1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Versicherungen für Fertig- und Selbstbau-/Umbau-Pedelecs (NICHT S-Pedelecs)

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Bionxwolf, 19.07.09.

  1. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    944
    Ort:
    HHer Umland
    Details E-Antrieb:
    Classic+ 45km/h, Performance 25 km/h
    Was genau bedeutet eigentlich "unsachgemäße Handhabung"? Die Ammerländer zahlt auch dann, wie ich neulich gelesen habe.
    Bezieht sich das nur auf Bedienfehler (z. B. Akku zu lange nicht geladen) oder auch auf Fehler bei der Wartung des Rades, die man selbst unternimmt?

    Beispiel: Das Rad fällt vom Montierständer, ein Gewinde wird durch ein falsches Drehmoment überdreht, die Felge bricht wegen ungleichmäßiger Spreichenspannung, die man selbst eingestellt hat usw.

    Ich hoffe, dass

    1.) ich mich verständlich ausgedrückt habe und
    2.) jemand vielleicht mehr dazu weiß als ich.

    Vielen Dank!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.17
  2. Borland

    Borland

    Beiträge:
    913
    Alben:
    1
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX
    Das wird dann ggf. ähnlich der Enra sein (hier: fahrlässige, unsachgemäße Handhabung) und schließt Fehler durch falsches Reparieren aus meiner Sicht ein da man das nicht aus Vorsatz macht. Die Enra übernimmt auch noch den Verschleiß nach 7 Monaten.
    http://www.enra.eu/de/upload/204.pdf
     
    cubernaut gefällt das.
  3. weebee

    weebee

    Beiträge:
    37
    Ort:
    Günzburg
    Details E-Antrieb:
    Winora Yakun Urban Yamaha PW-X
    Meiner Meinung nach sind die Bedingungen doch ok, oder sehe ich das falsch?
     
  4. onedance

    onedance

    Beiträge:
    70
    Ort:
    Pankow
    Details E-Antrieb:
    Geero
    Was passiert eigentlich wenn mich nächstes Jahr die Lust auf ein neues Rad befällt und ich schon für drei Jahre bezahlt habe? Reicht es dann mitzuteilen das man jetzt ein anderes Rad hat (und zahlt eventuell Aufpreis für höheren Wert) oder ist die Versicherung an das Rad gebunden? Die ENRA will ja Rahmennummer haben.
     
  5. weebee

    weebee

    Beiträge:
    37
    Ort:
    Günzburg
    Details E-Antrieb:
    Winora Yakun Urban Yamaha PW-X
    Das ist eine gute Frage, die abzuklären wäre. Um so mehr Menschen sich Gedanken machen um so mehr Fragen tauchen auf.
     
  6. Advo

    Advo

    Beiträge:
    77
    Details E-Antrieb:
    Vado 4.0
    Nicht im Rahmen der E-Bike-Versicherung!
     
  7. Flatliner

    Flatliner

    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Fuße der schwäbischen Alb
    Details E-Antrieb:
    Bosch PL
    Die Versicherung ist an das Bike gebunden. Wenn man also das versicherte Rad verkauft und teilt dies der ENRA mit bekommt man soviel ich weiß, den Differenzbetrag erstattet (hab das hier im Forum gelesen).
     
  8. andreasDo

    andreasDo

    Beiträge:
    1.369
    Ort:
    Dortmund
    Details E-Antrieb:
    Flyer U mit Panasonic MultiSpeed
    Ich gehe mal fest davon aus, dass der alte Vertrag dann beendet wird und ein neuer abgeschlossen werden muss.
    Beendigung vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit ist bei Verkauf möglich. Habe ich persönlich bereits zweimal bei der ENRA komplikationslos durchgespielt. Kopie des Kaufvertrages per Mail an die ENRA senden und darauf hinweisen, dass entweder
    a) der Käufer die Versicherung fortführen möchte (dann wird ein neuer Versicherungsschein für den Käufer erstellt)
    oder
    b) der Käufer die Versicherung nicht fortführen möchte (dann wird der Beitrag taggenau berechnet und für die restliche Laufzeit erstattet).
     
    cubernaut gefällt das.