Versicherungen für S-Pedelecs: Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko?

Diskutiere Versicherungen für S-Pedelecs: Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; das war in meinem Fall nicht so. Unser Versicherungsagent (für das Nummernschild - Haftpflicht) hatte wegen der Kasko bei meinem S-Pedelec extra...
B

Big Tini

Dabei seit
27.04.2018
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
49
Ort
Landshut
Details E-Antrieb
Stomer ST5-ABS
.... machen "JobRad" und andere Leasinggeber eine Vollkasko zur Bedingung ....
das war in meinem Fall nicht so. Unser Versicherungsagent (für das Nummernschild - Haftpflicht) hatte wegen der Kasko bei meinem S-Pedelec extra nachgefragt und unser Sachbearbeiter hatte geantwortet "Nein - das ist schon über Jobrad versichert" - so war es halt nicht - deshalb habe ich den Wildschaden selber bezahlen müssen 690,- €.
Bei Jobrad sind nur die normalen 25er Pedelecs gegen Wildschäden usw. versichert - zusätzlich zur Haftpflicht (Verursachung von Fremdschäden) - bei eigenen Schäden am S-Pedelec kann sich jeder den Spaß machen, das aus der eigenen Tasche zu bezahlen.....
 
B

Big Tini

Dabei seit
27.04.2018
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
49
Ort
Landshut
Details E-Antrieb
Stomer ST5-ABS
Die Pflicht ein Beratungsprotokoll in der Versicherungsberatung zu führen ist 2009 mit der Änderung des Versicherungsvertragsgesetzes eingeführt worden.
genau - ich habe ein Formblatt unterschreiben müssen, daß mir alles klar ist und ich auf eine separate Aufklärung verzichte
 
N

nichtraucher

Dabei seit
18.12.2016
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
23
Ort
Delmenhorst
Details E-Antrieb
Specialized Turbo S CE 2016
die Leasinggebühr hat nichts mit der Fahrzeugkategorie zu tun - Leasing ist ein Finanzgeschäft, bei dem nur der (Kauf)preis eine Rolle spielt
ist es dann nicht irgendie „unfair“, dass es bei den einen mit drin ist, und bei den anderen nicht?
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
13.257
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Dann nimm das für dich bessere Angebot.

Aber es bleibt unfair, denn das eine unterstützt bis 45 und das andere nur bis 25.

Birnen, Äpfel, vergleichen und so.. 😉
 
N

nichtraucher

Dabei seit
18.12.2016
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
23
Ort
Delmenhorst
Details E-Antrieb
Specialized Turbo S CE 2016
Das ja mal quatsch... es hat doch nichts damit zu tun welche fahrzeug ich am ende bekomme, wenn es bei gleichem kaufpreis, bei dem einen eine versicherung inkl. habe und bei dem anderen nicht...
 
G

Gast63836

@Callamon hat es doch schon erklärt: Kfz vs. Fahrrad

Das ist kein Quatsch sondern deutsche Rechtslage (wobei es Leute geben soll die aus guten Gründen diese Rechtslage für Quatsch halten)
 
Peter64B

Peter64B

Dabei seit
04.11.2020
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
149
Ort
21614 Buxtehude
Details E-Antrieb
TDCM HCA5-F, Brose Drive S (Alu)
genau - ich habe ein Formblatt unterschreiben müssen, daß mir alles klar ist und ich auf eine separate Aufklärung verzichte
Du hast eine sogenannte "Verzichtserklärung" unterschrieben. Die darf nicht zur Voraussetzung für den Abschluss eines Versicherungsvertrages gemacht werden! Sie ist immer freiwillig.
Wenn du beweisen kannst, dass dieses zur Voraussetzung gemacht wurde, kannst du gegen den Vermittler/Versicherer vorgehen. Das Problem wird aber wohl die Beweisbarkeit sein und damit hast du die A-Karte. :(
 
Peter64B

Peter64B

Dabei seit
04.11.2020
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
149
Ort
21614 Buxtehude
Details E-Antrieb
TDCM HCA5-F, Brose Drive S (Alu)
Das ja mal quatsch... es hat doch nichts damit zu tun welche fahrzeug ich am ende bekomme, wenn es bei gleichem kaufpreis, bei dem einen eine versicherung inkl. habe und bei dem anderen nicht...
Letztendlich kommt man - wenn man sicher sein möchte - nicht darum herum, die Vertragsbedingungen genau zu lesen und ggf. Fragen dazu zu stellen. Die Fragen sollten schriftlich gestellt und beantwortet werden (-> Beweisbarkeit).
 
