Versicherungen für S-Pedelecs: Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko?

Diskutiere Versicherungen für S-Pedelecs: Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; #3.342
W

Wacom

Mitglied seit
05.10.2019
Beiträge
270
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Flyer GoTour 6-Bosch Active Line Plus
Steht doch auf der Rechnung 337,96 soweit ich das erkennen kann.
Habe bei meiner Vollkasko für 5 Jahre 525 € bezahlt. Bekomme Neuwert bei ZEG.
E-BIKE VERSICHERUNG richtet sich nach dem Pedelec Preis. Ist auch Pickup und Reparaturteile Akku und was weiß ich noch alles dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
slaytalix

slaytalix

Mitglied seit
23.07.2018
Beiträge
394
Ort
Bielefeld
nein, Pickup Service gibt es nur für Privat. Auslandsaufenthalte gg. Aufpreis. Enra hat gg. Aufpreis nach 7 Monaten auch Akkuverschleiß sowie Pannenschutz bei Plattfüßen. Aber auch nur private Nutzung

8% vom Anschaffungswert
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.164
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Bezüglich P&P also erstmal auch nur die Erfahrung entsprechend Papier... Hinterher ist man oft schlauer. Berichte gerne, wenn die ersten Fälle abgewickelt sind. Das ist hier für den einen oder anderen sicherlich von Interesse (y)
 
slaytalix

slaytalix

Mitglied seit
23.07.2018
Beiträge
394
Ort
Bielefeld
zumind steht dann schon einmal Vermietpedelec, das war beim anderen Makler wohl nicht includiert. Bei der Ammerländer handelte es sich um eine gewerbliche Firmenversicherung.

Dh. ein Firmenfahrrad, mit dem zwar die Belegschaft fahren darf, eine Vermietung aber ausgeschlossen ist. Also auch Kündigung seitens des Maklers. Wiederaufnahme nicht möglich, weil das Risiko Vermietung nicht einschließbar ist.

Schreiben an Bafin mit Beschwerde gegen den Makler

Beim S-Ped bleibe ich erst mal auf dem Schaden sitzen. Als Beweis habe ich heute nochmals an den Ombudsmann entsprechende Zip Dateien des Maklers angehängt (Vollkasko-Mietbikes) sowie die Forderungen geltend gemacht, die der Makler als Einschreiben-Rückschein erhalten hat

Die Interrisk Vienna für das S-Ped war eine XXL Hausrat aber nur privat. Man moniert natürlich den Mietvertrag sowie auch den Schadensantrag. Ich habe nur wahrheitsgemäß geschrieben, daß der Mieter damit verunglückt sei.

Anhänge bei Bedarf über PN (vertraulich).

Wie sagte schon Kapitän Haddock bei Tim & Struppi: Wir sind gegen alles versichert, nur nicht gegen Versicherungsvertreter & gegen die ist kein Kraut gewachsen.

(Juwelen der Sängerin ?)
 
alec2004

alec2004

Mitglied seit
27.10.2016
Beiträge
111
Die HUK bietet auch eine Vollkasko an , aber nur auf Anfrage
 
slaytalix

slaytalix

Mitglied seit
23.07.2018
Beiträge
394
Ort
Bielefeld
privat ist das kein Problem, lediglich für Vermietpedelecs wie bei mir. Auch das Versicherungskennzeichen muß zur Selbstfahrervermietung ausgelegt sein.

Rote Versicherungskennzeichen bekommen nur Radhändler aber keine Vermieter
 
slaytalix

slaytalix

Mitglied seit
23.07.2018
Beiträge
394
Ort
Bielefeld
sowohl VHV als auch DEVK teilen mir mit, daß das SC GT HS "höherwertig" sei & in der Teilkasko nicht versicherbar ist. Mokicks-Roller KKR 45 kmh nur bis ca. 4000 € versicherbar. Das SC liegt bei 5800. Ferner bietet man kein Versicherungskennzeichen für Selbstfahrervermietung an.

Das neue Superdelite Rohloff E 14 ABS mit RX dürfte bei 9500 € liegen

Nach dem Schaden bin ich auch darauf erpicht, daß ich zwar über P&P gern die Versicherung bezahle aber froh bin, wenn eben Niemand verunglückt wie mit dem S-Ped.

Mit Betriebshaftpflicht sowie Wartungsvertrag beim Händler sollten auch Regreßansprüche gegen mich verhindert werden, falls der Mieter meint, das S-Ped oder die 25er seien technisch nicht in Ordnung & man verklagt mich deswegen
 
