für mein OpenSource Projekt gekauft, leider werkeln in dem Controller Cypress Prozessoren, so...
  • Frage zur Energieeffizienz von Steuersystemen mit 3 Geschwindigkeitsstufen

    Frage zur Energieeffizienz von Steuersystemen mit 3 Geschwindigkeitsstufen: Hallo, ich weiß garnicht wie ich die Frage am besten formulieren soll aber ich probiers mal. Ich habe ein billiges pedelec mit...
  • Geschwindigkeitsstufen im Display anpassen?

    Geschwindigkeitsstufen im Display anpassen?: Ich verwende an meinem Pedelec ein drei Stufen Display. In Stufe 1 unterstützt der Motor bis 18 km/h, in Stufe 2 bis 22 km/h und in Stufe 3 bis...
  • Controller mit Leistungsstufen ipo Geschwindigkeitsstufen

    Controller mit Leistungsstufen ipo Geschwindigkeitsstufen: Ich will mein Rad umbauen, bisher Varioline Controller mit Gasgriff auf einen Controller mit Leistungsregelung, z.B. den Groetech Controller 250...
  • Oben