Peter64B

Peter64B

Dabei seit
04.11.2020
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
149
Ort
21614 Buxtehude
Details E-Antrieb
TDCM HCA5-F, Brose Drive S (Alu)
@Callamon hat es doch schon erklärt: Kfz vs. Fahrrad

Das ist kein Quatsch sondern deutsche Rechtslage (wobei es Leute geben soll die aus guten Gründen diese Rechtslage für Quatsch halten)
Die deutsche Gesetzgebung und die Rechtsprechung hat in den vergangenen Jahren einiges für die Verbraucher getan.
Es schützt aber kein Gesetz vor "Blauäugigkeit" eines Verbrauchers, welche sich nicht die Mühe machen will, sein Vertragswerk vor Unterschrift durchzulesen.
Ich gebe zu, dass Vertragsbedingungen nicht immer so klar formuliert sind, wie es sich ein Verbraucher wünschen würde. Hier gilt aber das "Sesamstraßen-Prinzip": wer nicht fragt, bleibt...
 
T

tobiaspedelec

Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
447
Details E-Antrieb
Neodrives Z20 RS - MTB Cycletech Code 45
ist es dann nicht irgendie „unfair“, dass es bei den einen mit drin ist, und bei den anderen nicht?
Es ist vor allem unfair, das Jobrad die Versicherung im Rechner miteinrechnet, sie aber nicht dabei ist. Das ergibt halt so eine tolle Ersparnis gegenüber dem Privatkauf.
 
N

nichtraucher

Dabei seit
18.12.2016
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
23
Ort
Delmenhorst
Details E-Antrieb
Specialized Turbo S CE 2016
@Callamon hat es doch schon erklärt: Kfz vs. Fahrrad

Das ist kein Quatsch sondern deutsche Rechtslage (wobei es Leute geben soll die aus guten Gründen diese Rechtslage für Quatsch halten)
Das das einen Unterschied ist, ist mir klar… das zweifle ich auch hicht an. aber es wird anscheinend nicht verstanden was ich aussagen wollte…

Es geht mir darum, das es nach meinem Verständnis bei Jobrad so ist, das ich ein BioBike oder Pedelec für bsp. 5000€ lease und da eine Versicherung in der Gebühr entahlten ist… sagen wir bsp. 100€/Monat

Lease ich ein S-Ped für bsp. 5000€, mit 100€/Monat ist da anscheinend keine Versicherung inkl. Daher ist nach meinem Verständnis das Leasen eines S-Ped teurer im Verhältnis zum Kaufpreis…

Da ist es doch am Ende recht egal ob ich ein Auto, einen Roller, ein Fahrrad oder einen Thermomix lease…

Korrigiert mich wenn ich das falsch verstanden habe…

Es ist vor allem unfair, das Jobrad die Versicherung im Rechner miteinrechnet, sie aber nicht dabei ist. Das ergibt halt so eine tolle Ersparnis gegenüber dem Privatkauf.

Das müsstest du mir mal genauer erklären…

Kenne mich mit Jobrad nicht besonders aus, da mein Arbeitgeber das (noch) nicht anbietet… leider
Dachte die Ersparnis kommt vor allem durch den Abzug vor Steuer zustande…
 
G

Gast63836

Da ist es doch am Ende recht egal ob ich ein Auto, einen Roller, ein Fahrrad oder einen Thermomix lease…

Korrigiert mich wenn ich das falsch verstanden habe…
Ich bin da kein Experte aber Jobrad ist ja selbst keine Versicherung sondern kauft diese Dienstleistung zu. Und da mag es schon einen Unterschied machen ob sie eine Fahrradversicherung oder eine KFZ-Versicherung einkaufen.
Da das S-Ped ein ziemlicher Exot ist kann es durchaus sein dass dort die vergleichbaren Versicherungen teurer sind (über Haftpflicht und Teilkasko hinaus gehend). Oder Jobrad hat schlicht weniger Interesse am Verleasen von S_Peds und macht deshalb die Bedingungen schlechter.
Am Rande bemerkt halte ich die ganze Jobrad Geschichte eh für maßlos überschätzt, die Einsparungen existieren m.E. meist nur auf dem Papier. Kommt aber stark auf den Einzelfall an.
 