Mike

Mike

Mitglied seit
15.09.2009
Beiträge
126
AW: Elektrofahrradversicherung: Kfz-Haftpflicht mit und ohne Teilkasko
Wie so oft scheinen auch die Versicherer sich nicht ganz einig zu sein, was die Einstufung von schnellen Pedelecs betrifft.
Jetzt habe ich aber die offizielle Antwort von LVM, dass der Spezialtarif WKZ007 (fahrräder mit Hilfsmotor bis 20 km/h) gilt:
Teilkasko 47 Euro bei 150.- Euro Selbstbeteiligung (ab Juli wären es nur 35,25)
Moin!
Ich fahre nun seit Anbeginn, seit 2009, erst mit dem Pedeleck, dann ab 2011 mit meinem S-Bike ("Kalkhoff Pro Connect, XT 9Gang";
umgebaut auf 11 Gang Shimano Nabenschaltung mit Scheibenbremen, NP 2750.-) - und war schon länger nicht mehr hier auf der Seite....
Wollte aber mitteilen, daß ich -seit Anbegin- meine eBikes bei der LVM versichert habe, auch das S-Bike! Und zwar als Leichtmofa bis 20km/h
für den Tarif: 29.-Eu Haftpflicht plus 19.-Eu Teilkasko (150.-Eu SB), also 48.-Eu - zuletzt gezahlt am 01.03.2019.
Denn schneller als 20km/h kann das S-Bike nicht durch alleinigen Motorantrieb fahren. Und die Kraft, die darüber hinaus dem Radfahrer
zur Verfügung gestellt wird, ist Muskelkraftunterstützung und ja darum nicht versicherungstechnisch relevant.
Hatte grad die Tage dort mal nachgefragt, der Tarif hat sich jetzt für 2020 um 2.-Eu (in Worten ZWEI) verteuert... (n)(n) ;)
(Bei Fragen bitte fragen)
Euch allen ein gutes und uMfallfreies Fahren in 2020 !
 
Zuletzt bearbeitet:
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.164
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Schließt du jährlich neu ab oder läuft das sozusagen zu alten Konditionen "durch"?
 
Janine

Janine

Mitglied seit
11.07.2019
Beiträge
111
Details E-Antrieb
Stromer St3
Interrisk Vienna
Hatte letztes Jahr ein Stomer bei denen versichert über eine XXL Hausratversicherung. Abschluss war kein Problem. Als ich die Versicherung per Hotline gekündigt habe, da ich das Rad an den Händler zurück gegeben habe, sagte man mir am Tel. Das es nicht rechtens gewesen sei, die Versicherung nur wegen dem Bike abgeschlossen zu haben..... also alles sehr Seltsam und ich würde bei denen nix mehr versichern!
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.164
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Ich dachte ich bin schnell und habs dann auch zum Jahresanfang direkt erledigt. Kleines Kennzeichen fürs S schon beantragt. GVV, 39+30 Eur wie 2019 auch.

Wurde bestätigt per Brief und drauf hingewiesen, dass Kennzeichen erst im Februar kommen.

Nun, kommt eine Mail rein. Fehler auf der Webseite *bla* und TK kostet jetzt 5 Eur mehr. Unabhängig davon, dass der Beitrag immer noch vergleichsweise günstig ist... ich habe eine Bestätigung erhalten, jedoch noch kein Kennzeichen in der Hand. Ist das denn rechtens, jetzt im Nachgang 5 Eur mehr zu verlangen? Ich kann natürlich stornieren, klar.
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.879
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
...Nun, kommt eine Mail rein. Fehler auf der Webseite *bla* und TK kostet jetzt 5 Eur mehr. ...
... Ist das denn rechtens, jetzt im Nachgang 5 Eur mehr zu verlangen? Ich kann natürlich stornieren, klar.
Nach meinem laienhaften Verständnis handelt es sich um einen Preisirrtum und somit ist es rechtens den korrekten Betrag zu verlangen.
Ein Rücktritt ist natürlich auch möglich.
 
Blackbird

Blackbird

Mitglied seit
08.06.2019
Beiträge
120
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
Ich wollte auch schon schnell sein, aber die Preisrechner können alle noch nicht das neue Jahr berechnen...da werde ich wohl bis Anfang Februar warten müssen.
 
Janine

Janine

Mitglied seit
11.07.2019
Beiträge
111
Details E-Antrieb
Stromer St3
Heute habe ich die Mail von der HUK erhalten:

Kraftfahrtversicherung 657/967529-K Fahrzeug mit Versicherungskennzeichen: neu

Sie erreichen uns:
Mo - Fr: 8.00 - 20.00 Uhr
Bei Rückfragen bitte angeben:
657/967529-K-KR35HE
Ihre Kundenbetreuung
Telefon 09561 96-47077 Telefax 09561 96-47070
Coburg, 16.01.2020

Sehr geehrte Frau .....,
Ihre Anfrage haben wir erhalten.
Leider bieten wir für Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen keine Vollkasko an.
Mit freundlichen Grüßen HUK-COBURG-Allgemeine Versicherung AG
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.164
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Es gibt hier im Forum jemanden, der fährt mit einem richtigen Auto-Kennzeichen am S-pedelec. Ich glaube es war ein Klever B-Speed. Der müsste eigentlich dafür auch eine Vollkasko abschließen können. Wie erfolgt dann wohl die Einstufung in die Typklasse? 😁
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.124
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Das es nicht rechtens gewesen sei, die Versicherung nur wegen dem Bike abgeschlossen zu haben...
Ist ja wohl ein Witz! Die persönlichen Beweggründe gehen die genau gar nichts an! Vermutlich eine miese Masche um die Kündigung zu verhindern. Gehört fast schon wettbewerbsrechtlich angezeigt.
 
Janine

Janine

Mitglied seit
11.07.2019
Beiträge
111
Details E-Antrieb
Stromer St3
Ist ja wohl ein Witz! Die persönlichen Beweggründe gehen die genau gar nichts an! Vermutlich eine miese Masche um die Kündigung zu verhindern. Gehört fast schon wettbewerbsrechtlich angezeigt.
Ich weiß zumindest nicht, was ich davon halten soll und fand es auch heftig, ich denke, wenn es zu Schäden am Rad kommt, hat man mit denen erstmal Stress, würde da nix mehr abschließen.... 25 Euro im Monat waren ja auch nicht wenig....
 
Thema:

Versicherungen für S-Pedelecs: Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko?

Oben