Peter64B

Peter64B

Dabei seit
04.11.2020
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
149
Ort
21614 Buxtehude
Details E-Antrieb
TDCM HCA5-F, Brose Drive S (Alu)
Am Rande bemerkt halte ich die ganze Jobrad Geschichte eh für maßlos überschätzt, die Einsparungen existieren m.E. meist nur auf dem Papier. Kommt aber stark auf den Einzelfall an.
Was bei der ganzen Schönrechnerei von Jobrad unerwähnt bleibt, sind die geringeren Sozialversicherungsleistungen, welche man sich hiermit einkauft.

Durch die Sozialversicherungsfreiheit der Leasingrate werden u.a. weniger Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge eingezahlt. Hierdurch verringern sich Ansprüche auf Altersrente, Erwerbsminderungsrente, Krankengeld, Unfallrente der Berufsgenossenschaft und ggf. auch Arbeitslosengeld.
Um diese Minderleistungen zu kompensieren, würde der Leasingnehmer private Vorsorge betreiben müssen. Da das aber niemand tut, fehlt das Geld im Leistungsfall.

In meinen Augen lohnt sich das Jobrad-Leasing nur für Selbstständige und für Arbeitnehmer, welche ein sehr hohes Einkommen haben (oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze in der GRV) und darüber hinaus der Arbeitgeber dieses Modell stark sponsort.
Ich habe mich aufgrund eines Nullzins-Angebots für eine Finanzierung über 2,5 Jahre entschieden und das S-Ped gehört dann mir. Wenn ich es nach 2,5 Jahren wieder verkaufen würde, hätte ich im Endeffekt insgesamt weniger gezahlt als bei Jobrad.
Und das, ohne das meine Sozialversicherungsansprüche sich verringert hätten.
 
Vol26

Vol26

Dabei seit
29.07.2016
Beiträge
3.989
Punkte Reaktionen
6.032
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2; Brose 1.3;
Was bei der ganzen Schönrechnerei von Jobrad unerwähnt bleibt, sind die geringeren Sozialversicherungsleistungen, welche man sich hiermit einkauft.

Hierdurch verringern sich Ansprüche auf Altersrente, E
Die Altersrente fällt eh so gering aus da macht es nichts ob du 3 cent weniger bekommst.
Die Rente an sich ist schon ein Hohn für jeden der sein Leben lang Gesetzlich eingezahlt hat.
Irgendwovon müssen die Paläste der Rentenversicherung ja bezahlt worden sein.
 
Peter64B

Peter64B

Dabei seit
04.11.2020
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
149
Ort
21614 Buxtehude
Details E-Antrieb
TDCM HCA5-F, Brose Drive S (Alu)
Die Altersrente fällt eh so gering aus da macht es nichts ob du 3 cent weniger bekommst.
Die Rente an sich ist schon ein Hohn für jeden der sein Leben lang Gesetzlich eingezahlt hat.
Irgendwovon müssen die Paläste der Rentenversicherung ja bezahlt worden sein.
Ich hatte nicht vor, an dieser Stelle Grundsatzdiskussionen über unser Rentensystem zu führen. Es sind auch weit mehr als "3 cent", welche man weniger bekommen würde, beim Krankengeld ist es noch fataler.
Wenn du mir nicht glaubst, kannst du ja mal bei deiner Krankenkasse anrufen und nachfragen, um wieviel sich dein Krankengeld verringern würde, wenn du monatlich 150 € weniger brutto verdienen würdest. Könntest du auch googlen.
 
Vol26

Vol26

Dabei seit
29.07.2016
Beiträge
3.989
Punkte Reaktionen
6.032
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2; Brose 1.3;
Ich hatte nicht vor, an dieser Stelle Grundsatzdiskussionen über unser Rentensystem zu führen. Es sind auch weit mehr als "3 cent", welche man weniger bekommen würde, beim Krankengeld ist es noch fataler.
Wenn du mir nicht glaubst, kannst du ja mal bei deiner Krankenkasse anrufen und nachfragen, um wieviel sich dein Krankengeld verringern würde, wenn du monatlich 150 € weniger brutto verdienen würdest. Könntest du auch googlen.
Ich kümmere mich gerade um meine Rente, habe immer brav gearbeitet. von den was ich nach 51 Jahren bekomme
komme ich mir völlig verarscht vor. Das reicht nicht zum normalen Leben. Aber es ist OT und gut damit.
Leasing lohnt sich meiner Meinung nach nicht weil zu viele daran verdienen und das mass bezahlt werden.
Wenn da kein Sponsor bei ist lohnt sich das nicht.
 
Tom-8

Tom-8

Dabei seit
14.06.2020
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
219
Details E-Antrieb
Brose Drive S Mag
Erfahrungsbericht e-Bike Diebstahl über Teilkasko bei der WGV reguliert

Mein Stromer ST1X wurde mir am 1. Spetember 2021 aus dem Keller gestohlen:
  • der Kellerraum war mit einem Vorhängeschloss gesichert, das aufgebrochen wurde
  • das S-Pedelec war nicht über das Display gesperrt, so dass die Diebe damit wegfahren konnten
  • anhand des eingebauten GPS-Trackings konnte ich nachverfolgen, dass das Fahrrad zunächst ca. 25km nach Duisburg gefahren und von da dann nach Belgrad (Serbien) transportiert wurde
  • das letzte Tracking stammt vom 20. September aus der Stadt "Novi Sad" (auch Serbien)
  • da der Akkustand dabei nur noch 1% anzeigte, gehe ich davon aus, dass der Akku jetzt leer ist und die Diebe bisher noch nicht herausgefunden haben, dass sie einen Stromer nur mit original Stromer-Ladegerät aufladen können
Den Diebstahl habe ich der Polizei und meiner Versicherung (WGV) gemeldet.
  • das S-Pedelec hatte ich über das Versicherungskennzeichen mit Haftpflicht und Teilkasko versichert (59,- € pro Jahr)
  • zunächst musste ich einen Monat warten, ob das e-Bike wieder auftaucht
  • am 7. Oktober habe ich nun die Abrechnung der Versicherung bekommen
Das e-Bike hatte ich im Juli 2020 bei Zweirad-Kraft in Pulheim erworben:
  • UVP war 5.190,- €
  • tatsächlich bezahlt habe ich 4.399,- € (vom Händler eingeräumter Nachlass)
  • die WGV hat den Wiederbeschaffungswert mit 4.671,- € angegeben
  • nach Abzug der Selbstbeteiligung von 300,- € werden mir 4.371,- € ausbezahlt
Ich bin positiv überrascht, dass ich beinahe den gesamten Kaufpreis erstattet bekomme.
  • ich habe keine Ahnung, wie die WGV den Wiederbschaffungswert ermittelt hat
  • ich hatte auch noch ein paar Dinge an meinem Stromer gebastelt, die mir nicht ersetzt wurden (Pedale, Griffe, Handyhalter, Klingel, etc.)
  • insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit der Regulierung und will die WGV hier daher gerne weiterempfehlen
im Anhang ein Ausschnitt aus dem Regulierungsschreiben der WGV:

1633863976563.png


Stromer ST1x Pulheim.jpg Rabatt bei Zweirad-Kraft.jpg Stromer ST1X.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
slaytalix

slaytalix

Dabei seit
23.07.2018
Beiträge
870
Punkte Reaktionen
344
Ort
Bielefeld
damals im Yugoslawien Krieg wurden lt. Forum auch Musikanlagen Richtung Serbien unterschlagen. Damals war das noch Kriegsgebiet in den 90er Jahren und da holte ja auch Niemand die Geräte wieder ab; das war einfach zu gefährlich

Das war ja auch geplant mit dem Diebstahl Deines Stromer. Diebstahl auf Bestellung. Andere Autos etc gehen nach Osteuropa.

Ich habe bei den Pedelecs sogar eine Neuwertversicherung
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.096
Punkte Reaktionen
1.314
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Die ENRA hat die Versicherungssumme nach Diebstahl meines Stromers erneut anstandslos und fix bezahlt.

Mein neues Rad ist da nun auch wieder versichert. Sie haben mich also nach 2 Diebstählen und mehreren Defekten in zwei Verträgen wieder genommen.
Sie sind in der Zwischenzeit teurer geworden und insbesondere die Abdeckung für defekte Akkus ist immer geringer geworden.

Schadensabwicklung ist weiterhin top!
 
Thema:

Versicherungen für S-Pedelecs: Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko?

Versicherungen für S-Pedelecs: Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko? - Ähnliche Themen

S-Pedelec Kaufberatung, teils österreich-spezifisch: Ich möchte mir zum Frühjahr/Sommer hin ein S-Pedelec kaufen. In Österreich. Bevor jemand mir mitteilt, dass es die offiziell nicht so gibt und sie...
S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren): Warum das S-Pedelec als Verkehrsmittel nix taugt. Liebe Mitforisten, auf dem eingefügten Bild seht ihr zwei Fahrräder der Marke Haibike...
Oben